16.06.2016

Das "Wolfpack" auf Reisen

Studierende von Partnerhochschule bei Summer School in Reutlingen

Julie Dengler

Nun schon das vierte Jahr in Folge ist die ESB Business School Gastgeber einer sechswöchigen Summer School für den IPBS (International Partnership of Business Schools) Partner North Carolina State University (NCSU), deren Uni-Maskottchen übrigens ein Wolf ist. 30 Studierende der NCSU nehmen teil sowie zwei Professoren und ein Mitarbeiter, die das Programm unterstützen. Auch trug ein Gastdozent vom Europazentrum mit vielen nützlichen Informationen zur Europäischen Union zum Programm bei. Für viele dieser Studierenden ist es das erste Mal, dass sie außerhalb der USA auf Reisen sind. Das Programm begann am 12. Mai und endet am 21. Juni. Neben dem Besuch von Vorlesungen in Reutlingen machten die Studierenden auch Ausflüge zu kulturellen Sehenswürdigkeiten wie der Burg Hohenzollern und zu örtlichen Firmen wie Daimler und Stoll. Bei Exkursionen nach Frankfurt und München gab es die Mögichkeit zu weiteren Firmenbesuchen und Kennenlernen deutscher Kultur. Daimler war besonders daran interessiert, diese Gruppe von Studierenden kennenzulernen, da die Firma derzeit eine neue Produktionsstätte in der Nähe von Raleigh in Charleston, South Carolina, aufbaut. Sie hoffen, unter den talentierten Studierenden vielleicht einige Praktikanten, Trainees oder zukünftige Mitarbeiter gewinnen zu können. Den Studierenden wünschen wir noch einige angenehme Tage in Deutschland und eine gute Heimreise.