19.02.2018

Team: Steht. Training: Läuft. Spendenstand: Steigt.

Ende März startet die jährliche Spendenradtour ESB Cycling for Charity, diesmal Richtung Borkum.

Das ESB Cycling for Charity Team 2018
Das ESB Cycling for Charity Team 2018

Anna Czempik, Romy Martin

Bereits zum 15. Mal in Folge veranstalten Studierende des Bachelor International Management Double Degree (IMX) die ESB Cycling for Charity Radtour. Sie radeln wie jedes Jahr für gute Zwecke: Die Erlöse der Spendentour und der vielen Charity-Aktionen im Vorfeld gehen an den Reutlinger Verein Integramus e.V., der soziale Projekte in Afrika unterstützt, sowie den Förderverein für krebskranke Kinder Tübingen e.V.

Ende März geht es los. Ziel der diesjährigen Tour ist die Insel Borkum, hoch im Norden Deutschlands. Dort findet 2018 das International Business Weekend (IBWE) statt, ein jährliches Treffen der Studierenden aller IMX-Partnerhochschulen und traditionelles Ziel der Radtour. 

Die Vorbereitungen zur ESB Cycling for Charity Tour 2018 sind in vollem Gange: Ein sechsköpfiges, studentisches Organisationsteam kümmert sich seit September 2017 um die Sponsorenakquisition, Routenplanung, Kommunikation und die Veranstaltung von Events. Im Oktober wuchs die Mannschaft noch einmal an: Zehn „Engagement-Plätze“ wurden an Studierende vergeben, die sich durch ihre Fähigkeiten in Bereichen wie Routenplanung, Social Media oder als Fitnesstrainer qualifiziert hatten.

Auch die Spendenakquisition läuft auf Hochtouren. Das IMX-Beerpong- Turnier in der Studentenbar auf dem Campus stieß auf Begeisterung. Ein zweites, hochschulweites Event ist für Februar geplant. Auch auf den Weihnachtsmärkten auf dem Campus und in der Reutlinger Innenstadt durften die Radler nicht fehlen und wurden tatkräftig von vielen Helfern unterstützt. Durch den Verkauf von Waffeln, Glühwein und Obstspießen auf den Weihnachtsmärkten und die Einnahmen des Beerpong- Turniers konnten fast 600€ an Spenden gesammelt werden.

Im Rahmen der Spendenchallenge kamen weitere 16.644€ zusammen. Die Summe setzt sich aus Sach- und Geldspenden sowie Sponsoring-Beiträgen zusammen. Das Prinzip der Challenge: Studierende sammeln in einem bestimmten Zeitraum so viele Spenden wie möglich und sichern sich so ihren Platz im Team. Das Rennen um die freien Plätze blieb bis zum letzten Moment spannend, die Frist wurde sogar um zehn Tage verlängert. Zwölf motivierte und sportliche Studierende stießen über die Challenge zum Team, welches damit im Dezember vollständig war.

Mit dem gesamten Team, bestehend aus 32 Studierenden, geht es nun zum Endspurt. Im Vorfeld und während der Tour wird das Cycling for Charity Team natürlich weiterhin fleißig Spenden sammeln, verschiedene Aktionen sind bereits in Planung.

In den letzten Wochen vor der Tour rückt nun auch die Routenplanung und Logistik weiter in den Vordergrund – die Suche nach Unterkünften und die Planung der einzelnen Etappen beginnt. Jede Woche trainieren die Radler beim Spinning, um Ende März fit für die über 1.100 km lange Strecke zu sein. Mit fünf Begleitfahrzeugen für Equipment und Verpflegung geht es über Frankreich, Belgien und die Niederlande nach Eemshaven. Von dort setzen die Radler mit der Fähre nach Borkum über.

Unterstützt wird die ESB Cycling for Charity Tour dieses Jahr wieder vom Förderverein V.I.M.A. e.V., dem Studierendenparlament der Hochschule Reutlingen sowie langjährigen und neuen Sponsoren, die das Organisationsteam akquiriert hat.

Das Cycling for Charity Team arbeitet außerdem eng mit dem Culture & Charity Ressort zusammen und sammelt ebenfalls Spenden für Integramus e.V. und den Förderverein für krebskranke Kinder Tübingen e.V. Dazu übernimmt das Culture & Charity Ressort bei vielen Veranstaltung der Hochschule einen Teil oder das gesamte Catering, wie zum Beispiel am Tag der offenen Tür, beim Studieninfotag, beim Semesterkonzert oder auch dem hochschulweiten Master-Infoabend. Eine weitere Aktion ist die Auktion während des alljährlichen Weihnachtsballs des Studienganges IMX.