Weltkarte der Partnerhochschulen der ESB Business School
17.05.2017 | ESB Topnews

34.500 Euro für Kinder in Not gesammelt

Studenten der ESB Business School überreichen Spendenschecks an Vereine

Die studentischen Teilnehmer der ESB Cycling for Charity Tour und des Culture and Charity Ressorts der ESB Business School. Links im Bild: Der diesjährige Schirmherr der Cycling for Charity Tour, Volleyball-Bundesliga-Trainer Hans Peter Müller-Angstenberger vom TV Rottenburg. In der Mitte (von links): Anton Hofmann, Förderverein für krebskranke Kinder Tübingen e.V, Torsten Glässner und Luba Maier, Integramus e.V. Bild: Hochschule Reutlingen.

Von: Lena Jauernig

Jedes Jahr stellen Studenten der ESB Business School eine Reihe von Charity-Aktionen auf die Beine, um Geld für bedürftige Kinder zu sammeln. Gestern gaben sie bei einem Empfang an der Hochschule das diesjährige Ergebnis bekannt: Die gesammelten 34.500 Euro kommen dem Integramus e.V. sowie dem Förderverein für krebskranke Kinder Tübingen e.V. zugute.

Die stolze Summe ist das Ergebnis monatelanger, engagierter Arbeit zweier studentischer Initiativen: 29.000 Euro kamen im Rahmen der ESB Cycling for Charity Tour zusammen. Ende März radelten 31 Studenten und Studentinnen bis Südfrankreich. Im Vorfeld warb das Team Sponsorengelder bei Unternehmen ein und organisierte zahlreiche Spenden-Events, von einer Spinning-Showeinlage beim Heimspiel des Volleyball-Erstligisten TV Rottenburg bis zur Tombola in der Innenstadt. Auch während der Tour machten die Radler Station in mehreren Städten und sammelten Geld. „Sieben Monate Vorbereitung und zwei unvergessliche Wochen Rad-Abenteuer, gekrönt von einer tollen Spendensumme. Wir sind sehr stolz!“, lautet das Fazit von ESB Radlerin Kirsten Lang.

5.500 Euro sammelte das Culture and Charity Ressort der ESB Business School: Das studentische Team bewirtete verschiedene Veranstaltungen auf und um den Campus, initiierte eine Schoko-Weihnachtsmann-Aktion und verkaufte „unendlich viele Waffeln“, so Mitorganisatorin Friederike Schwarz aus dem Studiengang International Management Double Degree (IMX). Ein Highlight im Charity-Kalender bildete im April das Soirée Cabaret, eine von den Studenten organisierte bunte Talentshow.

Gestern Abend überreichten die Studenten zwei symbolische Schecks in Höhe von je 17.250 Euro. Den ersten Scheck nahm Anton Hofmann, Vorsitzender des Fördervereins für krebskranke Kinder Tübingen e.V., entgegen. „Ich bin fasziniert davon, dass junge Menschen, denen es selber gut geht, sich für andere einsetzen, die nicht auf der Sonnenseite stehen. Und mit dem Geld können wir richtig viel machen!“, freute sich Hofmann. Der Förderverein widmet sich der psychologischen Betreuung und Beratung von krebskranken Kindern und deren Familien und unterhält ein „Elternhaus“ mit Übernachtungsmöglichkeiten. Die zweite Hälfte des Spendengelds geht an den Reutlinger Integramus e.V., der unter anderem Waisenhäuser und Kindergärten in Osteuropa und Afrika aufbaut und unterstützt. „Ohne die Spende der ESB-Studenten könnten wir unsere Projekte gar nicht fortführen. Jetzt können wir sogar noch einen Brunnen mehr bauen!“, so die stellvertretende Vorsitzende Luba Maier, die den Scheck gemeinsam mit Torsten Glässner entgegennahm.