ALT + + Schriftgröße anpassen
ALT + / Kontrast anpassen
ALT + M Hauptnavigation
ALT + Y Socials
ALT + W Studiengang wählen
ALT + K Homenavigation
ALT + G Bildwechsel
ALT + S Übersicht
ALT + P Funktionsleiste
ALT + O Suche
ALT + N Linke Navigation
ALT + C Inhalt
ALT + Q Quicklinks
ESC Alles zurücksetzen
X
A - keyboard accessible X
A
T

Datum: 19.07.2021
Uhrzeit: 15:30 - 17:15 Uhr
Veranstaltungsort: Online-Veranstaltung über Zoom (Die Einwahldaten erhalten Sie nach der Anmeldung) - Zur Teilnahme ist ein Mikrofon erforderlich.
Termin speichern

19.07.2021 / 15:30 Uhr

2. Netzwerktreffen des Kompetenzzentrums Digitaler Zwilling (Virtuelle Inbetriebnahme)

  • Wissen Sie was sich hinter der Technologie Digitaler Zwilling verbirgt?
  • Wissen Sie was man unter einer virtuellen Inbetriebnahme versteht?
  • Wollen Sie erfahren wie eine virtuelle Inbetriebnahme umgesetzt werden kann?

Diese Fragestellungen werden im Rahmen des 2. Netzwerktreffens aufgegriffen und näher betrachtet. Der Ablauf des 2. Netzwerktreffen gestaltet sich folgendermaßen:

15:30 – 15:40 Uhr

Begrüßung und Vorstellung Digital Hub Neckaralb Sigmaringen und AI4DT

15:40 – 15:50Uhr

Vortrag: Einführung in die Technologie des Digitalen Zwillings und virtuelle Inbetriebnahme

15:55 – 16:25Uhr

Expertenvortrag: Vorgehensweise bei der Umsetzung einer virtuellen Inbetriebnahme durch Julian Hermle CMC Engineers

16:25 – 17:00Uhr

Expertenvortrag: Aufzeigen wie mittels Digitaler Zwilling in Kombination mit modernen Visualisierungstechnologien der Mixed Reality eine virtuelle Inbetriebnahme realisiert werden kann - Timm von Bergen (Virtual Automation Lab an der Hochschule Esslingen)

17:00 – 17:15Uhr

Abschluss und Networking

 

In Veranstaltungen des Digital Hub Neckar-Alb/Sigmaringen sowie des deutsch-niederländischen Fieldlabs AI4DT wurde das große Potential des Digitalen Zwillings in Bezug auf die virtuelle Inbetriebnahme genannt und hervorgehoben. Deshalb legt dieses Netzwerktreffen den Fokus auf die Anwendung des Digitalen Zwillings bei einer virtuellen Inbetriebnahme und es werden Ihnen Vorgehensweisen aufgezeigt, wie eine virtuelle Inbetriebnahme realisiert werden kann. Zusätzlich wird über Herausforderungen im Kontext der virtuellen Inbetriebnahme gesprochen und wie eine Verhaltens- und Regelmodellierung berücksichtigt werden kann.

Folgende Expertenvorträge erwarten Sie während des 2. Netzwerktreffens:

Julian Hermle von CMC Engineers präsentiert anhand eines Demonstrators die Vorgehensweise zur Umsetzung einer virtuellen Inbetriebnahme mithilfe der Software Unity.

Timm von Bergen von der Hochschule Esslingen zeigt Ihnen auf, wie der Digitale Zwilling in Kombination mit modernen Visualisierungstechnologien der Mixed Reality für eine virtuelle Inbetriebnahme eingesetzt wird. Die Umsetzung erfolgt dabei mit der am Virtual Automation Lab (VAL) entwickelten Digital Twin as a Service Plattform.

Am Ende der Veranstaltung möchten wir auch wieder gemeinsam mit Ihnen darüber diskutieren, welche Schwierigkeiten Sie im Kontext des Digitalen Zwillings sehen und diese in den weiteren Netzwerktreffen aufgreifen.

Ziele des Netzwerktreffens

  • Kennenlernen der Technologie Digitaler Zwilling und des grundlegenden Aufbaus
  • Definition und Beschreibung der virtuellen Inbetriebnahme
  • Vorgehensweise bei einer virtuellen Inbetriebnahme
  • Identifikation von Herausforderungen bei der Umsetzung einer virtuellen Inbetriebnahme

Präsentationssprache: Englisch

Kosten: Die Veranstaltung ist kostenlos. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Anmeldung: Die Anmeldung für den online Vortrag ist ab sofort über unser Anmeldeformular möglich (Anmeldschluss ist zwei Tage vor Veranstaltungsbeginn)

Zielgruppe: Fach- und Führungskräfte sowie Mitarbeiter aus dem Produktions-, IT- und Logistikbereich kleiner- und mittelständischer Unternehmen.

Dauer: 105 Minuten

Referenten: Marc Guldin, Mario Angos, Julian Hermle, Timm von Bergen, Marc Euchner