04.05.2016

Aus erster Hand...

Vorlesungen der Masterstudiengänge MSc International Business Development (IBD) und International Accounting, Controlling and Taxation (IACT) mit und bei Unternehmen.

Martina Traub-Kaiser

Vorlesungen  der Masterstudiengänge MSc International Business Development (IBD) und International Accounting, Controlling  and Taxation (IACT) mit und bei Unternehmen.

Im  Rahmen des  Moduls „Management Studies“ findet  im 2. Studiensemester die Management Workshop Woche statt. Im Sommersemester 2016 kamen an die ESB Business School  Teams der  Unternehmensberatungen  „Struktur Management Partner“  und „Accenture“.  In ganztägigen Workshops wurden in Praxisseminaren konkrete Beispiele bearbeitet.  Vorlesungen  z.B. zu „Online Handel“ vermittelten und vertieften Fachwissen. In beiden Teams  agierten  Alumni der Studiengänge IBD / IACT, die zusätzlich zu den fachlichen Inputs  auch gerne für Fragen im Stile „Wie ist das Leben als Berater denn nun wirklich? Gibt es noch so was wie eine Work-life-Balance?“ zur Verfügung standen.

Bei der IBM in Ehningen zielten die Referate zu M&A Business Development Europe, IBM Sales & Distribution sowie zu Partner Client Executive auf die Studiengebiete ab. Die Führungen durch das Client Center zeigten einen Ausschnitt dessen, was mit Cognitivem Computing, der Erweiterung menschlicher Intelligenz durch Interaktion mit Hilfe intelligenter Systeme, möglich ist.

Bei der Philip Morris International GmbH in Gräfelfing erwartete uns ein IAT Alumnus, der dort seit einigen Jahren als Internal Controls Analyst , Finance (EU) tätig ist. Zusammen mit der HR Abteilung hatte er eine interessante Agenda mit hochkarätigen Referenten  aus der Führungsetage zusammengestellt. Angeregte Fachfragen aber auch kritische Bemerkungen nach der besonderen Beziehung zum Produkt von P & M wurden seitens der Studierenden offen gestellt. Ebenso  offen antworteten alle beteiligten P&M Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen, so entstanden spannende Gespräche.

Die Studierenden des 1. Semesters konnten bei der Mahle AG in Stuttgart einen für ihre Studiengänge maßgeschneiderten Tag erleben. Zwei Fachvorträge stellten eine optimale Ergänzung zu den Vorlesungen dar und zeigten eindrucksvoll, wie das Theoriewissen des Studiums  in der Praxis angewandt werden kann.

An allen fünf Praxis -Studientage waren unsere Alumni aktiv beteiligt bzw. initiierten  diese in ihren Unternehmen. Jeder unserer Ehemaligen  konnte sich detailliert an die Workshopwoche aus der eigenen Studienzeit erinnern.  Dieser nachhaltige Eindruck mag mit ein Grund sein, dass die inzwischen erfolgreich im  Berufsleben stehenden Absolventen gerne etwas an ihre Alma Mater bzw. an die Studierenden zurückgeben. Ihrem persönlichen Engagement ist es mit zu verdanken, dass die Workshop Woche des Sommersemesters 2016 wieder einmal  interessante und anregende Einblicke in unterschiedlichste Branchen und Unternehmen bot. Herzlichen Dank an unsere Alumni  und allen in den Unternehmen beteiligten Personen, die dies ermöglichten.