21.11.2019

Schnupper-Tag für Studieninteressierte

Rund 1.000 Besucher und Besucherinnen lernen den Campus kennen

Nach dem Abitur studieren - aber was? Passt die ESB Business School zu mir? Bringe ich die Voraussetzungen zum Studium mit? Auslandssemester - das klingt super, aber was gilt es zu beachten? Wie komme ich an einen Studenplatz? Und wie finde ich später mal ein Praktikum? Mit all diesen Fragen beschäftigten sich die Studieninteressierten beim diesjährigen Studientag. Vorlesungen und Workshops, individuelle Beratunsangebote und Campusführungen lieferten eine solide Entscheidungsgrundlage.

Alle vier Fakultäten öffneten speziell für das interessierte junge Publikum ihre Hörsäle und Labore. Richtig konkret wurde es bei der Infomesse und der Beratung aus erster Hand. Die ESB stellte in der Aula ihre Bachelor-Studiengänge vor. Dies war die richtige Plattform für aufschlussreiche Gespräche. Studierende, Mitarbeitende und Lehrende stellten sich den Fragen der angehenden Studentinnen und Studenten. Diejenigen, die bereits ihre Richtung gefunden haben, konnten bei den vier Studiengangspräsentationen der ESB-Bachelorstudiengänge detailliert die Voraussetzungen und Studieninhalte erfragen.

Ins Studentenleben eintauchen konnten die Besucher bei Schnuppervorlesungen und Praxisworkshops. Professor Yoany Beldarrain referierte über "Business Communication in the context of international Business", Professor Bernd Banke hielt eine Schnuppervorlesung zum Thema "Prinzipien der Unternehmenskultur am Beispiel des VW-Konzerns" und Prof. Dr. Maud Schmiedeknecht erläuterte in einem Workshop den Werdegang einer Idee zum Start-up.

Natürlich sind besonders die Infos von Studierenden begehrt. Bei den Veranstaltungen "Student life: Studierende des Studiengangs International Business berichten aus ihrem Studienalltag" und "Studiensemester oder Praktikum im Ausland - angehende Wirtschaftsingenieure berichten von ihren Erfahrungen" wurden die Interessenten Fragen los, die ihnen auf den Herzen lagen. Auch die Campusführungen von Studierndenvertretern waren gute Gelegenheiten, direkt an Informationen zu kommen.

Der Studientag als landesweites Informationsangebot findet seit über 20 Jahren traditionell am Buß- und Bettag an allen Hochschulen in Baden-Württemberg statt. In Reutlingen ist der Tag aber zudem der Auftakt zur alljährlichen Reutlinger Wissenswoche. Die bietet nach dem Studientag noch weitere interessante Veranstaltungen, wie zum Beispiel einen Vortrag zum Thema autonomes Fahren im Rahmen des Studium Generale. Die Wissenswoche endet in diesem Jahr am Samstag, den 23.11. mit dem Tag der offenen Tür, zu dem die Hochschule herzlich einlädt und der viele spannende Aktionen und Erlebnisse für Groß und Klein bereithält.