Studienaufbau & -inhalte

Im Studiengang International Operations and Logistics Management lernen Sie grundlegende Konzepte der Betriebswirtschaft und des Ingenieurwesens kennen. Ein besonderer Schwerpunkt des Studiengangs liegt auf internationalen und interkulturellen Aspekten des Operations Managements sowie auf der Integration wirtschafts- und ingenieurwissenschaftlicher Konzepte in verschieden Regionen der Welt.

Studienablauf

1.Semester  Grundlagen u.a. in International Business, Projektmanagement und IT
2. Semester Grundlagen u.a.  in Finanzierung und Rechnungswesen, Operations Management, Intercultural Management und Engineering
3. Semester Vertiefungssemester mit interdisziplinärem Projekt (u.a. Business Processes & Business Data, Qualitätsmanagement, Industrial Engineering)
4. Semester Praxissemester und Corporate Social Responsibility-Project
5. Semester

Regular Track: Auslandssemester (Lehrangebot in Absprache mit der Partnerhochschule)
Double Degree Track: erstes Studiensemester an der Partnerhochschule 

6. Semester

Regular Track: Auslandspraxissemester
Double Degree Track: Auslandspraxissemester in der Region der Partnerhochschule

7. Semester

Regular Track: Vertiefungssemester: Intra- oder Extra-Logistik
Double Degree Track: Vertiefungssemester (Majors laut Angebot der Partnerhochschule)

8. Semester

Regular Track: Abschlusssemester mit integrierter Bachelorthesis (i.d.R. im Unternehmen) und individuellem Projekt
Double Degree Track: Abschlusssemester mit integrierter Bachelorthesis und individuellem Projekt an der Partnerhochschule

Studienschwerpunkte

Sie erwerben fundierte Kenntnisse in technischen und betriebswirtschaftlichen Disziplinen und vertiefen Ihre Kompetenzen auf dem Gebiet der Logistik und des Supply Chain Management. Dabei können Sie ein individuelles Spezialgebiet wählen (Intra-Logistik oder Extra-Logistik).

In einer dynamischen, globalisierten Wirtschaft stehen immer häufiger nicht einzelne Unternehmen, sondern eng miteinander verflochtene Lieferketten im Wettbewerb zu einander. Erfolg hängt nicht nur vom eigenen Unternehmen, sondern auch von Lieferanten und Vertriebspartnern ab. Deshalb ist die Logistik heute und in Zukunft eine zentrale Unternehmensfunktion und steht vor neuen Chancen und Risiken, immer leistungsfähigeren Informationstechnologien, verkürzten Produktlebenszyklen, höherer Innovationsdichte und Erhöhung des Servicegrads bei gleichzeitiger Einhaltung der Kostenziele (Kundenorientierung und Kostenbewusstsein).

Dieser Thematiken nimmt sich der Studiengang International Operations and Logistics Management an, indem er die dafür nötigen Kompetenzen vermittelt. Die Absolventen können unternehmensübergreifende Kommunikationsprozesse steuern, unternehmensübergreifend strategische Logistikprojekte planen und umsetzen, strategisch und operativ die Logistikkette eines Unternehmens planen, steuern und kontrollieren, ein erweitertes Outsourcing managen und die technischen Anforderungen der Logistik beherrschen bzw. umsetzen.

Internationale und praktische Erfahrungen

Während Ihres Bachelorstudiums wird Ihnen nicht nur theoretisches Wissen vermittelt, Sie sammeln auch eigene Erfahrungen im praktischen sowie internationalen Arbeitsumfeld. Dazu sind im Studiengang International Operations and Logistics Management zwei Praxissemester sowie ein Auslandsstudiensemester fest verankert.

Ihre ersten Praxiserfahrungen sammeln Sie in einem Industriepraktikum im 4. Studiensemester bei einem Unternehmen in Deutschland, in einem zum Studiengang passenden Unternehmensbereich. Durch das Career Center der ESB sowie die jedes Semester auf dem Reutlinger Campus stattfindenden Karrieremessen können sowohl für die Praktika als auch für spätere Karrieremöglichkeiten wertvolle Kontakte geknüpft werden.

An das erste Praxissemester schließt im 5. Studiensemester ein Auslandspraktikum an einer unserer über 50 weltweit verteilten Partnerhochschulen an, in dem Sie sich nicht nur fachlich in entsprechenden Vorlesungen, sondern auch sprachlich und kulturell weiterentwickeln können.

Um Ihre Kompetenzen und Erfahrungen in einem internationalen Arbeitsumfeld weiter auszubauen, ist im 6. Studiensemester ein Praxissemester bei einem Unternehmen im Ausland zu absolvieren. Hier können Sie aus dem Vollen schöpfen und ihre praktischen Erfahrungen aus dem ersten Praxissemester, das theoretische Wissen aus den bisherigen Vorlesungen sowie Ihre kulturelle und sprachliche Kompetenz direkt in der Praxis anwenden und ausbauen.

Reich an neuem Wissen und Erfahrungen kehren Sie zum 7. Studiensemester wieder zurück an den Reutlinger Campus für die Vorlesung Ihrer gewählten Vertiefungsrichtung sowie Ihre Abschlussarbeit im 8. Semester.

Option Double Degree

Der Double Degree Track im Studiengang BSc International Operations and Logistics Management bietet Ihnen die Möglichkeit, mit einem integrierten Doppelabschluss der ESB Business School und einer Partnerhochschule abzuschließen. Die starke internationale Ausrichtung vermittelt Ihnen das theoretische Fundament und die praktischen Fähigkeiten, die Manager in globalen Unternehmen benötigen.

Im Double Degree Track studieren Sie ab dem 5. Semester bis einschließlich dem 8. Semester an einer Partnerhochschule und erlangen dadurch zwei Abschlüsse.

Unsere aktuelle Partnerhochschule für den Double Degree Track ist die Faculty of Industrial Management, University Malaysia Pahang. Der strategische Standort in Südostasien legt dabei den Fokus auf eine boomende Region, in der Logistik eine bedeutende und zunehmende Rolle spielt.

Vorteile:

  • Integriertes Curriculum, das heißt, die beiden Studienprogramm sind aufeinander abgestimmt
  • Vermittlung von spezifischer Regional-, Kultur- und Sprachkompetenz
  • Zwei integrierte Praxissemester (davon mind. 1 im Ausland)

Bewerbungsprozess:

  • Reguläre Bewerbung und Zulassung zum Studiengang BSc International Operations and Logistics Management
  • Entscheidung und Bewerbung für den Double Degree Track im 3. Semester (interner Bewerbungsprozess)

Studienverlauf

Eine detaillierte Beschreibung der Studieninhalte finden Sie im Modulhandbuch.