Industrie 4.0-Testumgebungen

Im Rahmen der Fördermaßnahme „Industrie 4.0-Testumgebungen – Mobilisierung von KMU für Industrie 4.0“ unterstützt das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) das Innovationspotenzial kleiner und mittlerer Unternehmen (KMU) bei der Erprobung und Umsetzung von digitalisierten Prozessen und Produkten. Ein zentraler Baustein innerhalb der Fördermaßnahme sind die I 4.0-Testumgebungen, die es den Unternehmen ermöglichen, ihre Industrie 4.0-Produkte und -Komponenten sowie die zugehörigen digitalen Prozesse und vernetzten Geschäftsmodelle unter realistischen Bedingungen zu prüfen.

Bereits seit 2016 gibt es die ESB Logistik-Lernfabrikals Forschungsplattform mit dem Fokus auf Wandlungsfähigkeit von Produktionssystemen durch Industrie 4.0-Lösungen. Sie bildet einen Produktionsbetrieb mit allen Prozessschritten einer variantenreichen Kleinserien- und Einzelstückfertigung ab und verfügt zusätzlich über eine App- sowie eine Cloud-basierte kollaborative Engineering-, Planungs- und Simulationsplattform und ein in ständiger Weiterentwicklung befindliches Manufacturing Self Execution System (MSES). Neben einer technisch breiten Infrastruktur verfügt sie über die notwendigen Kompetenzen, um gezielte Impulse für die Durchführung anwendungsbezogener Use Cases und die Weiterentwicklung vorhandener Lösungen zu geben. Die KMUs können so eigene Projekte zur Evaluierung innovativer Ansätze an einer bereits bestehenden Infrastruktur durchführen.

Weitere Informationen zu der Fördermaßnahme und Antragstellung gibt es auf der Website der Nationalen Kontakt- & Koordinierungsstelle I 4.0-Testumgebungen für KMU.