MSc Digital Industrial Management and Engineering

"Das internationale Research Master Studium ist in dieser Form einzigartig in Deutschland. Der Schwerpunkt des Studiums liegt in der angewandten Forschung. Zudem handelt es sich um einen Studiengang in Kooperation mit einer der renommiertesten Universitäten des afrikanischen Kontinents, der Stellenbosch University in Südafrika."

Prof. Dr.-Ing. Vera Hummel, Studiendekan MSc Digital Industrial Management and Engineering

Warum MSc Digital Industrial Management and Engineering studieren?

… weil Sie in den Forschungsmodulen von Beginn an eigenständig aktuelle Forschungsthemen aus dem Bereich Digital Industrial Management and Engineering bearbeiten können. Dies geschieht im intensiven Austausch mit Ihrem betreuenden Professor und Sie werden aktives Mitglied in einer Forschungsgruppe.

… weil Sie sich durch den Besuch der begleitenden spezifischen Vorlesungen aus den Bereichen Managementwissenschaft, Supply Chain Management, Information und Kommunikationstechnologien sowie der Smart Factory und Logistik im Kontext »Industrie 4.0« ein vertieftes theoretisches Know-how im Umfeld Ihres Forschungsthemas schaffen.

… weil Sie Ihre Masterarbeit, bestehend aus einem Forschungsprojekt und einem öffentlichen Kolloquium ideal vorbereitet für anspruchsvolle Aufgaben in der industriellen Forschung und Entwicklung sowie für eine mögliche anschließende Promotion.

... weil Sie durch Ihr Studium an der Universität Stellenbosch in Südafrika und der Hochschule Reutlingen vom Knowhow zweier renommierter Hochschulen profitieren.

Eckdaten

Studiendauer
4 Semester inkl. mindestens 1 Auslandssemester (verpflichtend)
Studienort
Hochschule Reutlingen und Universität Stellenbosch (Südafrika)
Studienbeginn
Sommersemester
Bewerbungsfrist
15. Januar
Unterrichtssprache
Deutsch und Englisch
ECTS
120
Abschluss
Master of Science (MSc) der Hochschule Reutlingen und Master of Engineering Management (MEng) der Universität Stellenbosch - zwei Abschlüsse auf Basis eines gemeinsamen Programms
Kosten

Semesterbeitrag ab Wintersemester 2017: 157,80 € für reguläre Studierende (Studierendenwerkbeitrag und Verwaltungskostenbeitrag) und 87,80 € für Austauschstudierende

Bewerber aus Nicht-EU-Ländern: Das Land Baden-Württemberg plant Gebühren in Höhe von 1.500 € pro Semester für neue Studierende ab Wintersemester 2017/18

Zulassungs- voraussetzungen
Bachelor of Science im Bereich Maschinenbau, Wirtschaftsingenieurwesen, Verfahrenstechnik, Produktionstechnik oder vergleichbaren Bereichen des Ingenieurwesens

Sehr gute Sprachkenntnisse in Deutsch und Englisch
Studienplätze
5 pro Semester in der Pilotphase mit dem ersten internationalen Partner, der Universität Stellenbosch

Dieses Studienprogramm beschäftigt sich mit Fragen wie...

  • Wie behandle ich wissenschaftliche Probleme angewandter Forschung in der Tiefe und entwickle geeignete Lösungen dafür?
  • Wie hinterfrage und vertrete ich die Forschungsergebnisse?
  • Wie übernehme ich die Verantwortung für Forschungs- und Entwicklungsprojekte und die erzielten Ergebnisse?
  • Wie bearbeite und präsentiere ich komplexe Forschungsthemen verständlich, auch für Nicht-Experten?
  • Welche Kompetenzen und Fähigkeiten brauche ich, um in einem kulturell vielfältigen Umfeld zu arbeiten?
  • Für welche Positionen an der Schnittstelle zwischen Forschung und Entwicklung sowie in der Produktrealisierung in einem internationalen Arbeitsumfeld bin ich dank meiner interdisziplinären und forschungsorientierten Ausbildung qualifiziert?

Perspektiven: Berufsfelder & Möglichkeiten

Absolventinnen und Absolventen des Studienganges verfügen über Kompetenzen in Digitalisierung und Engineering Management sowie Soft Skills, Teamfähigkeit, Interkulturelle Kompetenz, (Führungs-) Verantwortung und Handlungsfähigkeit. Entsprechend der gewählten Vertiefung verfügen Sie über aktuelle und interdisziplinäre Kenntnisse in den Bereichen Digital Industrial Management und Digital Industrial Engineering.

Sie sind insbesondere für interdisziplinäre Forschungs- und Entwicklungsaufgaben an der Schnittstelle zwischen Wirtschaft und Technik qualifiziert. Sie sind in der Lage, Lösungen für Themenstellungen aus dem Umfeld der industriellen Digitalisierung ganzheitlich zu planen, zu entwickeln und zu validieren.

Der „Forschungsmaster MSc Digital Industrial Management and Engineering“ ist das Sprungbrett für eine Zukunft in Forschung und Entwicklung in der Industrie oder in Forschungseinrichtungen oder für eine Promotion im Themenfeld Digitalisierung in der Industrie:

  • Digitale, globale Logistiksystemplanung
  • Smarte Fabrik und Logistik
  • Gestaltung von internationalen Produktionsnetzwerken
  • Geschäfts- und Produktionsprozessoptimierung
  • Internationales Management

Rankings & Akkreditierungen

Die ESB Business School ist durch die FIBAA systemakkreditiert: Im Rahmen des Akkreditierungsprozesses wurde das interne Qualitätssicherungssystem der ESB Business School geprüft und mit dem Gütesiegel des Akkreditierungsrates ausgezeichnet. Alle Studienprogramme der ESB Business School durchlaufen dieses strenge interne Qualitätssicherungssystem und erreichen hierdurch die Akkreditierung.

Aktuelle Rankings:

  • U-Multirank 2017: Hochschule Reutlingen erreicht sieben Spitzenplatzierungen, u.a. in den Bereichen Internationalität, Wissenstransfer und Regionales Engagement
    Zum Ranking
  • WirtschaftsWoche 2016, Fachbereich Wirtschaftsingenieurwesen: Platz 4 unter allen deutschen Fachhochschulen
    Zum Ranking
  • U-Multirank 2016: Hochschule Reutlingen ist weltweiter "Top Performer" im Wissenstransfer, Spitzengruppe bei Internationaler Orientierung und Regionalem Engagement
    Zum Ranking
  • Die Zeit (CHE) 2014, Fachbereich Wirtschaftsingenieure: Mittelgruppe
    Zum Ranking
  • U-Multirank 2014: Bestmöglich u.a. bei internationaler Orientierung der Programme, Kontakte zur Arbeitswelt, Qualität der Lehre
    Zum Ranking

News und Termine

Gastdozent aus Indonesien

weiterlesen

alle News