06.04.2020

Studieren mit Stipendium

Der DAAD und die Stadt Reutlingen locken mit lukrativen Fördermöglichkeiten.

Von Sven Rottner

Internationalität wird an der ESB Business School großgeschrieben. Auslandssemester und -praktika sind für ESB-Studierende eine Selbstverständlichkeit. Doch Auslandsaufenthalte kosten Geld. Für das Wintersemester 2020/21 weist die Hochschule Reutlingen wieder auf mehrere Stipendien hin. Für zwei davon endet Anfang Mai die Bewerbungsfrist.

Abschlussarbeit abroad mit dem DAAD

Das PROMOS-Programm des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) richtet sich an Studierende, die einen mehrmonatigen Aufenthalt im außereuropäischen Ausland planen. Gefördert werden Studien- sowie unbezahlte Praxissemester an den Partnerhochschulen der Hochschule Reutlingen, aber auch Praxissemester, die eine Verdienstgrenze von 500 Euro monatlich nicht überschreiten. Eine Förderung unbezahlter Abschlussarbeiten ist ebenso möglich.

Der DAAD vergibt insgesamt 15 bis 20 solcher Stipendien. Die Auslandsaufenthalte sollten drei bis sechs Monate lang sein, gefördert werden maximal vier Monate. Die Höhe der Stipendien variiert je nach Zielland zwischen 300 und 500 Euro pro Monat. Reisekosten und Studiengebühren können leider nicht übernommen werden.

Die PROMOS-Stipendien des DAAD eignen sich ideal für Studierende in Bachelorstudiengängen ab dem dritten Fachsemester und für Studierende in Masterstudiengängen ab dem zweiten Fachsemester.

Bewerbungsschluss ist am 8. Mai 2020 um 12:00 Uhr, nähere Informationen zum Bewerbungsprozess gibt es auf der Website des Reutlingen International Office (RIO).

Ein Stipendium für echte Reutlinger

Eine weitere Möglichkeit, die Kosten für einen Auslandsaufenthalt gering zu halten, bietet das Mobilitätsstipendium der Stadt Reutlingen. Seit 2006 fördert die kleinste Großstadt Baden-Württembergs je einen Studierenden pro Semester mit insgesamt 1.000 Euro. Dieses Stipendium richtet sich ausschließlich an Reutlinger Bürgerinnen und Bürger, die hier seit mindestens drei Jahren ihren Hauptwohnsitz haben.

Auch für das Mobilitätsstipendium der Stadt ist der Bewerbungsschluss am 08. Mai 2020 um 12:00 Uhr. Die Bewerbungen werden analog und digital entgegengenommen, weitere Informationen gibt es auch hierzu auf der Website des RIO.

Das RIO informiert auf seiner Website zusätzlich über viele weitere Möglichkeiten, während des Studiums ins Ausland zu gehen. Professor Baldur Veit, Leiter des RIO, betont dabei die internationale Ausrichtung der Hochschule Reutlingen: „Der interkulturelle Austausch ist ein Grundanliegen der Hochschule. Die Stipendien des DAAD und der Stadt Reutlingen leisten einen wichtigen Beitrag, damit dieser Austausch auch in Zukunft erfolgreich stattfindet."

Fördermöglichkeiten gibt es übrigens nicht nur für Auslandsaufenthalte. Die Hochschule Reutlingen informiert auf ihrer Website über vielfältige Möglichkeiten, das Studium auch im Inland über Stipendien zu finanzieren. Einige der Stipendien orientieren sich dabei nicht nur an exzellenten Noten, sondern auch an anderen Faktoren wie dem ehrenamtlichen Engagement der Interessierten. Weitere Informationen gibt es auf der Website der Hochschule Reutlingen.