16.07.2019

Kerstin Wagner (IPBS 1994) zählt zu den "40 führenden HR-Köpfen 2019"

Wagner, Head of Talent Acquisition bei der Deutschen Bahn, erhält renommierte Auszeichnung

Katrin Reil

Das Personalmagazin wählt alljährlich die "40 führenden HR-Köpfe". In diesem Jahr mit dabei: ESB-Alumna Kerstin Wagner, Head of Talent Acquisition bei der Deutschen Bahn.

"Deutschlands größtes Bewerbungsgespräch", regionale Casting-Shows und Facebook Live-Chats - Kerstin Wagners Recruiting-Kampagnen für die Deutsche Bahn sind wegweisend. Das sah auch die Redaktion des Personalmagazins so, die die Absolventin des deutsch-französischen IPBS-Links auf ihre diesjährige Bestenliste setzte. Erstmals stehen darauf mehr Frauen als Männer - Kerstin ist also in guter Gesellschaft.

Dass zu HR auch immer Netzwerken aus Leidenschaft gehört, zeigt Kerstin mit ihrem nachhaltigen Engagement an der Hochschule Reutlingen: Sie sitzt im Hochschulrat und ist seit Jahren bei den IMX-Auswahlgesprächen aktiv.

"Das Studium hat mir persönlich und fachlich das ideale Rüstzeug für meinen bisherigen Berufsweg gegeben. Praxisnahe und moderne Lehre, Lernen in einem internationalen Kontext, einzigartiger Spirit unter den Studenten sowie ein engagiertes Team an Professoren machen die ESB Business School besonders, sodass ich mich meiner akademischen Heimat auch heute noch verbunden fühle," sagt Kerstin Wagner über ihre Zeit in Reutlingen.

Das schreibt das Personalmagazin über "Die Menschenfängerin" Kerstin Wagner.