30.06.2017 | MSc International Management

"Going global" - zum fünften Mal in Folge!

Auch dieses Jahr fand an der ESB Business School wieder eine Summer School für amerikanische Studierende statt.

Auch dieses Jahr fand an der ESB Business School wieder eine Summer School für amerikanische Studierende statt.

Von: Julie Dengler

Zum fünften Mal in Folge fand an der ESB Business School eine sechswöchige Summer School für Studierende der IPBS Partnerhochschule North Carolina State University (NCSU) statt. 32 NCSU Studierende nahmen vom 18. Mai bis 24. Juni an dem Programm teil. Begleitet wurden sie von zwei Professoren und einem Mitarbeiter der NCSU.

Die Studierenden absolvierten ein volles Programm: Die NCSU Professoren unterrichteten Accounting und Financial Management, außerdem fanden Vorlesungen zu Geschichte und gegenwärtiger Entwicklung in der EU statt, diese Vorlesungen wurden gehalten von EU Experte Nils Bunjes vom Europazentrum und dem ESB Emeritus Prof. Dr. Hans-Peter Baumeister.

Neben den Vorlesungen in Reutlingen reisten die Gäste umher und besichtigten unter anderem die Burg Hohenzollern, Heidelberg, Dachau, Rüdesheim und München. Firmenbesuche bei Daimler, Stoll, Interstuhl, KPMG, Nora Systems und in der BMW Welt rundeten das Programm ab.

Viele Studierende waren überrascht, wie viele namhafte Unternehmen im Umfeld von Reutlingen zuhause sind. Beeindruckt zeigten sie sich auch von kleinen Unternehmen, die international erfolgreich sind - so zum Beispiel der Firma Interstuhl, die ihren Firmensitz in einem Dorf auf der schwäbischen Alb hat.

“We hope that they enjoyed their time here and will continue to think and Go Global in the future!” so Julie Dengler, Programmkoordinatorin des IPBS Master-Programms International Management. Einige der Studierenden reisen zum ersten Mal außerhalb der USA und genießen die Möglichkeit, Europa kennenzulernen.