17.10.2017

Viele Ideen fürs Campusleben

Studierendenvertreter tauschen sich zu Semesterbeginn mit Fakultätsvorstand aus

Das ESB Student Network
Vertreter und Vertreterinnen des ESB Student Networks, Wintersemester 2017/2018.

Von: Lena Jauernig

Traditionell zum Semesterstart tauschen sich die gewählten Studierendenvertreterinnen und –vertreter des ESB Student Network mit dem Fakultätsvorstand aus. So auch wieder vergangenen Donnerstag.

Unter dem Dach des ESB Student Network sind eine Vielzahl von Gruppierungen organisiert, die sich studentische Ressorts nennen und sich ganz unterschiedlichen Themen widmen.

Investment Club, Student Consulting, Culture & Charity, ESB Cycling for Charity, Wirtschaftsforum, International Business Fair, National Model United Nations und natürlich auch Sport-Events und Parties: Die Studierenden der ESB Business School haben nicht nur viele Ideen für das Campusleben, sondern setzen diese auch jedes Semester wieder in Eigenregie und höchst professionell um. Den Vorsitz des ESB Student Network hat in diesem Semester Linus Keiler, Bachelor International Management Double Degree, inne.

Die Initiativen werden durch den Förderverein der ESB Business School V.I.M.A. e.V. und einer Vielzahl an Sponsoren unterstützt. Die benötigten Sponsorengelder werden von den Studierenden eingeworben.

Dekan Prof. Dr. Andreas Taschner dankte den Studierendenvertreterinnen und –vertretern für ihr Engagement.

Die studentischen Initiativen bereichern das Leben auf dem Campus und spiegeln das gute Miteinander unter den Studierenden wieder. Und ganz nebenbei und mit viel Spaß verknüpft machen die Organisatorinnen und Organisatoren der zahlreichen Aktionen auch noch wichtige Erfahrungen für das spätere Berufsleben.