24.04.2019

Zurück auf dem Campus

Das MIM Alumni Event bot Studierenden und Ehemaligen Gelegenheit zum Netzwerken

MIM Alumni Event 2019
MIM Alumni Event 2019

Prof. Dr. Niamh O'Mahony

Das Alumni-Event des MSc International Management (MIM) hat sich als wichtiges Networking-Event im ESB-MIM-Kalender etabliert. Den derzeitigen Studierenden bietet die Veranstaltung eine gute Möglichkeit, um sich über potentielle Karrierewege nach dem MIM-Abschluss zu informieren. In diesem Jahr präsentierten zehn Alumni ihre Unternehmen und Einstiegsmöglichkeiten für Absolventinnen und Absolventen.

Den Anfang machte Michael Oberdorfer (MIM 2015/2016), Projektleiter für Autonomes Fahren, Robert Bosch GmbH. Gerade von einem Singapuraufenthalt zurückgekehrt, sprach er über seine erste „echte“ Position bei Bosch nach dem Junior Managers Programm.

Als nächstes stellte sich Anton Huber (MIM 2017/2018) vor. Der Analyst für Projektmanagement bei Acterience Management Partners lernte seinen Arbeitgeber kennen, als er dort seine Masterarbeit schrieb.

Anschließend stellte Timo Linnemann (MIM 2017/2018) PlugandPlay vor, eine Risikokapitalgesellschaft mit Sitz in Silicon Valley, die über vier Büros in Deutschland verfügt und wächst. Er lernte das Unternehmen als Praktikant kennen und arbeitet heute in einem 15-köpfigen Team in Stuttgart, darunter viele ESB-Alumni. Das Unternehmen betreibt die Plattform Startup Autobahn, die erfolgreiche Start-ups aus der ganzen Welt mit großen Unternehmen zusammenbringt.

Luis Obermeier (MIM 2017/2018) stellte Detecon Consulting vor. Er begann als Praktikant in dem Unternehmen, schrieb dort auch seine Masterarbeit und ist jetzt Berater im Bereich Mobilität. Das Unternehmen ist Teil der Telekom-Gruppe und beschäftigt sich hauptsächlich mit digitaler Transformation.

Thomas Grüderich (MIM 2007/2008) war der mit Abstand älteste “old boy” Nach mehreren Jahren im Vertrieb bei Google in Dublin gründete er seine eigene Firma: Test IO führt Crowd-Tests für die Softwareentwicklung durch. Das Unternehmen hat derzeit 50 Mitarbeiter und 50.000 Tester. Neben den Büros in Berlin und San Francisco ist ein New Yorker Büro in Planung. Mit einer an Steve Jobs erinnernden Ausstrahlung erzählte er über sein „Entrepreneurial Mindset“ und das Auf und Ab einer Unternehmensgründung.

Tatiana Kunsmann und Jannic Binder (MIM 2017/2018), beide Berater bei Deloitte im Bereich Strategic Risk Advisory wurden von ihrem International Corporate Finance-Dozenten Chris Müller, Direktor für Risikoberatung bei Deloitte, rekrutiert. Sie arbeiten in einem Team, das hauptsächlich aus MIM-Absolventen besteht. Die beiden gaben einen Einblick in die Beratertätigkeit.

Marc Kübler (MIM 2017/2018) stellte seinen Arbeitgeber, das Porsche-Tochterunternehmen MHP Management und IT Beratung GmbH vor. Er ist dort als Berater in der Serviceeinheit Financial Performance and Strategy tätig.

Zum guten Abschluss folgten zwei EY-Präsentationen. Zunächst stellte Julius Nausch (MIM 2015/2016) die EY Parthenon GmbH vor, eine Tochtergesellschaft von EY, die strategische Beratung für ihren weltweiten Kundenstamm übernimmt. Dann sprach Jimmy Powar (MIM 2016/2017) über das Auditplus-Trainee-Programm bei EY, das er momentan absolviert.

Das Fazit: Alles Eine äußerst interessante Veranstaltung mit vielen wertvollen Einblicken in Unternehmen, die von denen alle Jobmöglichkeiten und viele auch Abschlussarbeiten bieten.