Skip to content Skip to navigation 

< FiFo 2011 startet am Mittwoch
10.11.11 11:56 Alter: 3 Jahr(e)
Kategorie: Allgemein, Pressemitteilungen, International Management Double Degree
Autor: esb/pr-krk, os/cb

IPBS-Herbst in Madrid


ESB-Dekan Schneck neuer Vizepräsident des IPBS

 

Vom 27.-28.10.2011 fand in Madrid an der Universidad Pontificia Comillas (ICADE) das regelmäßige Treffen der Dekane und Programmdirektoren der 9 Partnerhochschulen des IPBS (International Partnership of Business Schools) statt. An beiden Tagen wurden in Meetings der Dekane und Programmdirektoren operative Themen der Zusammenarbeit, insbesondere die Möglichkeiten gemeinsamer Masterprogramme und des Ausbaues von Forschungsverbünden intensiv diskutiert. Außerdem stellten sich zwei neue potentielle Partnerhochschulen aus Russland und den USA vor, welche insbesondere beeindruckt von der hervorragenden Zusammenarbeit der IPBS Partnerhochschulen waren.

 

Am Freitagnachmittag fand die Jahreshauptversammlung des nach französischem Recht organisierten IPBS statt, bei dem nach zwei Jahren unter Leitung des Dekans der irischen Dublin City University (DCU) Prof. Dr. Bernard Pierce nun ein neues Präsidium bestehend aus 4 Mitgliedern zu wählen war. Bereits im Vorfeld wurde deutlich, dass für eine Expansion des Netzwerkes vor Allem im amerikanischen Raum ein US-Dekan als Präsident sinnvoll sei. So wurden der Dekan des Poole College of Management Prof. Dr. Ira Weiss von der North Carolina State University in Raleigh als Präsident und ESB-Dekan Prof. Dr. Ottmar Schneck als Vizepräsident einstimmig gewählt. Des Weiteren wurden Prof. Dr Maurizo Luigi Baussola von der Università Cattolica del Sacro Cuore, Standort Piacenza als Treasurer und Francois Bonvalet, Direktor der Reims Management School als Secretary ebenfalls einstimmig gewählt.

Das neue Präsidium des IPBS v.l.n.r.: Prof. Dr. Pierce (DCU Dublin Irland); Prof. Dr. Francois Bonvalet (RMS Reims Frankreich); Prof. Dr. Maurizio Bausola (UC Piacenza Italien); Prof. Dr. Ottmar Schneck (ESB Business School der Hochschule Reutlingen Deutschland); Prof. Dr. Ira Weiss (NU Boston USA).

Alle neuen Präsidiumsmitglieder haben sich gemeinsam mit den weiteren Kollegen aller Partnerhochschulen dem Ziel verschrieben, das IPBS-Netzwerk deutlich auszuweiten und in den kommenden 5 Jahren weitere 10-15 Hochschulen vor allem aus Brasilien, China, Indien, Russland und den USA zu gewinnen. Bereits im März 2012 beim nächsten regulären Treffen in Reims werden sich weitere potentielle Partnerhochschulen aus den genannten Ländern vorstellen.

 

Noch mehr Freude: Die ESB-Professoren Dr. Naeve, Dr. Schneck und Dr. Binder.

Der neue IPBS-Vizepräsident Prof. Dr. Ottmar Schneck (links) mit IPBS-Dekan Prof. Dr. Christoph Binder.