18.07.2018 | Forschung, ESB Topnews

Zuwachs für die Logistikfabrik

Verpackungshersteller TUBEX spendet Robotersystem

Von: Katrin Reil

Er ist rund 2.5 Meter hoch, 3.5 Meter breit, 400 Kilogramm schwer – und damit nicht zu übersehen:  Die Logistikfabrik der ESB Business School ist um ein neues Robotersystem reicher.

Ein Palettierroboter, gestiftet vom Verpackungshersteller TUBEX mit Sitz in Rangendingen, ergänzt die Ausstattung der Lehr- und Forschungseinrichtung der ESB Business School der Hochschule Reutlingen. Roboter wie dieser werden in der Praxis in Distributionslagern zwischen Wareneingang und Hochregallager eingesetzt. In der Logistikfabrik dient er in erster Linie zu Forschungszwecken zum Test von Robotersteuerungen. „Mit Hilfe des Robotersystems können wir eine durchgängige Prozesskette von der automatischen Entladung bis zur Palettierung von Paketen demonstrieren,“ freut sich Prof. Dr. Wolfgang Echelmeyer, Leiter der Logistikfabrik, über den Neuzugang. Auch Leo Werdich, Geschäftsführer der Tubex Holding, ist überzeugt, dass der Roboter sinnvoll zum Einsatz kommen wird: „Diese Spende gibt den Studierenden die Möglichkeit, ihr theoretisches Wissen mit der Praxis zu verknüpfen.“

Im Rahmen praxisorientierter Forschung arbeitete die ESB-Logistikfabrik schon zuvor mit TUBEX zusammen. So untersuchte und verfeinerte das Unternehmen beispielsweise gemeinsam mit Prof. Dr. Echelmeyer die Transportverpackung für ein neues Aerosoldosenformat. Das neu installierte Robotersystem kommt nun unter anderem im Rahmen dieses Projekts zum Einsatz.