ALT + + Schriftgröße anpassen
ALT + / Kontrast anpassen
ALT + M Hauptnavigation
ALT + Y Socials
ALT + W Studiengang wählen
ALT + K Homenavigation
ALT + G Bildwechsel
ALT + S Übersicht
ALT + P Funktionsleiste
ALT + O Suche
ALT + N Linke Navigation
ALT + C Inhalt
ALT + Q Quicklinks
ESC Alles zurücksetzen
X
A - keyboard accessible X
A
T
16.12.2020

„Spürbare Kultur der Qualität“

ESB Business School erhält erneut Systemakkreditierung

Von Katrin Reil und Edeltraut Wetzel

Einmal mehr ganz ausgezeichnet: Die ESB Business School der Hochschule Reutlingen hat am 14. Dezember 2020 das Siegel des Akkreditierungsrats für ihr Qualitätsmanagementsystem erhalten und damit die erfolgreiche Systemreakkreditierung erzielt. Die wirtschaftswissenschaftliche Fakultät weist so erneut nach, dass sie die hohe Qualität ihrer Studiengänge kontinuierlich sicherstellt sowie deren Überprüfung und Weiterentwicklung systematisch vorantreibt.

In seiner Bewertung betont der Akkreditierungsrat, dass die bereits bei der Erstakkreditierung ausgezeichneten Prozesse an der ESB Business School nach wie vor konsequent gelebt werden: „Es wurde sichtbar, dass ein entwicklungsorientiertes Qualitätsmanagement etabliert worden ist, welches die Änderungsprozesse von Studium und Lehre aktiv begleitet. Positiv hervorheben möchte das Gutachtergremium, dass in der ESB eine spürbare Kultur der Qualität gelebt wird", heißt es in dem Gutachten.

Die ESB Business School ist eine der ersten Institutionen, die die geänderten Anforderungen des seit 2018 geltenden Studienakkreditierungsstaatsvertrags erfüllt. Das zweistufige Verfahren beinhaltet eine mehrtägige Begutachtung durch eine Akkreditierungsagentur vor Ort, die Erstellung eines umfassenden Akkreditierungsberichts sowie die abschließende Bewertung und Entscheidung durch das Gutachtergremium des Akkreditierungsrates. Die ESB Business School weist hierdurch nach, dass nicht nur formale, sondern auch fachlich-inhaltliche Kriterien ihrer Programme regelmäßig durch Expertinnen und Experten aus Wissenschaft und Berufspraxis geprüft werden und dass Studierende und Alumni in die Bewertung und Weiterentwicklung einbezogen sind.

Die ESB Business School verbindet in ihrem Qualitätsmanagementsystem die Umsetzung der hohen internationalen Qualitätsstandards der Akkreditierung von AACSB International mit den Anforderungen des nationalen Akkreditierungssystems. Auch diese Besonderheit berücksichtigte der Akkreditierungsrat in seinem abschließenden Gutachten: „Das Gutachtergremium konnte bei der Vor-Ort-Begutachtung feststellen, dass die Anforderungen und Instrumente der AACSB nicht parallel zum eigenen System laufen, sondern das Qualitätsmanagementsystem der ESB Business School sinnvoll ergänzen.“

An der entwicklungsorientierten Ausgestaltung des Qualitätsmanagements hat sich die gesamte Fakultät beteiligt. Für Prof. Dr. Julia Brüggemann, Studiendekanin der ESB Business School, ist die Akkreditierung ein zusätzlicher Ansporn: „Diese Bestätigung unserer langjährigen Arbeit durch den Akkreditierungsrat ist für uns Motivation, unsere Ziele weiter zu verfolgen, neue innovative Ideen und Konzepte zu entwickeln und unsere Studiengänge kontinuierlich für die sich verändernden Arbeitswelten weiterzuentwickeln.“