Investment Club ESB Business School

Der Investment Club ESB Business School wurde im Oktober 2014 von 14 börsenbegeisterten Studierenden der Studiengänge International Management Double Degree und International Business gegründet. Er ist rechtlich unter dem Namen „Börsenverein der Studenten und Alumni der ESB Business School an der Hochschule Reutlingen e.V.“ eingetragen, agiert aber unter dem Namen Investment Club ESB Business School.

Ziele

Der Investment Club ESB Business School hat es sich zum Ziel gesetzt, interessierten Studierenden nützliche Kapital- und Finanzmarktkenntnisse zu vermitteln. Dabei möchte der Verein sowohl auf Grundlagen als auch auf vertiefendes Fachwissen in den Bereichen Börsenwesen und Kapitalanlage eingehen. Als praktische Ergänzung zum universitären Lehrangebot organisiert der Verein für seine Mitglieder deshalb Workshops, Seminare, Fachvorträge, Exkursionen und Stammtische zu finanzmarktrelevanten Themen. Die Mitglieder sollen die Möglichkeit haben, mit Firmen aus der Finanzbranche in Kontakt zu treten.


Struktur

Als Ressort des Student Network der ESB Business School ist der Investment Club ESB Business School in der Studierendenschaft der ESB Business School verankert. Er stützt sich auf zwei Säulen:

  • Die Arbeitsgruppen arbeiten im Team als Portfoliomanager und sind nach Anlageklassen gegliedert. Sie verwalten einen fiktiven Fond mit einer selbstgewählten Anlagestrategie. So lernen sie durch selbstständige Recherche und Analyse das Know-how des Wertpapierhandels kennen und können dieses Wissen dann in der Realität anwenden.
  • Die Fachabteilungen decken die Bereiche Finanzen, Öffentlichkeitsarbeit, Mitglieder und Projekte ab. Sie sind zuständig für administrative Tätigkeiten und tragen so zur Aufrechterhaltung und Organisation des Vereins bei.

Zum Facebook-Auftritt des Investment Club ESB Business School