BITTMAS

In order to support small and medium-sized enterprises (SMEs) with the digitisation and implementation of intelligent systems the Business Transformation towards Digitisation and Smart Systems (BITTMAS) project has been started. The objective of BITTMAS is

  • to develop ways to provide information, new methods and solutions efficiently
  • to gather knowledge and experience at a central location in order to give companies the opportunity to gain access to the new technologies, processes and structures
  • to assist companies in evaluating new tools with respect to their growth potential and in revising their business models as necessary.

For the planning and implementation of measures, a roadmap is being developed and made available. Further, BITTMAS would like to give impulses for vocational training in companies as well as for the training of staff and management.  

Framework conditions

New enterprise models that are affected by factors related to the “digital revolution“ show great potential with regard to improved efficiency and increased productivity. Factors playing a role in this include:

  • Growing availability of emerging information and communications technologies and their simultaneous dissemination to industrial companies
  • Objective of continuous, completely networked and virtualised units inside and outside companies
  • Holistic added value chains within the “Internet of things”.

To achieve growth in value through the “Internet of things” and to take the opportunity provided by a technological transformation, strong involvement on the part of companies is required while taking into account their respective potential. Many new approaches are not yet validated and their potential influence still unproven. The transformation to digital, intelligent systems is not a one-off activity but a continuous process that can be described as a lifelong learning process for companies.   

Unlike large enterprises with corresponding financial and human resources at their disposal, SMEs often do not have the same scope and therefore lack competencies with respect to experience, overview and knowledge of new technologies, methods, approaches and interaction as well as the potentials and risks involved. SMEs are at risk of waiting too long before integrating intelligent systems and digitisation, or they do not employ a holistic approach for operative improvements or possible influences on their business model.   

Project objectives

The main objective of BITTMAS is to promote a user-oriented approach for trainers, employees and managers of SMEs, guided by self-training using web-based training modules, a self-assessment tool for analysing potential, the creation of a roadmap and a catalogue of measures, as well as independent planning and implementation of improvements.   

The BITTMAS Release Candidate, consisting of a web-based open source library, the self-assessment tool for analysing potential and training and coaching modules,  expands the range of high-quality learning opportunities for adults and enhances the core competencies in the training curricula.   

Milestones

Intellectual Output 1:
April 2017 – BITTMAS information library for SME

Intellectual Output 2:
September 2017 – BITTMAS Digital Transformation Methodology

Intellectual Output 3:
December 2017 – BITTMAS Training Modules

Intellectual Output 4:
August 2018 – BITTMAS Solution Prototype

Intellectual Output 5:
August 2019 – Validated BITTMAS Release Candidate

Project period: 01.09.2016 – 21.08.2019

Project duration: 3 years

The Project Consortium consists of the following partners:

Associated partners

Events and activities

Kick-off Meeting BITTMAS, 2016

13 October 2016: Kick-off Meeting BITTMAS, Vienna (Austria)
2 Febuary 2017: Project und Technical Board Meeting, Dublin (Ireland)
26 September 2017: Project und Technical Board Meeting, Bilbao (Spain)
26 / 27 April, 2018: Project und Technical Board Meeting, Reutlingen (Germany)
30 / 31 October, 2018: Project und Technical Board Meeting, Istanbul (Turkey)

Head of Project and Project Coordination

Vera Hummel

Prof. Dr.-Ing. Vera HummelProcurement, Production and Transportation Logistics, Industrial Engineering

Office Hours: research semester

ESB profile page

Building 12
Phone +49 07121 271 3031
Send e-mail »

Projects

Research project public funded
(various public funding organizations)

2019 – 2021: Mitarbeit
Arbeitsplätze der Zukunft mit integrierten intelligenten Exoskeletten für Logistik- und Produktionsprozesse in KMU (Exo4LogiProd)
Finanziert von: Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

2018 – 2019: Projektleitung
Easy Teaching - Entwicklung eines Schulungsmoduls und -unterlagen zum Thema Teaching des kollaborativen Roboters KUKA LBR iiwa
Finanziert von: Steinbeis Transferplattform I 4.0

2017 – 2020: Projektleitung
ZAFH Intralogistik Kollaborative Systeme zur Flexibilisierung der Intralogistik
Finanziert von: Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg mit Einbindung von Strukturfondsmitteln der EU (EFRE)

2016 – 2019: Projektleitung
Kollaborativer Routenzug 4.0 (KollRo 4.0)
Finanziert von: Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

2016 – 2019: Projektleitung
Business Transformation towards Digitalization and Smart Systems (BITTMAS)
Finanziert von: Europäische Union

2015 – 2018: Projektleitung
Geschäftsmodellentwicklung für die Industrie 4.0 (GEN-I 4.0)
Finanziert von: BW-Stiftung

2015: Projektleitung
Ausarbeitung eines Antrages für das Forschungszentrum
Finanziert von: Zentren für angewandte Forschung an Hochschulen für angewandte Wissenschaften (ZAFH)

2014: Projektleitung
Mehrarmiger Forschungsroboter
Finanziert von: PRI

2013 – 2017 Gesamtkoordination
Thematische Netzwerke: Netzwerk innovativer Lernfabriken NIL
Finanziert von: DAAD und BMBF

2012 – 2015 Gesamtkoordination
Projektzusammenarbeit mit der Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit
Finanziert von: GIZ GmbH

2012 – 2014 Gesamtkoordination
LOPEC Persönliche Logistik Exzellenz durch kontinuierliche Selbstbewertung
Finanziert von: Europäische Union FP7; Leonardo da Vinci, Innovationtrasfer

2010 – 2012 Gesamtkoordination
Etablierung und Koordination Fachgruppe Logistik

2007 – 2008 Geschäftsführung
Exzellenzinitiative: Aufbau der von der DFG und Universität Stuttgart geförderten Graduiertenschule GSaME Graduate School of Excellence for advanced Manufacturing Engineering
Finanziert von: Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

2007: Partner in der Antragsstellung
DOROTHY Design Of customeR dRiven shOes and multi-siTe factory; The customer, anywhere in the world, steps in a DOROTHY shop and co-designs the EU style shoe, that is manufactured in the multi-site-nation factory, designed thanks to DOROTHY tools. Beitrag des IFF: ICT Integrations Plattform und Datenmodell. In Bearbeitung seit 2008
Finanziert von: Europäische Union FP7-NMP-2007-SMALL-1;

2006: Mitarbeit
Kollaborative standardisierte Umgebung für die Fabrikplanung (KOSIFA); Analyse künftiger Anforderungen und Ableitung des daraus resultierenden Forschungsbedarf für das Fabrik Life Cycle Management „Fabrik ist ein Produkt“
Finanziert von: Institut IFF

2006 – 2007: Gesamtkoordination 
Exzellenzinitiative: Graduiertenschule GSaME Graduate School of Excellence for advanced Manufacturing Engineering: inhaltliche Konzeption, Koordination des Konsortiums,  Ausarbeitung des Antrags auf Förderung sowie Vorbereitung und Begleitung der internationalen Begutachtung.
Finanziert von: Universität Stuttgart

2006 – 2008: Projektcoach für Mitarbeiter
VRL-KCIP (Virtual Research Lab for a Knowledge Community in der Produktion (www.vrl-kcip.org), advanced Industrial Engineering Werkzeuge, Digitale und Virtuelle Fabrik, Integration Plattform

Finanziert: Europäische Union EU, FP6 – NMP

2005 – 2007: Gesamtkoordination 
Transferbereich 059: Wandlungsfähigkeit in der variantenreichen Serienfertigung mit fünf Teilprojekten T01 bis T05 zur Praxisvalidierung der Forschungsergebnisse des SFB 467.
Finanziert von: Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG).

2005 – 2007: Projektleitung
Transferprojekt T01: Teilprojekt T01: 
Aufbau einer innovativen Lernfabrik für advanced Industrial Engineering (aIE) als Grundbaustein eines Konzepts der nachuniversitären Aus- und Weiterbildung für Industrial Engineers aus der Praxis, konkret technische Manager, Planer und Gestalter von Unternehmensstrukturen und –netzwerke.
Finanziert von: Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG).

2003 – 2005: Gesamtkoordination
Sonderforschungsbereich 467 „Wandlungsfähige Unternehmensstrukturen in der variantenreichen Serienfertigung“. Wissenschaftler der Universität Stuttgart und Universität Mannheim entwickelten interdisziplinär Methoden und Instrumente zur Steigerung der Wandlungsfähigkeit von Unternehmensstrukturen (Technik und Organisation). Inhaltliche Konzeption und Realisierung einer digitalen Modellfabrik zur Integration der Ergebnisse des SFB 467.
Finanziert von: Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG).

2003 – 2007: Gesamtkoordination IFF;
SAETO Self-Assessment for Educational an Training Organisations. 
Finanziert von: EU, LEONARDO DA VINCI, Community Vocational Training Action Programme,

2003 – 2004: Projektleitung:
Advanced Industrial Engineering (aIE):Einsatzgebiete, zukünftige Erfolgsfaktoren und Umsetzungs­konzept zum Aufbau eines Forschungs- und Bildungszentrums mit dem Ziel der Generierung neuer Leistungsange­bote im Bereich Zeit- und Arbeitswirtschaft. 
Finanziert von: Vorlaufforschung des Fraunhofer IPA.

2002: Projektleitung
Fraktal+ Studie: Value e networking -  State of the art, Anforderungen und Forschungsbedarf der »vernetzten E-Wertschöpfung« im produzierenden Mittelstand
Finanziert von: Fraunhofer Gesellschaft

1998 – 2001: Leitung Teilprojekt:
Demonstrationsprojekt „Qualitätsmanagement im Krankenhaus“ (Demo pro QM). Leitung eines Verbundes von 11 Kranken­häusern in Baden-Württemberg bei der Umset­zung des Modellprojekts. 
Finanziert von: Bundesministeriums für Gesundheit.

1998 – 1999: Projektleitung:
Entwicklung einer Methodik zum Wissensmanagement im Gesundheitswesen basierend auf strukturellen Referenzmodellen für Krankenhäuser der Grund-, Regel-, Zentral- und Maximalversorgung, sowie deren Umsetzung in einen DV-gestützten Prototyp. 
Finanziert von: Strategische Eigenforschung der Fraunhofer Gesellschaft.

1996 – 1998 Projektleitung
EU-Projekt MULTIPLE 3008 DE:

Das Projekt befaßt sich mit der Entwicklung eines multimedia Aus- und Weiterbildungssystems für

geistig behinderte Erwachsene  auf der Basis der  wissenschaftlichen Methode des "Detmolder Lernwegemodells".

Finanziert von: Europäische Union; Telematics Application Programm IST

1996 und 1997: Projektleitung:
Auswahl und Entwicklung von Methoden und Instrumenten zum EFQM Modell für Excellence (European Foundation for Quality Management); 
Finanziert von: Vorlaufforschung des Fraunhofer IPA.

1996 – 1997: Kooperative Projektleitung
Projekt BLIC: Entwicklung eines Multimedia Trainingssystem zur Aus- und Weiterbildung für geistig behinderte Erwachsene.
Finanziert von: Bundesministerium für Bildung und Forschung BMBF und Bundesministerium für Arbeit BfA

1995 – 1997: Mitarbeit
Steigerung der Kunden-, Prozess- und Mitarbeiterorientierung von Krankenhäusern durch die Nutzung von Erkenntnissen zeitgemäßer, wirtschaftlicher Leistungserstellung, speziell in fraktal organisierten Unternehmen. 
Finanziert von: Operative Eigenforschung der Fraunhofer Gesellschaft.

1994 – 1996: Mitarbeit

EU-Tide-Projekt WANTED 1088: Entwurf, Entwicklung und Einführung eines Systems für Arbeits- und Prüfpläne in Behindertenwerkstätten.

Finanziert von: Europäischen Union

 

Anwedungsprojekte
(Auftraggeber = Unternehmen diverser Branchen)

2011 – aktuell: Gesamtinitiatorin
Konzeption und Aufbau einer Logistik-Lern-Fabrik an der Hochschule Reutlingen
Finanziert von: Durch die ESB Business School der Hochschule Reutlingen

2018 – 2019: Projektleitung
System Netzwerk: Übertragung der Ereknnentisse aus der Produkt- und Prozess-Engineering auf das Themenfeld des SCM
Finanziert von: La Fondation Dassault Systemes

2018: Projektleitung
Digitalisierung der Angebots- und Auftragserfassung
Finanziert von: MicroVision Engineering GmbH

2018: Projektleitung
AX-Assistance: Automatische und semantische Fehlertextgenerierung für eine nutzerindividuelle Werkerassistenz
Finanziert von: AX Semantics GmbH

2018: Projektleitung
Digitale Transformation von drei Lebensmittelwerken
Finanziert: Procon Investment Hamburg

2018: Projektleitung
Konzeption und Aufbau einer Lernfabrik für die Universität Mostar
Finanziert: Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit

2018: Projektleitung
NetLog. Evaluierung eines Expo-Projektes zur Realisierung eines neuen Versorgungskonzeptes für Medicalprodukte für Krankenhäuser der Region Hannover
Finanziert: Hannoversche Kinderheilanstalt - Stiftung des privaten Rechts seit 1863 ; AUF DER BULT

2016: Projektleitung
Analyse von bestehender Lernfabrik-Konzepte
Finanziert: Deutsche MTM Vereinigung e.V.

2015: Porjektleitung
Entwicklung von Lernmodule und –materialien
Finanziert: Deutsche MTM Vereinigung e.V.

2015: Mitarbeit
Projekt Bombardie; Geschäftsprozessoptimierung
Finanziert von: Fraunhofer Austria GmbH

2010 – 2012 Beratung
KKOM Katholische Klinken Oldenburger Münsterland 
Strategische Beratung der KKOM

  • Strategische Umorganisation der Abteilung für Innere Medizin zur Medizinischen Klinik/ Zentrum; Reorganisation des ärztlichen Bereichs.

Einführung von Kooperativen Führungsstrukturen und Managementinstrumente

2007 – 2008: Mitarbeit und Inhaltlicher Projektcoach für Mitarbeiter
Siemens AG SIMEA, Wien; Technische Universität Wien

SIMEA Lean Logistics - Von Lean Production zum ganzheitlichen systematischen Ansatz des Lean Managements; Lean-Prinzipien im SCM-Prozess zur Gestaltung einer schlanken, stabilen und transparenten Lieferkette durchgängig verankern.

2007 – 2008 Inhaltlicher Projektcoach für Mitarbeiter
Managementsysteme vom Typ Toyota in klein- und mittelständischen Unternehmen des Maschinenbaus und der Elektroindustrie mit 100 bis 1.500 Mitarbeitern, State of the art, Entwicklungs- und Erfahrungsstand, Forschungs- und Handlungsbedarf.
Finanziert von: Studie im Auftrag der KSB-Stiftung (KSB-Nr. 1254)

2005 – 2006: Mitarbeit und Inhaltlicher Projektcoach für Mitarbeiter
ÖBB Infrastruktur Betriebs AG / Bahnbau
Entwicklung und beispielhafte Umsetzung einer gewerkeübergreifenden, anforderungs- & qualifikationsorientierten Systematik im Hinblick auf Logistikplanung und –abwicklung sowie Ausführung der Baustellen

2005: Projektleitung:
BBC-Group (Behr, Bircher, Cellpack), CH: 
Entwicklung von Balanced Scorecards für die Geschäftsbereiche der BBC-Group: Bircher ProcessControl, Bircher Reglomat, Cellpack Packaging, Cellpack Plastics Technology, Celltec und 2008 für die Cellpack Power Systems.

2004 – 2005: Leitung Teilprojekte;
Integration von MTM-Bausteinen in die Ausbildung der Universität Stuttgart. 
Finanziert von: Deutsche MTM-Vereinigung e.V.

2003 – 2006: Projektleitung
Konzept, Umsetzung und kontinuierliche Optimierung der Aufbau- ,Ablauf-, und Führungsstrukturen sowie die räumliche Ausgestaltung eines interdisziplinäres Aufnahme- und Ambulanzzentrum im Kinderkrankenhaus auf der Bult.

2001 – 2004 Projektleitung

Gratz Engineering GmbH, Weinsberg

  • Optimierung des Aufbauorganisation sowie Konzeption und Einführung eines Managementsystems
  • Entwicklung einer Balanced Scorecard (BSC) zur strategischen Unternehmensführung auf Unternehmens- und Niederlassungsebene
  • Unterstützung bei der Auswahl eines ERP Systems für die Kernprozesse des Engineeringsunternehmens

Aufbau von Strukturen zur kontinuierlichen Verbesserung im Bereich der Betriebsmittelkonstruktion

2001 – 2003 Projektleitung

Lebenshilfe Werkstatt GmbH, München

  • Konzeption und Umsetzung von Methoden und Instrumenten für ein flexibles und zukunftsorientiertes Managementsystem

Weiterentwicklung des QM Systems nach DIN ISO 9000:2000

2000 – 2001 Projektleitung

med.eon AG, Stuttgart

  • Strategische Unterstützung bei Aufbau eines innovativen Dienstleister für medizinische Verbundnetze
  • Entwicklung eines med.eon spezifischen Qualitätsmanagementsystems
  • Konzeption von vernetzen Kommunikations- und Leistungsprozesse

Optimierung logistischer Prozesse zur Ausweitung der Leistungsangebote im Bereich des Einkaufverbundes

2000 – 2001: Projektleitung
AUTOMOTIVE MANUFACTURER INDUSTRY NATIONAL A.M.I.N. Corporation Sdn.Bhd, Malaysia

Planung und Umsetzung eines Montagewerkes zur Herstellung von Chassis für Omnibusse basierend auf den lokalen Gesetzgebungen und der Möglichkeiten internationaler Kooperationen.

2000: Projektleitung:
HUMAINE Klinikum Bad Saarow, Bad Saarow
Betriebsplanerische Plausibilitätsanalyse des baulichen Konzepts des Klinikums.

1999 – 2001 Projektleitung
EURO-MED-CLINIC, Fürth:

  • Shareholder Value- strategische Unterstützung des Vorstands der Euromed AG für unternehmerische Zukunftsentwicklung mit dem Ziel des Börsengangs und der deutschlandweiten Standortmultiplikation.

Beratung zum Aufbau der Beratungsgesellschaft ENTACON GmbH

1999 – 2000: Projektleitung
EURO-MED-CLINIC, Fürth: 
Konzeption und Umsetzung eines internetbasierten Wissensmanagementsystems: WFQMÒ Welt für QualitätsManagement.

1999 – 2000: Projektleitung

Flemming Dental, Lübeck

  • Entwicklung eines Organisationskonzepts für alle Flemming Dental Niederlassungen unter Berücksichtigung eines Prozessmanagement basierend auf SAP mit dem Ziel von Netzwerkstrukturen im Bereich Entwicklung, Logistik und Produktion.

Konzeption eines Logistikkonzeptes zur bedarfsorientierten Bereitstellung und wirtschaftlichen Optimierung des Materialeinsatzes unter Berücksichtigung unterschiedlicher Lagerkonzepte.

1998 – 1999: Projektleitung
Beschützende Werkstätte für geistig und körperlich Behinderte, Heilbronn

  • Entwicklung von Stellenbeschreibungen als Grundlage eines Strategischen Personalqualifizierungssystems

Weiterentwicklung des vorhandenen DIN ISO Zertifizierung zur Re- und Neuzertifizierung der Außenstellen sowie langfristigen Ziel eines ganzheitlichen Managementsystems

1997 – 1998: Projektleitung
Nationwide Express Courier Services Bernhad, Malaysia

Optimierung des Brief- und Paket Distributionssystems unter Berücksichtigung der lokalen Verkehrsverhältnisse

1997 – 2000: Projektleitung
Ho Wah Genting, Malaysia

  • Investitions-, Standort-, Fabrik- und Produktionsplanung einer Fabrik zur Herstellung von Omnibussen auf unterschiedlichsten Chassis-Varianten und –Lieferanten unter Berücksichtigung der lokalen Gesetzgebung und Qualifikationen
  • Konzeption der Produktionslogistik und des Materialflusssystems

Konzeption eines Qualitätsmanagementsystems mit dem Ziel der DIN ISO 9000 Zertifizierung

1997 – 1998: duale Projektleitung:
St. Marienhospital, Vechta:

  • Umorganisation der Abteilung für Innere Medizin zur Medizinischen Klinik/ Zentrum; Reorganisation des ärztlichen Bereichs.
  • Einführung neuer Strukturen im pflegerischen Bereich

1997 – 1998: Projektleitung:
Beschützende Werkstätte für geistig und körperlich Behinderte, Heilbronn: 
Einführung von zukunftsweisenden Organisations- und Ablaufstrukturen in der Beschützenden Werkstätte für geistig und körperlich Behinderte Heilbronn.

1996 – 1999: Projektleitung
EURO-MED-CLINIC, Fürth :

  • Einführung eines umfassenden Qualitätsmanagements nach dem Kriterienmodell der EFQM.
  • Ganzheitliche Prozessaufnahme zur Prozessmodellierung mit »tidy-up model« und zur Simulation mit »MedModel« als Basis für umfassendes Qualitätsmanagement.

1996 – 1997: Projektleitung:
Krankenhaus Bietigheim: Projektschwerpunkte in zwei Pilotbereichen (Frauenklinik und Klinik für Innere, Gastroenterologie):

Einführung fraktaler Organisationsstrukturen

1995 – 1997: Projektleitung:
Klinikum Ludwigsburg:

  • Erarbeitung eines klinikübergreifenden sowie eines klinikspezifischen Zielsystems
  • Projektschwerpunkte in einem Pilotbereich (Klinik für Innere II, Kardiologie): Einführung von fraktalen Organisationsstrukturen (Reorganisation der Aufbau-, Ablauf- und Arbeitsorganisation, Einführung und Umsetzung der Budgetverantwortung, Einführung eines kontinuierlichen, zielorientierten Verbesserungsprozesses (KVP), Einführung eines neuen Dispositionsverfahrens (Kanban) und Realisierung auf drei Stationen, Entwicklung und Einführung eines KIS und Entwicklung und Einführung eines Anreiz- und Bonussystems)
  • Multiplikation: Übertragung der fraktalen Organisationsstrukturen auf alle Kliniken und Institute
Role and Responsibilities
  • Vice-Dean Research
  • Head of Logistics Department
  • Initiator and Project Manager -  Establishment of an “werk150“ on  the campus of Reutlingen University
Focus of Lectures
  • Industrial Engineering
  • Fundamentals of Production and Logistics
  • Transportation Logistics
  • Logistics Learning Factory
Research Topics
  • Business Excellence in Logistics
  • Design and Standardisation of Learning Factories
  • Industrial Engineering: Design of Hybrid Production and Work Systems 
Current Research Projects
  • 2013-2016 Project Coordination
    Establishment of a Thematic Network: NIL Network innovative Learning Factories
    Partner countries: Germany, Austria, Sweden, Hungary, Croatia, Greece, South Africa, Portugal
    Funded by: DAAD and BmBF  
  • 2012-2014 Project Manager
    Leonardo da Vinci, lifelong learning program- LOPEC Logistics Excellence by Continuous Self-Assessment- Conception and establishment of a system for personal excellence in LEAN Logistics.
  • 2007 – 2008 Managing Director
    Excellence Initiative: Establishment of the GSaME Graduate School of Excellence for advanced Manufacturing Engineering sponsored by the DFG and Stuttgart University.
    Funded by the German Research Foundation (DFG).
  • 2006- 2007 Overall Coordination
    Excellence Initiative: GSaME Graduate School of Excellence for advanced Manufacturing Engineering: content conception, coordination of the consortium, drafting of application for funding and preparation and support of international assessment.  
    Funded by Stuttgart University.
  • 2005 – 2007 Overall Coordination
    Transfer Area 059: Adaptability in multi-variant serial production with five subprojects T01 to T05 for practice validation of the research result of SFB 467.
    Funded by the German Research Foundation (DFG).
  • 2005 – 2007 Project Manager
    Transfer Project T01: Subproject T01:
    Installation of an innovative Learning Factory advanced Industrial Engineering (aIE) as the basic module of a concept of postgraduate training and further education for Industrial Engineers from industry, specifically managers, planners and designers of corporate structures and networks.  
    Funded by the German Research Foundation (DFG) 
  • 2003-2005 Overall Coordination
    Special Research Field 467 „Wandlungsfähige Unternehmensstrukturen in der variantenreichen Serienfertigung“ (Adaptable Corporate Structures in Multi Variant Serial Production). Research scientists from Stuttgart University and Mannheim University developed interdisciplinary methods and instruments to increase the adaptability of corporate structures (technology and organisation). Content conception and realisation of a digital model factory for integration of the results of SFB 467.
    Funded by the German Research Foundation (DFG).
Vita
  • 05/88 – 05/91 Calculation Engineer NAW Nutzfahrzeug Gesellschaft, Mercedes - Benz Switzerland
  • 06/91 – 06/94  Head of Department Commercial Vehicles, development chassis cab Mercedes - Benz of South-Africa
  • 09/94 – 12/03 Team Leader Corporate Management Fraunhofer Institut für University; external lecturer at Technical University Vienna and the UNAM University of Namibia Produktionstechnik und Automatisierung (Fraunhofer Institute for Production Technology and Automation) in Stuttgart IPA sectors: Manufacturing Industry; Health Sector; Educational Institutions
  • 01/04 – 09/07 Head of Department advanced Industrial Engineering Institut für Industrielle Fertigung und Fabrikbetrieb IFF (Institute for Industrial Manufacturing and Factory Operation IFF) at Stuttgart University
  • 10/07– 09/08 Managing Director of GSaME Graduate School of Excellence advanced Manufacturing Engineering, Stuttgart University
  • 03/2010 Appointed professor of "Logistics Network Planning and Design“ at Reutlingen University
Publications

[2019]   V Hummel, M Guldin;
Approach and Tools for Business Model Development in Context of Industry 4.0. In: International Conference on Competitive Manufacturing 30 January 2019- 1 February 2019, COMA ’19 Proceedings, ISBN No: 978-0-7972-1779-9, page 131-136   

[2019]   J Schuhmacher, V Hummel:
Development of a Criteria Catalogue for the Classification of intralogistics Systems in the Context of Self-Organisation. In: International Conference on Competitive Manufacturing 30 January 2019 - 1 February 2019, COMA ’19 Proceedings, ISBN No: 978-0-7972-1779-9, page 375- 382 

[2019] J Bauer, V Hummel:
Methods and Tools for SMEs to support digital transformation in production and logistics.In: International Conference on Competitive Manufacturing 30 January 2019 - 1February 2019, COMA ’19 Proceedings, ISBN No: 978-0-7972-1779-9, page 464-470

[2019]  R Vogt, V Hummel, J Schuhmahcer, K von Leipzig, L louw: 
Explorative Investigation of Application Scenarios for Smart Bin Systems, In: International Conference on Competitive Manufacturing 30 January 2019-1  February 2019, COMA ’19 Proceedings, ISBN No: 978-0-7972-1779-9, page 124 -130 

[2019]   T von Leipzig, K von Leipzig, v Hummel:
21st Centruy Knowledge Dissemination: Adaptive Games to Adress the Skills Gap. In: International Conference on Competitive Manufacturing 30 January 2019-1 February 2019, COMA ’19 Proceedings, ISBN No: 978-0-7972-1779-9, page 131-136   

[2018]   Schuhmacher, J.; Hummel, V.:
Development of a descriptive model for intralogistics as a foundation for an autonomous control method for intralogistics systems. In: 8th Conference on Learning Factories 2018 - Advanced Engineering Education & Training for Manufacturing Innovation, Procedia Manufacturing 23 (2018), S. 225-230 

[2018]   Ranz F., Komenda T., Reisinger G., Hold P. Hummel V., Sihn W.:
A Morphology of Human Robot Collaboration Systems for Industrial Assembly. In: 51st CIRP Conference on Manufacturing Systems, Procedia CIRP 72 (2018), S. 99-104 

[2017]   Abele, E.; Chryssolouris, G.; Sihn, W.; Metternich, J.; ElMaraghy, H.; Seliger, G.; Sivard, G.; ElMaraghy, W.; Hummel, V.; Tisch, M.; Seifermann S.:
Learning factories for future oriented research and education in manufacturing. In: CIRP Annals - Manufacturing Technology 66 (2017), S. 803-826 

[2017]   Brenner, B.; Hummel, V.:
Digital twin as enabler for an innovative digital shopfloor management system in the ESB Logistics Learning Factory at Reutlingen University. In: 7th CLF - 7th Conference on Learning Factories, Procedia Manufacturing 9 (2017), S. 198-205 

[2017]   Ranz, F.; Hummel, V.; Sihn, W.:
Capability-based task allocation in human-robot collaboration. In: 7th CLF - 7th Conference on Learning Factories, Procedia Manufacturing 9 (2017), S. 182-189

[2017]   Schuhmacher, J.; Baumung, W.; Hummel, V.:
An intelligent bin system for decentrally controlled intralogistic systems in context of Industrie 4.0. In: 7th CLF - 7th Conference on Learning Factories, Procedia Manufacturing 9 (2017), S. 135-142

[2016]   Schuhmacher, J.; Hummel, V.:
Selbststeuerung von logistischen Prozessen in cyber-physischen Produktionssystemen am Beispiel der ESB Logistik-Lernfabrik. In: Wissenschaftliche Schriftenreihe des Institutes für Betriebswissenschaften und Fabriksysteme, Sonderheft 22, ISSN 0947-2495, Technische Universität Chemnitz, S. 321-330 

[2016]   Hold, P.; Ranz, F.; Hummel, V.; Sihn, W.:
Planning Operator Support in Cyber-Physical Assembly Systems. In: International Federation of Autonomous Control (IFAC) Conference on Cyber-Phyiscal&Human-Systems. Dec 7-9 2016, Florianopolis, Brazil 

[2016]   von Leipzig, T.; von Leipzig, K.; Hummel, V.:
Gamification: Teaching Within Learning Factories. In: International Conference on Competitive Manufacturing 27-29 January 2016, COMA ’16 Proceedings, S. 467-474 

[2016]   van der Merwe, A.; Hummel, V.; Matope, S.:
The Learning Factory: A Didactic Platform for Knowledge Transfer in South Africa. In: International Conference on Competitive Manufacturing 27-29 January 2016, COMA ’16 Proceedings, S. 461-465

[2016]   Hummel, V.; Schuhmacher, J:
Implications and Future Challenges for Logistics in Cyber-Physical Production Systems at the Example of ESB Logistics Learning Factory. In: International Conference on Competitive Manufacturing 27-29 January 2016, COMA ’16 Proceedings, S. 379-384 

[2016]   Brenner, B.; Hummel, V:
A Seamless Convergence of the Digital and Physical Factory Aiming in Personalized Product Emergence Process (PPEP) for Smart Products within ESB Logistics Learning Factory at Reutlingen University. In: 6th CLF - 6th CIRP Conference on Learning Factories, Procedia CIRP 54 (2016), ISSN 2212-8271, S. 227-232 

[2016]   Schuhmacher, J; Hummel, V.:
Decentralized control of logistic processes in cyber-physical production systems at the example of ESB Logistics Learning Factory. In: 6th CLF - 6th CIRP Conference on Learning Factories, Procedia CIRP 54 (2016), ISSN 2212-8271, S. 19-24 

[2015]   Ranz, F.; Brenner, B.:
Arbeitssystemgestaltung im Kontext der Industrie 4.0. In: Europolitan - The ESB Reutlingen Alumni Quarterly, Ausg. 12/2015, S. 52-57 

[2015]   Ranz, F.; Schuhmacher, J; Hummel, V.:
ESB Logistics Learning Factory – a scalable, changeable logistics system. In: The Learning Factory – An annual edition from the Network of Innovative Learning Factories, Ed. 1 (2015), ISBN 978-3-9817508-0-5, S. 34-41

[2015]   Hold, P.; Ranz, F.; Hummel, V.; Sihn, W.:
Durchblick im Variantendschungel – Visuelle Asssistenzsysteme als Flexibilitätshebel auf dem Shop Floor. In: WINGbusiness, Österreichischer Verband der Wirtschaftsingenieure, Graz, 48. Jahrgang (2/2015), S. 22-27, ISSN 0256-7830 

[2015]   Tisch, M.; Ranz, F.; Abele, E.; Metternich, J.; Hummel, V.:
Learning Factory Morphology – Study Of Form And Structure Of An Innovative Learning Approach In The Manufacturing Domain. In: The Turkish Online Journal of Educational Technology (TOJET), July 2015, Special Issue 2, ISSN 2146-7242, S. 356-363 

[2015]   Hummel, V.; Hyra, K.; Ranz, F.; Schuhmacher, J.:
Competence development for the holistic design of collaborative work systems in the Logistics Learning Factory. In: Procedia CIRP 32 (2015), S. 76-81, ISSN: 2212-8271 

[2015]   Abele, E.; Metternich, J.; Tisch, M.; Chryssolouris, G.; Sihn, W.; ElMaraghy, H.; Hummel, V.; Ranz, F.:
Learning Factories for research, education, and training. In: Procedia CIRP 32 (2015), S. 1-6, ISSN: 2212-8271 

[2015]   Ranz, F.; Schuhmacher, J.; Hummel, V.:
Competence Development for Collaborative Work Systems in Learning Factories. In: Proceedings of the 2015 Industrial and Systems Engineering Research Conference, S. 2273-2282 

[2014]   Hyra, K.; Hummel, V.; Orso, J.:
Belastungs- und Beanspruchungs-cockpit. In: Tagungsband „Produktion und Arbeitswelt 4.0 - Aktuelle Konzepte für die Praxis?“ TBI2014 - 15. Tage des Betriebs- und Systemingenieurs Wissenschaftliche Schriftenreihe des Institutes für Betriebswissenschaften und Fabriksysteme, Sonderheft 20, ISSN 0947 – 2495. Technische Universität, S. 411-420 

[2014]   Ranz, F.; Schuhmacher., J; Hummel, V.:
Kollaborative Arbeitssysteme in der ESB Logistik-Lernfabrik. In: Tagungsband „Produktion und Arbeitswelt 4.0 - Aktuelle Konzepte für die Praxis?“ TBI2014 - 15. Tage des Betriebs- und Systemingenieurs Wissenschaftliche Schriftenreihe des Institutes für Betriebswissenschaften und Fabriksysteme, Sonderheft 20, ISSN 0947 – 2495. Technische Universität, S. 525-535. 

[2014]   Jäger, A.; Bauer, J.; Hummel, V.; Sihn, W.:
Implications for Learning Factories from Industry 4.0 - Challenges for the human factor in future production scenarios. In: Conference Proceedings 4th Conference on Learning Factories, KTH Royal Institute of Technology, Stockholm, Schweden. 

[2014]   Jäger, A.; Bauer, J.; Hummel, V.; Sihn, W.:
Logistics Personal Excellence by Continuous Self-assessment (LOPEC). In: Procedia CIRP (2014), Nr. 25, S. 69-74.4 

[2012]   Hummel, V.; Augustin, H.:
Multi-Dimensional Networked Learning within the ESB Logistics Learning Factory: Innovative approach, teaching-learning concept and engineering project games. In: 2nd Conference on Learning Factories Competitive production in Europe through education and training, 10 Mai 2012, Vienna University of Technology, S. 72-86 

[2011]   Hummel, V.:
Initiative on European Learning Factories, Gründungskonferenz, 20 Mai 2011, TU Darmstadt Institute of Production Management Technology and Machine Tool 

[2009]   Hummel, V.; Rönnecke T.; Westkämper E.:
Produktionssystem und das Stuttgarter Unternehmensmodell. In: Wandlungsfähige Produktionsunternehmen: Das Stuttgarter Unternehmensmodell; E. Westkämper, Hans E. Zahn (Herausgeber) (2009); S.25-66; Springerverlag Berlin Heidelberg 

[2008]   Kluge S.; Riffelmacher, P.; Hummel, V.; Constantinescu, C.; Westkämper, E.:
Self-learning and Self-optimizing Assembly Systems. In: The 2nd CIRP Conference on Assembly Technologies & Systems (CATS 2008) took place in Toronto, Canada on 21-23 September 2008; ISBN 978-0-9783187-1-0 

[2008]   Riffelmacher, P.; Kluge S.; Hummel, V.; Constantinescu, C.; Westkämper, E.:
Self-Learning and Self-Optimising Production System Technologies. In: CIRP ICME ´08 - 6th CIRP International Conference on, Neapel; 23.07- 25.07.2008 

[2008]   Kreuzhage, R.; Hummel, V.; Kluge, S.; Wiese, S.:
Managementsysteme vom Typ Toyota in klein- und mittelständischen Unternehmen des Maschinenbaus und der Elektroindustrie mit 100 bis 1.500 Mitarbeitern; State of the art.; Entwicklungs- und Erfahrungsstand; Forschungs- und Handlungsbedarf Studie im Auftrag der KSB-Stiftung (KSB-Nr. 1254) 

[2008]   Riffelmacher, P.; Kluge, S.; Hummel, V.; Westkämper, E.:
Integration digitaler und virtueller Planungsumgebungen bei einer realen Fabrik. In: wt Werkstattstechnik online 98 (2008), Nr.3, S.121-126

[2007]   Aldinger, L.; Hummel, V.; Westkämper, E.:
Echtzeitfähiges Fabrik-Cockpit: Ein System zur integrierten Unternehmensplanung und -steuerung im produzierenden Mittelstand. In: Zeitschrift für wirtschaftlichen Fabrikbetrieb: ZWF 102 (2007), Nr.1-2, S.19-21 

[2007]   Hummel, V.; Westkämper, E.:
Innovative learning environment for factory planning and improvement. In: Dimitrov, D.; Sihn, W.; Westkämper, E.; Univ. Stellenbosch/South Africa, Institute of Industrial Engineering; International Institution for Production Engineering Research -CIRP-, Paris; South African Institution of Mechanical Engineering -SAIMechE-: COMA 2007, International Conference Competitive Manufacturing - The Challenge of Digital Manufacturing: 31 January - 2 February 2007, Stellenbosch, South Africa. Stellenbosch, 2007, S.473-480 

[2007]   Riffelmacher, P.; Kluge, S.; Kreuzhage, R.; Hummel, V.; Westkämper, E.:
Learning factory for the manufacturing industry: Digital learning shell and a physical model factory - iTRAME for production engineering and improvement. In: Anjali Silva, K.M. de; Glasgow Caledonian University, Glasgow; International Institution for Production Engineering Research -CIRP-, Paris: Computer-Aided Production Engineering, CAPE 2007: Proceedings of the 20th International Conference, 6 - 8 June 2007, Glasgow, Scotland, UK Glasgow, UK, 2007, S.120-131 

[2007]   Kluge, S.; Riffelmacher, P.; Hummel, V.; Westkämper, E.:
Montagesystemplanung - ein Handlungsfeld der Lernfabrik für aIE. In: wt Werkstattstechnik online 97 (2007), Nr.3, S.150-156 

[2006]   Aldinger, L.; Rönnecke, T.; Hummel, V.; Westkämper, E.:
Advanced Industrial Engineering: Planung und Optimierung für Fabriken im Jahr 2020. In: Industrie-Management 22 (2006), Nr.1, S.59-62 

[2006]   Constantinescu, C.; Hummel, V.; Westkämper, E.:
Ansatz für eine service-basierte Fabrikplanungsumgebung. In: Müller, E.; Sonderforschungsbereich Hierarchielose Regionale Produktionsnetze - Theorien, Modelle, Methoden und Instrumentarien -SFB 457-, Chemnitz; TU Chemnitz, Institut für Betriebswissenschaften und Fabriksysteme: Vernetzt planen und produzieren, VPP 2006: Chemnitz, 14.-15. September 2006. Chemnitz, 2006, S.156-159 (Wissenschaftliche Schriftenreihe des Instituts für Betriebswissenschaften und Fabriksysteme. Sonderheft 12) 

[2006]   Constantinescu, C.; Hummel, V.; Westkämper, E.:
Approach for a service-oriented factory planning environment. In: Teti, R.; International Institution for Production Engineering Research -CIRP-, Paris; Univ. of Naples: Intelligent Computation in Manufacturing Engineering, CIRP ICME 2006. CD-ROM: 5th CIRP International Seminar, 25-28 July, 2006, Ischia, Italy. Neapel, 2006, S. 6

[2006]   Kluge, S.; Hummel, V.; Westkämper, E.:
Assembly configuration in a virtual environment. In: Westkämper, E.; International Institution for Production Engineering Research -CIRP-, Paris; Univ. Stuttgart; Univ. Stuttgart, Institut für Industrielle Fertigung und Fabrikbetrieb -IFF-: First CIRP International Seminar on Assembly Systems 2006: November 15-17, 2006, Stuttgart. Stuttgart: Fraunhofer IRB Verlag, 2006, S.233-238 

[2006]   Constantinescu, C.; Hummel, V.; Westkämper, E.:
Collaborative factory planning, steps towards grid manufacturing. In: Chlebus, E.; Centrum Zaawansowanych Systemów Produkcyjnych -CAMT-, Instytut Budowy Maszyn i Automatyzacji Politechniki, Wroclaw: Inzynieria Produkcji: Wiedza - Wizja - Programy Ramowe. Wroclaw: Oficyna Wydawnicza Politechniki Wroclawskiej, 2006, S.75-82 

[2006]   Hummel, V.; Westkämper, E.:
Collaborative learning factory for advanced industrial engineering - integrated approach of the digital learning environment and the physical model factory. In: Chlebus, E.; Centrum Zaawansowanych Systemów Produkcyjnych -CAMT-, Instytut Budowy Maszyn i Automatyzacji Politechniki, Wroclaw: Inzynieria Produkcji: Wiedza - Wizja - Programy Ramowe. Wroclaw: Oficyna Wydawnicza Politechniki Wroclawskiej, 2006, S.215-227 

[2006]   Constantinescu, C.; Hummel, V.; Westkämper, E.:
Collaborative learning factory for advanced industrial engineering, LEAF aIE. In: Butala, P.;
International Institution for Production Engineering Research -CIRP-, Paris; University of
Ljubljana, Faculty of Mechanical Engineering: The morphology of innovative manufacturing
systems: 39th CIRP International Seminar on Manufacturing Systems, Ljubljana, June 7th
9th, 2006. Ljubljana, Slowenien, 2006, S.79-84 

[2006]   Constantinescu, C.; Hummel, V.; Westkämper, E.:
Collaborative learning factory for advanced industrial engineering, LEAF aIE. In: Manufacturing Systems. Proceedings of the CIRP Seminars on Manufacturing Systems 35 (2006), Nr.3, S.279-286

[2006]   Aldinger, L.; Hummel, V.; Westkämper, E.:
Echtzeitfähiges Fabrik-Cockpit: System zur integrierten Unternehmensplanung und -steuerung im Mittelstand. In: WB Industrielle Metallbearbeitung 139 (2006), Nr.11, S.72-74 

[2006]   Aldinger, L.; Hummel, V.; Westkämper, E.:
Echtzeitfähiges Fabrik-Cockpit für den produzierenden Mittelstand - System zur integrierten Unternehmensplanung und -steuerung. In: Müller, E.; Sonderforschungsbereich Hierarchielose Regionale Produktionsnetze - Theorien, Modelle, Methoden und Instrumentarien -SFB 457-, Chemnitz; TU Chemnitz, Institut für Betriebswissenschaften und Fabriksysteme: Vernetzt planen und produzieren, VPP 2006: Chemnitz, 14.-15. September 2006. Chemnitz, 2006, S.170-174 (Wissenschaftliche Schriftenreihe des Instituts für Betriebswissenschaften und Fabriksysteme. Sonderheft 12) 

[2006]   Hummel, V.:
Die Fabrik der nächsten Generation: "Advanced Industrial Engineering": Innovative Ansätze für Forschung, Praxis und Lehre. In: Intelligenter produzieren (2006), Nr.3, S.5-8 

[2006]   Constantinescu, C.; Hummel, V.; Westkämper, E.:
Fabrik Life Cycle Management: Kollaborative standardisierte Umgebung für die Fabrikplanung (KOSIFA). In: wt Werkstattstechnik online 96 (2006), Nr.4, S.178-182 

[2006]   Riffelmacher, P.; Kluge, S.; Hummel, V.; Westkämper, E.:
Integration der Digitalen Planung und der realen Produktion in einer Lernfabrik für aIE. In: Müller, E.; Sonderforschungsbereich Hierarchielose Regionale Produktionsnetze - Theorien, Modelle, Methoden und Instrumentarien -SFB 457-, Chemnitz; TU Chemnitz, Institut für Betriebswissenschaften und Fabriksysteme: Vernetzt planen und produzieren, VPP 2006: Chemnitz, 14.-15. September 2006. Chemnitz, 2006, S.164-169 (Wissenschaftliche Schriftenreihe des Instituts für Betriebswissenschaften und Fabriksysteme. Sonderheft 12) 

[2006]   Riffelmacher, P.; Hummel, V.; Westkämper, E.:
Learning factory for advanced industrial engineering. In: Westkämper, E.; International Institution for Production Engineering Research -CIRP-, Paris; Univ. Stuttgart; Univ. Stuttgart, Institut für Industrielle Fertigung und Fabrikbetrieb -IFF-: First CIRP International Seminar on Assembly Systems 2006: November 15-17, 2006, Stuttgart. Stuttgart: Fraunhofer IRB Verlag, 2006, S.283-288 

[2006]   Constantinescu, C.; Hummel, V.; Westkämper, E.:
The migration of life cycle paradigm into the manufacturing engineering. In: Duflou, J.R.; International Institution for Production Engineering Research -CIRP-, Paris: 13th CIRP International Conference on Life Cycle Engineering 2006. Proceedings. Vol.2: May 31 - June 2, 2006, held at the Katholieke Universiteit Leuven, Belgium. Leuven: Katholieke Universiteit Leuven, 2006, S.705-710 

[2006]   Aldinger, L.; Constantinescu, C.; Hummel, V.; Kreuzhage, R.; Westkämper, E.:
Neue Ansätze im "advanced Manufacturing Engineering". In: wt Werkstattstechnik online 96 (2006), Nr.3, S.110-114 

[2006]   Westkämper, E.; Constantinescu, C.; Hummel, V.:
New paradigm in manufacturing engineering: Factory life cycle. In: Production Engineering 13 (2006), Nr.1, S.143-146 

[2006]   Westkämper, E.; Hummel, V.:
The Stuttgart enterprise model - integrated engineering of strategic & operational functions. In: Manufacturing Systems. Proceedings of the CIRP Seminars on Manufacturing Systems 35 (2006), Nr.1, S.89-93 

[2005]   Constantinescu, C.; Hummel, V.; Westkämper, E.:
Digital and virtual manufacturing engineering. In: TU Darmstadt; Institut für Produktionstechnik und Spanende Werkzeugmaschinen, Darmstadt; TU Darmstadt, Fachgebiet Datenverarbeitung in der Konstruktion -DiK-: International PACE Forum Digital Manufacturing 2005: December 7-9, 2005, TU Darmstadt. Darmstadt, 2005, 4 S. 

[2005]   Bierschenk, S.; Hummel, V.:
Das digitale Unternehmen. In: Niess, P.S.: Industrielle Organisation: Vom tayloristischen zum virtuellen Unternehmen. München: Vahlen, 2005, S.117-139 

[2005]   Hummel, V.:
Impulsfolien BSC Ableitung. In: Hummel, V.; Heiler, H.; Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung -IPA-, Stuttgart: Strategie und QM-System koppeln: Balanced Scorecard und ISO 9000:2000 integrieren, Fraunhofer IPA Workshop, 24. Februar 2005, Stuttgart-Vaihingen. Stuttgart, 2005 

[2005]   Hummel, V.:
Software für die Praxis: Software zur Abbildung der BSC und ihrer Wirkbeziehungen. In: Hummel, V.; Heiler, H.; Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung -IPA-, Stuttgart: Strategie und QM-System koppeln: Balanced Scorecard und ISO 9000:2000 integrieren, Fraunhofer IPA Workshop, 24. Februar 2005, Stuttgart-Vaihingen. Stuttgart, 2005 

[2005]   Hummel, V. (Hrsg.); Heiler, H. (Hrsg.); Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung -IPA-, Stuttgart:
Strategie und QM-System koppeln: Balanced Scorecard und ISO 9000:2000 integrieren, Fraunhofer IPA Workshop, 24. Februar 2005, Stuttgart-Vaihingen 

[2005]   Hummel, V. (Hrsg.); Heiler, H. (Hrsg.); Kreuzhage, R. (Hrsg.); Rönnecke, T. (Hrsg.); Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung -IPA-, Stuttgart: Strategie und QM-System koppeln:
Balanced Scorecard und ISO 9000:2000 integrieren; Fraunhofer IPA Workshop, 21. April 2005, Stuttgart-Vaihingen. Stuttgart, 2005 (Fraunhofer IPA Workshop) 

[2005]   Westkämper, E.; Hummel, V.:
The Stuttgart Enterprise Model - Integrated Engineering of Strategic & Operational Functions. In: Weingärtner, L.; Westkämper, E.; International Institution for Production Engineering Research -CIRP-, Paris: 38th International Seminar on Manufacturing Systems 2005. CD-ROM: Proceedings, May 16/18 - 2005, Florianopolis, Brazil. Florianopolis, 2005, 4 S. 

[2005]   Westkämper, E.; Hummel, V.; Rönnecke, T.:
The Stuttgart enterprise model integrated engineering of strategic & operational functions. In: Chronis, T.; California State University -CSU-, Management, Operations and Marketing Department: 11th Annual International Conference on Industry, Engineering, and Management Systems, IEMS 2005. Proceedings: March 14-16, 2005. Cocoa Beach, Florida. Cocoa Beach, USA, 2005, S.379-384 

[2005]   Hummel, V.:
Ursache-Wirkungsbeziehungen in der Balanced Scorecard. In: Hummel, V.; Heiler, H.; Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung -IPA-, Stuttgart: Strategie und QM-System koppeln:
Balanced Scorecard und ISO 9000:2000 integrieren, Fraunhofer IPA Workshop, 24. Februar 2005, Stuttgart-Vaihingen. Stuttgart, 2005 

[2004]   Heiler, H. (Hrsg.); Hummel, V. (Hrsg.); Schloske, A. (Hrsg.); Management Circle -MCF-, Frankfurt/Main; Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung -IPA-, Stuttgart: Effiziente Prozesse im Qualitätsmanagement:
Mit robusten und schlanken Prozessen zu mehr Produktqualität. Seminar, 23. u. 24. August 2004, München, 28. u. 29. September 2004, Frankfurt/Main, 12. u. 13. Oktober 2004, Düsseldorf. Frankfurt/Main, 2004 

[2003]   Gasterstädt, G. (Hrsg.); Heiler, H. (Hrsg.); Hummel, V. (Hrsg.); Mai, C. (Hrsg.); Management Circle -MCF-, Frankfurt/Main: High Quality Prozesse: 
Mit Prozessqualität zu hoher Produktqualität!: Intensivseminar am 9. u. 10 September 2003 in Köln, 23. u. 24. September 2003 in Frankfurt am Main, 21. u. 22. Oktober 2003 in München. Eschborn, 2003 (Management Circle Intensivseminar)

[2003]   Abele, H.; Dreher, C.; Eggers, T.; Fischer, R.; Hummel, V.; Sautter, A.; Sihn, W. (Hrsg.); Lay, G. (Hrsg.); Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung -IPA-, Stuttgart; Fraunhofer-Institut für Systemtechnik und Innovationsforschung -ISI-, Karlsruhe: Vernetzte E-Wertschöpfung:
State of the Art und Anforderungen der "vernetzten E-Wertschöpfung" im produzierenden Mittelstand. Dokumentation und Ergebnisse der Gemeinsamen Studie. Stuttgart: Fraunhofer IRB Verlag, 2003, VIII, 113 S. (ISBN 3-8167-6300-6; ISBN 978-3-8167-6300-0) 

[2003]   Hummel, V.:
Wirtschaftlich und rasch: KVP mit System kann Wettbewerbsvorteile bringen. In: Qualität und Zuverlässigkeit: QZ 48 (2003), Nr.2, S.111-112 

[2002]   Hummel, V.; Heiler, H.:
Der kontinuierliche Verbesserungsprozess (KVP) für kleine und mittlere Unternehmen: Das dynamische 3-Ebenen-9-Phasen-Modell. In: Schraft, R.D.; Westkämper, E.; Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung -IPA-, Stuttgart; Verein zur Förderung Produktionstechnischer Forschung e.V. -FpF-, Stuttgart: Business Excellence: Praxisbeispiele - Forschungsansätze - Visionen, Fraunhofer IPA Seminar F 76, 11. Juni 2002, Stuttgart. Stuttgart: FpF, 2002, S.66-82 (Fraunhofer IPA-Seminar F 76)

[2002]   Sihn, W.; Hummel, V.:
Management of Meta-Processes: The potential by the use of the KVP - 3 Ebenen 9 Phasen Modell. In: Parsaei, H.R.: 6th International Conference on Engineering Design and Automation 2002. CD-ROM: Engineering Practice & Education. Refereed Conference Papers. 4-7 August, 2002, Maui, Hawaii, USA. Maui, USA, 2002, S.765-775

[2001]   Hummel, V.:
Management von Unternehmensnetzwerken auf dem Weg zu Business Excellence: SGOR (Selbstwertung, Gestaltung, Optimierung, Reifegrad). In: Schraft, R.D.; Westkämper, E.; Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung -IPA-, Stuttgart; Verein zur Förderung produktionstechnischer Forschung: Business Excellence: Praxisbeispiele - Forschungsansätze – Visionen. Stuttgart: FpF - Verein zur Förderung produktionstechnischer Forschung, 2001, S.177-193 (Fraunhofer IPA-Seminar F 66)

[2001]   Mai, C.; Hummel, V.:
Stratégie excelentnosti a prístupy k manazmentu pre globálnu konkurenciu. In: Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung -IPA-, IPA Slovakia: Znalosti - Inovácie - Budúcnost: Inovacné a nové organizacné stratégie pre budúcnost' - faktory úspesnosti pre 21. storocie, IPA Workshop, 7. December 2001, Bratislava. Innovation and New Organisation Strategies Strategies for Future - Success Factors for 21st Century. Bratislava, 2001 

[1999]   Hummel, V.; Göltl, F.:
Entwicklung und Management produktionsunterstützender Prozesse. In: Westkämper, E.; Schraft, R.D.; Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung -IPA-, Stuttgart: Wissensmanagement im Produktdefinitions- und Produktionsprozeß: Potentiale und Lösungen für die Herausforderungen der Wissensgesellschaft: Fraunhofer IPA-Arbeitstagung F 44, 22. September 1999, Stuttgart. Stuttgart: FpF - Verein zur Förderung produktionstechnischer Forschung, 1999, S.133-150 (IPA-Arbeitstagung F 44) 

[1999]   Hummel-Kohler, V.; Kristof, R.:
Fraktales Spital bringt Effizienzsteigerung. Teil 3: Managementmethoden. In: ManageMed. Forum für ein modernes Gesundheitsmanagement (1999), Nr.1, S.29-30 

[1998]   Hummel-Kohler, V.; Kristof, R.:
Fraktales Spital bringt Effizienzsteigerung. Teil 1: Managementmethoden. In: ManageMed. Forum für ein modernes Gesundheitsmanagement (1998), Nr.4, S.29-31

[1998]   Hummel-Kohler, V.; Kristof, R.:
Fraktales Spital bringt Effizienzsteigerung. Teil 2: Managementmethoden. In: ManageMed. Forum für ein modernes Gesundheitsmanagement (1998), Nr.4, S.29-32

[1998]   Hummel, V.:
Multimedia-Lernprogramm als unterstützendes Instrument für den Arbeitstrainingsbereich. In: Westkämper, E.; Schraft, R.D.: Neue Technologien für Werkstätten für Behinderte: Multimedia-Lernprogramm zur Unterstützung des Arbeitstrainingsbereiches: Fraunhofer IPA-Seminar F 34, 4. Dezember 1998, Stuttgart. Stuttgart: FpF - Verein zur Förderung produktionstechnischer Forschung, 1998, S.63-71 (Fraunhofer IPA-Seminar 34)

[1997]   Hummel-Kohler, V.; Kristof, R.:
Acting instead of talking - how to develop a fractal hospital. In: Preiss, K.: Sixth National Agility Conference 1997. A sampling of papers Bethlehem, Pa.: Agility Forum, 1997, S.1-7 (Agility Reports 97-01)

[1996]   Hummel-Kohler, V.; Kristof, R.:
Effektive Qualitätssicherung im Krankenhaus durch fraktale Organisationsstrukturen. In: REFA-Nachrichten 49 (1996), Nr.1, S.34-38

[1996]   Kristof, R.; Hummel-Kohler, V.; Beckert, E.:
Neuorientierung im Gesundheitswesen - auf dem Weg zum Fraktalen Krankenhaus - Praxisbeispiel. In: Goldmann, S.L.; Nagel, R.N.; Preiss, K.; Warnecke, H.-J.: Agil im Wettbewerb: Die Strategie der virtuellen Organisation zum Nutzen des Kunden. Berlin u.a.: Springer, 1996, S.357-386

Jörg Bauer

Jörg Bauer, Dipl.-Kfm. (Univ.)MSc Digital Industrial Management and Engineering, Logistics network planning and design, NIL Network of innovative learning factories, member of academic staff

ESB profile page

Building 16
Room 108
Phone +49 7121 271-3085
Send e-mail »

Areas of Responsibilty
  • Academic coordinator MSc Digital Industrial Management and Engineering
  • Project coordinator werk150 - (Focus: Engineering and Operation-Cockpit (EOC)), MSc Operations Management
  • Simulation "Transport Logistics", BSc International Operations and Logistics Management / MSc Operations Management
  • Support in lecture "Internationale Verkehrs- und Transportlogistik" (International Traffic and Transport Logistics), BSc International Operations and Logistics Management
Research Topics
  • Assistance Systems
  • E-Learning
  • Self-Assessment
Current Research Projects
  • Project coordinator NIL (Network of innovative learning factories) 2012-2016
  • Project coordinator LOPEC (Logistics Personal Excellence by continuous self-assessment) 2013-2014
Vita