15.10.2019

Auszeichnung für erfolgreiche Internationalisierung

Hochschule Reutlingen in Berlin geehrt

Copyright Raum11/Jan Zappner

Die Hochschule Reutlingen ist bundesweit eine der wenigen Hochschulen für Angewandte Wissenschaften, die den dreijährigen Re-Audit-Prozess „Internationalisierung der Hochschulen“ der Hochschulrektorenkonferenz (HRK) erfolgreich absolviert hat. Prof. Dr. Hendrik Brumme, Präsident der Hochschule Reutlingen, und Prof. Baldur Veit, Leiter des Reutlingen International Office, nahmen die Urkunde vergangene Woche in Berlin entgegen. Insgesamt sieben Hochschulen wurden im Rahmen der feierlichen Übergabe für ihre strategische Internationalisierung ausgezeichnet.

„Wir sind stolz auf das Erreichte. Die Hochschule Reutlingen steht seit ihren Anfängen für eine ausgeprägte Internationalität und hat diese stetig ausgebaut. Wir wollen auch künftig unsere Vorreiterrolle als internationale Hochschule stärken“, so Prof. Dr. Hendrik Brumme.

Prof. Baldur Veit ist als Leiter des Reutlingen International Office und Mitglied des erweiterten Präsidiums für Internationales zuständig für die Koordination der Internationalisierungs-prozesse: „Das Ergebnis des Re-Audit zeigt, dass die Hochschule mit Erfolg auf Internationalität gesetzt hat und dabei die Zusammenarbeit zwischen der zentralen Hochschule und den fünf Fakultäten funktioniert“, so Veit. Dass innerhalb der Hochschule „alle an einem Strang ziehen“, trage maßgeblich zum erfolgreichen Ausbau der Internationalisierung bei.

Die wichtige Rolle der Internationalität an der Hochschule Reutlingen zeigt sich daran, dass die Studierenden aus rund 100 Ländern kommen und an 200 Partnerhochschulen ein Auslandssemester verbringen können. Die Internationalisierung wird an Kriterien wie der weltweiten Vernetzung, der internationalen Ausrichtung von Lehre und Forschung, den Angeboten wie Sprachkursen und integrierten Auslandssemestern, interkulturellen und bilingualen Angeboten auf dem Campus sowie dem Anteil ausländischer Studierender, Mitarbeitender und Lehrender gemessen.

Mit dem Zertifikat der HRK wurde der Hochschule Reutlingen nun attestiert, dass sie ihren Internationalisierungsprozess systematisch verfolgt und sich auf selbst definierte Internationalisierungsziele verpflichtet hat. Die Zertifikate würdigen einerseits hochschulweite Anstrengungen bei der Strategieentwicklung sowie andererseits den systematischen Umsetzungsprozess konkreter Ziele und Maßnahmen. Die Zertifikate wurden vom Generalsekretär der Hochschulrektorenkonferenz, Dr. Jens-Peter Gaul, überreicht.

Weitere Informationen über das HRK-Audit „Internationalisierung der Hochschulen“