21.02.2020

Neuauflage zweier Studiengänge

BSc „Internationales Wirtschaftsingenieurwesen – Operations“ und MSc „Global Management and Digital Competencies“ starten zum Wintersemester

Die Teams der beiden neuen Studiengänge (v.l.n.r.): Prof. Dr. Niamh O’Mahony und Julie Dengler (Studiendekanin und Studiengangskoordinatorin MSc „Global Management and Digital Competencies“), Oliver Trefzer und Prof. Dr. Dirk Schieborn (Studiengangskoordinator und künftiger Studiendekan BSc „Internationales Wirtschaftsingenieurwesen – Operations“).

Die Fakultät ESB Business School der Hochschule Reutlingen überarbeitet ihr Studienangebot. Ab dem Wintersemester 2020/21 bilden der Bachelor of Science „Internationales Wirtschaftsingenieurwesen – Operations“ sowie der Master of Science „Global Management and Digital Competencies“ international orientierte Führungskräfte von morgen aus. Die Bewerbung für den Masterstudiengang ist ab sofort möglich, für das Bachelorprogramm ab Mitte Mai.

Der Bachelorstudiengang „Internationales Wirtschaftsingenieurwesen – Operations“ richtet sich an Bewerber, die ein breites Grundlagenwissen in Betriebswirtschaft und Ingenieurwesen erwerben wollen. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der Planung, Steuerung und Optimierung von Produktionsprozessen. Wie alle Studiengänge der ESB Business School hat auch „Internationales Wirtschaftsingenieurwesen – Operations“ eine starke internationale sowie praktische Orientierung. Im Werk 150, dem Fabrik-Testfeld der ESB Business School, sammeln die Studierenden erste Erfahrungen, die sie im verpflichtenden Praxissemester anwenden und vertiefen. Internationale betriebs- und ingenieurwissenschaftlichen Konzepte lernen sie nicht nur an der ESB Business School kennen, sondern auch während ihres Auslandssemesters an einer der rund 60 Partnerhochschulen des Studiengangs. „Wenn unsere Studierenden nach sieben Semestern ihren Abschluss in der Tasche haben, sind sie bestens gerüstet für Aufgaben an der Schnittstelle von Wirtschaft und Technik, sowohl im international ausgerichteten Mittelstand als auch in Großkonzernen“, so Prof. Dr. Dirk Schieborn, künftiger Studiendekan des Bachelor of Science „Internationales Wirtschaftsingenieurwesen – Operations“.

Der Master of Science „Global Management and Digital Competencies“ trägt seine internationale Ausrichtung bereits im Namen. Das komplett englischsprachige Studium bereitet auf eine Karriere im Management von global agierenden Unternehmen im Zeitalter der digitalen Transformation vor. „Wer in einem internationalen Kontext erfolgreich handeln will, benötigt dafür fundierte Kenntnisse des globalen Wirtschaftsraums, digitale Kompetenzen, gute Führungsqualitäten und die richtigen Werkzeuge, um die organisatorischen und technologischen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts zu bewältigen“, erklärt Prof. Dr. Niamh O’Mahony, Studiendekanin des MSc Global Management and Digital Competencies. Das erste Semester des neuen Programms absolvieren die Studierenden an einer der renommierten Partneruniversitäten der ESB Business School in Frankreich, Irland, Italien oder Kanada. Anschließend kommen sie zum Studium auf den Reutlinger Campus, wo sie sich mit Themen wie Führung im Digitalzeitalter, internationales Finanz- und Risikomanagement und digitale Transformation beschäftigen. Je nach gewählter Länderverbindung haben die Studierenden des „Global Management and Digital Competencies“ auch die Möglichkeit, einen Doppelabschluss zu erwerben – den Master of Science in Reutlingen sowie den Abschluss des internationalen Partners.

Informationen über den Bachelor of Science gibt es auch beim Studieninfotag der Hochschule Reutlingen am 21. März 2020 von 10 bis 15 Uhr.