Skip to content Skip to navigation 

Stipendien

 

Informationen zum BAföG

Begabtenförderungswerke

Mit der Begabtenförderung im Hochschulbereich sind in Deutschland zwölf Begabtenförderungswerke betraut. Sie vergeben nach Maßgabe von Bestimmungen des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) Stipendien an leistungsstarke und gesellschaftlich engagierte Studierende und Promovierende und vermitteln den künftigen Leistungsträgerinnen und -trägern unserer Gesellschaft wichtige Werte und Qualifikationen.

Die vom BMBF unterstützen Organisationen spiegeln das pluralistische Spektrum der in Deutschland vorhandenen weltanschaulichen, konfessionellen, politischen, wirtschafts- oder gewerkschaftsorientierten Strömungen wider.

Zu diesen Organisationen gehören neben der weltanschaulich neutralen Studienstiftung des deutschen Volkes das Cusanuswerk und das Evangelische Studienwerk, die den großen Konfessionen verbunden sind, die Hans-Böckler-Stiftung des Deutschen Gewerkschaftsbundes, die Stiftung der Deutschen Wirtschaft sowie die den demokratischen Parteien nahe stehenden Stiftungen: Friedrich-Ebert-Stiftung, Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit, Hanns-Seidel-Stiftung, Heinrich-Böll-Stiftung, Konrad-Adenauer-Stiftung und Rosa-Luxemburg-Stiftung, ELES, Ernst Ludwig Ehrlich Studienwerk – Eine Geschichte mit Zukunft, jüdische Begabtenförderung.

All diese Organisationen fördern Begabte nach eigenen Maßgaben entsprechend ihrer jeweiligen Ausrichtung und bilden ein System, das in dieser Form in anderen Staaten nicht existiert.

Für genauere Informationen zu den einzelnen Begabtenförderungswerken und zu den Auswahlverfahren kontaktieren Sie bitte die folgende Internetseite des BMBF: http://www.stipendiumplus.de/

 

Weitere Stipendiengeber

Darüber hinaus gibt es noch eine Vielzahl weiterer Stipendiengeber in Deutschland, von den im Folgenden auszugsweise einige genannt sind:

Deutscher Akademischer Austauschdienst (DAAD) e.V.
ERASMUS/SOKRATES
Fulbright-Kommission
Gottlieb-Daimler- und Karl-Benz-Stiftung
Haniel-Stiftung
Katholischer Akademischer Ausländerdienst (KAAD)
Landesstiftung Baden-Württemberg
Robert-Bosch-Stiftung
Reinhold-Beitlich-Stiftung

Eine Vielzahl weiterer Stipendiengeber existiert im deutschsprachigen und internationalen Raum. Interessierte Studierende sind aufgefordert, sich hier selbst aktiv durch entsprechende Recherchen für ein entsprechendes Stipendium zu bemühen. Allgemeine Informationen zu Stiftungen finden Sie unter: http://www.stiftungen.org sowie den Stiftungsindex unter: http://www.stiftungen.org/index.php?strg=87_124&baseID=129
Gerne stehen die im Folgenden genannten Ansprechpartner der ESB Business School sowie der zentrale Ansprechpartner zum Thema Begabtenförderung/Stipendien der Hochschule Reutlingen Prof. Dr. Christoph Binder (Email: Christoph.Binder@reutlingen-university.de) bei Fragen zur Verfügung.

Im Folgenden werden einige Begabtenförderungswerke mit den Ansprechpartnern an ESB Business School vorgestellt. Diese Auflistung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit:

 

Studienstiftung des Deutschen Volkes e.V.

  • Die Studienstiftung ist mit rund 10.000 Stipendiaten das größte und älteste deutsche Begabtenförderungswerk.
  • Sie ist politisch, konfessionell und weltanschaulich unabhängig.
  • Selbstbewerbungen sind nicht möglich, eine Förderung muss von einem Hochschullehrer oder der Prüfungskommission der Hochschule oder der Fakultäten vorgeschlagen werden.
  • Vertrauensdozenten der Studienstiftung des deutschen Volkes an der Hochschule Reutlingen:

    Prof. Dr. Christoph Binder
    Büro 5-212
    Telefon: 07121 271-3047; Fax 07121 271-90-3047
    Email: Christoph.Binder@Reutlingen-University.DE

Weitere Informationen unter: http://www.studienstiftung.de/.

 

Stiftung der Deutschen Wirtschaft (sdw)

  • Das Studienförderwerk wurde 1994 im Rahmen der Stiftung der Deutschen Wirtschaft (sdw) ins Leben gerufen. Gefördert werden jährlich etwa 1200 Studierende und Promovierende, die an einer deutschen Hochschule immatrikuliert sind.
  • Gefördert werden ausländische Studierende, die nach §8 BAföG förderungsberechtigt sind.
  • Voraussetzungen für eine Förderung sind überdurchschnittliche Studienleistungen sowie nachweisbares gesellschaftliches Engagement.
  • Bewerbungen sind spätestens nach dem dritten (Hochschulen) bzw. vierten (Universitäten) Fachsemester an den zuständigen Vertrauensdozenten zur richten.
  • Weitere Informationen unter: http://www.sdw.org
  • Bewerbungen und Fragen zu Bewerbungen sind an den Vertrauensdozenten der sdw an der Hochschule, Prof. Dr. Michael Dostmann zu richten:
    Prof. Dr. Michael Dostmann
    Tel: 07121-217-2034
    Email: Michael.Dostmann@Reutlingen-University.DE
  • Ansprechpartner der ESB Business School:
    Prof. Dr. Hermann Lassleben
    Telefon: 07121-271-6019
    Email: Hermann.Lassleben@Reutlingen-University.de

     

    Friedrich-Ebert-Stiftung

    • Älteste politische Stiftung, welche im Jahre 1925 gegründet wurde
    • Fördert jährlich etwa 2.000 Studierende (davon etwa 300 aus dem Ausland), die überdurchschnittliche Leistungen erbringen, charakterlich integer und staatsbürgerlich verantwortungsbewusst sind.
    • Eine Bindung an eine politische Partei ist nicht erforderlich.
    • Die Bewerbung kann durch Eigeninitiative oder auf Vorschlag erfolgen.
    • Neben Empfehlungen und Referenzen werden Gutachten von zwei Hochschullehrern verlangt.
    • Weitere Informationen unter: http://www.fes.de/sets/s_stuf.htm
    • Ansprechpartner:
      Prof. Dr. Stephan Seiter
      Telefon: 07121-271-3008
      Email: Stephan.Seiter@Reutlingen-University.de

     

    Evangelisches Studienwerk e.V. Villigst

    • Studienwerk wurde 1948 gegründet und fördert jährlich etwa 900 Studierende und 250 Promovierende aller Fachrichtungen.
    • Von den Bewerbern wird kirchliches, gesellschaftliches, politisches und/oder soziales Engagement gefordert.
    • Es sind nur Selbstbewerbungen direkt an das ev. Studienwerk möglich
    • Weitere Informationen unter: http://www.evstudienwerk.de/

       

      Cusanuswerk - Bischöfliche Studienförderung

      • Fördert seit 1956 deutsche katholische Studenten aller Fachrichtungen, bei denen eine hervorragende fachliche Qualifikation, geistige Offenheit und Bereitschaft zur Auseinandersetzung mit Problemen der Gesellschaft sowie Befähigung zu persönlicher und wissenschaftlicher Qualifikation vorausgesetzt werden.
      • Zusätzliches Engagement für die Kirche und das Evangelium durch aktive Beteiligung am kirchlichen Gemeindeleben wird vorausgesetzt.
      • Aufnahme geschieht nach Vorschlag eines Hochschullehrers oder Studentenpfarrers.
      • Es ist aber auch eine Selbstbewerbung möglich.
      • Weitere Informationen unter: http://www.cusanuswerk.de/
      • Ansprechpartner:
        Prof. Dr. Ottmar Schneck
        Tel: 07121-271-3001
        Email: Ottmar.Schneck@reutlingen-university.de

       

      Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.

      • Fördert jährlich mehr als 2000 überdurchschnittlich begabte deutsche und ausländische Studierende, deren Persönlichkeit und Begabung besondere wissenschaftliche Leistungen erwarten lassen.
      • Bewerber sollen politisches Verantwortungsbewusstsein und soziale Aufgeschlossenheit aufweisen.
      • Bereitschaft zur Mitarbeit in Einrichtungen und Organisationen von Hochschule, Politik und Gesellschaft.
      • Aktive Mitarbeit in der CDU wird nicht ausdrücklich gefordert, doch das Engagement in deren Sinn muss nachgewiesen werden.
      • Selbstbewerbungen sind möglich, außerdem Vorschläge von Personen des öffentlichen Lebens, Altstipendiaten, Hochschullehrern und Vertrauensdozenten der Stiftung.
      • Weitere Informationen unter: http://www.kas.de/
      • Ansprechpartner:
        Prof. Dr. Hans-Martin Beyer
        Tel: 07121-271-6025
        Email: Hans-Martin.Beyer@reutlingen-university.de

       

      Hanns-Seidel-Stiftung

      • Studienförderung hat es sich zur Aufgabe gemacht, fachlich ausgewiesene, verantwortungsbewusste Staatsbürger- und bürgerinnen heranzubilden, die sachorientiert urteilen sowie aus einer christlichen sozialen Grundeinstellung heraus handeln.
      • Weitere Informationen unter: http://www.hss.de/
      • Ansprechpartner:
        Prof. Dr. Rolf Pfeiffer (Emeritus)
        Email: Rolf.Pfeiffer@reutlingen-university.de

       

      Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit

      • Fördert jährlich rund 650 begabte deutsche Studierende und Graduierte an den wissenschaftlichen und künstlerischen Hochschulen und Universitäten
      • Förderung  von Studierenden, sofern sie zum Liberalismus im Sinne des Auftrages und Selbstverständnisses der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit ein positives Verhältnis nachweisen
      • Weitere Informationen unter http://www.fnst-freiheit.org/   
      • Ansprechpartner:
        Prof. Dr. Wolfgang W. Stahl
        Telefon: 07121 271-3034
        Email: Wolfgang.Stahl@reutlingen-university.de

       

      Hans-Böckler-Stiftung

      • Fördert materiell und ideell engagierte und begabte Studierende aus Kreisen der abhängig Beschäftigten.
      • Direktbewerbung ist nicht möglich.
      • Anträge sind über die örtliche Verwaltungsstelle an einen der Hauptvorstände der im Deutschen Gewerkschaftsbund vereinigten Gewerkschaften, an den Bundesvorstand des Deutschen Gewerkschaftsbundes, an einen Spender der Stiftung oder an ein Kuratoriumsmitglied zu richten.
      • Weitere Informationen unter: http://www.boeckler.de/

       

       

      Beispiele weiterer Stipendiengeber

       

      Haniel-Stiftung

      • Fördert qualifizierte Studierende der Wirtschaftswissenschaften unmittelbar nach ihrem Hochschulabschluss für ein ein- bzw. zweijähriges Auslandsstudium mit Praktikum.
      • Der Studienabschluss soll zu einem international anerkannten Abschluss führen.
      • Weitere Informationen unter: http://www.haniel-stiftung.de/

       

      Fulbright-Kommission

      • Das Deutsch-Amerikanische Fulbright-Programm verwirklicht die Idee des Senators Fulbright: Die Förderung von gegenseitigem Verständnis zwischen den USA und Deutschland durch akademischen und kulturellen Austausch. Es ermöglicht den Austausch zwischen den Vereinigten Staaten und mehr als 180 Ländern weltweit.
      • Die deutsche Staatsbürgerschaft ist Grundvoraussetzung.
      • Studierende und Graduierte können sich um verlängerbare Jahresstipendien (Voll-, Teil- oder Reisestipendien) bewerben.
      • Weitere Informationen unter: http://www.fulbright.de/  
      • Ansprechpartner
        Prof. Dr. Ditmar Hilpert
        Telefon: 07121 271-3007
        Email: Ditmar.Hilpert@reutlingen-university.de
      • Ansprechpartner an der Hochschule:
        Prof. Baldur H. Veit, Akademisches Auslandsamt (AAA)
        Telefon: 07121 271-1004
        Email: Baldur.Veit@reutlingen-university.de

       

      Deutscher Akademischer Austauschdienst (DAAD) e.V.

      • Fördert Studierende (keine Studienanfänger), Graduierte, Doktoranden, Promovierte, Hochschullehrer und Wissenschaftler aller Fachrichtungen in Form von Jahresstipendien, Diplomarbeitsstipendien und Sprachkursstipendien.
      • Weitere Informationen unter: http://www.daad.de/
      • Ansprechpartner an der Hochschule:
        Prof. Baldur H. Veit, Akademisches Auslandsamt (AAA)
        Telefon: 07121 271-1004
        Email: Baldur.Veit@reutlingen-university.de

       

      Robert-Bosch-Stiftung

      • Die Robert Bosch Stiftung bietet zahlreiche Stipendienprogramme an, mit denen sie zum Austausch und zur Aus- und Weiterbildung von internationalen Nachwuchsführungskräften beitragen möchte. Ein Großteil der Programme richtet sich an Hochschulabsolventen und Postgraduierte aus Amerika und Europa.
      • Weitere Informationen unter: http://www.bosch-stiftung.de/
      • Ansprechpartner an der Hochschule:
        Prof. Baldur H. Veit, Akademisches Auslandsamt (AAA)
        Telefon: 07121 271-1004
        Email: Baldur.Veit@reutlingen-university.de

       

      Reinhold-Beitlich-Stiftung

      • Die Reinhold-Beitlich-Stiftung in Tübingen, gegründet 1983 von Gertrud und Reinhold Beitlich, unterstützt und fördert Projekte im Bereich Bildung, Erziehung, Wissenschaft, Forschung, Soziales und Umwelt. Entsprechend dem Stifterwillen werden mit den Erträgen aus dem Vermögensstock auch Studierende mit Stipendien gefördert.
      • Bewerber um ein Stipendium wenden sich direkt an die Stiftung:
        Reinhold-Beitlich-Stiftung
        Bismarckstr. 102
        72072 Tübingen
        Tel.: 07071/ 154117 (Frau Presch)
        Fax: 07071/ 154297
        hannelore.presch@cht.com
        Tel.: 07071/ 154140 (Herr Bosch)
        Fax: 07071/ 154297
        hubert.bosch@cht.com