10.10.2017 | BSc International Operations and Logistics Management

Erste Business Engineering Summer School

Studierende aus Südostasien verbrachten zwei Wochen an der ESB Business School

Studierende aus Südostasien verbrachten zwei Wochen an der ESB Business School

Von: Petra Greiner

Wie würde er die Business Engineering Summer School 2017 in einem Satz beschreiben? “It was a purple cow for us”, antwortete ein begeisterter Aditya Kalipah Ramdhan Rini, Student an der SBM ITB, der School of Business and Management, Institut Teknologi Bandung. Eine lila Kuh? Offensichtlich hatte der Student das Buch “Purple Cow: Transform Your Business by Being Remarkable” von Seth Godin im Kopf. Und was er offensichtlich sagen wollte, war: Die Summer School war „remarkable“, sprich außerordentlich.

Im September reisten 24 Studierende aus drei südostasiatischen Ländern nach Reutlingen, um an der ersten Business Engineering Summer School teilzunehmen. Gemeinsam mit ihren Professoren Prof. Dr. Ira Fachira (SBM ITB), Dr. Ridzuan bin Darun (Universiti Malaysia Pahang) und Dr. Ho Thanh Vu (International University Vietnam) verbrachten sie zehn lehr- und erlebnisreiche Tage an der ESB Business School.

Das Programm, ein Mix aus Vorlesungen, Seminaren und Exkursionen kam bei den Gästen hervorragend an: „Diese Summer School war eine großartige Erfahrung. Wir hatten viel Spaß und gleichzeitig war es sehr lehrreich“, sagte zum Beispiel Nur Shahida Binti Mat Ishah, die im dritten Studienjahr an der UMP Malaysia studiert.

Im Mittelpunkt der Summer School standen verschiedene Aspekte des Supply Chain Management (SCM) und der Logistik. So besprachen die Teilnehmer beispielsweise Themen wie Halal SCM, strategisches SCM oder die indonesische Perspektive auf SCM. Sie analysierten eine vietnamesische Fallstudie aus dem Bereich Logistik in der Landwirtschaft und bekamen natürlich auch viele Einblicke in die europäische Logistikindustrie.

Das Programm bestand aber nicht nur aus Theorie: Die Teilnehmer lernten auch die Logistik-Lernfabrik der ESB Business School kennen. Außerdem besuchten sie die Daimler AG in Sindelfingen sowie die Wiha Werkzeuge GmbH im Schwarzwald und bekamen spannende Unternehmenseinblicke. Die Exkursion in den Schwarzwald bot außerdem Gelegenheit zu einem kurzen touristischen Abstecher nach Triberg.

“Ich glaube wirklich, dass wir sehr von dieser Summer School profitieren werden, sowohl in persönlicher Hinsicht als auch in Bezug auf unser Studium“, fasste Pham Hun Duc von der IU Vietnam seine Zeit in Reutlingen zusammen.

Die Business Engineering Summer School 2017 ist Teil des Projekts „Making Business Engineering (BE) happen in South East Asia“. Das Projekt wird gefördert vom DAAD aus Mitteln des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ). Ziele des Projekts sind der Aufbau von Doppelabschlussprogrammen des Studiengangs BSc International Operations and Logistics Management, Aufbau eines BE Networks und die Etablierung eines englischsprachigen BE Journal mit Beiträgen aus Wissenschaft und Wirtschaft.