08.11.2017 / 18:15 Uhr

Vom Wert der Nachhaltigkeit

„Werte“ und „Wertegemeinschaft“ sind Begriffe, die in
Zeiten globaler Krisen zunehmend kreisen, doch genauer
definiert werden sie nicht. Stattdessen, so der Autor
Ulrich Grober, fokussieren sich die Menschen mit Tunnelblick
auf einzelne, isolierte Probleme und schüren
damit bestehende Ängste. Ein gefundenes Fressen für
Fundamentalisten jeglicher Couleur, die diese Ängste
für ihre Zwecke ausnutzen.
In seinem Buch „Der leise Atem der Zukunft – vom Aufstieg
nachhaltiger Werte in Zeiten der Krise“ plädiert
Grober dafür, einen Schritt zurückzutreten und das Blickfeld
neu zu öffnen - nachhaltig zu leben. So wie die
menschliche Würde muss auch die Integrität der natürlichen
Lebensgrundlagen unantastbar sein. Deshalb
richtet Ulrich Grober die Aufmerksamkeit auf eine Zukunft,
in der eine Kultur der Empathie, Entschleunigung und
Selbstbeschränkung herrscht. Auf seiner Reise durch
Deutschland hat der Autor diesen Wertewandel erkundet
und „eine neue Art von Heimatkunde“ (FAZ) entworfen.

Referent: Ulrich Grober (Germanist und arbeitet als freier Autor für Radio
und Printmedien. Seine Themen: Ökologie, Nachhaltigkeit und zukunftsfähige Lebensstile. Ihn interessiert
vor allem die Verknüpfung von kulturellem Erbe und Zukunftsvisionen)

Datum: 08.11.2017 18:15 - 20:15Uhr
Veranstaltungsort: Theologische Hochschule Reutlingen - Aula (Lehrgebäude)Termin speichern