Studenten in Freilichthörsaal

MSc Operations Management

„Der Studiengang Operations Management ist einzigartig: Sie bearbeiten eigenverantwortlich im Team ein komplexes Projekt zusammen mit Unternehmen oder Forschungseinrichtungen. Aus unserem Vorlesungskatalog suchen Sie sich die Vorlesungen aus, die Sie für die Bearbeitung benötigen.“

Prof. Dr. Volker Reichenberger, Studiendekan MSc Operations Management

Warum MSc Operations Management studieren?

… weil Sie eine Ausbildung an der Schnittstelle von Wirtschaft und Technik bekommen: Verbinden Sie das Methodenwissen eines Ingenieurs mit betriebswirtschaftlicher Managementkompetenz.

… weil Sie in der Praxis lernen: In einem großen Team mit anderen Studierenden arbeiten Sie an einem realen Unternehmens- oder Forschungsprojekt.

… weil Sie Ihr Fachwissen ergänzen: Aus dem Angebot der ESB Business School stellen Sie genau die Lehrveranstaltungen zusammen, die Sie noch brauchen.

Eckdaten

Studiendauer
3 Semester
Studienort
Reutlingen
Studienbeginn
Sommer- und Wintersemester
Bewerbungsfrist
Wintersemester: 15. Juli
Sommersemester: 15. Januar
Unterrichtssprache
Deutsch und Englisch
Fremdsprachen
-
ECTS
90
Abschluss
Master of Science (MSc)
Kosten

Semesterbeitrag ab Wintersemester 2016/17: 147,80 € (Studierendenwerkbeitrag und Verwaltungskostenbeitrag)

Zulassungs- voraussetzungen
abgeschlossenes Erststudium mit 210 ECTS in den Bereichen Betriebswirtschaftslehre oder Technik (Note mind. 2,5)
sehr gute Sprachkenntnisse in Deutsch und Englisch
für Bewerber mit 180 ECTS gelten gesonderte Zulassungskriterien
Studienplätze
30 pro Semester

Dieses Studienprogramm beschäftigt sich mit Fragen wie...

  • Wie plane ich neue Produkte und Produktionsanlagen?
  • Wie entwickle und optimiere ich Produktionssysteme, neue Logistikdienstleistungen oder Instandhaltungssysteme und –prozesse?
  • Wie entwerfe ich Supply Chains (mit Schwerpunkten wie z. B. globale und lokale Versorgungsplanung, Offshoring, Outsourcing, Reverse Logistics, Risk Management, Ersatzteilmanagement)?
  • Wie entwickle und plane ich internationale Logistikstrategien in Logistiknetzwerken oder technische Logistiklösungen z. B. der Intralogistik?
  • Wie optimiere ich die Energiebewirtschaftung?
  • Wie bewirke ich eine Effizienzsteigerung in Produktion, Handel und Dienstleistung?

Perspektiven: Berufsfelder & Möglichkeiten

Qualifikationsprofil:

  • Nach Ihrem Studium sind Sie in der Lage, Produktions- und Logistikprozesse ganzheitlich zu planen und zu steuern.
  • Sie nehmen internationale Managementaufgaben an der Schnittstelle zwischen Wirtschaft und Technik wahr.

Typische Branchen:

  • Automobilindustrie
  • Fertigungswirtschaft
  • Transport und Logistik
  • Managementberatung

Typische Unternehmensbereiche:

  • Fabrikplanung
  • Produktionsplanung und -steuerung / Disposition
  • Logistiksystemplanung
  • Globales Logistikmanagement
  • Projektorientierte Aufgaben in der Ablauforganisation von Produktion und Logistik
  • Unternehmensberatung
  • Projektmanagement
  • Geschäfts- und Produktionsprozessoptimierung
  • Qualitätssicherung
  • Umweltschutz
  • Einführung und Anpassung von integrierten Informationssystemen
  • Internationales Management

Rankings & Akkreditierungen

Die ESB Business School ist durch die FIBAA systemakkreditiert: Im Rahmen des Akkreditierungsprozesses wurde das interne Qualitätssicherungssystem der ESB Business School geprüft und mit dem Gütesiegel des Akkreditierungsrates ausgezeichnet. Alle Studienprogramme der ESB Business School durchlaufen dieses strenge interne Qualitätssicherungssystem und erreichen hierdurch die Akkreditierung.

Aktuelle Rankings:

  • U-Multirank 2014: Bestmöglich u.a. bei internationaler Orientierung der Programme, Kontakte zur Arbeitswelt, Qualität der Lehre
    Zum Ranking

News und Termine

Voll in Fahrt: Industrie 4.0 an der Hochschule Reutlingen

weiterlesen

alle News

04.10.2016: Erstsemesterbegrüßung der Hochschule Reutlingen und der Fakultäten

weiterlesen

alle Termine