ALT + + Schriftgröße anpassen
ALT + / Kontrast anpassen
ALT + M Hauptnavigation
ALT + Y Socials
ALT + W Studiengang wählen
ALT + K Homenavigation
ALT + G Bildwechsel
ALT + S Übersicht
ALT + P Funktionsleiste
ALT + O Suche
ALT + N Linke Navigation
ALT + C Inhalt
ALT + Q Quicklinks
ESC Alles zurücksetzen
X
A - keyboard accessible X
A
T
07.05.2021

Nächster Halt: Start-up

Start-up Talk der ESB Entrepreneurs über nachhaltige Unternehmensgründungen.

Von Sven Rottner

Beim Start-up Talk der ESB Entrepreneurs können sich interessierte Studierende regelmäßig mit Gründerinnen und Gründern vernetzen und mehr über das Thema Start-ups erfahren. Bei der Veranstaltung in diesem Frühjahr drehte sich alles um die Gründung nachhaltiger Unternehmen.

Insgesamt tauschten sich 35 Studierende aus unterschiedlichen Studiengängen und Fakultäten beim Start-up Talk mit erfahrenen Gründerinnen und Gründern aus. Zu Gast waren dieses Mal Xenia Duffy und Felix Israel, die bereits beide ein Start-up gegründet haben.

Xenia Duffy kann auf mehr als fünfzehn Jahre Erfahrung als Beraterin für junge Gründerinnen und Gründer zurückblicken. Nachhaltiges Wirtschaften ist ihr besonders wichtig. Deshalb unterstützt sie mit ihrem eigenen Start-up zeal junge Unternehmerinnen und Unternehmer, aber auch CEOs dabei mit nachhaltigen Geschäftsmodellen erfolgreich zu sein.

Sie ist überzeugt davon, dass jeder zum Kampf gegen den Klimawandel beitragen kann, sieht allerdings besonders Unternehmen in der Pflicht. Beim Start-up Talk ermutigte sie die Studierenden dazu, auf zirkuläre Formen des Wirtschaftens zu setzen.

Auf nachhaltiges Produzieren setzt auch Felix Israel mit seinem 2019 gegründeten Start-up Faros Linen. Der ESB-Alumnus (IBD 2013) vertreibt in seinem Online-Shop Herrenhemden aus nachhaltig hergestellten europäischen Leinen.

Beim Start-up Talk betonte er, wie wichtig es ist Neues zu wagen. Mit Fehlern sei zu rechnen, es sei aber wichtig, daraus zu lernen. Mit Faros Linen hat er sich selbst in eine ihm bislang unbekannte Branche begeben. Sein Unternehmergeist und Durchhaltevermögen halfen ihm dabei, den Online-Handel als Chance zu erkennen und entsprechend zu nutzen.

Die Organisatoren des Start-up Talks freuten sich über das rege Interesse der Studierenden: „Die gut besuchten Start-up Talks zeigen, wie groß das Interesse am Thema Nachhaltigkeit an der ESB Business School ist. Die Start-up Talks sind eine gute Gelegenheit, sich mit Gründerinnen und Gründern auszutauschen.“-

Die Initiative ESB Entrepreneurs bietet eine Plattform für Gründer, Investoren und Studierende, die sich mit Begeisterung im Bereich Entrepreneurship engagieren wollen. Durch regelmäßige Events will das Team das generelle Interesse an der Gründerszene wecken und Studierende dazu motivieren tiefer in eine spannende Welt innovativer Start-ups einzutauchen.

Informationen über zukünftige Events gibt es auf der LinkedIn Seite der ESB Entrepreneurs.