27.03.2019

Wirtschaftsforum

27. März 2019

WIRTSCHAFTSFORUM: FIILTERBUBBLE. ICH BAU DIR DIE WELT, WIE SIE DIR GEFÄLLT - ALGORITHMEN, PERSONALISIERUNG, PARALLELWELTEN?

Die Filterblase spaltet die Gesellschaft – so eine landläufige Meinung. Wir müssen die Blase zum Platzen bringen, um endlich wieder wirklich miteinander zu kommunizieren. Brexit, Donald Trump und AfD - alle ein Ergebnis von durch Algorithmen kreierten Parallelwelten? Selbst der Justizminister hat der Filterblase jetzt den Kampf angesagt. Aber was ist eigentlich die Filterbubble und gibt es sie wirklich?
Das 23. Wirtschaftsforum der ESB Business School möchte untersuchen, ob personalisierte Inhalte die Gesellschaft tatsächlich in nebeneinander her lebende Parallelwelten teilen, wie das unsere Meinungen beeinflusst und welche ökonomische Überlegung hinter der Personalisierung von Inhalten steht.

Dabei soll unter anderem auf folgende Fragen eine Antwort gefunden werden:

Leben wir heute in durch Algorithmen kreierten Parallelwelten? Welcher ökonomische Mehrwert entsteht durch personalisierte Inhalte? Nimmt uns die Hyperpersonalisierung das Denken ab? Wird jedem nur gezeigt, was er sehen will? Werden wir zukünftig überhaupt noch mit anderen Meinungen konfrontiert?

Moderation:  Dr.  Andrea Despot, Leiterin der Europäischen Akademie Berlin 

Die öffentliche Podiumsdiskussion findet im Rahmen des Studium Generale der Reutlinger Hochschulen statt.

Das Wirtschaftsforum der ESB Business School ist eine öffentliche Podiumsdiskussion zu aktuellen Themen aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft. Es wurde im Herbst 1996 von Studierenden gegründet und wird jedes Jahr erneut von einem studentischen Team organisiert.


Aktuelle Informationen finden Sie auch auf der Facebook-Seite des ESB Wirtschaftsforums.

Datum: 27.03.2019
Veranstaltungsort: AulaTermin speichern