07.01.2020

Authentizität als Fundament nachhaltiger Zufriedenheit

Alumnus Andreas Schäfer (IMX 2012) kehrt als Gastdozent an die ESB zurück

Von Tim Geyer, IBD1

Alumnus Andreas Schäfer (IMX 2012) hat der ESB Business School viel zu verdanken. Sein Studium an der ESB und der DCU in Dublin habe ihn exzellent auf eine Karriere im digitalen globalen Umfeld vorbereitet, sagt er. Um etwas an die Fakultät und die aktuelle Studierendengeneration zurückzugeben folgte er deshalb der Einladung von Prof. Dr. Gerd Nufer im Rahmen der Veranstaltung „International Marketing Cases“ im Masterprogramm International Business Development.

Im Rahmen seines Vortrags sprach Andreas Schäfer, Senior Account Executive bei Beekeeper, über das Thema Berufseinstieg im Allgemeinen sowie Digital Sales im Speziellen. An einem so unterhaltsamen wie inspirierenden Vormittag teilte er Höhen und Tiefen seiner bisherigen Karriere mit dem Kurs. In einem lebhaften Austausch konnte Andreas Schäfer anhand persönlicher Anekdoten sehr anschaulich vermitteln, welche Faktoren beim Berufseinstieg wirklich wichtig sind. Er verzichtete dabei auf die typischen Ratschläge und sprach Aspekte an, die junge Menschen in einer komplexen Welt tagtäglich beschäftigen: Wie bleibe ich in Dilemma-Situationen authentisch? Wie merke ich, ob ich wirklich zu dieser Firma passe? Wie gehe ich mit Unsicherheit um? Bin ich tatsächlich gut genug? Ist faul sein manchmal in Ordnung?

Durch seine authentische und persönliche Erzählweise entwickelte sich eine entspannte und anregende Atmosphäre, wobei vor allem folgender Aspekt im Hinterkopf der Zuhörerschaft verankert wurde: Authentizität ist der Schlüssel zu nachhaltigem Erfolg und echter Zufriedenheit. Abgerundet durch Leseanregungen endete die kurzweilige Diskussion mit nachdenklichen Blicken und Inspiration auf vielen Ebenen. Vielen Dank für die persönlichen Einblicke aus der ESB (Alumni) Community!