Studenten mit Globus an der ESB Business School

Internationales Team

Viele Professorinnen und Professoren an der ESB Business School stammen aus dem Ausland oder haben lange Zeit außerhalb Deutschlands im internationalen Umfeld gewirkt und/oder sind aktuell in internationalen Hochschul- oder Unternehmensprojekten aktiv. Um die internationalen Kontakte und Inhalte zu fördern, gewährt die ESB Business School regelmäßige Sabbaticals, die von unserer Professorenschaft für Auslandsaufenthalte mit anwendungsorientierten Forschungs- und Studienprojekten genutzt werden.

Durch die Einbindung von ausländischen Gastprofessoren und Dozenten sowie Vertretern aus der Wirtschaft in Lehrveranstaltungen kommen unsere Studierenden mit international geprägten Lehrinhalten und -methoden in Berührung.

Wir schätzen die Vielfalt unserer professionellen Mitarbeiter und das Know-how, das sie durch ihre internationale Erfahrung mit an die ESB Business School bringen. Staff exchanges und persönliche Fortbildung im Bereich Internationalisierung werden aktiv gefördert.

Prof. Yoany Beldarrain, PhD

„Ich liebe es hier mit herausragenden Kollegen und Studierenden mit hoher interkultureller Kompetenz zusammenzuarbeiten. Ich komme aus Florida – bin also international geprägt – und fühle mich gerade deshalb an der ESB Business School zuhause. Hier kann ich mit Studierenden aus aller Welt Kontakte knüpfen und mit ihnen Erfahrungen austauschen.“

Prof. Yoany Beldarrain, PhD, Professorin für Wirtschaftskommunikation

Petra Greiner

„Internationale Erfahrung und interkulturelle Kompetenz sind für unsere Studierenden entscheidend. Neben der allgemeinen internationalen Ausrichtung in allen Kernmodulen ermutigen wir unsere Studierenden dazu, durch die Teilnahme an Kursen an Universitäten auf der ganzen Welt, mehr Kenntnisse und Erfahrungen zu sammeln. In Zusammenarbeit mit unseren Partnerhochschulen an verschiedenen Standorten bieten wir eine breite Palette von Programmen und ich genieße es, an neuen Möglichkeiten und Partnerschaften für die Studierenden zu arbeiten.“

Petra Greiner, Projektkoordination DAAD-Projekt Double Degree Malaysia

Prof. Dr. Dennis De

„Außergewöhnlich an der Internationalität der ESB Business School ist, dass es nicht außergewöhnlich ist. Für uns ist es einfach Normalität. Mit über 30 % internationaler Studierender und einer großen Anzahl Lehrender und Mitarbeiter von allen Ecken der Welt sollte man auch nichts anderes erwarten."

Prof. Dr. Dennis De, Professor für Wirtschaft, Entrepreneurship

Julie Dengler

„Als Valparaiso University-Absolventin mit Deutsch als Hauptfach habe ich an zwei Austauschprogrammen in Deutschland teilgenommen, so auch in Reutlingen. Meine deutsch-amerikanischen Wurzeln und Englisch als Muttersprache geben mir die richtige Mischung, um unsere internationalen Studienprogramme zu koordinieren.“ Julie Dengler, Studiengangskoordination deutsch-amerikanische und deutsch-mexikanische Studiengänge

Frauke Greiner

„Ich genieße die Arbeit mit Kollegen und Studierenden aus allen Ecken der Welt - es ist diese internationale Atmosphäre, die meinem Arbeitsplatz sehr besonders macht. Ich denke, dass es für den Erfolg der ESB Business School von entscheidender Bedeutung ist, strategische Partnerschaften zu erhalten und Erfahrungen mit unseren internationalen Partnern auszutauschen, um unsere hohen Qualitätsstandards und hervorragenden Ruf sicherstellen zu können sowie sich neuen Horizonten zu öffnen und auch in Zukunft wettbewerbsfähig zu bleiben.“

Frauke Greiner, Studiengangskoordination BSc Production Management

Carolien van der Hulst

„Nachdem ich in meinem International Management-Studium internationale Erfahrungen in mehreren europäischen Ländern gesammelt habe, genieße ich es mit Kollegen und Studierenden  aus der ganzen Welt zu arbeiten und meine interkulturellen Kompetenzen weiter ausbauen zu können. An der ESB Business School erlebe ich die Internationalität jeden Tag."

Carolien van der Hulst, Koordination und Betreuung Austauschstudierende BSc International Business

Halil Sari

„In einem so internationalen Umfeld zu arbeiten bereichert die Lehrerfahrung und erweitert den eigenen Horizont sowie den Ihrer Studierenden. Sie können Sprachen sprechen so gut wie Sie wollen, aber es ist Ihre Bereitschaft sich der Vielfalt und Diversität zu öffnen, die den Unterschied macht. Es ist die Vielfalt der kulturellen Hintergründe und Denkweisen die uns auszeichnet und eine einzigartige Lernerfahrung ermöglicht.”

Halil Sari, Labor International Operations Management