ALT + + Schriftgröße anpassen
ALT + / Kontrast anpassen
ALT + M Hauptnavigation
ALT + Y Socials
ALT + W Studiengang wählen
ALT + K Homenavigation
ALT + G Bildwechsel
ALT + S Übersicht
ALT + P Funktionsleiste
ALT + O Suche
ALT + N Linke Navigation
ALT + C Inhalt
ALT + Q Quicklinks
ESC Alles zurücksetzen
X
A - keyboard accessible X
A
T
17.11.2021

Erste Studie zum deutschen Displaymarkt veröffentlicht

Prof. Dr. Tobias Schütz analysisert mit Web-Agentur SchmittsKatze den Markt der Bannerwerbung im Internet

Von Prof. Dr. Tobias Schütz

Der Markt für Displaywerbung im Internet, die sogenannte Bannerwerbung, ist für Werbetreibende aller Budgetgrößen attraktiv. Dabei entwickelt sich der über 2 Mrd. Euro große deutsche Bannermarkt hoch dynamisch und weist eine erhebliche Intransparenz auf. Das Zusammenspiel von werbetreibenden Unternehmen, Netzwerken und Publishern, sprich Websites auf denen die Banner erscheinen, entzieht sich bislang weitestgehend der Analyse.

Eine gemeinsame Studie von Prof. Dr. Tobias Schütz von der ESB Business School in Reutlingen und Dr. David Hanisch und Ulrich Hattenberger von der Münchner Webagentur SchmittsKatze bringt mehr Licht ins Dunkel. Aufbauend auf Daten von AdBeat, deren Crawler im Jahr 2020 über 460 Milliarden in Deutschland ausgespielte Banner erfasste, analysieren die Autoren den Markt. Die Studie zeigt unter anderem, wie sich in den durch Lock-Downs geprägten Pandemiejahren 2020 und 2021 der Markt zwischen den Branchen verschoben hat, wie kleine Unternehmen die Branchenführer ausstechen und warum es sich bei größeren Kampagnen lohnt in die Produktionskosten zu investieren.

Die Studie ist kostenfrei bei Prof. Dr. Tobias Schütz erhältlich.