Professoren

Harald Augustin

Prof. Dr.-Ing. Harald Augustin Fabrikplanung, Logistiksysteme, Virtual Reality

Sprechstunde: nach Vereinbarung

ESB-Profilseite
www.stz-ppl.de
LinkedIn-Profil
Xing-Profil
www.esb-vetc.de

Gebäude 16
Raum 107
Tel. +49 (0)7121 271 5012
Mail senden »

Amt/Aufgabe
Studienprogramme
  • BSc International Operations and Logistics Management
  • BSc Production Management
  • MSc Operations Management
Vorlesungsschwerpunkte
  • Fabrikplanung
  • Aufbau und Optimierung von Produktionssystemen
  • Lean Management in der Produktion und im Lager
  • Lagerplanung
  • Logistiksystemplanung und Logistikmanagement
  • Produktdatenmanagement (PDM)
  • International Virtual Collaborative Engineering
  • Planspiele
Forschungsthemen
  • Lean Warehousing
  • Shopfloor Management
  • Industrie 4.0 im Lager
  • Digitale, virtuelle und immersive Fabrikplanung und Lagerplanung
  • Cyber-Physikalische Systeme (CPS)
  • Virtual Collaborative Engineering (VCE)
  • Management virtuell arbeitender Teams
  • IT-Systeme für die virtuelle Zusammenarbeit
Aktuelle Forschungsprojekte
  • Lean Warehousing
  • Shopfloor Management
  • Digitale Fabrik
Vita
  • seit 2013 Dozent an der Universität Stuttgart im Studiengang MSc Industrial Real Estate Management IREM in Kooperation mit der Hochschule Reutlingen
  • seit 2011 Leiter des Virtual Engineering and Training Center VETC an der ESB Business School
  • 2010 - 2013 Aufbau und Studiendekan des berufsintegrierten "MSc Business and Process Management" an der ESB Business School in Kooperation mit der KFRU
  • 2008 - 2012 Ressortleiter Bau
  • 2008 - 2012 Ressortleiter IT
  • 2008 - 2012 stellvertretender Dekan der ESB Business School und Prodekan für Unternehmenskontakte und Alumni
  • 2007 - 2011: Aufbau des 2012-Studiengangs und Studiendekan "BSc International Logistics Management"
  • 2002 - 2009: Aufbau des Studiengangs und Studiendekan "MSc Logistics Management"
  • seit 2002 Leiter des Steinbeis-Transferzentrums Prozessmanagement in Produktentwicklung, Produktion und Logistik
  • 2001 - 2003: Aufbau des Studiengangs und Studiendekan "MSc Global Management of Technology"
  • 2001 Berufung als Professor für "Manufacturing and Logistics" an die Hochschule Reutlingen
  • Lehrbeauftragter u.a. an der Universität Kaiserslautern, Steinbeis Hochschule Berlin, ENIM Metz (Frankreich)
  • Abteilungsleiter Logistics European Distribution Center in einem Elektronikkonzern
  • Berater und Geschäftsführender Leiter einer Unternehmensberatung
  • Fachgutachter für die "Vernetzung von CIM-Bausteinen" in Rheinland-Pfalz
  • Freier Mitarbeiter in der IT-Beratung am CADCAM-Labor des Kernforschungszentrums Karlsruhe
  • Studien- und Forschungsaufenthalte in Frankreich, Kanada und Australien
  • Promotion zum Dr.-Ing. an der Technischen Universität Kaiserslautern
  • Diplom-Ingenieur Maschinenbau, Vertiefungsrichtung Produktionstechnik, an der Universität Karlsruhe (TH) (heute: KIT –st Karlsruher Institut für Technologie)
Publikationen

Bücher:

Augustin, H. (2017): Management virtueller, internationaler Engineering-Prozesse. Aachen: Shaker-Verlag, 2017. ISBN 978-3-8440-5750-8

Augustin, H. (Hrsg.) (2017): Produktionsversorgungssysteme für die variantenreiche Fließfertigung. Aachen: Shaker-Verlag, 2017. ISBN 978-3-8440-5749-2

Augustin, H. (Hrsg.) (2017): Umsetzung der DIN EN ISO 9001:2015. Band 1: Organisations- und Prozessentwicklung. Aachen: Shaker-Verlag, 2017. ISBN 978-3-8440-5742-3

Augustin, H. (Hrsg.) (2017): Umsetzung der DIN EN ISO 9001:2015. Band 2: Agile Organisation, Risiko- und Change Management. Aachen: Shaker-Verlag, 2017. ISBN 978-3-8440-5743-0

Augustin, H. (Hrsg.) (2014): Management virtueller, internationaler Teams: Vorgehensmodelle zur Kompetenzentwicklung. Aachen: Shaker-Verlag, 2014. ISBN 978-3-8440-3326-7

Augustin, H. (Hrsg.) (2014): Management virtueller, internationaler Teams: Reifegradmodelle für die Teamentwicklung. Aachen: Shaker-Verlag, 2014. ISBN 978-3-8440-3327-4

Augustin, H. (Hrsg.) (2014): Management virtueller, internationaler Teams: Leistungsmessung und -bewertung. Aachen: Shaker-Verlag, 2014. ISBN 978-3-8440-3328-1

Augustin, H. (Hrsg.) (2014): Management virtueller, internationaler Teams: Nutzen, Chancen und Risiken von Kommunikationstechnologien. Aachen: Shaker-Verlag, 2014. ISBN 978-3-8440-3329-8

Augustin, H.: Packowski, J. (Hrsg.) (2011): Drug Supply 2.0 – How to manage a disaggregated pharmaceutical supply chain. Stuttgart und München: Steinbeis-Stiftung. ISBN 978-3-941083-03-5.

Augustin, H. (2010): Lean Warehousing. Huss-Verlag, 2. Auflage, 2010. ISBN 978-3-941418-08-0.

Augustin, H.; Schlau, K. (2010): Career Service – Wie Hochschulen mit der Wirtschaft kooperieren und Firmen Leistungsträger rekrutieren. München: Huss-Verlag, 2010. ISBN 978-3-941418-38-7.

Augustin, H. (2009): Lean Warehousing. Huss-Verlag, 2009. ISBN 978-3-941418-08-0. 

Augustin, H. (2008): Marktanalyse PDM-Systeme 2008. Ergebnisse einer Unternehmensstudie. Gomaringen: Steinbeis-Transferzentrum Prozessmanagement, 2008, ISBN 978-3-941083-02-8. 

Augustin, H. (2008): Management internationaler Engineering-Prozesse im PLM. Ergebnisse einer Unternehmensstudie. Gomaringen: Steinbeis-Transferzentrum Prozessmanagement, 2008, ISBN 978-3-941083-01-1. 

Augustin, H. (2008): Lean Warehousing. Ergebnisse einer Unternehmensstudie. Gomaringen: Steinbeis-Transferzentrum Prozessmanagement, 2008, ISBN 978-3-941083-00-4.

Augustin, H. (1997): Wissensbasierte Organisationsgestaltung zur Modellierung der Informations- und Kommunikationstechnik in der Produktion. Produktionstechnische Berichte, Band 27. FBK, Universität Kaiserslautern, Dissertation, 1997. 

Rauch, C.; Augustin, H. (1996): Marktstudie PPS/CAQ: Innovative Entwicklungen und Integrationspotentiale. Düsseldorf: VDI, 1996.  

Beiträge in Herausgeberbänden:

Augustin, H. (2017): Vorgehensmodell für die Produktionsversorgungsplanung in der Montage. In: Augustin, H. (Hrsg.): Produktionsversorgungssysteme für die variantenreiche Fließfertigung. Aachen: Shaker-Verlag, 2017. S. 1-12. ISBN 978-3-8440-5749-2

Augustin, H. (2017): Organisationsentwicklung auf Basis der DIN EN ISO 9001:2015. In: Augustin, H. (Hrsg.): Umsetzung der DIN EN ISO 9001:2015. Band 1: Organisations- und Prozessentwicklung. Aachen: Shaker-Verlag, 2017. S. 1-10. ISBN 978-3-8440-5742-3

Augustin, H. (2014): Kompetenzentwicklung in virtuellen, internationalen Teams. In: Augustin, H. (Hrsg.): Management virtueller, internationaler Teams: Vorgehensmodelle zur Kompetenzentwicklung. Aachen: Shaker-Verlag, 2014. S. 1 - 12. ISBN 978-3-8440-3326-7

Hummel, V.; Augustin, H. (2012): Multi-Dimensional Networked Learning within the ESB Logistics Learning Factory. 2nd Conference on Learning Factories “Competitive production in Europe through education and training”, Vienna University of Technology, 10. Mai 2012, S. 73 – 86.

Augustin, H. (2011): Lagergestaltungsmethodik für das Green Warehousing. In: Schenk, M. u.a. (Hrsg.): 16. Magdeburger Logistiktagung "Sichere und nachhaltige Logistik". Magdeburg, 29.-30. Juni 2011. Stuttgart: Fraunhofer Verlag, 2011, S. 85-93. ISBN 978-8396-0281-2.

Augustin, H. (2011): Strategien und Umsetzungsstatus des Green Warehousing. In: VDI-Berichte 2145. 20. Deutscher Materialflusskongress. München, 14.-15. April 2011. S. 174-184. ISBN 978-3-18-092145-7.

Augustin, H.; Schlau, K.; Stork, P.; Zink, W. (Hrsg.) (2010): Fundraising 2.0 – Hochschulen und das liebe Geld.White Paper, Booz & Company, München, Dezember 2010. 

Augustin, H. (2010): Integrative Gestaltung der Faktoren Technik und Mensch mit Lean Warehousing für effiziente, nachhaltige Lagerprozesse. In: Schenk, M. u.a. (Hrsg.): 15. Magdeburger Logistiktagung „Effiziente und sichere Logistik“. Magdeburg, 16.-17. Juni 2010. Stuttgart: Fraunhofer Verlag, 2010. S. 201-215. ISBN 978-3-8396-0146-4.

Augustin, H.; Murowski, M. (2010): Kommunikationsmodell für das Virtual Engineering – Kommunikations- und Wissensmanagement in verteilten Teams mit VCE-Systemen. In: Schenk, M. (Hrsg.): 13. IFF-Wissenschaftstage „Digitale Engineering und virtuelle Techniken zum Planen, Testen und Betreiben technischer Systeme“, Magdeburg, 15.-17. Juni 2010. Stuttgart: Fraunhofer Verlag, 2010. S. 29 - 35. ISBN 978-3-8396-0145-7.

Augustin, H. (2008): Service- und Logistikprozessoptimierung im Retourenmanagement auf Basis eines Prozessreferenzmodells. In: Schenk, M. (Hrsg.): Logistik – Effiziente und sichere Warenketten in Industrie und Handel, 11. IFF-Wissenschaftstage, 25.-26. Juni 2008, Magdeburg, S. 113-119. ISBN 978-3-8167-7630-7.

Augustin, H. (2008): Stand und Entwicklungstrends der Methoden- und Werkzeuganwendung in kollaborativen Arbeitswelten in globalen Engineering-Prozessen. In: Schenk, M. (Hrsg.): Virtual Reality und Augmented Reality zum Planen, Testen und Betreiben technischer Systeme – VR und AR Automotive, 11. IFF-Wissenschaftstage, 25.-26. Juni 2008, Magdeburg, S. 125-132. ISBN 978-3-8167-7630-7.

Augustin, H. (2008): Reifegradmodell für das Virtual Collaborative Engineering und Ableitung von Trainingsmodellen für das Virtual Engineering. In: Gausemeier, J.; Grafe, M. (Hrsg.): Augmented & Virtual Reality in der Produktentstehung. HNI-Schriftenreihe, Band 232, Hein Nixdorf Institut, Universität Paderborn, 2008, S. 261-273. *

Augustin, H. (2008): Aktuelle Managementmethoden und -werkzeuge für das Internationale Engineering in der virtuellen Fabrikplanung. In: Forum Institut für Management (Hrsg.): Logistikgerechte Fabrikplanung, Hamburg, 02.-03.06.2006. S. 128-155. 

Augustin, H. (2007): Retourenmanagement als wichtiges Glied des Supply Chain Managements. In: BMEnet GmbH (Hrsg.): BMEnet Logistik Guide 2007, S. 102. 

Augustin, H. (2007): Einfluss und Bewertung des Kommunikationsverhaltens in interdisziplinären, virtuell arbeitenden Engineering-Teams im PLM. 53. In: Arbeitswissenschaftlicher Kongress, 28.02.-02.03.2007, Magdeburg, S. 73-76. 

Augustin, H. (2004): Development of Virtual Collaborative Engineering in production network design with Virtual Planning Games. In: Vernetzt planen und produzieren – VPP2004, Technische Universität Chemnitz, 27.-28. September 2004, S. 266-271.

Augustin, H. (2003): Virtual Collaborative Engineering in der Logistiknetzwerk- und Logistikanlagenplanung. In: Magdeburger Logistiktagung, Universität Magdeburg, 20.-21. November 2003, S. 250–263. 

Augustin, H.; Thurnes, C. (2000): Integrated implementation of virtual teaching to support employee qualification in learning enterprises. Riis, J. O.; Smeds, R.; Van Landeghem, R.: Games in Operations Management. Boston: Kluwer Academic Publishers, 2000. Boston: Kluwer Academic Publishers, 2000, pp. 163-177. 

Augustin, H.; Kraebber, H.; Smeds, R.; Thurnes, C. (2000): New skills and competencies for engineering and technology: A collaborative international approach. 2nd Global Congress on Engineering Education, Wismar, Deutschland, 2.-7. July 2000, CD-ROM. 

Augustin, H.; Kraebber, H.; Thurnes, C. (2000): International problem solving using multimedia technology. Proceedings of the 2000 Conference for Industry and Education Collaboration, American Society for Engineering Education, Orlando, Florida, 2.-3. February 2000, pp. 176-184. 

Augustin, H.; Warnecke, G.: (1998) Information System Design in Global Production and Planning Processes. Japan-USA Symposium on Flexible Automation JUSFA‘98, 13.-15. July 1998, pp. 625-632. 

Augustin, H. (1998): The Impact of CSCW to Global Factory Planning Processes. 1998 Erlangen 5th European Concurrent Engineering Conference ECEC‘98, 26.-29. April 1998, pp. 247-251. 

Augustin, H. (1998): Multimedia Integrated Network Teaching (MINT). In: Beck, U.; Sommer, W. (Hrsg.): LearnTec98. Karlsruhe: Schriftenreihe der KKA, 1998, S. 321-331. 

Augustin, H. (1998): Case based gaming to increase efficiency in global planning processes by multimedia support. In: Riis, J. O.; Smeds, R.: Experimental Learning in Production Management. The Effects of Using Simulation Games in Universities and Industry. New York: Chapman & Hall, 1998, S. 96-104. 

Augustin, H. (1998): Agile Produktion: neue Konzepte zur Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit. In: Industrie- und Handelskammer für die Pfalz (Hrsg.): Innovationsfelder im produzierenden Unternehmen. 9. Technologieforum Pfalz, Universität Kaiserslautern, 3. März 1998, S. 33-56. 

Augustin, H. (1997): Mutlimedia Integrated Network Planning in a Global Surrounding. In: Smeds, R.; Riis, J. O.: The effects of games on developing production management. Proceedings of the third workshop on games in production management, Espoo, Finland, 27.-29. June 1997, pp. 73-79. 

Augustin, H. (1998): Competence Evolution for complexity mastering in global engineering in a virtual planning environment with CSCW technologies. The XVIIth annual South East Asia Regional Conference SEARC´98,  8.-10. Juli 1998, CD-ROM. 

Warnecke, G.; Augustin, H. (1996): Knowledge Based Information Design of Network Production Segments. In: Production Engineering Vol. III/2 (1996), S. 119-121. 

* 4-fach reviewter Fachaufsatz

Zeitschriftenbeiträge:

Augustin, H.; Freyberg, S. (2016): Luxus am Handgelenk – Eine Exkursion in die Metropolen deutscher Uhr-macherkunst: Glashütte und Schramberg. Europolitan, 09/2016, Reutlingen: ESB Reutlingen Alumni e.V., 2016. S. 20 – 23.

Augustin, H.; Schreier, P. (2014): The Big Five. Europolitan, 09/2014, Reutlingen: ESB Reutlingen Alumni e.V., 2014. S. 48 – 49.

Augustin, H.; Packowski, J; Jarosch, M: Korneck, U. (2011): Game Change – Pharma's Future with Disaggregated Supply Chain. In: ChEManager Europe 21 (2011). 10. S. 12-13. ISSN 0947-4188.

Augustin, H. (2011): Green Warehousing – Potenziale zu wachsen. In: Logistik Heute 33 (2011). 7/8. S. 46-47. ISSN 0173-6213.

Augustin, H. (2011): Green Warehousing - Im grünen Fluss. In: Logistik Heute 33 (2011). 6. S. 48-49. ISSN 0173-6213.

Augustin, H.; Schlau, K.; Zink, W. (2011): Der heiße Draht zum Nachwuchs. In: Personalwirtschaft (2011) 5, S. 60-62. ISSN 0341-4698.

Augustin, H.(2011): Green Warehousing – Nachhaltig zertifiziert. In: Logistik Heute 33 (2011) 5, S. 52-54. ISSN 0173-6213.

Augustin, H. (2011): Green Warehousing – Anreiz für grünes Handeln. In: Logistik Heute 33 (2011) 4, S. 44-45. ISSN 0173-6213.

Augustin, H. (2009): Lean bewegt die Prozesse – Interview. In: Logistik Heute 31 (2009) 1/2, S. 12-14. ISSN 0173-6213.

Augustin, H. (2008): Lean mit Perspektive. In: Logistik Heute 30 (2008) 5, S. 70-71. 

Augustin, H. (2008): Methoden und Werkzeuge für internationales SCM und Logistik-Engineering. In: VDI Logistik für Unternehmen, 22 (2008) 4, S. 8. 

Augustin, H. (2008): Management virtuell arbeitender Engineering-Teams – Kommunikationsverhalten und Informationstechnologieeinsatz im Virtual Collaborative Engineering. In: wt-online 150 (2008) 5, S. 312-318. ISSN: 1436-4980 (Elektronische Ausgabe). * 

Augustin, H. (2008): Lean Warehousing: Einführung und Umsetzung des Lean Warehousing. In: Logistik Heute 30 (2008) 3, S. 50-51. 

Augustin, H. (2008): Lean Warehousing: Moderne Methoden der Lean Production nach Toyota und Six Sigma haben ihren Weg ins Lager gefunden. In: Logistik Heute 30 (2008) 1/2, S. 56-57. 

Augustin, H. (2007): Lean Warehousing – Neue Managementansätze für die Lageroptimierung. In: Logistik + Recht aktuell! 12 (2007) 2, S. 2-3. ISSN 1863-1312. 

Augustin, H. (2007): Zehn Managementregeln zum Outsourcing von Logistikleistungen. In: Logistik + Recht aktuell! 7 (2007) 2, S. 2-3. ISSN 1863-1312. 

Augustin, H. (2005): Internationales Logistikmanagement. In: BA Beschaffung aktuell (2005) 11, S. 70-71. 

Augustin, H. (2005): Der Weg ist das Ziel – Qualifikation für das PLM. In: Intelligenter produzieren: Innovation durch Product-Lifecycle-Management, VDMA  (2005) 2, S. 32-33. 

Augustin, H. (2004): Planspieleinsatz zur Unterstützung der Umsetzung von PLM-Strategien in verteilten Teams. In: eDM-Report 10 (2004) 4, S. 38-40. 

Augustin, H. (2004): Kompetenzentwicklung im Virtual Collaborative Engineering. In: Integrierte Informationsverarbeitung in der Produktentstehung (I²P2004), VDI-Berichte Nr. 1819. Düsseldorf: VDI-Verlag, 2004, S. 65-82. 

Augustin, H. (2003): Logistikstrategie: Wie konzipiere ich große Logistikzentren? – Teil 3. In: Logistik Heute 25 (2003) 12, S. 38-41. 

Augustin, H. (2003): Logistikstrategie: Gegen Spätfolgen gerüstet – Teil 2. In: Logistik Heute 25 (2003) 10, S. 40-42. 

Augustin, H. (2003): Informations- und Kommunikationssysteme im PLM – Teil 2. In: eDM-Report 9 (2003) 4, S. 14-16. 

Augustin, H. (2003): Logistikstrategie: Wie gestaltet man ein Logistiknetzwerk – Teil 1. In: Logistik Heute 25 (2003) 9, S. 38-39. 

Augustin, H. (2003): Informations- und Kommunikationssysteme im PLM – Teil 1. In: eDM-Report 9 (2003) 3, S. 38-40. 

Augustin, H.(2003): Aufbau und Management logistischer Netzwerke durch Dienstleister. In: VDI Logistik für Unternehmen 17 (2003) 8, S. 42-44. 

Augustin, H.; Büngers, A. (1998): Verlagerung ins Ausland allein genügt nicht – Globale und lokale Unternehmensoptimierung durch Reengineering. In: zfo 67 (1998) 2, S. 107-111. Ausgezeichnet mit dem zfo-Praktikerpreis 1998. 

Augustin, H.; Fetzer, H-J. (1998): Internationale Produktionsgestaltung in einem Hochschulverbund. In: Uni-Spectrum (1998) 1, S. 40-41.

Warnecke, G.; Augustin, H.; Förster, H.; Rauch, C.; Sepet, N. (1996): Aufbau und Anwendung eines integrierten Prozessmodells für die Produktion. In: Industrie Management 12 (1996) 5, S. 21-25. 

Augustin, H. (1996): Von Objektorientierung (k)eine Spur. In: AV 33 (1996) 5, S. 314-318. 

Augustin, H.; Förster, H. (1996): Reorganisation durch Informationssysteme – Ergebnisse einer Umfrage zum Verhältnis von Informationssystemen und Reorganisation. In: ZwF 91 (1996) 10, S. 498-500. 

Augustin, H. (1996): PPS-Systeme der 4. Generation. In: ZwF 91 (1996) 7-8, S. 352-354. 

Rauch, C.; Augustin, H. (1995): CAQ: Stand und Entwicklung der Verknüpfung mit PPS-Systemen. In: VDI-Z 137 (1995) 5, S. 72-74. 

Eulenberger, L.; Augustin, H. (1995): Simulation in PPS-Systemen. In: VDI-Z 137 (1995) 1/2, S. 65-67. 

Augustin, H.; Rauch, C. (1995): Produktionsplanungs- und -steuerungs-Systeme im Wandel der Unternehmensorganisation. In: VDI-Z 137 (1995) 1/2, S. 67-70. 

* referiert / peer-reviewed

Arbeitspapiere:

Augustin, H.; Förster, H.; Hallfell, F.; Rauch, C.; Sepet, N. (1996): Aufbau und Anwendung eines integrierten Produktionsprozessmodells (IPPM). Lehrstuhl für Fertigungstechnik und Betriebsorganisation – FBK, Universität Kaiserslautern, 1996.  

Vorträge:

Augustin, H.; Klein, T. (2015): Absicherung des Anlaufs eines neuen, automatisierten Produktionsversorgungs- und Versandlagers in der Automobilzulieferindustrie. 10. Fachkonferenz Ramp up – Anlaufmanagement in der Automobil-Produktion, Leipzig, 17. – 18. März 2015. Landsberg am Lech: SV Veranstaltungen. S. 9-1 – 9-25.

Augustin, H. (2012): Nachhaltige Prozessgestaltung in der Logistik. Steinbeis-Beraterforum, Stuttgart,  14. November 2012.Steinbeis-Beraterforum, Stuttgart,  14. November 2012.

H. Augustin: Working collaboratively with outsourcing partners to maximise capabilities and returns. Logi-pharma Europe 2012, Genf, 24. - 26. April 2012.

Augustin, H. (2011): Wertschöpfungspotenziale eines professionellen Retourenmanagement im Handel. Vertriebs- und Logistiktagung 2011. Montabaur. 9. November 2011. S. 4.1-4.35.

Augustin, H. (2011): Implementierungs- und Reifegrade sowie zukünftige Trends und Chancen des Green Warehousing. 14. VLB-Forum "Getränkeindustrie und Getränkehandel". Berlin. 10. Oktober 2011. S. 6-01-625.

Augustin, H. (2011): Implementierungs- und Reifegrade sowie zukünftige Trends und Chancen des Green Warehousing. Logistik Heute – Forum: Green Warehousing, CeMat, Hannover, 5. Mai 2011.

Augustin, H.; Korneck, U.D. (2011): The PharMerging Impact. LogiPharma, Genf. 29-31. März 2011.

Augustin, H. (2010): Lean Interface Management. DIALOG 2010 „Wie sichern Entwicklungsprozesse von morgen den Unternehmenserfolg von übermorgen?“, Hochschule Reutlingen, 23. November 2010.

Augustin, H.; Westerhaus, J. (2010): Career Center und Unternehmenskontakte – Gestaltungsmöglichkeiten, Umsetzung und Grenzen der Zusammenarbeit. 15. alumni-clubs.net Konferenz, Berlin, 08. Mai 2010.

Augustin, H. (2009): Erfolgsfaktoren und Umsetzungsstrategien in der Prozesskette der Produktentstehung zur Absicherung des nachhaltigen Lean-Erfolgs. DIALOG 2009 „Unternehmenserfolg im Auf und Ab der Wirtschaftszyklen“, Hochschule Reutlingen, 24. November 2009.

Augustin, H. (2008): Lean Warehousing: Realisierungen in der Wirtschaft und Zukunftsszenarien. Logistik Heute Forum „Warehousing – Prozesse und Technologien mit Lean Production-Konzepten neu gestalten“, CeMat 2008, Hannover, 27. Mai 2008. 

Augustin, H.(2008): Lean Warehousing: Methoden und Werkzeuge für die Praxis. Logistik Heute Forum „Warehousing – Prozesse und Technologien mit Lean Production-Konzepten neu gestalten“, CeMat 2008, Hannover, 27. Mai 2008. 

Augustin, H. (2008): Virtual Engineering in globalen Logistikplanungsteams. Campus Forum, CeMat 2008, Hannover, 28. Mai 2008. 

Augustin, H. (2006): Haptic gaming to introduce new methods in the value stream factory. 10th International Workshop of the IFIP WG 5.7 Special Interest Group on Experimental Interactive Learning in Industrial Management, Trondheim, Norway, June 11-13, 2006. 

Augustin, H.(2006): Technology driven communication training for virtual collaboration in product lifecycle engineering. 10th International Workshop of the IFIP WG 5.7 Special Interest Group on Experimental Interactive Learning in Industrial Management, Trondheim, Norway, June 11-13, 2006. 

Augustin, H. (2006): Die Top-Kennzahlen im Lagermanagement. Management Circle Fachkonferenz „Lager Manager Forum 2006“, München, 21. Februar 2006.

Augustin, H. (2005): Zukünftige Anforderungen an Unternehmen und Mitarbeiter vitalisieren mit der Virtual Engineering and Education Company. IT-Tagung „innovation:neckar-alb“, Reutlingen, 30.06.2005. 

Augustin, H. (2004): Kennzahlen in der Produktionslogistik. Management Circle Fachkonferenz „Impulse für die Produktionslogistik“, Frankfurt, 27. Juli 2004. 

Augustin, H. (2004): Kennzahlensysteme für ein effizientes Logistik-Controlling im SCM. 5. BVE-Logistikkongress, Bonn, 15. April 2004.

Augustin, Harald (2003): Potenziale und Entwicklungstendenzen im Product Life Cycle Management (PLM). Herbsttagung des Kompetenzzentrums Information und Organisation, Hochschule Reutlingen, 12. November 2003, Tagungsband, Teil 1. 

Augustin, H. (2003): Produktionslogistik im Wandel der Zeit. IIR-Konferenz „Flexible und prozessorientierte Produktionslogistik“, Karlsruhe, 09.-10. April 2003.

Augustin, H. (2002): Produktentwicklung im Spannungsdreieck: Zeit – Kosten – Qualität. IIR-Konferenz „Qualitätsmanagement in der Produktentwicklung“, Karlsruhe, 25.-26. September 2002. 

Augustin, H. (1997): Entwicklungstendenzen in der Produktionsplanung und -steuerung. CA-Seminarreihe: „Zielorientierte Produktionsplanung und -steuerung“, Ulm, 14. Oktober 1997. 

Warnecke, G.; Augustin, H. (1995): Innovation und Produktivität durch ganzheitliche Produkt- und Prozessgestaltung. ZIRP-Fachtagung: „Mehr Beschäftigung durch Flexibilität?“, Vallendar, 22.-23. August 1995. 

Warnecke, G.; Augustin, H. (1994): Erfolgsfaktoren im internationalen Wettbewerb. CA-Logistikforum, Darmstadt, 20. September 1994. 


Videos:

Virtuelle Planspiele mit VisTable

Das Virtual Engineering and Training Center VETC an der ESB Business School

Medienbeiträge:

Interview in Transfer - Das Steinbeis Magazin (2017): Der Mensch wird auch im digitalen Zeitalter die Basis für den Erfolg bleiben. Interview in: Transfer - Das Steinbeis Magazin. 04/2017, S. 18-19.

Interview in Wiedmann & Winz News (2016): Automatisierung im Lager: Offen für Neues. Interview in: Wiedmann & Winz News (2016), S. 5.

Interview in Markt und Mittelstand (2012): Zurück zum Absender – Retourenmanagement. In: Markt und Mittelstand 05 (2012), S. 64 – 66. ISSN 0948-8340.

Interview in verkehrsRundschau (2010): Weniger ist mehr – Kennzahlen im Lager. In: verkehrsRundschau (2010), 31-32, S. 80-81. ISSN 0341-2148.

Interview in RFID im Blick (2010): Mensch und Maschine im Einklang. In: RFID im Blick (2010) 09, S. 48-49. ISSN 1860-5907.

Interview in Logistik Heute (2010): Grüne Lagerwelten. In: Logistik Heute 33 (2011). 9. S. 16-17. ISSN 0173-6213

harald-augustin
Bernd Banke

Prof. Dr. Bernd Banke Wirtschaftsrecht, Wirtschaftsethik

Sprechstunde: Dienstag 14:00 bis 16:00 Uhr

ESB-Profilseite

Gebäude 5
Raum 111
Tel. +49 (0)7121 271 6013
+49 (0)7121 271 6022
Mail senden »

Amt/Aufgabe
  • Ethikbeauftragter der Hochschule
Studienprogramme
  • BSc International Business
  • MSc International Business Development
  • MSc International Management
Vorlesungsschwerpunkte
  • Nationales und Internationales Wirtschaftsprivatrecht
  • Wirtschaftsethik
Vita
  • Studium der Rechtswissenschaft an der Universität Mainz
  • Erstes und Zweites juristisches Staatsexamen 1984 und 1987
  • 1990 Promotion zum Dr. iur.
  • 1988 bis 1993 Rechtsanwalt; Mitarbeiter der Monopolkommission
  • 1993 Berufung als Professor für "Wirtschaftsprivatrecht" an die Hochschule Reutlingen
  • seit 2000 Ethikbeauftragter der Hochschule Reutlingen
  • seit 2001 Lehrbeauftragter für Wirtschaftsethik an der Hochschule St. Gallen
Publikationen

Das Anwartschaftsrecht aus Eigentumsvorbehalt in der Einzelzwangsvollstreckung, Duncker & Humblot 1991

Marktöffnung durch Richterspruch, Zur Rechtsprechung des EuGH, TEX 59 (Oktober 1996), S. 20 ff.

Partnerschaftsgesellschaften, in: Die wichtigsten Verträge von A-Z, Haufe-Verlag 1997, (neu überarbeitet 1999)

BGB-Gesellschaften, in: Die wichtigsten Verträge von A-Z, Haufe-Verlag 1998
(neu überarbeitet 2000)

UN-Kaufrecht, in: Gablers Wirtschaftslexikon, 2000

Ethik und Soziale Kompetenzen, Ethik Magazin 1/2001, S. 56 ff

Gabler Wirtschaftslexikon, Kommentierung zum Internationalen Wirtschaftsrecht , Internationalen Kaufrecht und CISG, 16. Aufl. 2004, ISBN 3-409-12993-6-1

„Kant meets Ackermann“ in Internationale Verständigung, Verantwortung und wirtschaftliches Handeln, Festschrift für Eva Marie Haberfellner, 2006, ISBN 3-89821-607-1

Studienmaterial: Studienkurs Wirtschaftsethik an der Europäischen Fernhochschule, Hamburg, 2005 (3 Bände)

Verschiedene Beiträge in: Häberle, Siegfried, Das neue Lexikon der Betriebswirtschaftsehre, Hrsg.: Prof. Dr. S. Häberle, 2008, ISBN 978-3-486-58305-2

Studienkurs „Verwaltungsethik“; Hochschule der Verwaltung, Kehl 2011

„Verwaltungsethik“ (Banke, Bernd; Thedieck, Franz) in:
Rechnungswesen und Controlling in der öffentlichen Verwaltung; ISSN 1438-8154, Ergänzungslieferung 7, 5. Oktober 2011, Seite 455 bis 472

Herausgeber Bernd Banke, Bernhard Seitz:
Mathias Ebel (Autor), Corporate Social Responsibilty und wirtschaftlicher Erfolg – Darstellung und Diskussion ausgewählter Perspektiven der jüngeren Forschung, 2011; ISBN-13: 978-3-8382-0296-9

„Ambush Marketing im Sport – eine interdisziplinäre Betrachtung“ (Gerd Nufer, Rainer Cherkeh, Bernd Banke) in: Causa Sport 1/2012, Seite 1 – 18, ISSN 1660-8399

„Öffentliche Verwaltung, ein institutionalisiertes ethisches Dilemma!?“ (Banke, Bernd; Thedieck, Franz) in: Verwaltung und Management, 2012, Seite 255 - 266

„Ethik im Sportmarketing“ in: Gerd Nufer, André Bühler, Marketing im Sport, 3. Auflage 2013; ISSN 2190-216X

Verwaltung zwischen Altruismus und institutionalisiertem Dilemma, Hrsg.: Dagmar Lück-Schneider, Erik Kraatz´in: Kompetenzen für zeitgemäßes Public Management, 2014, ISBN: 978-3-89404-798-6; ISSN 0945-4926

bernd-banke
Yoany Beldarrain

Prof. Ph.D. Yoany Beldarrain Wirtschaftskommunikation

Sprechstunde: nach Vereinbarung

ESB-Profilseite

Gebäude 5
Raum 114
Tel. +49 (0)7121 271 3101
Mail senden »

Amt/Aufgabe
  • Wirtschaftskommunikation
  • Head of Languages, BSc International Business
Studienprogramme
  • BSc International Business
  • MSc International Business Development
Vorlesungsschwerpunkte
  • Business communication
  • Negotiations
  • Intercultural management
  • Strategic management
  • Leadership
Forschungsthemen
  • Business communication
  • Intercultural virtual teaming
  • Training an agile workforce
Aktuelle Forschungsprojekte
  • Compensating for nonverbal cues in virtual environments
  • Agility in HR
Vita

Werdegang-Akademisch

  • Doctor of Philosophy (Ph.D.) Capella University, Minneapolis, USA 
  • Honors Gesamturteil „4.0“(US-System)
  • Master of Science, Nova Southeastern University, Ft. Lauderdale, USA
  • Honors Gesamturteil „3.92“ (US-System)
  • Bachelor of Science, Florida International University, Miami, USA 
  • Honors Gesamturteil „3.36“ (US-System)
  • Online adjunct professor, Instructional Technology Management Master´s & Human Capital Development Master´s La Salle University, Philadelphia, USA
  • Mentor für neue Online-Professoren, La Salle University, Philadelphia, USA
  • Mentor für neue Online-Professoren, Universidad Ana G. Mendez, Bayamon, Puerto Rico
  • Lehrbeauftragte, Dualen Hochschule Baden-Württemberg, Strategic Management/ International Marketing Strategy
  • Administration, Instructional Leader, Florida Virtual School, USA
  • Lehrplan-Koordinator, Brevard County Public Schools, USA
  • Adjunct, Business Communication, Polytechnic University of Puerto Rico

Werdegang - Praxis

  • Consultant und Coach im Bereich Business Communication (Spanisch, Portugiesisch, Englisch)
  • Mitinhaberin Belcap International Corp., Florida
  • Inhaberin Children‘s Choice Learning Center, Florida
Publikationen

Bücher:

Baggio, B., & Beldarrain, Y. (February 2011). Anonymity and learning in digital mediated communications: Authenticity and trust in cyber education. Hershey, PA: IGI Global.

Herausgeberschaft von Büchern:

Beldarrain, Y. (2017, forthcoming): Developing an agile global workforce: Challenges and organizational impact. In V. Kenon & S. Palsole (Eds.), Global Handbook for Workplace Learning and Development. Wiley Publishers.

Beldarrain, Y. &  K. Diehl (2017, forthcoming): Compensating for the lack of non-verbal communication in a virtual team context, based on cultural background and preferred communication style. In V. Kenon & S. Palsole (Eds.), Global Handbook for Workplace Learning and Development. Wiley Publishers.

Beldarrain, Y. (2015). Beyond E-learning: Rethinking purpose and design. In International Handbook of E-learning, volume 1. Theoretical perspectives and research. (B.H Khan & M. Ally, editors).  Pp. 375-384. New York: Routledge International Handbooks, Taylor & Francis. ISBN: 978-1-138-79368-2

Baggio, B., & Beldarrain, Y. (2008). Implications of anonymity in cyber education. In R. Z. Zheng & S.P. Ferris (Eds.), Understanding Online Instructional Modeling, Theories and Practices, (pp.168-183). Hershey, PA: IGI Global.

Forschungsartikel in referierten internationalen Zeitschriften:

Beldarrain, Y. (2008). Integrating Interaction in Distance Learning: A Comparative Analysis of Five Design Frameworks. In G. Richards (Ed.), Proceedings of World Conference on E-Learning in Corporate, Government, Healthcare, and Higher Education 2008 (pp. 1471-1477). Chesapeake, VA: AACE. (international peer-reviewed journal paper and presentation).

Beldarrain, Y. (2006, August). Distance education trends: Integrating new technologies to foster student interaction and collaboration. In Rod Sims (Ed.) Distance Education, 27(2), pp. 139-153.The Open and Distance Learning Association of Australia. Routledge. (international peer-reviewed journal article)

Referierte Beiträge in Tagungsbänden internationaler Konferenzen:

Beldarrain, Y. (2008). Integrating interaction in distance learning: A comparative analysis of five design frameworks. Full paper presented at the World Conference on E-Learning in Corporate, Government, Healthcare, and Higher Education 2008, Las Vegas. (international peer-reviewed paper)

Wortmann, K., Cavanaugh, C., Kennedy, K., Beldarrain, Y., Letourneau, T., & Zygouris- coe, V. (2008, October). Online teacher support programs: Mentoring and coaching models. Issues Brief for the North American Council for Online Learning, presented at the 2008 Virtual Schools Symposium, Austin, Texas. (peer reviewed paper)

Baggio, B., & Beldarrain, Y. (2008). Anonymity in cyber education: Should you be concerned? United States Distance Learning Association (USDLA) Annual Conference, St. Louis; April 20-23, 2008.

Baggio, B., & Beldarrain, Y. (2007). Anonymity in cyber education: Should you be concerned? World Conference on e-learning, AACE, Quebec, Canada; October 15-19, 2007.

Beldarrain, Y., & Baggio, B. (2006). Should cyber education be concerned with the ethical implications of anonymity? Paper presented at the Opening Gates for Teacher Education 2006 International Virtual Conference; Mofet Institute, Israel. (peer reviewed paper)

Beldarrain, Y. (2006). Integrating interaction: Synchronous vs. asynchronous learning environments. North American Council for Online Learning (NACOL) Professional Development Symposium, June 22-23, 2006; Orlando, Florida.

Andere Präsentationen:

Beldarrain, Y. & Hunter, M. (2017, April ). Experiences of building a tailor-made digital placement test for business students at an international university. BALEAP Conference 2017. Bristol, UK.

Beldarrain, Y. (2009, June 20). Theory to practice: Creating effective interactions in online learning. Webinar presented for LaSalle University’s Faculty Training.

Wortmann, K., Cavanaugh, C., Kennedy, K., Beldarrain, Y., Letourneau, T., & Zygouris-coe, V. (2009, February). Online teacher support programs: Mentoring and coaching models. Webinar presented for iNACOL.

Beldarrain, Y. ( 2008, June). Theory to practice: Creating effective interactions in online learning. Webinar presented for the American Society for Training and Development (ASTD), Philadelphia chapter on June 19, 2008.

Jensen, V., Beldarrain, Y., & George, S. (2008). Online learning straight from the horse’s mouth. Florida Educational Technology Conference (FETC), Orlando; January 22-25, 2008.

Hinson, T., & Beldarrain, Y. (2007). How teachers teach, how students learn, how leaders lead: 21st Century Education. Florida Association of Supervision and Curriculum Development (FASA), Orlando, Florida; November 30-December 2, 2007.

Hinson, T., & Beldarrain, Y. (2007). Engaging African-American male readers. Florida Council for Teachers of English Conference (FCTE), Orlando, Florida; October 18-20, 2007.

Auszeichnungen:

Fulbright-Hays Scholarship, University of Central Florida’s Bolivia Project

Florida Foreign Language Association (FFLA) Hall of Fame

Florida Department of Education/Embassy of Spain Scholarship to attend Deusto University in Bilbao, Spain

Award of Excellence; Area III, Brevard County Schools, Florida

Kappa Delta Phi, Honor Society in Education, Florida International University

Outstanding Journalist, Diario Las Americas (Miami) Scholarship

yoany-beldarrain
Hans-Martin Beyer

Prof. Dr. Hans-Martin Beyer Finance/Accounting

Sprechstunde: nach Vereinbarung

ESB-Profilseite

Gebäude 5
Raum 109
Tel. +49 (0)7121 271 6025
+49 (0)7121 271 6022
Mail senden »

Amt/Aufgabe
  • Studiendekan BSc International Business (auslaufend)
  • Länderbeauftragter BSc International Business
Studienprogramme
  • BSc International Business
  • MSc International Business Development
Vorlesungsschwerpunkte
  • Prinzipien von Corporate Finance
  • Investment & Finanzen
  • International Finanzierungsmanagement
  • Corporate Finance, insbesondere M&A / Unternehmensbewertung
  • Rating / Bonitätsbeurteilung
  • Finanzkrisen- / Insolvenzmanagement
  • Restrukturierung und Turn-Around
  • Automobilindustrie
  • Risikomanagement u.a. in der Supply Chain
Vita

Akademische Stationen:

  • Studiendekan des Studienprogrammes BSc International Business (auslaufend)
  • Stellvertretender Dekan der Fakultät School of International Business an der 
  • Hochschule Reutlingen
  • Mitglied in verschiedenen Gremien in der Fakultät School of International Business an der Hochschule Reutlingen
  • 2006 Berufung als Professor für "Allgemeine Betriebswirtschaftslehre mit dem Schwerpunkt Internationale Finanzierung" an die Hochschule Reutlingen
  • Promotion an der Universität Stuttgart
  • Lizenziat (entspr. MBA) der Universität St. Gallen

Berufserfahrung:

  • mehr als 13 Jahre Erfahrung in verschiedenen Analysten- und Führungspositionen in einem global tätigen Unternehmen der Automobilbranche mit den Schwerpunkten M&A, Unternehmensfinanzen, Restrukturierung, Controlling, strategische Planung & Implementierung (1992 - 2006)
  • Mitglied verschiedener Expertengremien, z.B. American Chamber of Commerce (AmCham), Bundesverband der Deutschen Industrie e.V. (BDI), International Standardisation Organisation (ISO), European Council for Automotive R & D (EuCAR), Bundesforschungsministerium
  • Beratungserfahrung in den Bereichen Business Development, Entrepreneurship, Restructuring / Financial Distress Management
hans-martin-beyer
Christoph Binder

Prof. Dr. Christoph Binder Rechnungswesen/Controlling

Sprechstunde: nach Vereinbarung

ESB-Profilseite

Gebäude 5
Raum 212
Tel. +49 (0)7121 271 3047
Mail senden »

Amt/Aufgabe
  • Sprecher der Studiendekane Studienprogramme BSc International Management Double Degree (IMX)
  • Studiendekan BSc International Management Double Degree (IMX) deutsch-französisch und deutsch-polnisch
  • Programmbeauftragter der deutsch-französischen Hochschule (DFH)
  • Stellvertreter des Studiendekans MA European Management Studies
  • Programmbeauftragter des INTERREG Programms in Kooperation mit der EM Straßburg
  • Akademischer Leiter der berufsintegrierten Programme MA Strategic Sales Management und MSc Business Consulting and Process Management an der ESB Business School in Kooperation mit der KFRU
  • Mitglied des erweiterten Präsidiums, verantwortlich für Fundraising, Begabtenförderung und Stipendien
  • Vertrauensdozent der Studienstiftung des deutschen Volkes an der Hochschule Reutlingen
Studienprogramme
  • BSc International Management Double Degree
  • MSc Business Consulting and Process Management
  • MA Strategic Sales Management
  • MA European Management Studies
Vorlesungsschwerpunkte
  • Controlling sowie internes Rechnungswesen
  • Kostenmanagement sowie Kennzahlen- und Steuerungssysteme
  • Green/Sustainability Controlling und Carbon Accounting
  • Accounting History
  • Strategic Management Consulting
Vita
  • 1996-2000: Deutsch-französisches Doppeldiplom (IPBS) der ESB Reutlingen
  • 1997: Studiensemester an der University of Texas at Austin, USA
  • Praktika u.a. bei J.M. Voith AG (Heidenheim), Kienbaum Management Consultants (Düsseldorf) sowie Orga Kienbaum (Paris)
  • 2000-2008: Unternehmensberater bei McKinsey & Company (München) mit Fokus auf nationalen und internationalen Klientenprojekten in den Branchen Energie, Grundstoffindustrie, Telekommunikation sowie Transport / Logistik
  • 2004-2006: Promotion im Bereich Management Accounting & Control bei Prof. Dr. Utz Schäffer an der European Business School (ebs) in Oestrich-Winkel
  • 2004-2007: Dozent an der European Business School (ebs) im Grund- sowie Hauptstudium
  • 2008 Berufung als Professor für "Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Internes Rechnungswesen und Controlling" an die Hochschule Reutlingen
  • Mitglied des Kuratoriums des Internationalen Controller-Vereins, Mitglied in verschiedenen Beiräten
  • Mitglied im Beirat der Dieter von Holtzbrinck Stiftung
Publikationen

Bücher:

Weber, J.; Schäffer, U.; Binder, C. (2016): Einführung in das Controlling. Übungen und Fallstudien mit Lösungen, 3. überarbeitete und erweiterte Auflage Stuttgart 2016. (www.controllinglehrbuch.de ).

Weber, J.; Schäffer, U.; Binder, C. (2014): Einführung in das Controlling. Übungen und Fallstudien mit Lösungen, 2. Auflage Stuttgart 2014. (www.controllinglehrbuch.de ).

Binder, C. (2006): Die Entwicklung des Controllings als Teildisziplin der Betriebswirtschaftslehre. Eine explorativ-deskriptive Untersuchung, Wiesbaden 2006.

Weber, J.; Schäffer, U.; Binder, C. (2011): Einführung in das Controlling. Übungen und Fallstudien mit Lösungen, Stuttgart 2011. (www.controllinglehrbuch.de).

Beiträge in Herausgeberbänden:

Schrader, J.; Binder, C. (2006): Portfoliomodelle (Strategisches Management). In: Handelsblatt, Wirtschafts-Lexikon, Stuttgart 2006, Band 9, S. 4520-4528.

Binder, C.; Schäffer, U. (2005): Controllinglehrstühle und ihre Inhaber – ein Überblick. In: Weber, J.; Meyer, M. (eds.): Internationalisierung des Controllings – Standortbestimmungen und Optionen, Wiesbaden 2005, S. 11-27.

Schrader, J.; Binder, C. (2002): Portfoliomodelle. In: Küpper, H.-U.; Wagenhofer, A. (Hrsg.): Handwörterbuch Unternehmensrechnung und Controlling, 4. neu bearbeitete Auflage, Stuttgart 2002, S. 1477-1487.

Zeitschriftenbeiträge:

Högsdal, N. / Brüggemann, J. / Binder, C. (2017): Unternehmensbewertung mittels Multiples. In: Controlling & Management Review, Heft 6/2017, S. 48-53 doi: 10.1007/s12176-017-0062-y

Högsdal, N. / Binder, C. / Brüggemann, J. (2017): Kennzahlen zur Wertorientierung. In: Controlling & Management Review, Heft 5/2017, S. 50-57, doi: 10.1007/s12176-017-0058-7

Brüggemann, J. / Binder, C. / Högsdal, N. (2017): Performance-Maße zur risikoadjustierten Steuerung. In: Controlling & Management Review, Heft 4/2017, S. 58-63, doi: 10.1007/s12176-017-0034-2

Brüggemann, J. / Binder, C. / Högsdal, N. (2017): Bei Entscheidungen Risiken berücksichtigen. In: Controlling & Management Review, Heft 3/2017, S. 64-69, doi: 10.1007/s12176-017-0013-7

Binder, C. / Högsdal, N. (2017): EBIT & Co. In: Controlling & Management Review, Heft 2/2017, S. 58-61, doi: 10.1007/s12176-016-0111-y

Binder, C. / Högsdal, N. (2017): Wege der Gewinnermittlung. In: Controlling & Management Review, Heft 1/2017, S. 44-48, doi: 10.1007/s12176-017-0005-7

Binder, C. / Högsdal, N. (2016): Kennzahlen zur Liquidität. In: Controlling & Management Review, Heft 6/2016, S. 46-51, doi: 10.1007/s12176-016-0096-6

Binder, C. / Klymiuk, G. (2016): Erklären und überzeugen – Wege zur guten Story. In: Controlling & Management Review, Heft 4/2016, S. 8-21

Binder, C.; Schäffer, U. (2015): „Mit Controlling treibe ich medizinische Qualität“. Interview mit Dr. André Michael Schmidt, CEO des Klinikverbundes von Median und RHM Kliniken. In: Controlling & Management Review, Sonderheft 3/2015, S. 22-29

Binder, C.; Schäffer, U. (2011): Wertorientierte Unternehmensführung in deutschen Unternehmen – eine Bestandsaufnahme. Interview mit Stefan Heppelmann und Dr. Maximilian Koch, Partner Stern Stewart & Co. GmbH. In: Zeitschrift für Controlling & Management, 55. Jahrgang, S. 285-287.

Schäffer, U.; Binder, C. (2008): "Controlling“ as an Academic Discipline – The Development of Management Accounting and Management Control Research in German-Speaking Countries between 1970 and 2003. In: Accounting History, Volume 13, Heft 1/2008, S. 33-74.

Messner, M.; Becker, A.; Schäffer, U; Binder, C. (2008): Legitimacy and Identity in Germanic Management Accounting Research. In: The European Accounting Review, Volume 17, Heft 1/2008, S. 129-159.

Schäffer, U.; Binder, C. (2006): Zum Einfluss der „Kostenrechnungspraxis“ (krp) in deutschsprachigen wissenschaftlichen Zeitschriften. In: Weber, J. (Hrsg.): Prägende Controllingkonzepte. In: Zeitschrift für Controlling & Management, 50. Jahrgang, Sonderheft 1/2006, S. 113-116.

Schäffer, U.; Binder, C.; Gmür, M. (2006): Struktur und Entwicklung der Controllingforschung – Eine Zitations- und Kozitationsanalyse von Controllingbeiträgen in deutschsprachigen wissenschaftlichen Zeitschriften von 1970 bis 2003. In: Zeitschrift für Betriebswirtschaft (ZfB), 76. Jahrgang, S. 395-440.

Binder, C.; Schäffer, U. (2005): Deutschsprachige Controllinglehrstühle an der Schwelle zum Generationswechsel. In: Zeitschrift für Controlling & Management, 49. Jahrgang, S. 100-104.

Binder, C.; Schäffer, U. (2005): Die Entwicklung des Controllings von 1970 bis 2003 im Spiegel von Publikationen in deutschsprachigen Zeitschriften. In: Die Betriebswirtschaft (DBW), 65. Jahrgang, S. 601-624.

Fachbuchrezension:

Binder, C. (2004): Schriften des Center for Controlling & Management (CCM), Band 9: Zur Zukunft der Controllingforschung – Empirie, Schnittstellen und Umsetzung in der Lehre, 1. Auflage von Jürgen Weber, Bernhard Hirsch (Hrsg.), Deutscher Universitätsverlag, Wiesbaden 2003. In: Zeitschrift für Controlling & Management, 48. Jahrgang, Heft 3/2004, S. 162-163.

christoph-binder
Anja Braun

Prof. Dr.-Ing. Anja Braun Production Management

Sprechstunde: Nach Vereinbarung

ESB-Profilseite

Gebäude 16
Raum U05
Tel. +49 (0)7121 271-3120
Mail senden »

Amt/Aufgabe
  • Praktikantenteam IOLM
Studienprogramme
  • BSc Production Management
Vorlesungsschwerpunkte
  • Technische Mechanik
  • Mathematik
Forschungsthemen
  • Energie- und Ressourceneffizienz im Produktionsumfeld
Vita
  • Berufung als Professorin für „Production Management“ an die Hochschule Reutlingen, 2017
  • Gründerin eines Start-Up Unternehmens
  • Promotion (Dr.-Ing.) an der Universität Stuttgart, 2016
  • Dozentin für Prozess- und Produktionsmanagement
  • Projektmanagerin in der Abteilung Fabrikplanung und Produktionsmanagement am Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA
  • Mitarbeiterin der PERI GmbH im Bereich des internationalen Unternehmens-Reportings
  • Praktika u. a. bei Daimler Chrysler AG und der Audi AG
  • Studium der Wirtschaftsinformatik an der Hochschule Reutlingen
Publikationen

Aufsätze:

Sheehan, Erin; Braun, Anja-Tatjana; Kuhlmann, Timm; Sauer, Alexander (2016): Improving Material Efficiency in Ultra-Efficient Factories in Closed-Value Networks. Global Conference on Sustainable Manufacturing (GCSM). 2015, Ho Chi Minh City, Vietnam. In: Procedia CIRP 40 (2016), S. 455-462.
ISSN: 2212-8271Weskamp, Markus; Braun, Anja-Tatjana; Bauernhansl, Thomas (2015)
Real Option-Based Evaluation of Eco-Oriented Investment Using the Example of Closed-Loop Supply Chains. International Conference on Intelligent Computation in Manufacturing Engineering (ICME). 2014, Capri. In: Procedia CIRP 33 (2015), S. 151-156
ISSN: 2212-8271

Braun, Anja-Tatjana Braun (2015): Bedarfsschwankungen beherrschen bei hohem Servicegrad mit Hilfe definierter Bestände. In: Verl, Alexander (Hrsg.); Bauernhansl, Thomas (Hrsg.). Stuttgarter Produktionsakademie: Bestände in Balance, Seminar, 22. September 2015, Stuttgart

Braun, Anja-Tatjana (2015): Unternehmensübergreifendes Bestandsmanagement als Wettbewerbstreiber. In: Verl, Alexander (Hrsg.); Bauernhansl, Thomas (Hrsg.). Stuttgarter Produktionsakademie: Supply Chain Management: Wertschöpfungsnetzwerke effizient gestalten, Seminar, 30. November 2015, Stuttgart

Braun, Anja-Tatjana (2014): Closed-Loop Supply Chain Management. In: Verl, Alexander (Hrsg.); Bauernhansl, Thomas (Hrsg.). Stuttgarter Produktionsakademie: Design for Environment, Seminar, 09. September 2015, Stuttgart

Braun, Anja-Tatjana (2014): Closed-Loop Supply Chains im industriellen Umfeld. In: Schneider, Urs (Leitung); Bundesinnungsverband für Orthopädie-Technik, Fachbeirat Technische Orthopädie; Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA, Stuttgart: Workshop "Logistik heute - Bedarfe für die Rehatechnik", 22.Oktober 2014, Dortmund

Braun, Anja-Tatjana (2014): Closed-Loop Supply Chain Management. In: Verl, Alexander (Hrsg.); Bauernhansl, Thomas (Hrsg.). Stuttgarter Produktionsakademie: Design for Environment, Seminar, 09. September 2014, Stuttgart

Braun, Anja-Tatjana (2014): Schlanke Planung und Steuerung in Supply Chains – Glätten der Produktion. In: Verl, Alexander (Hrsg.); Bauernhansl, Thomas (Hrsg.). Stuttgarter Produktionsakademie: Supply Chain Management, Seminar, 05. Juni 2014, Stuttgart

Braun, Anja-Tatjana (2014): Unternehmensübergreifendes Bestandsmanagement als Wettbewerbstreiber. In: Verl, Alexander (Hrsg.); Bauernhansl, Thomas (Hrsg.). Stuttgarter Produktionsakademie: Supply Chain Management, Seminar, 05. Juni 2014, Stuttgart

Braun, Anja-Tatjana (2014): Supply Chains im Wandel – heutige und zukünftige Ausrichtung
05.11.2014, Vortrag im Arbeitskreis Einkauf und Beschaffung RKW Hessen GmbH, Frankfurt

Braun, Anja-Tatjana (2013): EnBW Visionäre Energieeffizienz / Ideen
05. Juli 2013, Vortrag bei der Fa. Hymmer, Bad WaldseeBraun, Anja-Tatjana (2013)
Disposition allein genügt nicht – Handlungsbedarf im Bestandsmanagement. In: Beschaffung aktuell 60 (5), S. 22-23
ISSN: 0341-4507

Braun, Anja-Tatjana; Mandel, Jörg, Bauernhansl, Thomas (2013): Effective Use of Resources in Closed Value Networks. In: Bossomaier, Terry (Hrsg.). SESDE 2013, 1st International Workshop on Simulation for Energy, Sustainable Development & Environment. Proceedings: 25.-27. September 2013, Athen, Greece, S. 12-15
ISBN: 978-88-97999-28-7

Spalt, Patrik; Braun, Anja-Tatjana; Schöllhammer, Oliver (2013): Globales Wertstrommanagement. In: Zeitschrift für wirtschaftlichen Fabrikbetrieb ZWF 108 (12), S. 926-930
ISSN: 0947-0085

Braun, Anja-Tatjana (2013): Schlanke Planung und Steuerung in Supply Chains – Glätten der Produktion. In: Verl, Alexander (Hrsg.); Bauernhansl, Thomas (Hrsg.). Stuttgarter Produktionsakademie: Supply Chain Management, Seminar, 19. November 2014, Stuttgart

Dürr, Peter; Braun, Anja-Tatjana; Westkämper, Engelbert; Bauernhansl, Thomas, Haag, Mikael; Heilala, Juhani; Grossmann, Frank (2012): Improving Manufacturing SMEs´ Competitiveness through Systematic IT Efficiency Evaluation and Advancement. In: Teti, Roberto (Chairman) et al., CIRP ICME 2012, 8th Conference on Intelligent Computation in Manufacturing Engineering. Innovative and Cognitive Production Technology and Systems. 18-20 July 2012, Ischia, Italy. S. 6

Bauernhansl, Thomas; Braun, Anja-Tatjana; Dürr, Peter; Grossmann, Frank (2012): Indicator-Based Method for Increasing IT Efficiency. In: Ilie-Zudor, Elisabeth (Hrsg.) et al., MITIP 2012, 14th International Conference on Modern Information Technology in the Innovation Processes of the Industrial Enterprises. 24.-26. October 2012, Budapest, Hungary. S. 326-336
ISBN: 978-963-311-373-8

Braun, Anja-Tatjana (2012): Ressourceneffizienz – Optimales Bestandsmanagement bei Materialrückflüssen. In: Zeitschrift für wirtschaftlichen Fabrikbetrieb ZWF 107 (12), S. 941-943
ISSN: 0947-0085

Dürr, Peter; Braun, Anja-Tatjana; Grossmann, Frank (2011): IT-Leistungsmessung als Beitrag zur IT-Strategieentwicklung. In: ERP-Management 7 (4), S. 23-25
ISSN: 1860-6725

Monographie:

Braun, Anja-Tatjana (2016): Optimierungsmodell zur Planung der direkten Wiederverwendung bei der Vermietung mobiler und langlebiger Investitionsgüter in Closed-loop Supply Chains. In: Bauernhansl, Thomas (Hrsg.); Verl, Alexander (Hrsg.). Stuttgarter Beiträge zur Produktionsforschung Band 55. Dissertation. Fraunhofer Verlag, Stuttgart.
ISBN: 978-3-8396-1052-7

Zeitschritenbeiträge:

Anja T. Braun, Peter Kleine-Moellhoff, Volker Reichenberger and Stephan Seiter Case Study Analysing Potentials to Improve Material Efficiency in Manufacturing Supply Chains, Considering Circular Economy Aspects. Sustainability 2018, 10(3), 880; MDPI, Basel, DOI:10.3390/su10030880

anja-braun
Julia Brüggemann

Prof. Dr. Julia Brüggemann Corporate Finance/Risikomanagement

Sprechstunde: nach Vereinbarung

ESB-Profilseite

Gebäude 5
Raum 209
Tel. +49 (0)7121 271 3088
Mail senden »

Amt/Aufgabe
  • Studiendekanin BSc International Management Double Degree dt.-amerikanisch/-englisch/-irisch
  • Studiendekanin ESB Business School
  • ERASMUS-Beauftragte der ESB Business School
  • Kontaktperson für ESB Student Consulting e.V.
Studienprogramme
  • BSc International Management Double Degree
Vorlesungsschwerpunkte
  • Risikomanagement
  • Corporate Finance
  • Bankbetriebswirtschaftslehre
Aktuelle Forschungsprojekte
  • Talent Management in Central Risk Functions (in Kooperation mit McKinsey & Company)
Vita
  • 1996-2000: Deutsch-amerikanisches Doppeldiplom (IPBS) der ESB Business School und der Northeastern University Boston
  • Praktika u.a. bei Morgan Stanley Dean Witter (London), Porsche AG (Stuttgart), McKinsey & Company (Düsseldorf), Dunlop S.P. Reifenwerke (Hanau)
  • 2000-2010: Unternehmensberater bei McKinsey & Company (München) mit Fokus auf Risikomanagement bei Finanzinstitutionen
  • 2003-2005: Promotion im Bereich Bankbetriebswirtschaftslehre bei Prof. Dr. Guido Eilenberger an der Universität Rostock zum Thema „Eigenkapitalmanagement mittels Collateralized Debt Obligation unter Basel II“
  • 2010 Berufung als Professorin für "Allgemeine Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Unternehmensfinanzierung und Risikomanagement" an die Hochschule Reutlingen
  • Lehraufträge in mehreren Programmen der Knowledge Foundation der Reutlingen University (u.a. Master for Strategic Sales Management, BSc. Physiotherapie)
  • Akademische Leiterin MBA „Management für Apotheker“ der Knowledge Foundation der Reutlingen University
Publikationen

Zeitschriftenbeiträge

  • Högsdal, N. / Brüggemann, J. / Binder, C. (2017): Unternehmensbewertung mittels Multiples. In: Controlling & Management Review, Heft 6/2017, S. 48-53 doi: 10.1007/s12176-017-0062-y
  • Högsdal, N. / Binder, C. / Brüggemann, J. (2017): Kennzahlen zur Wertorientierung. In: Controlling & Management Review, Heft 5/2017, S. 50-57, doi: 10.1007/s12176-017-0058-7

  • Brüggemann, J. / Binder, C. / Högsdal, N. (2017): Performance-Maße zur risikoadjustierten Steuerung. In: Controlling & Management Review, Heft 4/2017, S. 58-63, doi:10.1007/s12176-017-0034-2

  • Brüggemann, J. / Binder, C. / Högsdal, N. (2017): Bei Entscheidungen Risiken berücksichtigen. In: Controlling & Management Review, Heft 3/2017, S. 64-69, doi:10.1007/s12176-017-0013-7

Andere Veröffentlichungen

  • Brüggemann, J., Gerken, A., Graf, J., Pollner, F., Vorholt, J. (2015) People and talent management in risk and control functions, McKinsey & Company, Mai, verfügbar unter http://www.mckinsey.com/insights

julia-brueggemann
Stefan Busch

Prof. Stefan Busch Internationales Marketing Management

Sprechstunde: nach Vereinbarung

ESB-Profilseite

Gebäude 17
Raum 010
Tel. +49 (0)7121 271 3042
Mail senden »

Amt/Aufgabe
  • Leiter des Studienprogramms MBA International Management für Offiziere (Part-Time) an der ESB Business School in Kooperation mit der KFRU
  • Leiter der Hochschulzertifikationskurse "Mini MBA International Consulting & Leadership" und "Mini MBA International Marketing & Sales" an der ESB Business School in Kooperation mit der KFRU
Studienprogramme
  • MBA International Management Part-Time
  • MBA International Management Full-Time
Vorlesungsschwerpunkte
  • Internationales Marketing-Management Consumer/Services
  • Internationales Product-Management
  • Koordination von internationalen Tochtergesellschaften
  • Internationaler Vertrieb
  • Non-Profit-Marketing
Vita
  • Studium der Sozialwissenschaften an der Universität der Bundeswehr in Hamburg
  • Studium des Internationalen Marketing in Reutlingen
  • Consultant bei Marketing-Studio GmbH, Hannover
  • Productmanager/Senior PM Beiersdorf AG, Hamburg
  • Marketingdirektor Melitta Beratungs- und Verwaltungs GmbH, Minden
stefan-busch
Philipp von Carlowitz

Prof. Dr. Philipp von Carlowitz Strategisches Management, International Management, Managerial Economics

Sprechstunde: nach Vereinbarung

ESB-Profilseite

Gebäude 5
Raum 210
Tel. +49 (0)7121 271 3017
Mail senden »

Amt/Aufgabe
  • Studiendekan BSc International Management Double Degree (IMX) deutsch-spanisch, deutsch-italienisch und deutsch-mexikanisch
  • Beauftragter für das Auswahlverfahren BSc International Management Double Degree (IMDD)
Studienprogramme
  • BSc International Management Double Degree
  • BSc International Business
  • MSc International Management
  • MSc International Accounting, Controlling and Taxation
  • MSc International Business Development
Vorlesungsschwerpunkte
  • International Management / International Business
  • Strategisches Management
  • Internationale Wirtschaftsbeziehungen
  • Afrika und Emerging Markets
Forschungsthemen
  • Emerging Markets
  • Afrika
  • Geschäftsmodellanpassungen
  • Entrepreneurship in Afrika
  • German-African Sales Partnerships
  • Internationales strategisches Management
Aktuelle Forschungsprojekte
  • Geschäftspotentiale in Afrika
  • Geschäftsmodelle für afrikanische Märkte
Vita
  • Studium Volkswirtschaftslehre und Politikwissenschaft in Deutschland, USA, Südafrika
  • Promotion an der Universität Trier in Volkswirtschaftslehre
  • BASF S.E.: Corporate Strategy (volkswirtschaftliche Analysen, Industrieanalysen, strategische Projekte)
  • Siemens AG: Corporate Strategy (Marktmodelle, M&A Screening, strategische Projekte)
  • Siemens AG: Strategieleiter Low Voltage Distribution Business Unit
  • ESB Business School: Professor für Managerial Economics & International Management
Publikationen

Carlowitz, Philipp von (voraus. 2018). Unternehmenserfolg in Afrika. SpringerGabler Verlag, Wiesbaden (forthcoming).

Carlowitz, Philipp von (2017). Doing Business in Subsahara Afrika, in: Bleuel, H.-H. Internationales Management - Grundlagen, Umfeld und Entscheidungen. Kohlhammer Verlag, Stuttgart.

Carlowitz, Philipp von (2017). Unternehmertum in Afrika, in: Liebig, S.; Schmidt, T. (Hrsg.). Wirtschaft in Afrika: Wie Projekte erfolgreich werden. Springer Verlag, Heidelberg.

Carlowitz, Philipp von; Röndigs, Alexander (2016): Distribution in Westafrika. SpringerGabler Verlag, Wiesbaden.

Carlowitz, Philipp von (2015). Das nächste große Ding, in: Afrika Wirtschaft, 5, 2015, 24-25.

Carlowitz, Philipp von (2015). Mehr Wachstum durch Einbindung, in: Afrika Wirtschaft, 3, 2015, 24-25.

Carlowitz, Philipp von (2003): Regionalismus in der Weltwirtschaft. (Volkswirtschaftliche Forschungsergebnisse, Bd. 85). Verlag Dr. Kovac, Hamburg.

Carlowitz, Philipp von (2003): Freihandel und dessen Wirkungen für Entwicklungsländer: Welche Rolle spielt die WTO?, in: Wilamowitz-Moellendorff, W. v. (ed.), 2003. Globalisierungsdebatte II: Positionen und Gegenpositionen. Konrad Adenauer Stiftung, St. Augustin, pp. 62-76.

Carlowitz, Philipp von (2001d): Transformation in East Europe and Implications for the Enlargement Strategy, in: Stierle, M.; Birringer, T. (Hrsg.), 2001. Economics of Transformation. Theory; Experiences and EU Enlargement. VWF, Berlin, 309-332.

Carlowitz, Philipp von (2001c): Ursachen des schwachen Euro, in: Wirtschaftswissenschaftliches Studium (WiSt), 8, 2001, pp. 379-381.

Carlowitz, Philipp von (2001b): Enlarging the EU: How can the Costs be Minimsed?, in: Intereconomics (Review of European Economic Policy), 36, 2, 2001, pp 77-86.

Carlowitz, Philipp von; Goydke, Tim (2001a): APEC and its Open Regionalism: Success or Failure?, in: Aussenwirtschaft (Swiss Review of International Economic Relations), 56, 1, 2001, pp. 1-29.

Carlowitz, Philipp von (1999): Regionalism and its Consequences for the World Economy, in: Stierle, M. (ed.), 1999. Globalisation: Effects on Enterprises, Employment and Government. VWF, Berlin, pp. 17-37.

Vorträge:

2016

Business Opportunities in Africa, Gastvorlesung Universität Tübingen, 14.12.2016

Doing Business in Afrika, IREM Symposium, Universität Stuttgart, Stuttgart, 3.6.2016

Renewables in Africa and Business Challenges, Krug & Schramm (K&S) Renewables Day 2016, Garching 22.9.2016

2015

Doing Business in Africa, African Business Forum, Tübingen, 24.7.2015

Opportunities and Challenges in Africa: Doing Business, Gastvorlesung Universität
Tübingen, 26.10.2015

Podiumsdiskussion zu Logistics in Africa, 3rd German-African Infrastructure Forum 3.-4.11.2015, Afrika Verein der deutschen Wirtschaft, München

Podiumsdiskussion zu Entwicklungszusammenarbeit in Afrika – Zwischen Aufbruch und Migration, Hanns-Seidel Stiftung, 5.11.2015

Herausforderungen der Globalisierung - Standortfaktoren im Wandel, 30. Metzinger Unternehmergespräche, 10.11.2015, Metzingen

2012

How Competitive Intelligence can Improve your Strategy - The Role of CI in Strategy Development, Conference Keynote at 4th International CI Conference, Bad Nauheim (Germany) 27.3.-30.3.2012.

philipp-von-carlowitz
Michel Charifzadeh

Prof. Dr. Michel Charifzadeh Rechnungslegung, Controlling

Sprechstunde: nach Vereinbarung

ESB-Profilseite

Gebäude 5
Raum 113
Tel. +49 (0)7121 271 3053
Mail senden »

Amt/Aufgabe
  • Studiendekan BSc International Business
  • Zentraler Ansprechpartner der Schmalenbach-Gesellschaft für Betriebswirtschaft e.V. an der ESB Business School
Studienprogramme
  • BSc International Business
Vorlesungsschwerpunkte
  • International Financial Accounting
  • Management Accounting & Controlling
  • Performance Measurement und Management
  • Wertorientierte Unternehmenssteuerung
  • Internationales Finanzierungsmanagement
  • Unternehmensbewertung / Mergers & Acquisitions
Aktuelle Forschungsprojekte
  • Wertbasiertes Management
  • Supply Chain Controlling
  • Performance Measurement im öffentlichen Sektor
  • Harmonisierung IFRS und US GAAP
Vita
  • 1993 – 1999 Studium der Wirtschaftswissenschaften und der Betriebswirtschaftslehre an der Ludwig-Maximilians-Universität München, Universität Stuttgart Hohenheim sowie der Högskola i Halmstad (Schweden)
  • 1999 – 2002 Wissenschaftlicher Assistent an der European Business School (EBS)
  • 2002 Promotion zum Dr. rer. pol.
  • 2002 – 2006 Projektleiter Corporate Finance, Mergers & Acquisitions (M&A), Siemens AG, München
  • 2006 – 2011 Professor of Finance and Accounting, Internationale Hochschule Bad Honnef-Bonn
  • 2008 – 2011 Studiendekan Master International Management, Studiendekan Bachelor Internationales Management, Internationale Hochschule Bad Honnef-Bonn
  • 2008 – 2011 Head of Department, Business Administration and Economics, Internationale Hochschule Bad Honnef-Bonn
  • 2011 Berufung als Professor für "Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Financial und Management-Accounting" an die Hochschule Reutlingen
  • Seit 2012 Studiendekan BSc International Business
michel-charifzadeh
Markus Conrads

Prof. Dr. Markus Conrads Deutsches und internationales Wirtschaftsrecht

Sprechstunde: nach Vereinbarung

ESB-Profilseite

Gebäude 17
Raum 013
Tel. +49 (0)7121 271 3080
Mail senden »

Amt/Aufgabe
  • Sachgebietsverantwortlicher Zulassungsfragen
Studienprogramme
  • MBA International Management Full-Time
  • MSc International Management
  • BSc International Management Double Degree
  • BSc International Business
Vorlesungsschwerpunkte
  • Deutsches und Internationales Wirtschaftsrecht
markus-conrads
Prof. Dr. Rolf J. Daxhammer

Prof. Dr. Rolf J. Daxhammer, MBA (McCombs) Internationale Finanzmärkte

Sprechstunde: nach Vereinbarung

ESB-Profilseite

Gebäude 5
Raum 213
Tel. +49 (0)7121 271 3005
Mail senden »

Amt/Aufgabe
  • Länderbeauftragter BSc International Management Double Degree (IMX) deutsch-englisch
  • Leiter des Steinbeis-Transferzentrums Euro-Venture-Consulting
  • Gutacher für den DAAD
  • Vertrauensdozent der sdw (Stiftung der Deutschen Wirtschaft) für die Hochschulregion Reutlingen/Tübingen
Studienprogramme
  • BSc International Management Double Degree
  • MBA International Management Part-Time
  • MBA International Management Full-Time
Vorlesungsschwerpunkte
  • Internationale Finanzmärkte
  • Behavioral Finance
  • Investmentbanking
  • Private Wealth Management
  • Internationale Studien/Europäische Integration
Forschungsthemen
  • Behavioral Finance
  • Anlegerverhalten
  • Stabilität/Regulierung der Finanzmärkte
Aktuelle Forschungsprojekte
  • Financial Literacy
  • Financial Nudging
Vita
  • 1988: Diplom Ökonom (Universität Hohenheim)
  • 1990: Master of Business Administration (University of Texas at Austin)
  • 1991-1992 Promotionsstudium an der Duke University
  • 1993: Dr. oec. (Universität Hohenheim)
  • 1993-1996: Schweizerische Bankgesellschaft, Zürich; Volkswirtschaftliche Abteilung
  • 1996-1997: UBS Securities, New York; Fixed Income Research and Sales
  • 1997-1998: UBS Limited, London; Investment Research and Corporate Finance
  • seit 2000: Leiter Steinbeis Transferzentrum: Euro-Venture-Consulting
  • weitere Tätigkeiten: Gutachter für den Deutschen Akademischen Austauschdienst, Aufsichtsratsmitglied verschiedener Aktiengesellschaften und Vorsitzender des Anlageausschusses einer Venture Capital/Private Equity Gesellschaft
Publikationen

Bücher:

Daxhammer, R. J./Paulus, Ph. (im Erscheinen): Investmentbanking – Eine finanzmarktorientierte Einführung

Daxhammer, R.J./Resch, A./Schacht, O. (2017): IPO – an inside view, Konstanz/München (UVK)

Daxhammer, R.J./Facsar, M. (2017): Spekulationsblasen 2. ed., Konstanz/München (UVK)

Daxhammer, R.J./Facsar, M. (2017): Behavioral Finance 2. ed., Konstanz/München (UVK)

Daxhammer, R.J./Facsar, M. (2013): Spekulationsblasen, Konstanz/München (UVK)

Daxhammer, R.J./Facsar, M. (2012): Behavioral Finance, Konstanz/München (UVK)

Daxhammer, R.J.; Hagemeier, Ch. A.; Täubert, A. (2006): Der Europäische Integrationsprozess, Stuttgart.

Daxhammer, R. J. (2003): Geschichte und Institutionen der europäischen Wirtschaftsintegration, Aachen

Daxhammer, R. J. (1995): Special Interest Groups and Economic Policy in Democratic Societies, Frankfurt/Main.

Beiträge in Herausgeberbänden:

Daxhammer, R. J.; Schmied-Wöhrle, T. (2000): Japan seit 1990: Das schmerzhaft lange Platzen einer Bubble. In: Conrad, C. A./Stahl, M. (Hrsg.): Risikomanagement an internationalen Finanzmärkten, S. 45-58., Stuttgart.

Daxhammer, R. J.; Roth, J. (1999): Management Education in the US: Main Features and Lessons for Germany. In: Theile, K.; Ohogartaigh, C. (eds.): International Business Education, Dublin.

Daxhammer, R. J. (1999): Biographische Beiträge zu Godfrey E. Briefs, Hermann Freudenberger und Frederick Gustav Reuss. In: Hagemann, H.; Krohn, C.-D. (Hrsg.): Biographisches Handbuch der deutschsprachigen wirtschaftswissenschaftlichen Emigration nach 1933, München.

Zeitschriftenbeiträge und Working Papers:

Rolf J. Daxhammer/Raphael Hagenbuch (2016): Financial Nudging – Verhaltenswissenschaftliche Ansätze für bessere Finanzentscheidungen, Reutlinger Diskussionsbeiträge zu Finanz & Rechnungswesen 2016-02

Rolf J. Daxhammer/Jonathan Kappler (2016): The Examination of a Profitability-Based Four-Factor Model to Explain Stock Returns: Empirical Evidence from the German Stock Market, Reutlinger Diskussionsbeiträge zu Finanz & Rechnungswesen 2016-01

Rolf J. Daxhammer/Konstantin Klein (2015): Oldtimer als Wertanlage - Die Eignung des Oldtimers als Investment- und Diversifikationsobjekt, Reutlinger Diskussionsbeiträge zu Finanz & Rechnungswesen 2015-01

Daxhammer, R. J./Hanneke, B./Nisch, M. (2012): Beyond risk and return modeling - How humans perceive risk, Reutlingen Working Papers on Finance & Accounting Nr. 2012 – 1

Daxhammer, R.J.; Schienle, S. (2004): Rent-Seeking in Unternehmen – ein Schlüssel für das Verständnis ineffizienter Organisationen. In: Via Europa XIV; pp. 57-60.

Daxhammer, R. J. (2003): Grundlagen Wertpapiere und Börsen; ESB Reutlingen, mimeo.

Daxhammer, R. J. (2002): Preis und Wert; ESB Reutlingen mimeo

Daxhammer, R.J.; Papp, Z. (1997): Vom GATT zur WTO. In: UBS Economic Focus.

rolf-daxhammer
Dennis A. De

Prof. Dr. Dennis A. De Wirtschaft, Entrepreneurship

Sprechstunde: nach Vereinbarung

ESB-Profilseite

Gebäude 17
Raum 123
Tel. +49 (0)7121 271 6009 oder -602
+49 (0)7121 271 6022
Mail senden »

Amt/Aufgabe
  • Studiendekan MBA International Management Part-Time
  • Leiter des Centre for Indo-European Business Studies (CIEBS)
Studienprogramme
  • MBA International Management Full-Time
  • BSc International Business
Vorlesungsschwerpunkte
  • Entrepreneurship
  • Mittelstandsökonomie
  • internationale Wirtschaftsbeziehungen
  • Volkswirtschaftslehre
dennis-de
Clemens van Dinther

Prof. Dr. Clemens van Dinther Wirtschaftsinformatik, Business Analytics

Sprechstunde: nach Vereinbarung

ESB-Profilseite

Gebäude 5
Raum 210
Tel. +(49) 7121 271 3118
Mail senden »

Amt/Aufgabe
  • Stellvertretender Dekan der ESB Business School
  • Prodekan Forschung
Studienprogramme
  • BSc International Management Double Degree
  • MA European Management Studies
Vorlesungsschwerpunkte
  • Management Information Systems
  • Computational Economics
  • Smart Grid Economics
  • Gründung von Internet-Startups
  • IT-Management
  • Wissensmanagement
Forschungsthemen

Interessensgebiete:

  • Business Analytics, Big Data
  • Electronic Markets
  • Mechanism Design
  • Electronic Services
  • Value Networks
  • Artificial Intelligence

Forschungsprojekte:

Vita
  • seit Oktober 2014 Professor für Wirtschaftsinformatik/Business Analytics an der ESB
  • Geschäftsführer der Genek GmbH und Co. KG
  • Lehraufträge an der RWTH Aachen
  • Director Energy Management/Business Process Outsourcing, Manager Business Development bei der ista Deutschland GmbH
  • Privatdozent am Karlsruher Institut für Technologie (Venia Legendi für BWL)
  • Professurvertretung Informationsbetriebswirtschaftslehre am Karlsruher Institut für Technologie
  • Abteilungsleiter Information Management and Systems, Forschungszentrum Informatik Karlsruhe, Projektleiter eines EU-Projekts
  • Projektleiter eines BMBF-Forschungsprojekts und Doktorand, Universität Karlsruhe (TH)
  • Studium an den Universitäten Stuttgart, Karlsruhe und Galway (Irland); Diplom Wirtschaftsingenieur
Publikationen

Beiträge in referierten Fachzeitschriften:

F. Salah, J. Ilg, C. Flath, H. Basse, C. van Dinther: Impact of Electric Vehicles on High-Voltage Grids – A Swiss Case Study, Journal of Applied Energy, 2015, vol. 137, pp. 88-96

Provider Learning in Service Value Networks (zusammen mit C. Haas, S. Kimbrough), Journal of Service Research (JSR), 16(3), 2013, pp. 259–276.

Stochastic simulation of the economic impact of load forecast errors on electricity storage systems (zusammen mit K.-H. Ahlert), Electric Power Systems Research, forthcoming

Clusteranalyse von Smart Meter Daten – Eine praxisorientierte Umsetzung (zusammen mit C. Flath, T. Conte, L. Filipova-Neumann, D. Nicolay), Zeitschrift Wirtschaftsinformatik, Vol. 54, No. 1, February 2012, pp. 33-42

Rewarding Participation in Service Value Networks, e-Service Journal, Vol. 7, No. 2, Indiana University Press, 2010 (zusammen mit: T. Conte, B. Blau, G. Satzger, C. Weinhardt ; Vorversion erschienen auf der AMCIS 2009)

A Multidimensional Procurement Auction for Trading Composite Services, Issue in the Electronic Commerce Research and Applications Journal (ECRA) on Emerging Economic, Strategic and Technical Issues in Online Auction and Electronic Markets, Elsevier, Vol. 9, No. 5, September 2010, pp. 460-472 (zusammen mit B. Blau, T. Conte)

How to Coordinate Value Generation in Service Networks? -- A Semantic Mechanism Design Approach. Journal of Business and Information Systems Engineering (Wirtschaftsinformatik), Vol. 1, No. 5., October 2009, pp. 343-356 (zusammen mit B. Blau, T. Conte, Y. Xu, C. Weinhardt)

Negotiation for Cooperation in Logistic Networks - An Experimental Study, Group Decision and Negotiation, Springer, Netherlands, Vol. 19, No. 3, May 2010, pp. 211-226 (zusammen mit D. Rief; Vorversion erschienen auf der GDN-Konferenz)

Agent-based Simulation in Market Engineering - Bidding under Uncertainty, KI - Zeitschrift Künstliche Intelligenz, Rubrik “Zusammenfassung von KI-Dissertationen”, 2007, pp. 70-72 (unreferiert)

Management Decision Support using Long-Term Market Simulation, Journal of Information Systems and e-Business Management (ISeB), 1(4), 2003, pp. 405-423 (zusammen mit W. Fichtner, D. Veit und C. Weinhardt)

Monographien/Herausgeberschaften:

Energieinformatik 2011, Tagungsband. FZI Forschungszentrum Informatik, Karlsruhe. ISBN 978-3-00-036436-5 (gemeinsam mit Appelrath, H. J.; Weinhardt, C.; Dinther, C. v.; Filipova-Neumann, L.; Nieße, A.; Sonnenschein, M.)

Designing Service Value Networks – Coordination, Competition and Cooperation, Habilitationsschrift, Karlsruher Institut für Technologie, 2010

Adaptive Bidding in Single Sided Auctions under Uncertainty, Whitestein Series in Software Agent Technologies and Autonomic Computing, Birkhäuser, Basel, Boston, Berlin, 2007

CAME-Toolsuite meet2trade - auf dem Weg zum Computer Aided Market Engineering, Universitätsverlag Karlsruhe, Karlsruhe, Abschlussbericht des Projekts electronic Financial Trading, 2006 (zusammen mit C. Weinhardt, M. Grunenberg, K. Kolitz, M. Kunzelmann, J. Mäkiö, I. Weber, H. Weltzien)

Referierte Beiträge in Büchern und Konferenzen:

Bischoff, Bettina und Clemens van Dinther (2016): Workflow Management Systems – an analysis of current open source products, in Dieter Hertweck, Christian Decker (Hrsg.): Digital Enterprise Computing 2016, Lecture Notes in Informatics (LNI), Gesellschaft für Informatik, Bonn 2016

Renewable Energy for Electric Vehicles: Price Based Charging Coordination, 12th IAEE European Energy Conference, Venice, Italy (gemeinsam mit J. Richstein, A. Schuller, W. Ketter und C. Weinhardt)

Demand Response in Smart Grids: Opportunities for IS Research, eingereicht bei der AMCIS 2012, (gemeinsam mit Jens Strüker)

Benchmarking Electric Vehicle Charging Control Strategies. Proceedings of the 2012 Innovative Smart Grid Technologies, Washington, 2012 (gemeinsam mit A. Schuller, und J. Ilg)

Personality Traits, Feedback Mechanisms and their Impact on Motivation to Contribute to Wikis in Higher Education, als Poster angenommen bei The International Symposium on Wikis and Open Collaboration 2011 (WikiSym), Mountain View, October 2011 (gemeinsam mit A. Mazarakis)

Motivation durch Feedbackmechanismen in Vorlesungswikis – Welche versprechen mehr Wirkung? Angenommen bei der Konferenz DeLFI 2011, September, Dresden (zusammen mit A. Mazarakis)

Motivationssteigerung in Wikis durch systemneutrales Feedback. angenommen bei der Konferenz Mensch&Computer, Chemnitz, 2011 (zusammen mit A. Mazarakis)

Designing Auctions for Coordination in Service Networks. in: The Science of Service Systems (Demirkan, H.; Spohrer, J. C.; Krishna, V., eds.), Springer Series: Service Science: Research and Innovations in the Service Economy, March 2011, ISBN: 978-1-4419-8269-8 (zusammen mit B. Blau, T. Conte, C. Weinhardt,)

Managing the Quality of Modular Services – a Process-Oriented Aggregation of Expected Service Levels Based on Probability Distributions, Proceedings of the 12th IEEE Conference on Commerce and Enterprise Computing, Shanghai, 2010 (zusammen mit R. Knapper., B. Blau, C. Conte, A. Anandasivam)

Innovation Assessment via Enterprise Information Markets. Proceedings of the 1st International Conference on IT-enabled Innovation in Enterprise, Athen, 2010 (zusammen mit S. Stathel, F. Teschner, T. Kullnig, T. Kranz, C. Weinhardt)

Robustness of Scheduling Algorithms for Distributed Storage Systems. Proceedings of the Multikonferenz Wirtschaftsinformatik (MKWI), Göttingen, 2010 (zusammen mit K.-H. Ahlert)

Annotieren von Bildschirmfotos zur Steigerung der Anwenderbeteiligung, 9. Konferenz Mensch und Computer, Berlin, 2009, pp. 193-202 (zusammen mit A. Rashid)

Open, Clocked And Multimodal Transport Networks, Volatile and Fragile Supply Chains, Logistics Research Network Conference 2009 (LRN), Cardiff, pp. 840-848 (zusammen mit A. Oelbermann, H. Breier)

Enabling Service Networks Through Contribution-Based Value Distribution, 15th Americas Conference on Information Systems, San Francisco, 2009, Paper 764 (zusammen mit T. Conte, B. Blau, G. Satzger)

Service Value Networks. In Proceedings of the 11th IEEE Conference on Commerce and Enterprise Computing, Vienna, 2009, pp. 194-201 (zusammen mit B. Blau, J. Krämer, T. Conte)

Coordinating Value Generation in Service Networks, 17th European Conference on Information Systems, Verona, 2009 (zusammen mit B. Blau, T. Conte; als Vortrag angenommen)

Sensitivity Analysis of the Economic Benefits from Electricity Storage at the End Consumer Level, Proceedings of the IEEE conference PowerTech 2009, Bucharest, published on CD, Paper 687 (zusammen mit K.-H. Ahlert)
Basil Papadias Award (Best Student Paper Award für K.-H. Ahlert)

Strategic Behavior in Service Networks under Price and Service Level Competition, 9. Internationale Tagung Wirtschaftsinformatik 2009, Wien, Band 1, pp. 599-608 (zusammen mit B. Blau, T. Conte)

Estimating economic benefits of electricity storage at the end consumer level, 9. Internationale Tagung Wirtschaftsinformatik 2009, Wien, Band 2, pp. 665-674 (zusammen mit K.-H. Ahlert)

Service Innovation with Information Markets, 9. Internationale Tagung Wirtschaftsinformatik 2009, Wien, Band 1, pp. 825-834 (zusammen mit S. Stathel, A. Schönfeld)

Definition of an Optimization Model for Scheduling Electricity Storage Devices. In Web 2008 - 7th Workshop on e-Business, Paris (zusammen K.-H. Ahlert)

Auctions for Service Brokerage in Business Value Networks, Proceedings of the GDN 2008, Coimbra, pp. 43-44 (zusammen C. Holtmann, T. Setzer, A. Stage, S. Stathel)

Incentives and control for information revelation - an empirical study, Proceedings of the GDN 2008, Coimbra, pp. 41-42 (zusammen mit T. Conte, G. Baust)

Offene getaktete robuste multimodale Dienstleistungsnetze. 13. Magdeburger Logistiktagung, 2008, pp. 73-92 (zusammen mit C. Cardeneo, K. Furmans, C. Weinhardt)

Agent-based Simulation for Research in Economics, Handbook of Finance, 2007, pp. 421-442

Collaborative Smart Items, INFORMATIK 2007 – Informatik trifft Logistik, GI Proceedings 110, Band 2,Bremen, pp. 221-226 (zusammen mit C. Decker, J. Müller, M. Schleyer, E. Peev)

Negotiation for Cooperation in Logistic Networks - An Experimental Study, Proceedings of the GDN 2007, Volume II, Montreal, pp. 293-306 (zusammen mit D. Rief)
Best Student Paper Award

meet2trade: A generic electronic trading platform, Proceedings of the 4th Workshop on e-Business (WEB 2005), Las Vegas, USA (zusammen mit C. Weinhardt, K. Kolitz, J. Mäkiö, I. Weber)

Simulation for Evaluating Electronic Markets – An Agent-based Environment, IEEE Workshop Proceedings of the International Symposium on Applications and the Internet (SAINT 2005), pp. 392-395

Simulation of Ending Rules in Online Auctions, Proceedings of The Eleventh Research Symposium on Emerging Electronic Markets (RSEEM 2004), pp. 97-106 (zusammen mit I. Weber, C. Weinhardt)

Integrating Electronic Market Models – Problems and Solution of Parallel Markets, Proceedings of the 10th Research Symposium on Emerging Electronic Markets (RSEEM 2003), pp. 93-104 (zusammen mit K. Kolitz, J. Mäkiö, I. Weber, C. Weinhardt)

Automated Bidding Strategy Adaption using Learning Agents in Many-to-Many e-Markets, Poster Proceedings of the Workshop on Agent Mediated Electronic Commerce V (AMEC-V), held AAMAS), Melbourne, 2003 (zusammen mit D. Veit)

Sonstige Beiträge:

van Dinther, B. Fey, S. Renelt, J. Strüker, C. Flath, O. Terzidis und P. Brettschneider: Die 10 Punkte Agenda der Bundesregierung zur Energiewende – eine Reflektion anhand von fünf Prinzipien, Energiewirtschaftliche Tagesfragen (et), 03/2017

Boes, C. van Dinther, T. Heim, T. Keller, J. Meßmer, G. da Silva, H. Stoll, A. Weidlich: Klimafreundliches Pendeln in der Grenzregion Hochrhein, horizonte Nr. 49, Koordinierungsstelle für Forschung und Entwicklung, Mannheim, 2017, S. 32

C. van Dinther, P. Kleine-Möllhoff, S. Löbbe, H. Nebeling, G. Schullerus, B. Thomas, F. Truckenmüller, T. Zenner: Das Reutlinger Energiezentrum (REZ) – für die Energiewende gewappnet, horizonte Nr. 47, Koordinierungsstelle für Forschung und Entwicklung, Mannheim, 2016

Auf dem Weg zum Internet der Energie - Der Wettbewerb allein wird es nicht richten. Smart Grid. Paradigmenwechsel in Deutschland, BDI-Drucksache Nr. 450 Bundesverband der Deutschen Industrie e.V. (BDI), 05, 2011 (zusammen mit Kollegen des BDI-Arbeitskreises)

Service Procurement Auctions under Service Level Uncertainty. Abstract at the 18th Annual Frontiers in Service Conference 2009, Honolulu, USA (zusammen mit S. Haak, T. Conte)

Value co-creation by customers – Challenges in Web 2.0-based Business. Proceedings of the QUIS 11 (Stauss, B.; Brown, S. W.; Edvardsson, B.; Johnston, R., eds.), 2009, p. 52 (zusammen mit T. Conte, C. Holtmann, M. Umfahrer)

Information Efficiency and Liquidity in Information Markets - A market maker based approach, Third Workshop on Prediction Markets, ACM Conference on Electronic Commerce 2008, Chicago, USA (zusammen mit S. Stathel, S. Luckner)

Internet der Energie - IKT für die Energiemärkte der Zukunft, BDI-Drucksache Nr. 418 Bundesverband der Deutschen Industrie e.V. (BDI), 12, 2008 (zusammen mit Kollegen des BDI-Arbeitskreises)

Some strategic considerations on open service/logistics networks, Accepted Abstract, INFORMS Annual Meeting 2008, Washington D.C. (zusammen mit M. Schleyer)

Design of Warehouses under the Constraint of On-Time Order Fulfillment, Accepted Abstract, INFORMS Annual Meeting 2008, Washington D.C. (zusammen mit M. Schleyer)

Value Webs Evaluation and Pricing in Service Networks, Accepted Abstract at the Frontiers in Service Conference, Washington DC, October 2-5, 2008 (zusammen mit T. Conte, B. Blau, C. Weinhardt, S. Lamparter, C. Holtmann)

State of the Art in Service Modeling Languages, Technical Report, Universität Karlsruhe (TH),2007, zusammen mit B. Blau, M. Behrendt

Adaptive Bidding in Auctions under Uncertainty – An Agent-based Approach in Market Engineering, accepted abstract, INFORMS Annual Meeting 2007, Seattle

Energiemärkte der Zukunft, White Paper, 2006 (zusammen mit A. Weidlich, C. Block)

Mobiles Diktieren im Krankenhaus – Neue Wege mit mobiler IT (Teil 1+2), Krankenhaus IT-Journal, Ausgabe 01 und 02/2006, Antares Computerverlag, Dietzenbach, 2006 (zusammen mit A. Rashid, C. Holtmann)

Towards integrated parallel Markets - A Solution Approach to the Order Allocation Problem, Discussion Paper, Universität Karlsruhe (TH), 2002, zusammen mit K. Kolitz, J. Mäkiö, I. Weber and C. Weinhardt

ExpSoft in Java – Ein Programmpaket für internetunterstützte experimentelle Spiele, Working Paper in: "Game Theory and Experimental Economics" (12), Institut für Statistik und Mathematische Wirtschaftstheorie, Universität Karlsruhe (TH), 2000, zusammen mit Holländer, Wünstel, Ostmann

APLIGAME - Ein Programmpaket für Experimentelle Spiele, Working Paper in: "Game Theory and Experimental Economics" (9), Institut für Statistik und Mathematische Wirtschaftsforschung. Universität Karlsruhe (TH), 1998, zusammen mit A. Ostmann, K. Planta

clemens-van_dinther
Wolfgang Echelmeyer

Prof Dr.-Ing. Wolfgang Echelmeyer Technische Logistik

Sprechstunde: Nach Vereinbarung

ESB-Profilseite
www.intechlog.de
Xing-Profil
LinkedIn-Profil
www.esb-logistikfabrik.de

Gebäude LogFabr.
Raum Rommelsbach
Tel. +49 (0)7121 271 3076
Mail senden »

Studienprogramme
  • BSc International Operations and Logistics Management
  • BSc Production Management
  • MSc Operations Management
Vorlesungsschwerpunkte
  • Technische Logistik
  • Materialflussgestaltung
Aktuelle Forschungsprojekte

Professor Echelmeyer ist der Koordinator für “RobLog” (EU# 270350), einem EU-Projekt, welches Robotertechnologie entwickelt, um kognitiv und automatisiert Gegenstände aus Schiffscontainern zu entladen. Das Projekt wird in zwei Demonstranten resultieren: einem fortgeschrittenen Demonstranten, der mit einer tief-gesteuerten Hand ausgestattet ist, womit er heterogene Güter in Boxen und verzerrbare Formen entladen kann; und ein industrieller Demonstrant, der schwere sackförmige Güter bis zu 70 kg entladen kann. 

Vita

Lehrprojekte

  • Merck AG (Darmstadt) –Analyse von Logistik- Prozessen
  • Proctor & Gamble –Zukunftsrelevante Themen in der strategischen Logistik für globale Aktivitäten (Referenzbeitrag)
  • Streck - Umladender Betrieb in Freiburg – Verbesserung von eingehenden Prozessen
  • STIHL –Entwicklung einer Planungsmethode für Routenzüge  (Tuggertrain, Milkrun)
  • HBG –Implementierung eines Managementsystems einer Lagerhalle
Publikationen

Marco Bonini, Teresa Wesley, Wolfgang Echelmeyer “Risk and quality management in integrated international research projects: the RobLog Plan-Do-Check-Act innovative approach”, extended abstract accepted for presentation to IMRA 2013 (International Management Research Academy)

Echelmeyer, Wolfgang, Bonini, Marco, Rohde, Moritz. ”From Manufacturing to Logistics: Development of a Kinematic for Autonomous Unloading of Containers.“ IMEC 2013

Echelmeyer, W.: Roboterbasierte Entladung in der intralogistik. In: Tagungsband Roboter in der Intralogistik: Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung (IPA), Stuttgart (2012)

Marco Bonini, Alice Kirchheim, Wolfgang Echelmeyer, ‘’Challenges in the Application of Autonomous Cognitive Systems within Logistics,’’ in the preceedings of the Robotica conference 2012 – ISBN 978-9729860348

Marco Bonini, Kristina Tishchenko, Alice Kirchheim, Wolfgang Echelmeyer “Application of Cognitive Robotics within Logistics - Approach to the Simplification of Industrial Complexity for the Development of Cognitive Features within Unloading Scenarios”, in the Proceedings of the Austrian Robotic Workshop 2012 – ISBN 978-3851251838

Alice Kirchheim, Wolfgang Echelmeyer, Todor Stoyanov, Athanasia Louloudi, Martin Magnusson, and Achim J. Lilienthal, ‘’Evaluation of 3D Model Accuracy for Automated Unloading of Containers.” RGB-D Workshop on 3D Perception in Robotics at the European Robotics Forum, 2011.

Wolfgang Echelmeyer, Alice Kirchheim, Achim J. Lilienthal, Hülya Akbiyik, and Marco Bonini, “Performance Indicators for Robotics Systems in Logistics Applications.” IROSWorkshop on Metrics and Methodologies for Autonomous Robot Teams in Logistics (MMARTLOG), 2011

Bernd Scholz-Reiter, B., Echelmeyer, W., Halfar, H., Virnich, A.: Automation of logistic processes by means of locating and analysing RFID-transponder data. In: Dynamics in Lostistics: Second International Conference, LDIC 2009, Bremen, Germany, August 2009. Proceedings; Springer Berlin (2011); pp 323 – 327; ISBN-10: 3642119956. Nachweis S. 43

Ann-Katrin Pallasch, Jan Heitkötter, Wolfgang Echelmeyer; Ropeway for marine containers. Innovative transport system for seaport terminals; 2010 annual Conference of the International Association of Maritime Economists, Lisbon 7-9 July (2010)

Kircheim, A, Echelmeyer, W.; Burwinkle, M.: Automation of Logistics Processes by using a universal Control; Solid State Phenomena Vols. 166-167 (2010) pp 241-246; ISBN-13: 978-3-908451-88-4

Kircheim, A; Ahrlich, F., Echelmeyer, W., Scholten, D.: Erkennung von sackförmingen Objekten aus dreidimensionalen Punktewolken, Automation 2009, Baden-Baden (Deutschland), 2009, S.217-221

Lewandowski, M.; Echelmeyer, W.: On the Application of predictive maintenance strategies in logistics: a case study-based procedure model, Proceedings of the 11th International Conference on The Modern Information Technology in the Innovation Processes of the Industrial Enterprises, MITIP 2009, Bergamo September 2009

Burwinkel, M.; Echelmeyer, W.; Scholz-Reiter, B.: DEVELOPMENT OF ROBOTICS SYSTEMS FOR SEAPORTS BY MEANS OF MODULAR APPROACHES, Proceedings of the International Conference on Robotics and Applications- IASTED RA 2009 Cambridge, Massachusetts, USA, November 2009

Lewandowski, M.; Morales-Kluge, E.; Gorldt, C.; Echelmeyer, W.: Einsatz von Smart Container Tecnologies für nachhaltige Logistik, Tagungsband der 12. IFF-Wissenschaftstage, Magedeburg, Juni 2009

Echelmeyer, W.; Kirchheim, A.: Contribution to a Fully Automatic Container Terminal as Part of the Logistics Factory of the Future, The International Workshop on Harbour, Maritime & Multimodal Logistics Modelling and Simulation, Italien (2008)

Echelmeyer, W.; Kirchheim, A.: Robotics-Logistics: Challenges for Automation of Logistic Processes, IEEE Conference on Automation and Logistics, China (2008)

Echelmeyer, W.; Wellbrock, E.; Rohde, M.: Development and Optimization of a Robot-based System for Automated Unloading of Packages out of Transport Units and Containers, 6th CIRP ICME '08, Italien (2008)

Scholz-Reiter, B.; Kirchheim, A.; Burwinkel, M.; Echelmeyer, W.; Rohde, M.; Schmidt, K.: „Konzept zur automatischen Entladung von Stückgütern durch ein kognitives Robotersystem“: Industrie-Management 26 (2008) 

Kirchheim, A.; Burwinkel, M.; Echelmeyer, W.: Automatic Unloading of Heavy Sacks from Containers, IEEE Conference on Automation and Logistics, China (2008)

Echelmeyer, W.: Entwicklung einer Hightech-Lösung. In: Hebezeuge und Fördermittel 1-2 (2008) S.36-38

Scholz-Reiter, B.; Echelmeyer, W.; Wellbrock, E.: Development of a robot-based system for automated unloading of variable packages out of transport units and containers, IEEE Conference on Automation and Logistics, China (2008) 
Tank, S.; Echelmeyer, W.: Roboterrevolution im Paketzentrum. In: Logistik Jahrbuch (2006)

Aktuelle Patente, Patentanmeldungen :
Erfindung: Verfahren und Anordnung zum Aufnehmen von quaderförmigem Stückgut aus einem Container und zur Ablage des Stückgutes; Anmeldung als deutsches Patent 103 49 021 A1 am 13.10.2003; Anmeldung als europäisches Patent EP 1 524 216 A1 am 12.10.2004; Patent erteilt

Erfindung: Verfahren zum selbststeuernden Transport von Stückgütern zum Zwecke der automatisierten Materialflusssteuerung -Kurztitel: selbststeuernder Transport; Anmeldung als deutsches Patent 102005033112.2 am 15.07.2005; Patent erteilt

Erfindung: Pneumatisch betriebenes Greifsystem zur Handhabung logistischer Stückgüter, die nur von einer Seite greifbar sind (Greifer Unigripper D 10500 ) Anmeldung als deutsches Patent Nr. 10 2006 022 278.4 am 11.05.06; Anmeldung liegt beim Patentamt vor

Erfindung: Roboter und Vorrichtung zum Be- und/oder Entladen von Stückgütern und Vorrichtung zum Ein- und Auslagern von Stückgütern mit denselben (Portalroboter D 10463 ); Anmeldung als deutsches Patent 102005047644.9-15 am 23.09.05; Patent erteilt

Erfindung: Vorrichtung zur automatisierten Be- und Entladung eines von wenigstens einer Seite horizontal zugänglichen Transportbehälters (Antriebsloses Fahrgestell D 10295); Anmeldung als deutsches Patent 102004026190.22 am 28.05.04 Anmeldung als europäisches Patent 05008691.7 innerhalb der Prioritätsfrist; Patent erteilt

Erfindung: Be- und Entladehilfe für die manuell Entladung von Stückgütern in Containern und Wechselbrücken (Ladehilfe D 10503); Anmeldung als deutsches Patent 2006025640.9 am 01.06.06;Patent erteilt

Erfindung: RFID basierte vollautomatische Sortier-und Kommissionierung - Kurztitel: "automatische Kommissionierung"; Anmeldung als deutsches Patent Nr. 10 2007 038 837.5-27; Anmeldung liegt beim Patentamt vor

Erfindung: Vorrichtung zum Vereinzeln und lesegerechtem Herrichten von Packstücken auf einer Förderstrecke - Kurztitel: Reading Singulator; Anmeldung als deutsches Patent Nr. 10 2007 038 834.0-27; Anmeldung liegt beim Patentamt vor

Erfindung: Vollautomatische Depalettieranlage - Kurztitel: Roboterzelle light; Anmeldung als deutsches Patent Nr. 10 2006 062 528.5-22 am 29.12.2006; Anmeldung liegt beim Patentamt vor

wolfgang-echelmeyer
Manfred Estler

Prof. Dr. Manfred Estler Geschäftsprozessmanagement, Informationssysteme, Qualitätsmanagement

Sprechstunde: Dienstags 9:45 bis 10:45 Uhr

ESB-Profilseite

Gebäude 16
Raum 110
Tel. +49 (0)7121 271 5002
Mail senden »

Amt/Aufgabe
  • Didaktikbeauftragter der Hochschule Reutlingen
  • Prüfungsbeauftragter MSc Operations Management
  • Prüfungsbeauftragter BSc International Operations and Logistics Management
  • Praktikumsbeauftragter BSc International Logistics Management 
Studienprogramme
  • BSc International Operations and Logistics Management
  • BSc Production Management
  • MSc Operations Management
Vorlesungsschwerpunkte
  • Integrierte Informationssysteme
  • Advanced Planning & Scheduling (insbesondere Detailed Scheduling und Strategic Network Design)
  • Methoden des Qualitätsmanagements
  • Prozessüberwachung
  • Systemdynamik (insbesondere Dynamik von Supply Chains)
Vita
  • Studium der Technischen Kybernetik an der Universität Stuttgart
  • Wissenschaftlicher Angestellter am Institut A für Mechanik der Universität Stuttgart
  • Projektingenieur im Technischen Kundendienst, Trumpf GmbH & Co., Ditzingen
  • Promotion zum Dr.-Ing. an der Fakultät Verfahrenstechnik der Universität Stuttgart
  • Wissenschaftlicher Angestellter im Fachbereich Verfahrenstechnik der Degussa AG, Hanau (Fachgebiet Prozessdatenverarbeitung und Regelungstechnik)
  • Arbeitsgebietsbetreuer für das Arbeitsgebiet „Steuer- und Regelungstechnik“ im Konzernbereich Verfahrens- und Prozesstechnik der Degussa-Hüls AG, Hanau
  • Leiter der Abteilung „Prozessdatenverarbeitung und Informationstechnik“ des Service­bereiches Verfahrenstechnik & Engineering der Degussa AG, Hanau
  • Berufung als Professor für "Gestaltung von Geschäftsprozessen" an die Hochschule Reutlingen
  • Aufsichtsratsvorsitzender der Axxom Software AG, München (bis März 2009)
manfred-estler
Marlene Ferencz

Prof. Dr. Marlene Ferencz Mathematik, Statistik, Quantitative Methoden

Sprechstunde: Dienstag und Donnerstag 9:00-9:45 Uhr

ESB-Profilseite

Gebäude 5
Raum 110
Tel. +49 (0)7121 271 6030
+49 (0)7121 271 6022
Mail senden »

Amt/Aufgabe
  • Praktikumsbeauftragte im Studiengang BSc International Business 
Studienprogramme
  • BSc International Business
Vorlesungsschwerpunkte
  • Mathematik für Wirtschaftswissenschaftler
  • Statistik für Wirtschaftswissenschaftler
  • Praktische Wirtschaftsstudien
Forschungsthemen
  • Didaktik – Lehren in multikulturellen Klassenzimmern
Aktuelle Forschungsprojekte
  • 2013-2014 Benchmarking Project Pedagogic Approaches and their Impacts on the Quality of Learning Outcomes in Universities of Applied Sciences” between International Business Programs at ESB, Reutlingen University and HAAGA-HELIA UAS, Helsinki
  • 2014 Erstellung eines Matheaufgabentool in unterschiedlichen Schwierigkeitsniveaus mit Lösungen in englischer Sprache zur Unterstützung unseres Tutorien Programms im Rahmen des IQF-Projekts „Heterogenität als Chance“ .
Vita
  • 2013/2014 Erasmus Gastprofessuren in Helsinki und Barcelona
  • Seit 2008 Gutachterin bei der DHBW Stuttgart im Fach Mathematik
  • 2008-2010 Mitglied im Fakultätsrat der ESB
  • 2007-2008 Alumni Beauftragte IB
  • 2003-2007 Erziehungsurlaub
  • 1995 Berufung als Professorin an die Hochschule Reutlingen
  • 1991- 1995 Allianz Leben Stuttgart, Projektleitungen im Informationssektor und Mitarbeit an einem GUI (Graphical User Interface) zusammen mit dem Fraunhofer Institut Stuttgart
  • 1990 – 1995 Lehraufträge an der DHBW Stuttgart und der FH Esslingen
  • 1990 Promotion zum Dr. rer. nat. an der Universität Tübingen
  • 1988-1990 Stipendiatin Landesgraduiertenförderungsgesetz
  • 1988 Stipendiatin DAAD Auslandssemester in Frankreich, Besancon
  • 19986- 1988 Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Tübingen, Mathematisches Institut
  • 1986 Übersiedlung in die Bundesrepublik
  • 1981-1985 Studium der Mathematik in Rumänien, Abschluss: Diplom-Mathematikerin 1985
Publikationen

In Arbeit:

“Pedagogic Approaches and their Impacts on the Quality of Learning Outcomes in Universities of Applied Sciences”

marlene-ferencz
Carmen A. Finckh

Prof. Dr. Carmen A. Finckh Allgemeine BWL, Controlling

Sprechstunde: Mittwoch 10:00-11:00 Uhr sowie nach Vereinbarung

ESB-Profilseite

Gebäude 17
Raum 130
Tel. +49 (0)7121 271 6018
+49 (0)7121 271 6022
+49 (0)175 2060333
Mail senden »

Amt/Aufgabe
  • Praktikumsbeauftragte MSc International Accounting, Controlling and Taxation und MSc International Business Development
Studienprogramme
  • BSc Production Management
  • MSc International Business Development
  • MSc International Accounting, Controlling and Taxation
Vorlesungsschwerpunkte
  • Internationales Controlling
  • Strategieimplementierung
  • Diversity Management
Forschungsthemen
  • Controlling Organisationen 
  • Zusammenarbeit Manager und Controller 
  • Arbeitsmarkt Controller 
  • Systemisches Management und Business Constellation 
  • Diversity Management und Diversity Controlling
Vita
  • Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Fachhochschule Rheinland-Pfalz, Worms, Schwerpunkt Informatik und Telekommunikation; Abschluss: Diplom-Betriebswirtin (FH)
  • Roland Berger & Partner GmbH, Frankfurt, Managementberaterin
  • Medien System Haus Rechenzentrum Südwest GmbH & Co. KG, Stuttgart; Zentralbereichsleiterin Strategie, Controlling und Administration
  • Berufsbegleitendes MBA-Studium an der Brunel University, Henley
  • Management College, UK; Abschluss: Master of Business Administration (MBA)
  • Horváth & Partner GmbH, Stuttgart; Principal, Senior Project Manager im General Consulting
  • Berufsbegleitende Promotion bei Univ.-Prof. Dr. Péter Horváth,
  • Betriebswirtschaftliches Institut der Universität Stuttgart, Lehrstuhl für ABWL und Controlling; Abschluss: Dr. rer. pol.
  • Seit 2004 Berufung als Professorin an die Hochschule Reutlingen
  • 2005 – 2017 Gleichstellungsbeauftragte der Hochschule Reutlingen
carmen-finckh
Werner Glaser

Prof. Werner Glaser Wirtschaftsinformatik, Management Simulation Games

Sprechstunde: nach Vereinbarung und „open door policy“

ESB-Profilseite

Gebäude 17
Raum 015
Tel. +49 (0)7121 271 3048
Mail senden »

Amt/Aufgabe
  • Sachgebietsverantwortlicher BAföG an der ESB Business School
  • EDV-Koordinator im MBA-Bereich an der ESB Business School
Studienprogramme
  • BSc International Business
  • MBA International Management Full-Time
Vorlesungsschwerpunkte
  • Wirtschaftsinformatik, insbes. Management-Informationssysteme
  • Quantitative Methoden
  • Datenbanken
  • Planspiele 
Vita
  • Studium der Volks- und Betriebswirtschaftslehre an der Universität Tübingen
  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Hochschule Reutlingen
  • Gruppenleiter EDV/Org. im Kundendienstbereich eines Maschinenbauers
  • Selbständiger EDV-Berater
werner-glaser
Anna Göddeke

Anna Göddeke Industrieökonomik

Sprechstunde: Open door policy

ESB-Profilseite

Gebäude 5
Raum 114
Tel. +49 (0)7121 271 3102
+49 (0)7121 271 903102
Mail senden »

Amt/Aufgabe
  • Gleichstellungsbeauftragte der Hochschule Reutlingen
  • Prüfungsbeauftragte BSc International Business
  • Beauftragte für Stipendien BSc International Business
Studienprogramme
  • BSc International Business
Vorlesungsschwerpunkte
  • Mikroökonomie und Wirtschaftsmathematik 
  • Wissenschaftliches Arbeiten
Vita

Ausbildung

  • PhD Studium (2005-2008) Ruhr-Universität Bochum; University of California, Santa Barbara und Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg
  • Diplomstudium Wirtschaft (2000-2004), Ruhr-Universität Bochum

Praktische Erfahrung
Wettbewerbsökonomin bei Frontier Economics Ltd, London und Köln (2009-2012)

Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Ruhr-Universität Bochum und der Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg (2005-2008)

anna-goeddeke
Oliver Götz

Prof. Dr. Oliver Götz International Business to Business Marketing, International Sales Management

Sprechstunde: Nach Vereinbarung

ESB-Profilseite
Xing-Profile
ResearchGate-Profil

Gebäude 5
Raum 112
Tel. +49 (0)7121 271 3033
Mail senden »

Amt/Aufgabe
  • Prodekan Marketing und Unternehmenskontakte
  • Marketing-Beauftragter BSc International Business
Studienprogramme
  • BSc International Business
Vorlesungsschwerpunkte
  • Business Research Methods
  • Principles of Marketing
  • Sales Management
Forschungsthemen
  • Customer Relationship Management
  • Direktmarketing
  • Marktorientierte Unternehmensführung
  • Sales Management
  • Quantitative Methoden der Marketingforschung
Aktuelle Forschungsprojekte
  • Adressselektion für Direktmarketingkampagnen
  • Kaufentscheidungsverhalten
  • Koordination von Marketing und Vertrieb
  • Kundenkartenprogramme
  • Marketing Channels
Vita

Akademischer Werdegang

  • Studium des Diplom-Wirtschaftsingenieurwesens an der Universität Kaiserslautern und der University of Warwick
  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Doktorand am Lehrstuhl für Marketing an der Otto Beisheim School of Management (WHU)
  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Geschäftsführer am Institut für Marketing an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster
  • Gastwissenschaftler an der McCombs School of Business, University of Texas at Austin
  • Junior-Professor für Marketing an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster

Praxiserfahrungen

  • Freier Mitarbeiter und Unternehmensberater bei der UGW Management Consulting GmbH, Wiesbaden
  • Zweiter Vorsitzender des Vereins Innovationskreis Marketing e. V. und Leiter des Centers for Customer Management, Münster
  • Geschäftsführender Partner und Projektleiter bei Prof. Krafft und Partner – Unternehmensberater (Partnerschaftsgesellschaft), Münster
  • Freiberufliche Tätigkeit als Unternehmensberater, Münster

Mitarbeit im Rahmen der universitären Selbstverwaltung und Verbandsaktivitäten

  • Stellvertretendes Mitglied für die Gruppe der Hochschullehrer/innen in der Gleichstellungskommission der wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster
  • Stellvertretendes Mitglied für die Gruppe der Hochschullehrer/innen in der Rektoratskommission für Wissenschaftlichen Nachwuchs an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster
  • Mitglied in Berufungskommissionen an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster
  • Organisation und aktive Teilnahme an den Treffen des wissenschaftlichen Nachwuchses des Verbandes der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft

Gutachtertätigkeit
Ad-hoc Gutachter für Zeitschriften und Konferenzen:

  • Journal of Business and Industrial Marketing
  • Journal of Business Research
  • Journal of Service Research
  • Journal of Marketing Theory and Practice
  • Journal of the Academy of Marketing Science
  • Die Betriebswirtschaft
  • Die Unternehmung
  • Long Range Planning
  • Marketing ZFP – Journal of Research and Management
  • Schmalenbachs Zeitschrift für betriebswirtschaftliche Forschung
  • Zeitschrift für Betriebswirtschaft
  • Wissenschaftliche Jahrestagungen des Verbandes der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft
  • EMAC Konferenz der European Marketing Academy

Mitgliedschaften

  • Alumni-Club Münster
  • American Marketing Association (AMA)
  • Deutscher Hochschulverband (DHV)
  • European Marketing Academy (EMAC)
  • Freundeskreis der Universität Kaiserslautern
  • Marketing Alumni Münster
  • Verband der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft (VHB)
Publikationen

Monographien

Götz, O. (2007): Strukturgleichungsanalyse auf Basis der Partial-Least-Squares(PLS)-Methode: Methodisch-konzeptionelle Fundierung und empirische Anwendung in der betriebswirtschaftlichen Forschung, Dissertationsschrift an der WHU – Otto Beisheim School of Management, Vallendar.

Herausgeberschriften

Götz ,O.; Jensen, O.; Krafft, M. (Hrsg.) (2011): Kundenmanagement, Zeitschrift für Betriebswirtschaft, Special Issue 2/2011, Gabler, Wiesbaden.

Beiträge mit VHB-Jourqual-Zeitschriftenranking

Tillmanns, S., Ter Hofstede, F., Krafft, M., Goetz, O. (2017): How to Separate the Wheat from the Chaff – Improved Variable Selection for New Customer Acquisition, in: Journal of Marketing, Vol. 81 (2), S. 99-113, VHB-JOURQUAL 3-Ranking: A+.

Krafft, M., Goetz, O., Mantrala, M., Sotgiu, F., & Tillmanns, S. (2015). The Evolution of Marketing Channel Research Domains and Methodologies: An Integrative Review and Future Directions. Past, Present, and Future of Marketing Channels, 91(4), 569–585, JOURQUAL 3-Ranking: A.

Goetz, O.; Hoelter, A.-K.; Krafft, M. (2013): The Role of Sales and Marketing in Market Oriented Companies, in: Journal of Personal Selling and Sales Management, Vol. 33 (4), S. 353-372; VHB-JOURQUAL 2.1-Ranking: C.

Steiner, M.; Götz, O.; Stieglitz, S.: The Influence of Learning Management System Components on Learners’ Motivation in a large-scale Social Learning Environment, Proceedings of the International Conference on Information Systems 2013, JOURQUAL 2.1-Ranking: A.

Pallas, F.; Böckermann, F.; Goetz, O.; Tecklenburg, K. (2013): Investigating Organizational Innovativeness: Developing a Multidimensional Formative Measure, in: International Journal of Innovation Management, Vol. 17(4), S. 1-41, JOURQUAL 2.1-Ranking: B.

Götz, O.; Tillmanns, S. (2011): Ein empirischer Vergleich von Kundenbindungsdeterminanten im Business-to-Business-Bereich, in: Marketing ZfP, , 33. Jg. (2), S. 111-132; VHB-JOURQUAL 2.1-Ranking: C.

Libai, B.; Bolton, R.; Bügel, M. S.; de Ruyter, K.; Götz, O.; Risselada, H.; Stephen, A. T. (2010): Customer-to-Customer Interactions: Broadening the Scope of Word of Mouth Research, in: Journal of Service Research, Vol. 13 (3), S. 267-282; VHB-JOURQUAL 2-Ranking: A.

Henseler, J.; Wilson, B.; Goetz, O.; Hautvast, C. (2007): Investigating the Moderating Role of Fit on Sports Sponsoring and Brand Equity: A Structural Model, in: International Journal of Sports Marketing and Sponsorship, Vol. 8 (4), S. 321-329; VHB-JOURQUAL 2.1-Ranking: D.

Albers, S.; Götz, O. (2006): Messmodelle mit Konstrukten zweiter Ordnung in der betriebwirtschaftlichen Forschung, in: Die Betriebswirtschaft, 66. Jg. (6), S. 669-677; VHB-JOURQUAL 1-Ranking: B.

Götz, O.; Liehr-Gobbers, K. (2004): Analyse von Strukturgleichungsmodellen mit Hilfe der Partial-Least-Squares(PLS)-Methode, in: Die Betriebswirtschaft, 64. Jg. (6), S. 714-738 , VHB-JOURQUAL 1-Ranking: B.

Weitere referierte Beiträge

Götz, O.; Liehr-Gobbers, K. ; Krafft, M. (2010): Evaluation of Structural Equation Models using the Partial Least Squares (PLS) Approach, in: Esposito Vinzi, V.; Chin, W.; Henseler, J.; Wang, H. (Eds.): Handbook of Partial Least Squares - Concepts, Methods and Applications, Springer, S. 691-711.

Götz, O.; Hansen, A.; Jo, A.; Krafft, M. (2009): The Role of Marketing and Sales in Organizations and Its Impact on Performance, MSI Working Paper 09-118, Marketing Science Institute, Cambridge, MA, S. 29-48.

Ringle, C. M.; Wilson, B.; Götz, O. (2007): A Monte Carlo Robustness Study on Formative Measurement Model Specification in CBSEM and PLS, in: Martens, H.; Næs, Tormod (Eds.): Causalities Explored by Indirect Observations: Proceedings of the PLS’07 International Symposium, MATFORSK, S. 108-111.

Henseler, J.; Wilson, B.; Goetz, O. (2006): Investigating the Moderating Role of Fit on Sports Sponsoring and Brand Equity: A Structural Model, in: Avlonitis, George J. (Ed.): in: Proceedings of the 35th European Marketing Academy Conference, Athens, May 23-26.

Götz, O.; Krafft, M.; Liehr-Gobbers, K. (2005): Evaluation of Structural Models using the Partial Least Squares (PLS-)Approach, in: Aluja, T.; Casanovas, J.; Esposito Vinzi, V.; Morineau, A.; Tenehaus, M. (Eds.): PLS and Related Methods: Proceedings of the PLS’05 International Symposium, SPAD, S. 109-116.

Konferenzbeiträge (invited)

Götz, O.; Hoffmann, A.; Hoyer, W. D.; Krafft, M. (2007): Impacting the CRM - Performance Link: The Management of Human Resources and Customer Knowledge, in: Proceedings of the 36th European Marketing Academy Conference, Reykjavík, May 22-25.

Beiträge in Sammelwerken

Götz, O.; Krafft, M. (2017): Erfolgreiche Implementierung von CRM-Strategien, in: Bruhn, M.; Homburg, C. (Hrsg.): Handbuch Kundenbindungsmanagement: Strategien und Instrumente für ein erfolgreiches CRM, 9. Auflage, Gabler, Wiesbaden, S. 499-526.

Götz, O.; Krafft, M.; Hoyer, W. D.; Reinartz, W. J. (2015): Der Einsatz von Customer Relationship Management zur Steuerung von Kundenzufriedenheit, in: Homburg, C. (Hrsg.): Kundenzufriedenheit: Konzepte, Methoden, Erfahrungen, 9. Auflage, Gabler, Wiesbaden, S. 349-376.

Götz, O.; Krafft, M. (2013): Erfolgreiche Implementierung von CRM-Strategien, in: Bruhn, M.; Homburg, C. (Hrsg.): Handbuch Kundenbindungsmanagement: Strategien und Instrumente für ein erfolgreiches CRM, 8. Auflage, Gabler, Wiesbaden, S. 579-616.

Götz ,O.; Jensen, O.; Krafft, M. (2011): Editorial zum Special Issue Kundenmanagement, in: Zeitschrift für Betriebswirtschaft, Special Issue 2/2011, S. 1-5.

Götz, O.; Krafft, M.; Hoyer, W. D.; Reinartz, W. J. (2011): Der Einsatz von Customer Relationship Management zur Steuerung von Kundenzufriedenheit, in: Homburg, C. (Hrsg.): Kundenzufriedenheit: Konzepte, Methoden, Erfahrungen, 8. Auflage, Gabler, Wiesbaden, S. 369-394.

Krafft, M.; Götz, O. (2011): Der Zusammenhang zwischen Kundennähe, Kundenzufriedenheit und Kundenbindung sowie deren Erfolgswirkungen, in: Hippner, H.; Wilde, K. D. (Hrsg.): Grundlagen des CRM - Konzepte und Gestaltung, 3. Auflage, Gabler, Wiesbaden, S. 213-246.

Götz, O.; Krafft, M. (2010): Erfolgreiche Implementierung von CRM-Strategien, in: Bruhn, M.; Homburg, C. (Hrsg.): Handbuch Kundenbindungsmanagement: Strategien und Instrumente für ein erfolgreiches CRM, 7. Auflage, Gabler, Wiesbaden, S. 537-569.

Götz, O.; Krafft, M. (2008): Erfolgreiche Implementierung von CRM-Strategien, in: Bruhn, M.; Homburg, C. (Hrsg.): Handbuch Kundenbindungsmanagement: Strategien und Instrumente für ein erfolgreiches CRM, 6. Auflage, Gabler, Wiesbaden, S. 549-578.

Götz, O.; Krafft, M.; Hoyer, W. D.; Reinartz, W. J. (2008): Der Einsatz von Customer Relationship Management zur Steuerung von Kundenzufriedenheit, in: Homburg, C. (Hrsg.): Kundenzufriedenheit: Konzepte, Methoden, Erfahrungen, 7. Auflage, Gabler, Wiesbaden, S. 375-397.

Götz, O.; Hoffmann, A.; Naß, S.; Göhlich, F. (2007): Erfolgspotenziale von Kundenkartenprogrammen, in: Krafft, M.; Klingsporn, B. (Hrsg.): Kundenkarten - Kundenkartenprogramme erfolgreich gestalten, Verlagsgruppe Handelsblatt, Düsseldorf.

Götz, O.; Hoffmann, A.; Scheer, B.; Naß, S.; Göhlich, F. (2007): Gestaltungsmöglichkeiten von Kundenkartenprogrammen, in: Krafft, M.; Klingsporn, B. (Hrsg.): Kundenkarten - Kundenkartenprogramme erfolgreich gestalten, Verlagsgruppe Handelsblatt, Düsseldorf.

Götz, O.; Hoffmann, A.; Scheer, B.; Naß, S.; Göhlich, F. (2007): Kundenkartenprogramme als Instrument des wertorientierten Kundenmanagements, in: Krafft., M; Klingsporn, B. (Hrsg.): Kundenkarten - Kundenkartenprogramme erfolgreich gestalten, Verlagsgruppe Handelsblatt, Düsseldorf.

Götz, O.; Krafft, M.; Hoyer, W. D.; Reinartz, W. J. (2006): Der Einsatz von Customer Relationship Management zur Steuerung von Kundenzufriedenheit, in: Homburg, C. (Hrsg.): Kundenzufriedenheit: Konzepte, Methoden, Erfahrungen, 6. Auflage, Gabler, Wiesbaden, S. 409-430.

Krafft, M.; Götz, O. (2006): Der Zusammenhang zwischen Kundennähe, Kundenzufriedenheit und Kundenbindung sowie deren Erfolgswirkungen, in: Hippner, H.; Wilde, K. D. (Hrsg.): Grundlagen des CRM - Konzepte und Gestaltung, 2. Auflage, Gabler, Wiesbaden, S. 325-356.

Götz, O.; Hoyer, W. D.; Krafft, M.; Reinartz, W. (2005): Determinanten einer erfolgreichen CRM-Implementierung, in: Haas, A.; Ivens, B. S.: Innovatives Marketing: Entscheidungsfelder - Management - Instrumente, Gabler, Wiesbaden, S. 213-231.

Krafft, M.; Götz, O.; Liehr-Gobbers, K. (2005): Die Validierung von Strukturgleichungsmodellen mit Hilfe des Partial-Least-Squares (PLS)-Ansatzes, in: Bliemel, F.; Eggert, A.; Fassott, G.; Henseler, J. (Hrsg.): Handbuch PLS-Pfadmodellierung: Methode, Anwendung, Praxisbeispiele, Schäffer-Poeschel, Stuttgart, S. 71-86.

Krafft, M.; Götz, O. (2004): Der Zusammenhang zwischen Kundennähe, Kundenzufriedenheit und Kundenbindung sowie deren Erfolgswirkungen, in: Hippner, H.; Wilde, K. D. (Hrsg.): Grundlagen des CRM - Konzepte und Gestaltung, Gabler, Wiesbaden, S. 264-296.

Krafft, M.; Götz, O. (2003): Customer Relationship Management öffentlicher und privater TV-Sender, in: Wirtz, B. W. (Hrsg.): Handbuch Medien- und Multimediamanagement, Gabler, Wiesbaden, S. 337-363.

Arbeitspapiere

Ringle, C. M.; Götz, O.; Wetzels, M.; Wilson, B. (2009): On the Use of Formative Measurement Specifications in Structural Equation Modeling: A Monte Carlo Simulation Study to Compare Covariance-based and Partial Least Squares Model Estimation Methodologies, Maastricht University, METEOR Research Memoranda, RM/09/014, Maastricht.

Wilson, B.; Götz, O.; Ringle, C. M. (2007): Overcoming Common Problems with Covariance-Based Structural Equation Modeling Methods with Partial Least Squares: Two Applications in Marketing Research, Working Paper.

Wilson, B.; Ringle, C. M.; Götz, O. (2007): Using Structural Equation Modeling for Success Factor and ECSI Research: A Robustness Comparison of Alternative Estimation Techniques, Working Paper.

Götz, O.; Liehr-Gobbers, K. (2004): Der PLS-Ansatz zur Analyse von Strukturgleichungsmodellen, Arbeitspapier des Instituts für Marketing an der Universität Münster, Nr. 2.

Beiträge in Transferzeitschriften

Götz, O.; Scheer, B. (2007): Gestaltung von Kundenkartenprogrammen: Servicevorteile sollen Kunden binden, in: Direkt Marketing, 43. Jg. (3), S. 42-44.

oliver-goetz
Hazel Grünewald

Prof. Dr. Hazel Grünewald Organisational Behaviour

Sprechstunde: Abwesend bis Ende Juli 2018

ESB-Profilseite
LinkedIn-Profil

Gebäude 17
Raum 013
Tel. +49 (0)7121 271 3074
Mail senden »

Amt/Aufgabe
  • Ressortleiterin Internationales
  • Auslandsbeauftragte für die Wirtschaftsingenieurstudiengänge (Bachelorprogramme) und MBA
  • Sprachbeauftragte für die Wirtschaftsingenieurstudiengänge
Studienprogramme
  • BSc Production Management
  • BSc International Operations and Logistics Management
  • BSc International Business
  • MBA International Management Part-Time
  • MBA International Management Full-Time
Vorlesungsschwerpunkte
  • Organisational behaviour & leadership
  • Cross-disciplinary simulations & online learning
  • Managing global teams
  • International negotiations
  • Intercultural business communication
  • Diversity management
Aktuelle Forschungsprojekte

Quest 3C: Interdisziplinäres Simulationsspiel

Vita
  • Kommunikationstrainerin für Fach- und Führungskräfte, deutschlandweit (bspw. Bosch, Siemens, Carl Zeiss, Boston Consulting, Ernst & Young,
  • Personalreferentin in der globalen Personalentwicklung (Schwerpunkt: International Management Development Program), Ludwigsburg (MANN+HUMMEL GmbH)
  • Corporate Training Manager, Sofia, Bulgarien (Aplus.Net)
  • Global Training Program Manager, Sofia, Bulgarien (Hewlett-Packard Global Delivery Bulgaria Center EOOD)
  • 10/2009 Berufung als Professorin für "Anglo-American Studies" an die Hochschule Reutlingen
  • 2014: Fellowship für innovative Lehre im Rahmen des Programms "Exzellenz in der Lehre" (Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft/ Baden-Württemberg Stiftung);

    GHD-Förderung im Rahmen der „Initiative zur hochschuldidaktischen Professionalisierung der Lehrenden im Zusammenhang mit dem Hochschulausbau“ für das Projekt Quest 3C: Technologiegestützte Simulation zur Entwicklung globaler Teamkompetenzen mit modernen Kollaborations-/Kommunikations-/ und Präsentationswerkzeugen.
Publikationen

Presse

Videos

Bücher

  • Grünewald, H. and Bradbury, A. 2004. PONS GET (Global English Training) Classroom Book and Trainer’s Notes for B1 intermediate. Stuttgart: Klett Verlag.

Artikel

  • Corlett, J. and H. Grünewald (Forthcoming). Implementing Internationalised Curricula. Internationalisierung der Curricula, Munich: Bertelsmann Verlag
  • Cheng, J., Greiner, P., Grünewald, H. and L. Matsekh-Ukrayinskyy [2017]. Curriculum Design for the German Language Class in the Double-Degree Programme Business Engineering. International Conference on Humanities, Language, Culture & Business (2nd ICoHLCB). Cameron Highlands, Pahang, Malaysia, 22-23 April 2017. eISBN: 978-967-14835-1-0
  • Grünewald, H., Kneip, P. and A. Kozica, (Forthcoming). The use of gamification in the workplace to encourage employee motivation and engagement. In: Vanessa Hammler Kenon, Ed.D. and Sunay Palsole, Ph.D., eds. Wiley Handbook of Global Workplace Learning, New Jersey: John Wiley & Sons.
  • Grünewald, H., (Forthcoming). Leadership: Multiple technologies. In: M. Mendenhall, ed. International Leadership: A Reference Guide, New York: Routledge.
  • Grünewald, H., (Forthcoming). Leadership: Intercultural communication. In: M. Mendenhall, ed. International Leadership: A Reference Guide, New York: Routledge.
  • Grünewald, H., (Forthcoming). Global Teams: Decision making. In: M. Mendenhall, ed. International Leadership: A Reference Guide, New York: Routledge.
  • Grünewald, H., (2015). Quality-oriented selection of university partnerships – ESB Business School’s selection matrix. In: Building upon international success, The HRK-Audit „Internationalisation of Universities“ – Advancing Strategic Internationalisation. September 2014. Bonn, Germany. ISBN: 978-3-942600-45-3. Seiten 36-47
  • Grünewald, H. und Greiner, P., (2014). Quest 3C: an integrative simulation game used to encourage cross-disciplinary thinking and action. 12th Annual BMDA Conference “A Successful 21st Century Organization”. 7 - 9  May 2014. Riga, Latvia.
  • Grünewald, H. und Moser, M. (2014, September 23). Mahara integrated in an interdisciplinary simulation game – Quest 3C, Mahara Newsletter (ISSN 2230-4045) January 2015 (Vol. 4 / Issue 4). Available at https://mahara.org/user/newsletter/mahara-newsletter-issn-2230-4045
  • Grünewald, H. und Moser, M., (2014). QUEST 3C - Kooperation, Kommunikation, Präsentation ohne Grenzen. 6th Informatics Inside „Human-Centred Computing“. 30th April 2014. Reutlingen, Germany. ISBN 978-3-00-045427-1 (ONLINE). Available at: http://www.infoinside.reutlingen-university.de/downloads/Inside14/InformaticsInside2014_Tagungsband.pdf
  • Grünewald, H., 2013. Qualitätsorientierte Auswahl von Hochschulpartnerschaften. Der Kriterienkatalog der ESB Business School. In: Auf internationale Erfolge aufbauen: Beispiele guter Internationalisierungspraxis an deutschen Hochschulen, Hochschulrektorenkonferenz HRK-Audit „Internationalisierung der Hochschulen“ und Internationale Abteilung. September 2014. Bonn, Germany. ISBN: 978-3-942600-35-4. Seiten 46-47
  • Grünewald, H., 2013. Quality assurance and the rationale behind internationalisation. The case of ESB Business School, Reutlingen University. Internationalisation in Higher Education Conference, Prague, Czech Republic on the 25 - 26.04.2013. ISSN 1805-8159 (ONLINE) / ISSN 1805-8140 (PRINT). Seiten 30-35, Siehe: http://academicpublishingplatforms.com/article.php?journal=PICP&number=2&article=1734
  • Gruenewald, H., 2011. Diversity Management – von Wertschätzung zur Wertschöpfung. Lebenslinien Diversity an der Hochschule Reutlingen, s. 6-7.
  • Gruenewald, H., 2010. Selbsttest Englisch inkl. Lösungen für den Master-Studiengang Business Coaching und Change Management an der Euro-FH Hamburg www.euro-fh.de/selbsttests.php  [Accessed 9 July 2010].
  • Gruenewald, H., 2010. What is academic writing? Developing paragraphs, definitions, classification, exemplification; Developing a thesis statement; Graphs, charts & tables. In: D. Mackevett et al., ed. 2010. Academic Writing C1. Teaching Guide. Berlin: Cornelsen Verlag. ISBN: 978-3-87520-315-9.
  • Gruenewald, H., 2010. Developing a Thesis Statement. In: F. Lauterbach et al. ed. 2010. Academic Writing C1. [Online Learning Modules] Berlin: Cornelsen Verlag. ISBN: 978-3-87520-307-4.
  • Gruenewald, H., 2003. Neurotic Women or a Freudian Slip (-up)? A Carnivalesque Reading of Female Sexuality in Chekhov’s ‘Tri sestry’ and Petrushevskaia’s ‘Tri devushki v golubom’, Forum for Modern Language Studies, vol. xxxix. No.3 (Oxford University Press, 2003), pp. 307-318.
  • Gruenewald, H., 2003. Evgenii L’vovich Shvarts (1896-1958), In: C. Ryder, ed. 2003. Dictionary of Literary Biography, vol 272: Russian Prose Writers Between the World Wars, pp. 409-418.
  • Gruenewald, H., 2001. Generic Ambiguity in Daniil Kharms’s ‘Elizaveta Bam’, New Zealand Slavonic Journal, 35, pp. 87-99.

Konferenzbeiträge

  • Grünewald, H. 2016. Implementing meaningful criteria, "Internationalisierung der Curricula an Hochschulen" (01.-03.11.2016), 03.11.2016, Göttingen. http://www.uni-goettingen.de/de/informationen-zur-konferenz/551511.html
  • Grünewald, H. (Forthcoming: 2015). Quest 3C – Playing with Seamless and Disruptive Learning in an Interdisciplinary Setting, 4. Lehr-/Lernkonferenz im Rahmen des Programms „Fellowships für Innovationen in der Hochschullehre“ zum Thema „Smart Teaching – Better Learning! Digitales Lehren und Lernen an Hochschulen“, 29.10.2015, Berlin.
  • Grünewald, H. 2015. Quest 3C: Kooperation, Kommunikation, Präsentation ohne Grenzen. Fellowtreffen im Rahmen des Fellowship für Innovationen in der Hochschullehre, 07.02 bis 08.02.2014, Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft, Strätlingshof Bochum.
  • Grünewald, H. 2014. Quest 3C: Kooperation, Kommunikation, Präsentation ohne Grenzen. Fellowtreffen im Rahmen des Fellowship für Innovationen in der Hochschullehre, 07.02 bis 08.02.2014, Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft, Strätlingshof Bochum.
  • Grünewald, H., 2013. Quality assurance and the rationale behind internationalisation. The case of ESB Business School, Reutlingen University. Internationalisation in Higher Education Conference, Prague, Czech Republic on the 25 - 26.04.2013.
  • Grünewald, H. 2012. Qualitätsmanagement und Internationalisierung. HRK-Konferenz - Erfolgreich internationalisieren!Internationalität von Hochschulen erheben, bewerten und weiterentwickeln. 11. – 12. Dezember 2012. Bonn, Deutschland.
hazel-gruenewald
Joachim Gschwinder

Prof. Dr. Joachim Gschwinder Wirtschafts-und Arbeitsrecht

Sprechstunde: Montag 12.00 - 13.30 Uhr

ESB-Profilseite

Gebäude 16
Raum 110
Tel. +49 (0)7121 271 5003
Mail senden »

Amt/Aufgabe

Vorsitzender des Prüfungsausschusses BSc. Production Management

Studienprogramme
  • BSc International Operations and Logistics Management
  • BSc Production Management
  • MSc Operations Management
Vorlesungsschwerpunkte
  • Arbeitsrecht
  • Nationales und internationales Wirtschaftsrecht
  • Mediation und Konfliktmanagement
Vita
  • Studium der Rechtswissenschaften an den Universitäten Freiburg/Brsg., Aix-en-Provence, Tübingen und Wien
  • Maîtrise en droit (Aix-Marseille Université)
  • Erstes Juristisches Staatsexamen
  • Rechtsreferendar in Stuttgart und Sydney (Australien)
  • Promotion zum Dr. iur.
  • Zweites Juristisches Staatsexamen (Befähigung zum Richteramt)
  • Rechtsanwalt bei CMS Hasche Sigle
  • Fachanwaltsausbildung Arbeitsrecht
  • 2004 Berufung als Professor für "Arbeits- und Wirtschaftsrecht" an die Hochschule Reutlingen
joachim-gschwinder
Prof. Roland H. Heger

Prof. Roland H. Heger, PhD (PSU) Internationales Wirtschaftsmarketing, Beschaffung, Simulationen

Sprechstunde: Donnerstag 13:30 bis 14:30 Uhr

ESB-Profilseite

Gebäude 17
Raum 130
Tel. +49 (0)7121 271 6012
+49 (0)7121 271 6022
Mail senden »

Amt/Aufgabe

Länderbeauftragter (Portland) MSc International Business Development und MSc International Accounting, Controlling and Taxation

Studienprogramme
  • BSc International Business
  • MSc International Business Development
  • MSc International Accounting, Controlling and Taxation
Vorlesungsschwerpunkte
  • Internationale Wirtschaft (Marktforschung, Beschaffung)
  • Wirtschaftssimulation
  • E-Commerce, Online-Marketing
  • Forschungsmethoden, insbesondere Conjoint Analysis
  • Systemanalyse
  • Innovative Softwaretechniken in der Betriebswirtschaft
Vita
  • Diplom-Kaufmann Universität Mannheim
  • PMI (KPMG) in Frankfurt/M.: Wirtschaftsprüfung, Steuerberatung, Unternehmensberatung Schwerpunkt Banken, u.a. Prüfung von Finanzinnovationen, EDV-Systemprüfungen, Mitentwicklung Softwaresystem Abacus
  • Promotion zum PhD in "Systems Science: Business Administration" an der Portland State University in Portland, Oregon. Verbesserung der Messung von Kundenwertentscheidungen mithilfe der Conjoint Analyse und innovativen Softwareansätzen (u.a. Fuzzy Logic). Lehrtätigkeit in "International Marketing".
  • Marketing Planning/Inhouse Projekte/Strategie für den Vorstand der Kodak AG in Stuttgart
  • Berufung als Professor für "Allgemeine Betriebswirtschaftslehre mit den Schwerpunkten Marketing und Marktforschung" an die Hochschule Reutlingen
  • Leiter des Steinbeis Transferzentrums Unternehmensentwicklung
roland-heger
Bodo Herzog

Prof. Dr. Bodo Herzog Volkswirtschaftslehre, Makroökonomie

Sprechstunde: Open Door Policy sowie eine Sprechstunde gemäß Büroaushang

ESB-Profilseite
http://www.ife-reutlingen.de/

Gebäude 5
Raum 108
Tel. +49 (0)7121 271 6031
www.ife-reutlingen.de/
Mail senden »

Amt/Aufgabe
  • Beauftragter für Forschung im Studiengang BSc International Business
  • Beauftragter für die "United Nations" Organisation an der Hochschule
Studienprogramme
  • BSc International Business
Vorlesungsschwerpunkte
  • Makroökonomik, insbes. Geldpolitik
  • Quantitative & Empirische Wirtschaftspolitik
  • Mathematische Finanztheorie & Finanzsteuerung
  • Neuroökonomie & Interdisziplinäre Studien
Forschungsthemen
  • Modellierung der Geldpolitik der Europäischen Zentralbank (EZB)
  • Neue Modelle für die Zukunft der Europäischen Wirtschafts- und Währungsunion (EWU)
  • Lösung & Simulation von partiellen Differentialgleichungen im Bereich Finance
  • Neuroökonomische Modellierung von Entscheidungsverhalten 
Vita
  • Studium der Volkswirtschaftslehre und Mathematik an der Universität Konstanz
  • Promotion in Volkswirtschaftslehre, DFG-Promotionsstipendium, Universität Bamberg
  • Visiting Research Fellow am M.I.T., Cambridge, USA
  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung, Wiesbaden.
  • Leiter des Teams Wirtschaftspolitik, Konrad-Adenauer-Stiftung, Berlin.
  • Lehrtätigkeiten an der Zeppelin University, Universität Witten/Herdecke, Universität Bamberg, Fachhochschule Wiesbaden
  • Visiting-Professor an der “International Summer University Macedonia (ISUM)”, Portland State University, OR, USA, California State University, CA, USA.
  • 11/2008 Berufung als Professor für "Volkswirtschaftslehre, insb. Makroökonomik und Geldtheorie" an die Hochschule Reutlingen
  • 12/2012 Direktor des Institute of Finance & Economics
Publikationen

I. Publication in Journals (peer-reviewed)
[1] Herzog, B. (2004). Warum verstoßen vorwiegend die großen EWU-Länder gegen den „Stabilitäts- und Wachstumspakt“?, Quarterly Journal of Economic Research, Vol. 73, No. 3, p. 405-417, 2004.
[2] Herzog, B. (2004). Modes of Economic Governance and Interaction Conflicts: The Stability and Growth Pact and its Institutional Inconsistencies, in: Governance and International Security: Issues and Perspectives, ed. by Prof. Yiannis A. Stivachtis, ISBN: 960-88331-6-7, 2004.
[3] Herzog, B. (2004). Fiscal-Monetary Interaction and the Stability and Growth Pact in Europe, The Consequences of EU Enlargement to Eastern European Countries, ed. by Prof. Dr. Ramón María-Dolores, INFER-Books, 2004.
[4] Herzog, B. (2004). Whither e-Governance in the European Monetary Union?, Books and Proceedings on e-Government, Trinity College Dublin, Ireland, 2004.
[5] Herzog, B. (2006). Lessons from EMU: Coordination of fiscal-monetary policy in CIS countries, Research in International Business and Finance, Vol. 20, p. 256-274, 2006.
[6] Wunder, C., J. Schwarze, G. Krug and B. Herzog (2008). Welfare effects of the euro cash changeover, European Journal of Political Economy, 24(3), 2008, p. 571-586, 2008.
[7] Herzog, B. (2008). Die Finanzmarktkrise – Ursachen, Lehren und Lösungsansätze, Zeitschrift Ordnungspolitische und Sozialethische Perspektiven, Band I, p. 9-15, 2008.
[8] Borchard, M. and B. Herzog (2008). Motor für Wachstum, Monatszeitschrift Die Politische Meinung, Nr. 467, 53. Jahrgang, Oktober, Hrsg. Bernhard Vogel, ISSN 0032-3446, 2008.
[9] Herzog, B. (2009). An Analysis of the Financial Crises 2007/08 – Systemic Risk: Causes, Lessons and Solutions, Academic and Scientific Journal, Issue 1 and Issue 2 - April 2009, State University Tetova, p. 220-226, ISSN: 1857-6079, 2009.
[10] Herzog, B. (2009). The Scope of Economic History in New Zealand, Journal Sounds of New Zealand, Vol. 2, p. 79-98, 2009.
[11] Schwarze, J., C. Wunder, C. Krug and B. Herzog (2009). Ist der Teuro ein Euro – Eine vergleichende Analyse der Zufriedenheit mit dem Haushaltseinkommen in Deutschland und Großbritannien, uni.vers Forschung, Das Magazin der Otto-Friedrich Universität Bamberg, Heft 15-2009, Mai, S. 20-23, ISSN 1618-9019, 2009.
[12] Herzog, B. (2009). La crisis del mercado financiero: Orígenes, aprendizajes y conceptos para su superación, La Crisis del Mercado Financiero Internacional Y Sus Consecuencias, No. 2, p. 5-16, ed. by Prof. Dr. Bernhard Vogel at Fundación Konrad-Adenauer, Chile, 2009.
[13] Herzog, B. (2009). 60 anos de Economía Social de Mercado: pasado, presente y futuro, Economía Social de ercado de la serie Diálogo Politico, Ano: XXVI – No 1 – Marzo, Publicación trimestral de la Konrad-Adenauer- Stiftung A.C., p. 43-60, ISSN 1667-314, Ciudad de Buenos Aires, República Argentina, 2009.
[14] Herzog, B. (2010). Old Wine In New Skins? Economic Policy Challenges For The Social Market Economy In A Globalized World, 60 Years of Social Market Economy, eds.: C.L. Glossner and D. Gregosz, ISBN 978-3- 941904, p. 147-169, Verlag: Konrad-Adenauer-Stiftung, 2010.
[15] Herzog, B. (2010). Anwendung des Nachhaltigkeitsansatzes von Bohn zur Etablierung eines Frühindikators in den öffentlichen Finanzen – Beitrag zur aktuellen Debatte der Föderalismuskommission II, Journal of Credit and Capital, 2/2010, 43. Jahrgang, Heft 2, ISSN 0023-4591, S. 1-24, 2010.
[16] Herzog, B. (2011). Europäische Währungsunion zukunftsfest gestalten - Reform des Stabilitäts- und Wachstumspaktes, Zeitschrift Lehren aus der Finanzmarktkrise, Band III, S. 41-46, Berlin, ISBN 978-3-924775-00-7, 2011.
[17] Herzog, B. (2011). Die Geldpolitik der europäischen Zentralbank - Krisenbewältigung und Herausforderungen im 21. Jahrhundert, Zeitschrift Lehren aus der Finanzmarktkrise, Band III, S. 55-63, Berlin, ISBN 978-3-924775-00-7, 2011.
[18] Herzog, B. (2011). Wohin steuert die europäische Wirtschafts- und Währungsunion?, Monatszeitschrift Die Politische Meinung, Vol. 19, S. 7-24, Berlin, ISBN 978-3-942775-40-3, 2011.
[19] Herzog, B. and M. Weberruß (2011), Impact of Special Economic Zones to FDI in India, Journal of Indo- European Business Studies, Vol. 1, No. 1, p. 1-6, 2011.
[20] Herzog, B. (2012). Die Währungsunion ist keine Einbahnstraße, ifo Schnelldienst, Nr. 7, S. 10-13, 2012.
[21] Herzog, B. (2012). EMU AT CROSSROADS, Quarterly Journal on European Issues, CESifo Forum, No 4/2011, p. 23 – 29, 2012.
[22] Herzog, B. and K. Hengstermann (2013), Restoring Credible Economic Governance to the Eurozone, Journal of Economic Affairs, Vol. 33, Issue 1, p. 2-17, 2013.
[23] Herzog, B. (2013). European-Indian Trade Relationship in the Wake of the European Sovereign Debt Crisis: A DSGE-Model Analysis, Quarterly Journal of Policy Research, ISSN 2277-2464, Vol. 1, No 13, p. 62-71, 2013.
[24] Herzog, B. (2013). Die Zukunft Europas – Zwischen Regelbindung und Politischer Union: Ökonomische Bewertung der Maßnahmen im Hinblick auf eine „Fiskalunion“, Europäische Solidarität und nationale Identität – Überlegungen im Kontext der Krise im Euroraum, Sonderband, Hrsg. Prof. C. Calliess, Mohr Siebeck, p. 207-241, ISBN 978-3-16-152814-9, 2013.
[25] Herzog, B. (2013). The Regulatory Trade-Off in Real & Financial Markets, Journal of Economics, Vol. 2(3), p. 17-22, 2013.
[26] Herzog, B. (2014). Google’s search data and its Application in finance, International Journal of Economics, Finance and Management Sciences, Vol. 2(1), p. 1-7, 2014.
[27] Herzog, B. (2014). Whither European Economic Governance, International Journal of Business and Management, Vol. 9, No. 2, p. 7-10, 2014.
[28] Herzog, B. and P. George (2014), Econometric Assessment of a European and Indian Free Trade Agreement, Journal of World Economic Research, Vol. 3, No.1, p. 8-14, 2014.
[29] Herzog, B. and G. Nufer (2014), Analyzing the Effectiveness of Ambush Marketing With Google Search Data, Journal of Advances in Management and Applied Economics, Vol. 4, No. 4, p. 43-58, 2014.
[30] Herzog, B. (2014). A Behavioural Model of European Bond Markets, Journal of Stock & Forex Trading, Vol. 3, Issue 3, 2-4, 2014.
[31] Herzog, B. (2014). The EMU is No One-Way-Street: Back to the Roots!, The Eurozone Crisis and the Future of Europe: The Political Economy of Further Integration and Governance, eds.: Jerome L. Stein (†), D. Daianu, C. D’Adda, G. Basevi and R. Kumar, Chapter 12, p. 191-212, International Political Economy Series, Palgrave Macmillan, UK, ISBN 978 11373 56 741, 2014.
[32] Herzog, B. (2014). Applied Mathematical Theory for Monetary-Fiscal Interaction in a Supranational Monetary Union, Journal of Applied Mathematics and Physics, Vol. 2, No. 8, p. 737-744, 2014.
[33] Herzog, B. (2014). Whither the German Council of Economic Experts? The Past and Future of Public Economic Advice, Journal of Applied Economics and Business, Vol. 2, Issue 3, p. 21-40, 2014.
[34] Herzog, B. (2014). A Review on ‘Capital in the 21th Century’, Journal of Psychology and Behavioral Sciences, Vol. 3, No 6, p.207-211, 2014.
[35] Herzog, B. (2015). An Econophysics Model of Financial Bubbles, Natural Science, Vol. 7, No. 1, p. 55-63, 2015.
[36] Herzog, B. (2015). Quantum Model of Decision-Making In Economics, Journal of Quantum Information Science, Vol. 5, No. 1, p. 1-5, 2015.
[37] Herzog, B. (2015). Applied Mathematical Theory of Governance: Impact of Group Size to Governance, Journal of Theoretical Mathematics and Applications, Vol. 5, No. 2, p. 71-87, 2015.
[38] Herzog, B. (2015). Applied Model for Financial Bubbles, Journal of Applied Finance and Banking, Vol. 5, No. 3, p. 17-26, 2015.
[39] Herzog, B. (2015). A Study on Google Searches in Banking, British Journal of Economics, Management & Trade, Vol. 7, No. 4, p. 236-258, 2015.
[40] Herzog, B. (2015). Analyzing A Systemic Crisis in Finance, Journal of Game Theory, Vol. 4, No. 2, p. 19-25, 2015.
[41] Herzog, B. (2015). Between Theory and Pragmatism, Journal of Economics and Political Economy, A Book Review on ‘Stress Test’ by T. Geithner, Vol. 2(2), p. 331-335, 2015.
[42] Adam, U., B. Herzog, C. Mast, and M. Molterer (2015). Venture Capital and the Innovative Power of a State: Econometric Study Including Google Data, Journal of Statistical and Econometric Methods, Vol. 4. No. 3, p. 47-63, 2015.
[43] Dausch, L. and B. Herzog (2015). Public Debt Sustainability in Europe and Leading Countries, Journal of Empirical Economics, Vol. 4, No. 4, p. 207-215, 2015.
[44] Herzog, B. (2015). Interdisciplinary Analysis of Luhmann’s Sociological Theory on the Euro-Crisis, Journal of Economics & Sociology, Vol. 8, No. 2, p. 102-114, 2015.
[45] Herzog, B. (2015). Anchoring of Expectations: The Role of Credible Targets in a Game Experiment, Journal of Economics and Financial Studies, Vol. 3, No. 6, p. 01-15, 2015.
[46] Herzog, B. (2016). Liquidity Management at the Zero Lower Bound during an Era of Activism in Central Banking, Journal of Mathematical Finance, Vol. 6, p. 48-54, 2016.
[47] Herzog, B. (2016). A Case Study with Google Data: Parallels of Doping Regulation in Cycling and Banking Regulation in Finance, American Journal of Economics, Vol. 6(1), p. 61-71, 2016.
[48] Herzog, B. (2016). A Review on ‘Probability and Stochastic Processes, American Journal of Theoretical and Applied Statistics, Vol. 5(1), p. 23-26, 2016.
[49] Herzog, B. (2016). Modelling Monetary and Fiscal Governance in the Wake of the Sovereign Debt Crisis in Europe, Economies, Vol. 4(2), 9, p. 1-11, 2016.
[50] Herzog, B. (2016). A Review of ‘Brain Computation As Hierarchical Abstraction’, Review of Economics & Business Studies, Vol. IX, Issue no. 2 (XVIII), p. 293-300, 2016.
[51] Herzog, B. and M. Choi (2017). Policy Rules in the Economic and Monetary Union, Review of European Economic  Policy, Intereconomics, Vol. 52, Issue 1, p. 51-56, ISSN 0020-5346.
[52] Herzog, B. (2017). Empirical Analysis of the Status Quo of global e-Governance: What determines the level of  e-Governance across countries?, Advances in Business and Management, Vol. 10, p. 1-21, March, 2017.
[53] Herzog, B. (2017). Does Transparency Mitigate the Political Budget Cycle?, Journal of Economic Studies, Vol. 44,    Issue 5, pp. 666-689.
[54] Herzog, B. (2017). The European Economic and Monetary Union in the 21st Century, Quarterly Journal of Policy    Research, Special Issue – Area Studies Europe, ISSN 2277-2464, Vol. 1, No 13, p. 66-68, 2017.
[55] Herzog, B. (2017). Abwicklungsmechanismus für Mitgliedstaaten des Euroraums, Wirtschaftsdienst – Zeitschrift für Wirtschaftspolitik (Review of German Economic Policy), Jg. 97, Heft 12, p. 881-888.

 
II. Publication of Academic Books
[1] Herzog, B. (2005). Fiscal-Monetary Interaction and the Stability and Growth Pact in the European Monetary Union, Dissertation, 2005.
[2] Herzog, B. (2008). 60 Jahre Soziale Marktwirtschaft – Damals, Heute und der Weg in die Zukunft, ed. by Prof. Dr. Bernhard Vogel, Konrad-Adenauer-Stiftung, 2008.
[3] Matthes, J., C. Langhorst and B. Herzog (2008). Globalisierung in Deutschland, Buchserie Zukunftsforum Wirtschaft, Book, Konrad-Adenauer-Stiftung, 2008.
[4] Borchard, M. and B. Herzog (2008). Deutscher Mittelstand, CDA-Book, Netherlands, 2008.
[5] Herzog, B. (2008). Die Entstehung der Finanzmarktkrise, Hrsg. M. Borchard, Politik und Beratung, Konrad- Adenauer-Stiftung, ISBN 978-3-940955-38-8, 2008.
[6] Herzog, B. (2009). Die Finanzmarktkrise: Ursachen, Lehren und Lösungsansätze, in: Wirtschaft – Materialien für den Unterricht, Bundesverband der Deutschen Banken, ISBN: 978-3-88760-100-3, 2009.
[7] Herzog, B. (2011). Haushaltlöcher und Steuerentlastung – Was ist zu tun?, Position Liberal 99, Book, Liberales Institut, Potsdam, 2011.
[8] Herzog, B. (2011). From Standard Economics to Behavioral Economics, Book, Vol. BEEC 1/H, Publisher Euro-FH, Hamburg, 2011.
[9] Herzog, B. (2011). Modes of Economic Governance, Science Report, 2011, Berlin.
[10] Herzog, B. (2012). Behavioral Game Theory and Political Economics, Book, Vol. BEEC 2/H, Publisher Euro-FH, Hamburg, 2012.
[11] Herzog, B. (2012). Neuroeconomics – The Economics of Human Brains, Book, Vol. BEEC 3/H, Publisher Euro-FH, Hamburg, 2012.
[12] Herzog, B. (2012). The Euro Crisis And Its Implications, White Paper, DWS Global Financial Institute, No. 4, p. 1-32, July 2012.
[13] Herzog, B. and K. Hengstermann (2013), Where should the eurozone ‘club’ go from here? How a return to credible and enforceable rules will sustain the monetary union, in: The Euro – the Beginning, the Middle…and the End?, ed. by Philip Booth, iea Books, London, UK, p. 196-225, ISBN 9780255366809, 2013.
[14] Herzog, B. and C. Rennhak (2013), Demographic Challenges to the Real & Financial Economy: An Integrated Micro and Macro Study of Germany, White Paper, No. 6, p. 1-31, DWS Global Financial Institute, Zürich, 2013.
[15] Rennhak, C. and B. Herzog (2013), Der demografische Wandel als Herausforderung für die Real- und Finanzwirtschaft, in: Demografischer Wandel – Das neue Zeitalter, Euro Magazine, 04/13, p. 36-44, 2013.
[16] Herzog, B. (2014). A Theory on European Bond Market Turmoil, White Paper, No. 1/14, p. 1-24, DWS Global Financial Institute, Zürich, 2014.
[17] Herzog, B. (2016). Neujustierung der Governance der Europäischen Währungsunion, p. 1-46, Konrad-Adenauer-Stiftung, Berlin, ISBN 978-3-95721-206-1, 2016.
[18] Herzog, B. (2017). Die Zukunft der Wirtschafts- und Währungsunion - Eine Insolvenzordnung für den Euroraum, in: Reflexionen über die Zukunft Europas, Konrad-Adenauer-Stiftung, No. 243, Mai, Berlin, ISBN 978-3- 95721-544-1.
[19] Herzog, B. (2017). Modelling of the Political Business Cycle and Impact of Transparency, in: Economic and Social Development: Book of Proceedings, p. 197-207, ISSN1849-7535, February.


III. Publication in Proceedings (peer reviewed)
[1] Modes of Economic Governance and Interaction Conflicts; ATINER-Conference Papers and Proceedings, Greece, 2004.
[2] The Stability and Growth Pact and Institutional Conflicts; ECPR- Conference Papers and Proceedings, online, Italy, 2004.
[3] European Monetary Union and Economic Policy Sustainability, XVI. International Economic Seminar, CEIS – Conference Papers and Proceedings, No. 9, 2004.
[4] European Monetary Union and Fiscal Policy Sustainability; Ecomod2004 Conference Papers and Proceedings, France, 2004.
[5] Complex-Modeling within Monetary-Fiscal Interaction and the SGP: A Differential Equation Approach, Conference Papers and Proceedings, New Economic Windows 2004, Complexity Hints for Economic Policy; University of Salerno with collaboration of FIRB, 2004.
[6] European Monetary Union and New Economic Business Restrictions, IBER-Conference Papers and Proceedings, International Business & Economic Research, US, 2004.
[7] European Monetary Union and Fiscal Policy Sustainability: Focus on: Stability and Growth Pact; 9th SPIE Annual Meeting, SPIE Conference Papers and Proceedings, Society of Portuguese Economics, Portugal, 2004.
[8] Modes of Economic Governance and the Worldwide Interaction Conflicts; 46th Annual ISA Convention, ISA Conference Papers and Proceedings, Hawaii, US, 2005.
[9] Institutional Interaction in the EMU: Fiscal-Monetary Interaction and the Stability and Growth Pact; New Frontiers of the European Union, Conference Papers and Proceedings, Morocco, 2005.
[10] Monetary Policy in EMU under the Stability and Growth Pact; Xth Spring Meeting of Young Economists, SMYE Conference Papers and Proceedings, Switzerland, 2005.
[11] Fiscal Governance in a Monetary Union?, 19th Annual Conference of the Irish Economic Association, IEA Conference Papers and Proceedings , Ireland, 2005.
[12] Fiscal Governance in a Monetary Union? Theory of Contract Enforcement; Annual Meeting of the Austrian Economic Association, AEA Conference Papers and Proceedings, Austria, 2005.
[13] Fiscal Governance and the SGP? Theory of Contract Enforcement; 3rd Conference of Scandinavian Association of Law & Economics, SLEA Conference Papers and Proceedings, Copenhagen, Denmark, 2005.
[14] Why do bigger countries have more problems with the Stability and Growth Pact? 61st Congress of the International Institute of Public Finance, IPF Conference Papers and Proceedings, South Korea, 2005.
[15] Do we really need more regulation in finance?, Conference Papers and Proceedings, 2010 Hawaii International Conference on Social Sciences, ISSN #1539-7300, p. 1-21, 2010.
[16] Leading Indicators for Asset Bubbles in Real and Financial Markets, 30th CIRET Conference, Topic: Economic Tendency Surveys and the Services Sector, Hosted by 'The Conference Board, CIRET Conference Papers and Proceedings, New York, NY, 2010.
[17] (With P. George), Economic Implications and Outlook for the EU & India Free-Trade Agreement – A First Econometric Evaluation, Invited paper to 1st CEBS-Conference, Topic: The Implications of the INDO- EUROPE Free-Trade-Agreement (FTA), Conference Papers and Proceedings, Mumbai, India, 2010.
[18] Whither Social Market Economy – The German Success Model Under Pressure? - 20 Years of Economic Convergence and Divergence in East and West Germany, Invited paper to 20th International Conference, The Germans After Twenty Years of Unity, Conference Papers and Proceedings, Hebrew University, Israel, 2010.
[19] Die Europäisch Währungsunion zukunftsfest gestalten, Wiesbadener Tischgespräche, Conference Papers and Proceedings, Konrad-Adenauer Fundation, Wiesbaden, May, 2011.
[20] Whither Social Market Economy?, Economic Policy Challenges and Lessons from the financial Crisis, Economic Seminar, Conference Papers and Proceedings, Konrad-Adenauer Foundation, Rio de Janeiro, Brazil, May, 2011.
[21] Current Economic Issues and Challenges in Europe, Conference Papers and Proceedings, Petrobras, Rio de Janeiro, Brazil, May, 2011.
[22] Economic Aspects of Subsidiarity, Conference Papers and Proceedings, UN & Swiss Embassy & Konrad-Adenauer Foundation, Brazil, May, 2011.
[23] Wieviel Schuld hat die ökonomische Modellbildung an der Finanz- & Wirtschaftskrise? Wie sind die Alternativen der Verhaltensökonomik und Wirtschaftssoziologie einzuschätzen?, Conference Paper (online), Transatlantischer Dialog – Wirtschaftspolitik im Vergleich US & EU, S. 1-11, Erfurt, November, 2011.
[24] Economic Development and A Social and Security System for Egypt – Proposals, Conference Paper, Policy Talk in Cadenabbia at Comer Lake, p. 1-14, Italy, October, 2011.
[25] The Future of EMU, KAS-Workshop Paper, Reutlingen, p. 1-2, Germany, November, 2011.
[26] Social Market Economy and Neuroeconomics, KAS-Working Paper, p. 1-6, Germany, March, 2012.
[27] Strategies of Budget Consolidation, Conference Paper, Social Market Economy in Europe, p. 1-5, Riga, Latvia, April, 2012.
[28] Die Zukunft der Währungsunion – Wege aus der Krise, Rede auf Darmstädter Gesprächen, p. 1-3, Germany, May, 2012.
[29] Ökonomische Bewertung des Fiskalvertrags vom 2. März 2012, Conference Paper, Europarechtskonferenz "In Vielfalt vereint", p. 1-4, Berlin, Germany, May, 2012.
[30] Central Bank Credibility and Anchoring of Expected Inflation: Insights From An Experimental Game, IAEA Conference Proceeding, 74th International Atlantic Economic Conference, p. 1-49, Montréal, Canada, October, 2012.
[31] Systemic Crisis: The Impact of a Systemic Risk Fund, Conference Proceeding, 9th Conference on Applied Economics, p. 1-35, Kauai, Hawaii, US, November, 2012.
[32] Asset Prices and Google’s Search Data, AFBA-Conference Proceeding, 25th Australasian Finance & Banking Conference, p. 1-32, Sydney, Australia, December, 2012.
[33] The European Sovereign Debt Crisis, Guest Lecture at Yonsei University, p.1-3, Seoul, Republic of Korea, November, 2013.
[34] The Social Market Economy In The Wake of the Crisis: A Success Model for Economic and Social Stability, Conference Proceeding, CCEJ & Korean Research Group on Governance in Parliament, p. 1-9, Seoul, Republic of Korea, November, 2013.
[35] The Future of the Euro Area, Conference Proceeding: The Future of Europe, Speech, European Parliament, Strasbourg, p. 1-4, February, 2014.
[36] The Economics Nobel Prize of 2013, Workshop Volume, CCC-Seminar, p. 1-10, May, 2014.
[37] (With P. Haslanger), A Study on the Impact of Transparency and the Political Business Cycle, International Proceedings of Economics Development and Research, ISSN 2010-4626, International Conference on Business, Management and Governance – ICBMG 2014, Las Vegas, December, 2014, Best Paper Award!
[38] Google Search in Private and Central Banking, IBC-Conference Proceeding, International Business Conference, p. 1-29, Hawaii, USA, January, 2015.
[39] Investment Plan 2015 of EU-Commission (Junker-Plan) and Greek Crisis, Conference Proceeding: European Science and Politics, p. 1-5, Strasbourg, France, March, 2015.
[40] Modelling of the Political Business Cycle and Impact of Transparency, 19th International Scientific Conference, p. 197-207, ISSN1849-7535, Melbourne,  Australia, February, 2017.


IV. Publication of Discussion Papers
[1] Coordination of fiscal-monetary policy in CIS countries; BOFIT-Central Bank Paper, 02/05, Helsinki, Finland, 2005.
[2] Why do bigger countries have more problems with the Stability and Growth Pact? CeGE Discussion Paper, Nr. 40, ISSN 1439-2305, 2005.
[3] (With C. Wunder, J. Schwarze, G. Krug), Welfare effects of the Euro cash changeover, DIW Discussion paper No. 646, 2007.
[4] (With C. Wunder, J. Schwarze, G. Krug), Welfare effects of the Euro cash changeover, IZA Discussion paper No. 2508, 2007.
[5] (With B. Dauti), Economic Convergence between Macedonia and European Union Member States. The Five Maastricht Criteria, MPRA Paper, No. 21222, 2009.
[6] Ökonomische Analyse des Personalkarussells an der Spitze der Zentralbanken: Die Notwendigkeit von Kontinuität und Konservatismus in der Geldpolitik, WIWI Journal, Fachartikel, Nr. 491, S. 1-9, 2011.
[7] Wie die Finanzmärkte das Primat der Regulierung erlangten, WIWI-Journal, Fachartikel, Nr. 505, 2012.
[8] Tricky Decision between Two Evils – Transaction Tax vs UK-Stamp Tax, WIWI Journal, expert article, No. 522, p. 1-2, 2012.
[9] Demographic and Education Challenges: Where Do We Stand?, WIWI Journal, expert article, No. 523, p. 1-2, 2012.
[10] Asset Prices and Google's Search Data, SSRN Working Paper Series, No 2045766, April 24, 2012. (Ranked under SSRN TOP 10 New Paper-Ranking)
[11] Analyzing Inflation Expectations and the Impact of Target Credibility in Monetary Policy, SSRN Working Paper Series, No. 1926085, October 20, 2012.
[12] Die Zukunft Europas – Zwischen Regelbindung und Politischer Union: Ökonomische Bewertung der Maßnahmen im Hinblick auf eine „Fiskalunion“, ed. by Prof. Calliess, in: Berliner Online-Beiträge zum Europarecht (e-paper in European Law), No. 78, p. 1-38, 2012.
[13] (With K. Hengstermann), Restoring Credible Economic Governance to the Eurozone, EconPapers No. 20265- 0885, 2013.
[14] (With K. Hengstermann), Where should the eurozone ‘club’ go from here? How a return to credible and enforceable rules will sustain the monetary union, in: The Euro – the Beginning, the Middle…and the End?, Philip Booth ed., Institute of Economic Affairs, UK, SSRN Paper Series No. 2267446 , May 2013.
[15] Zukunft der Europäischen Wirtschafts- und Währungsunion, Thesenpapier, KAS Reflexionsgruppe Europa, S. 1-6, Juni, 2016.


V. Contributions in the Annual Report of the German Council of Economic Experts
[1] Annual Report, Chance nutzen – Reformen mutig voranbringen, Wiesbaden, 2005.
[2] Special Report, Ein zielgerichtetes Kombilohnmodel, Wiesbaden, 2006.
[3] Annual Report, Widerstreitende Interessen – ungenutzte Chancen, Wiesbaden, 2006.
[4] Special Report, Staatsverschuldung wirksam begrenzen, Wiesbaden, 2007.
[5] Annual Report, Das Erreichte nicht verspielen Wiesbaden, 2007.

VI. Articles in Newspapers & Magazines
[1] „Schädliche Diskussion“, Süddeutsche Zeitung, Leserbrief, 2003.
[2] „Pakt durchsetzen“, Financial Times Deutschland, Kommentar, 2004.
[3] Comment on “Fiscal, monetary and wage policies in a MU: Is there a need for fiscal rules?”, paper by L. Onorante, 2004.
[4] Comment on “Fiscal and Monetary Policy in the Enlarged European Union”, paper by S. Pogorelec, 2004.
[5] Comment on “Europe at the Cross Roads: Structural Reforms, Fiscal Constraints, and EMU Enlargement”, by Andrew Hughes Hallett, Sven E. Hougard Jensen and Christian Richter, 2005.
[6] Comment on “Equilibrium Exchange Rates in South Eastern Europe, Russia, Ukraine & Turkey: Healthy or (Dutch) Diseased?, by Balázs Égert, 2006.
[7] „EZB plant Abstrafung der Defizitsünder“, Die Zeit, Gastbeitrag, 2006.
[8] (With M. Schäfer), „Aufschwung an den Tankstellen“, Handelsblatt, Gastbeitrag, 2008.
[9] Die Zukunft der Europäischen Währungsunion nicht verspielen, Artikel, Nr. 451, p. 81-83, WIWI April, 2010.
[10] EMU and SGP, International European Summer Journal, Vol. 1, No 1, p. 20-35, 2011.
[11] Strukturell Abspecken!, INSM Ökonomen-Blog, by Invitation, 1. September, 2011.
[12] Steuern senken! Aber richtig!, INSM Ökonomen-Blog, by Invitation, 18. August, 2011.
[13] Positive Effekte von Steuersenkungen nicht unter den Tisch kehren, INSM Ökonomen-Blog, Teil I, by invitation, 25. August, 2011.
[14] Sparen geht nur konkret!, INSM Ökonomen-Blog, Teil II, by Invitation, 25. August, 2011.
[15] Wachsen mit geringeren Steuern!, INSM Ökonomen-Blog, by Invitation, 11. August, 2011.
[16] Chancen auf dem zweiten Bildungsweg, 175-jähriges Schuljubiläum der Jörg-Zürn-Gewerbeschule, Überlingen, 27. Oktober 2011.
[17] Ökonomische Bewertung des EU-Gipfels vom 26. November 2011, Interview in The European Magazine, 28.10.2011.
[18] Euro-Bonds: Lösung aller Probleme?, The European, Kolumne, 2.12.2011.
[19] Eurobonds – Friend or Foe?, The European, European View, 5.12.2011.
[20] (With B. Dauti), Examination of Economic Convergence between Macedonia and EMU’s Maastricht Criteria, International European Summer Journal, Vol. 2, No. 1, 2012.
[21] Eurobonds: Solution or Mess, expert article, No. 502, p. 1-2, WIWI, 2012.
[22] Functioning of Rating Agencies, expert article, No. 504, p. 1-2, WIWI, 2012.
[23] The Crisis of EMU’s Unique Institutional Rules, expert article, No. 521, p. 2, WIWI, 2012.
[24] Kontrolle ist besser – Rating Agenturen, The European, Kolumne, 7.01.2012.
[25] Hot or Not? – Lesson Learned from Rating Agencies, The European, European View, 7.01.2012.
[26] Farewell from IB and Economics, IB-Diary, IB2014 Class, 30.01.2012.
[27] Wie wir uns, so wir euch, The European, Kolumne, 03.02.2012.
[28] Making Markets Work, The European, Columns, 03.02.2012.
[29] Lernt die Währungsunion Ihre Lektion?, INSM Ökonomen-Blog, by Invitation, 23. Februar, 2012.
[30] Fair-Play in der Währungsunion, INSM Ökonomen-Blog, by Invitation, 01. März, 2012.
[31] In Armut gealtert, The European, Kolumne, 02.03.2012.
[32] The Age of Education, The European, Columns, 02.03.2012.
[33] Scharfe Zähne für die Währungsunion, INSM Ökonomen-Blog, by Invitation, 09. März, 2012.
[34] Uniquely Troubled, The European, Columns, 29.03.2012.
[35] Brüssler Zwangsjacke, The European, Kolumne, 07.04.2012.
[36] A Choice Between Two Evils?, The European, Columns, 04.05.2012.
[37] Zwischen zwei Stühlen, The European, Kolumne, 04.05.2012.
[38] No Pain, No Gain, The European, Columns, 01.06.2012.
[39] Vertrauensvorschuss, The European, Kolumne, 01.06.2012.
[40] Schiri für den Euro, The European, Kolumne, 08.07.2012.
[41] Fair Play, The European, Columns, 06.07.2012.
[42] Kontrolle ist besser, Europolitan ESB Quarterly, No 6, p. 40-41, 2012.
[43] Euro-Rettung in drei Lektionen, The European, Kolumne, 11.08.2012.
[44] Why Rules Must Rule Again, The European, Columns, 11.08.2012.
[45] Das Pulver ist verschossen, The European, Kolumne, 28.09.2012.
[46] The False Appeal of Central Banks, The European, Columns, 30.09.2012.
[47] Farewell from IB and Good Luck, IB-Diary, IB2015 Class, 18.01.2013.
[48] Comment on ‘New European Governance’, Palgrave Macmillan, 7 March 2013.
[49] Greetings for Farewell, IB-Diary, IB5, Fall 2013 Class, 14. November 2013.
[50] Europäische Solidarität, aber ohne Eurobonds!, in: Magazine “Karlsruher Transfer”, KIT, ISSN 0937-0803, S. 40-43, April 2014.
[51] Auszeichnung als Super Professor, in: Reutlinger Nachrichten; Südwest Presse, 13.01.2014.
[52] Euro-Zone unter Stress, Interview, Zeitschrift Risiko Manager, 20 Februar 2014.
[53] Titoli di Stato in un’Eurozona sotto stress, Interview, Fondi Online.it, 20 February 2014.
[54] Snel hervormingen nodig, anders een nieuwe eurocrisis, Interview, Belegger.nl, 21 February 2014.
[55] Nuevas soluciones para el mercado de bonos soberanos en una eurozona en tensión, Interview, Funds people Magazine, 24 February 2014.
[56] Have the courage to follow your heart, IB-Diary, IB5, Spring 2014 Class, 1. April 2014.
[57] Künstliche Trennung zwischen FHs und Unis aufheben, Kommentar, Die Zeit, Mai 2014.
[58] Wie funktionieren staatliche Anleihemärkte in einer supranationalen Währungsunion?, Bericht aus der Wissenschaft und Forschung, CCC-Newsletter, RAFIN, Juni 2014.
[59] Braucht Es Eine Neue Theorie für Staatsanleihemärkte?, Europolitan - The ESB Quarterly, Special Finance Issue, No. 9, p. 7-9, September 2014.
[60] Today’s IB-Students – Tomorrow’s IB-Leaders, IB-Diary, Fall 2014, Issue 2, p. 41.
[61] Kapital im 21. Jahrhundert von Thomas Piketty, Bericht aus Wissenschaft und Forschung, Juni, 2015.
[62] How to stick to your own resolutions and career plans effectively?, IB-Diary, Spring 2015, Issue 1, p. 38.
[63] Intrinsic motivation is the greatest natural resource and force, IB-Diary, Fall 2015, Issue 2, p. 44.
[64] Forever Friends, IB-Diary, Spring 2016, Issue 1, p. 40.
[65] Demokratie wird ausgehöhlt, Veranstaltungsbeitrag von Ralf Ott, Diskussion von Professor Däubler-Gmelin mit Professor Herzog über TTIP, Südwestpresse, Reutlingen, 12. Mai 2016.
[66] Es geht darum, in welcher Welt wir leben wollen, Veranstaltungsbeitrag von Juliane Schreinert, Podiumsdiskussion zu TTIP zw. Professor Däubler-Gmelin und Professor Herzog, Hochschule Reutlingen, 13. Mai 2016.
[67] Streitgespräch zwischen Däubler-Gmelin und Wirtschaftsprofessor Herzog, Veranstaltungsbeitrag von Thomas de Marco, Thema: TTIP, Schwäbisches Tagblatt, Reutlingen, 13. Mai 2016.
[68] TTIP: Ein Markt für zwei Systeme, Nordbayerischer Kurier, Interview, 18. Mai 2016.
[69] Stars Tomorrow, IB-Diary, Fall 2016, Issue 2, p. 38.
[70] Unbelehrbar, Südkurier, Leserbrief, S. 21, 17. Juli 2017.
[71] Dauer-Exportüberschuss erzeugt Blase – Das Plädoyer des Wirtschafts-Professors Bodo Herzog vor den Wirtschaftssenioren der CDU in der Firma Frech, Veranstaltungsbericht von Heike Rommel, Rems-Murr-Rundschau, 13.11.2017.



VII. Radio-/TV-Interviews & Online Lectures
[1] Radiointerview in Bayern2-Radio, Thema: Finanzjongleure im Paradies: Verschiebebahnhof Europa. Sendung, 3. und 4. Dezember 2006.
[2] RBB Fernsehen, Auswirkungen der Finanzmarktkrise für Deutschland, Interview, 2008.
[3] Deutschlandfunk, Vorteile der Globalisierung für die Verbraucher, Diskussionsrunde, Themenschwerpunktwoche Globalisierung von 21.-27. April, 2008.
[4] Info-Radio Berlin, Ökonomische Herausforderungen der Globalisierung, Diskussionsrunde mit Bundesminister Dr. Röttgen, Prof. Straubhaar, Prof. Eilfort, 2008.
[5] TV-Interview, Herausforderungen der Europäischen Währungsunion, Wiesbadener Tischgespräche, Konrad- Adenauer-Stiftung, 5. Mai 2011. (http://www.youtube.com/watch?v=HR26w9enTYk, online)
[6] TV-Interview, Herausforderungen der EMU, Stabilitäts- und Wachstumspakts und Staatsverschuldungskrise, ESB Business School, 28. März 2011. (http://www.youtube.com/watch?v=5PELFnMgy4Y, online)
[7] TV-Interview, Challenges of the European Monetary Union and the Sovereign Debt Crisis in Europe, ESB Business School, 28. March 2011. (http://www.youtube.com/watch?v=5PELFnMgy4Y, online)
[8] TV-Interview, Challenges of the EMU and Financial Stability, ESB Business School, 12. January 2012. (http://www.youtube.com/watch?v=xhh4wTD3p-0, online)
[9] TV-Interview, Introduction and Challenges of Neuroeconomics, ESB Business School, 16. January 2012. (http://www.youtube.com/watch?v=S5ngctnOQ1o, online)
[10] TV-Interview, Fragen zum Fiskalvertrag, Wachstum und europäische Solidarität, Darmstädter Gespräche, Europatour von Parlamentarier des europäischen Parlaments mit Hr. Gahler, MEP, Konrad-Adenauer- Stiftung, 10. Mai 2012. (http://www.youtube.com/watch?v=p8NPEdH6eFU, online).
[11] TV-Interview, Implications of the Euro-Crisis, DWS Global Financial Institute, Frankfurt, June 21, 2012. (http://www.youtube.com/watch?v=ULXaosKR81c, online)
[12] Panel Speeches and Discussion, Was the euro a mistake… and does it have a future?, May 2013. (http://vimeo.com/66582069, online)
[13] TV-Interview, History of Central Banking, ESB Business School, 15. November 2013. (https://www.youtube.com/watch?v=zWczyhZxQbc, online)
[14] TV-Interview, Current Issues in European Central Banking: Target, Strategy and Instruments, ESB Business School, 15. November 2013. (https://www.youtube.com/watch?v=_ijEvr5shsQ, online)
[15] TV-Interview, A New Bond Market Theory, DWS Global Financial Institute, Frankfurt, Recording 10. December 2013. (http://www.youtube.com/watch?v=4rsagKW2bIU, online)
[16] TV-Interview, Curriculum Vitae – Professor Herzog, December 2014. (https://vimeo.com/125906300, online)
[17] TV-Lecture, Introduction to Lecture Series ‘Interdisciplinary Studies: Economics Meets Business Ethics’, December 2014, (https://vimeo.com/141684775, online)
[18] TV-Lecture, Tax Evasion, Lecture Series ‘Interdisciplinary Studies: Economics Meets Business Ethics’, No 1, December 2014, (https://vimeo.com/141684777, online)
[19] TV-Lecture, Morality, Honesty, and Social Norms, Lecture Series ‘Interdisciplinary Studies: Economics Meets Business Ethics’, No 2, December 2014, (https://vimeo.com/141684774, online)
[20] TV-Lecture, Growth Theory, special, December 2014, (https://vimeo.com/141684776, online)
[21] TV-Lecture, Introduction to Lecture Series ‘Financial Mathematics & Financial Engineering’, December 2014, (https://vimeo.com/125907058, online)
[22] TV-Lecture, Introduction to Lecture Series ‘Macroeconomics’, 2015, (https://vimeo.com/125906816, online)
[23] TV-Lecture 1-1, Lecture Series ‘Macroeconomics’, February 2015, (https://vimeo.com/126815385, online)
[24] TV-Lecture 1-2, Lecture Series ‘Macroeconomics’, February 2015, (https://vimeo.com/126815531, online)
[25] TV-Lecture 1-3, Lecture Series ‘Macroeconomics’, February 2015, (https://vimeo.com/126816874, online)
[26] TV-Lecture 1-4, Lecture Series ‘Macroeconomics’, February 2015, (https://vimeo.com/126818610, online)
[27] TV-Lecture 2-1, Lecture Series ‘Macroeconomics’, February 2015, (https://vimeo.com/128476386, online)
[28] TV-Lecture 2-2, Lecture Series ‘Macroeconomics’, February 2015, (https://vimeo.com/128476403, online)
[29] TV-Lecture 2-3, Lecture Series ‘Macroeconomics’, February 2015, (https://vimeo.com/128476419, online)
[30] TV-Lecture 2-4, Lecture Series ‘Macroeconomics’, February 2015, (https://vimeo.com/128476449, online)
[31] TV-Lecture 3-1, Lecture Series ‘Macroeconomics’, February 2015, (https://vimeo.com/131888330, online)
[32] TV-Lecture 3-2, Lecture Series ‘Macroeconomics’, February 2015, (https://vimeo.com/131888375, online)
[33] TV-Lecture 3-3, Lecture Series ‘Macroeconomics’, February 2015, (https://vimeo.com/131888397, online)
[34] TV-Lecture 4-1, Lecture Series ‘Macroeconomics’, March 2015, (https://vimeo.com/132098867, online)
[35] TV-Lecture 4-2, Lecture Series ‘Macroeconomics’, March 2015, (https://vimeo.com/132099346, online)
[36] TV-Lecture 5-1, Lecture Series ‘Macroeconomics’, March 2015, (https://vimeo.com/133757287, online)
[37] TV-Lecture 5-2, Lecture Series ‘Macroeconomics’, March 2015, (https://vimeo.com/133757311, online)
[38] TV-Lecture 5-3, Lecture Series ‘Macroeconomics’, March 2015, (https://vimeo.com/133757319, online)
[39] TV-Lecture 5A-1, Lecture Series ‘Macroeconomics’, March 2015, (https://vimeo.com/157905902, online)
[40] TV-Lecture 5A-2, Lecture Series ‘Macroeconomics’, March 2015, (https://vimeo.com/157756186, online)
[41] TV-Lecture 5A-3, Lecture Series ‘Macroeconomics’, March 2015, (https://vimeo.com/157750823, online)
[42] TV-Lecture 5B, Lecture Series ‘Macroeconomics’, March 2015, (https://vimeo.com/151133889, online)
[43] TV-Lecture 6-1, Lecture Series ‘Macroeconomics’, March 2015, (https://vimeo.com/133759715, online)
[44] TV-Lecture 6-2, Lecture Series ‘Macroeconomics’, March 2015, (https://vimeo.com/133759724, online)
[45] TV-Lecture 6-3, Lecture Series ‘Macroeconomics’, March 2015, (https://vimeo.com/133759729, online)
[46] TV-Lecture 7-1, Lecture Series ‘Macroeconomics’, TTIP, April 2015, (https://vimeo.com/133762162, online)
[47] TV-Lecture 8-1, Lecture Series ‘Macroeconomics’, April 2015, (https://vimeo.com/133765446, online)
[48] TV-Lecture 8-2, Lecture Series ‘Macroeconomics’, April 2015, (https://vimeo.com/133765457, online)
[49] TV-Lecture 8-3, Lecture Series ‘Macroeconomics’, April 2015, (https://vimeo.com/133765462, online)
[50] TV-Lecture 9-1, Lecture Series ‘Macroeconomics’, May 2015, (https://vimeo.com/134286871, online)
[51] TV-Nobel Lecture in Economics, May 2015, (https://vimeo.com/145499437, online)
[52] TV-Lecture App-AD-AS, Lecture Series ‘Macroeconomics’, 2015, (https://vimeo.com/150693299, online)
[53] TV-Lecture App-Discrete Solow, Lecture Series ‘Macroeconomics’, 2015, (https://vimeo.com/149385772, online)
[54] TV-Lecture App-Bankruptcy-1, Lecture Series ‘Macroeconomics’, 2015, (https://vimeo.com/161794126, online)
[55] TV-Lecture App-Bankruptcy-2, Lecture Series ‘Macroeconomics’, 2015, (https://vimeo.com/161894945, online)
[56] TV-Lecture, Derivation of Black-Scholes Equation, Lecture Series ‘Financial Mathematics & Financial Engineering’, special, June 2015, (https://vimeo.com/141684772, online)
[57] TV-Interview, OMT Program of the European Central Bank (ECB): After the court decision of EUGH, July 2015, (https://vimeo.com/133765471, online)
[58] TV-Interview, Research Update, Quantum Model of Decision-Making (QMDM), July 2015, (https://vimeo.com/133765481, online)
[59] TV-Lecture 1-1, Lecture Series ‘Financial Mathematics’, September 2015, (https://vimeo.com/152963506, online)
[60] TV-Lecture 1-2, Lecture Series ‘Financial Mathematics’, September 2015, (https://vimeo.com/152963507, online)
[61] TV-Lecture 2-1, Lecture Series ‘Financial Mathematics’, October 2015, (https://vimeo.com/153218570, online)
[62] TV-Lecture 2-2, Lecture Series ‘Financial Mathematics’, October 2015, (https://vimeo.com/153218677, online)
[63] TV-Lecture 2-3, Lecture Series ‘Financial Mathematics’, October 2015, (https://vimeo.com/153218746, online)
[64] TV-Lecture 2-4, Lecture Series ‘Financial Mathematics’, October 2015, (https://vimeo.com/153218795, online)
[65] TV-Lecture 3-1, Lecture Series ‘Financial Mathematics’, October 2015, (https://vimeo.com/153218913, online)
[66] TV-Lecture 3-2, Lecture Series ‘Financial Mathematics’, October 2015, (https://vimeo.com/153218990, online)
[67] TV-Lecture 3-3, Lecture Series ‘Financial Mathematics’, October 2015, (https://vimeo.com/153219069, online)
[68] TV-Lecture 4-1, Lecture Series ‘Financial Mathematics’, October 2015, (https://vimeo.com/153219419, online)
[69] TV-Lecture 4-2, Lecture Series ‘Financial Mathematics’, October 2015, (https://vimeo.com/153219447, online)
[70] TV-Lecture 4-3, Lecture Series ‘Financial Mathematics’, October 2015, (https://vimeo.com/153219496, online)
[71] TV-Lecture 4-4, Lecture Series ‘Financial Mathematics’, October 2015, (https://vimeo.com/153219541, online)
[72] TV-Lecture 5-1, Lecture Series ‘Financial Mathematics’, November 2015, (https://vimeo.com/153750888, online)
[73] TV-Lecture 6-1, Lecture Series ‘Financial Mathematics’, November 2015, (https://vimeo.com/153750963, online)
[74] TV-Lecture 6-2, Lecture Series ‘Financial Mathematics’, November 2015, (https://vimeo.com/153750995, online)
[75] TV-Lecture 6-3, Lecture Series ‘Financial Mathematics’, November 2015, (https://vimeo.com/153751073, online)
[76] TV-Lecture 6-4, Lecture Series ‘Financial Mathematics’, November 2015, (https://vimeo.com/153751115, online)
[77] TV-Lecture 6-5, Lecture Series ‘Financial Mathematics’, November 2015, (https://vimeo.com/153751141, online)
[78] TV-Lecture 7-1, Lecture Series ‘Financial Mathematics’, December 2015, (https://vimeo.com/154030319, online)
[79] TV-Lecture 7-2, Lecture Series ‘Financial Mathematics’, December 2015, (https://vimeo.com/154030379, online)
[80] TV-Lecture 7-3, Lecture Series ‘Financial Mathematics’, December 2015, (https://vimeo.com/154030414, online)
[81] TV-Lecture 7-4, Lecture Series ‘Financial Mathematics’, December 2015, (https://vimeo.com/154030433, online)
[82] TV-Lecture 7-5, Lecture Series ‘Financial Mathematics’, December 2015, (https://vimeo.com/154030462, online)
[83] TV-Lecture 8-1, Lecture Series ‘Financial Mathematics’, December 2015, (https://vimeo.com/155147805, online)
[84] TV-Lecture 8-2, Lecture Series ‘Financial Mathematics’, December 2015, (https://vimeo.com/155147814, online)
[85] TV-Lecture App-1 on PDEs, ‘Financial Mathematics’, March 2016, (https://vimeo.com/164745178, online)
[86] TV-Lecture App-2 on PDEs, ‘Financial Mathematics’, March 2016, (https://vimeo.com/164745192, online)
[87] TV-Lecture App-3 on PDEs, ‘Financial Mathematics’, March 2016, (https://vimeo.com/164786580, online)
[88] TV-Lecture App-4 on PDEs, ‘Financial Mathematics’, March 2016, (https://vimeo.com/165560561, online)
[89] TV-Lecture App-5 on Gaussian, ‘Financial Mathematics’, March 2016, (https://vimeo.com/165560560, online)
[90] TV-Interview, Research Update, Five Presidents’ Report, April 2016, (https://vimeo.com/161894958, online)
[91] TV-Dialogue, What is a MOOC?, with Prof. Banke, Part I, Spring 2016, (https://vimeo.com/148912187, online)
[92] TV-Dialogue, What are the Goals of the MOOCs, with Prof. Banke, Part II, Spring 2016, (https://vimeo.com/148912188, online )
[93] TV-Dialogue, How can I use the MOOC sensible?, with Prof. Banke, Part III, Spring 2016, (https://vimeo.com/148912189, online)
[94] TV-Dialogue, Who will benefit from the MOOC?, with Prof. Banke, Part IV, Spring 2016, (https://vimeo.com/148912190, online)
[95] TV-Dialogue, How are the MOOCs structured?, with Prof. Banke, Part V, Spring 2016, (https://vimeo.com/148913740, online)
[96] TV-Dialogue, What requirements are necessary for the MOOCs?, with Prof. Banke, Part VI, Spring 2016, (https://vimeo.com/148915834, online)
[97] TV-Dialogue, Personal Experiences about MOOCs, with Prof. Banke, Part VII, Spring 2016, (https://vimeo.com/149148912, online)
[98] TV-Dialogue, Experiences with MOOCs, with Prof. Banke, Part VIII, Spring 2016, (https://vimeo.com/149148915, online)
[99] TV-Dialogue, How do you see the future of MOOCs?, with Prof. Banke, Part IX, Spring 2016, (https://vimeo.com/149148913, online)
[100] TV-Lecture, How a professor is able to read your mind?, June, 2016, (https://vimeo.com/149151960, online)
[101] TV-Debate, Pro & Con about TTIP, Prof. Däubler-Gmelin & Bodo Herzog, Spring 2016, (https://vimeo.com/167492990, online)
[102] TV-Clip, The Role of Negative Interest Rates, October, 2016, (https://vimeo.com/184017038, online)
[103] TV-Clip, Der Negative Zins, October, 2016, (https://vimeo.com/182392026, online)

bodo-herzog
Ditmar Hilpert

Prof. Dr. Ditmar Hilpert Strategisches Management

Sprechstunde: nach Vereinbarung

ESB-Profilseite

Gebäude 2
Raum 312
Tel. +49 (0)7121 271 3007
http://www.prof-hilpert.de
Mail senden »

Amt/Aufgabe
  • Leiter des Praktikantenamtes der Studiengänge BSc International Management Double Degree (IMX)
  • Leiter des Steinbeis-Transferzentrums Unternehmensführung, Marketing und Gesundheitsökonomie
Studienprogramme
  • BSc International Management Double Degree
Vorlesungsschwerpunkte
  • Marketing
  • Unternehmensführung
  • Personal Skills
Vita
  • Studium der Biologie an der Universität Würzburg, Studienschwerpunkte: Biochemie, Genetik, Mikrobiologie, Pharmakologie und Toxikologie
  • Studium der Volkswirtschaftslehre an der Universität Würzburg, Thema der Diplomarbeit: Wettbewerbspolitik
  • Promotion zum Dr. rer. nat. am Institut für Pharmakologie und Toxikologie (Vorstand: Prof Dr. Henschler), Würzburg. Thema der Promotionsarbeit: Biomonitoring (Krebsforschung/Schadstoffbewertung)
  • HOECHST AG, Frankfurt: Außendienstmitarbeiter: Betreuung Meinungsbildner Assistent des Direktors Hoechst Pharma Deutschland (HPD) Assistent des Leiters Zentrales Pharma-Management (ZPM), Hoechst Pharma Welt Referent für Marketingstrategie und Sortimentspolitik Stabsabteilung
  • BOEHRINGER INGELHEIM KG, Ingelheim, Leiter Marketing und Vertrieb des größten europäischen diagnostischen Laboratoriums, BI Tochter Bioscientia
  • BRAND GMBH, Wertheim, Geschäftsführer
  • Gutachter und Berater der Europäischen Kommission für die Programme BioMed2 und „The Living Cell“, Brüssel
  • Leiter des Steinbeis-Transferzentrums für Unternehmensführung, Marketing und Gesundheitsökonomie, Lauda
  • einer der Akademischen Gründerväter des ersten Studienganges an der SHB (Steinbeis-Hochschule Berlin)
ditmar-hilpert
Stephan Höfer

Prof. Dr. Stephan Höfer Produktionsmanagement und Logistik, Lean Enterprise Management

Sprechstunde: nach Vereinbarung

ESB-Profilseite
http://www.effizient-zum-erfolg.de

Gebäude 5
Raum 213A
+49 (0)179 - 1438161
www.effizient-zum-erfolg.de
Mail senden »

Amt/Aufgabe

Länderbeauftragter BSc International Management Double Degree (IMX) deutsch-polnisch

Studienprogramme
  • BSc International Management Double Degree
  • BSc Production Management
  • MSc Operations Management
  • MBA International Management Full-Time
Vorlesungsschwerpunkte
  • Produktionsmanagement und Logistik
  • Change Management
  • Lean Enterprise Management
Vita
  • Jahrgang: 1966
  • Abschluss in Elektrotechnik an der Universität Kaiserslautern und der University of Rhode Island, USA
  • Leitung von pan-europäischen Projekten zur Produktions- und Geschäftsprozessoptimierung bei der 3M Deutschland GmbH
  • Leitung der Stabsabteilung Manufacturing Process Optimization
  • 1998 Berufung als Professor für "Produktionsorganisation- und -technik, Grundlagen der Verfahrens- und Steuerungstechnik und Qualitätsmanagement" an die Hochschule Reutlingen
  • 2004-2006 Dekan der Fakultät Produktionsmanagement
  • 2006-2007 Vizepräsident der Reutlingen University
  • 2008-2009 Prodekan der Fakultät ESB Business School
  • seit 2009 Leiter des Lean Enterprise Management Institutes der Knowledge Foundation an der Hochschule Reutlingen
stephan-hoefer
Julia Hormuth

Prof. Dr. Julia Hormuth Interkulturelles Management

ESB-Profilseite
www.jhrm.de

Gebäude 5
Raum 124
Tel. +49 (0)7121 271 3075
+49 (0)7121 271 903075
www.jhrm.de
Mail senden »

Amt/Aufgabe
  • Strategisches Management des Partnerhochschulnetzwerks des BSc International Business
Studienprogramme
  • BSc International Business
  • MA International Retail Management
  • MA Strategic Sales Management
Vorlesungsschwerpunkte
  • Interkulturelles Management
  • Internationales Personalmanagement
  • Internationale Personalentwicklung
  • Grundlagen des Personalmanagement
  • Organizational Behaviour
  • Change Management
  • Internationales Management
Aktuelle Forschungsprojekte
  • Trust Relations in Intercultural Management (TRIM Project), weitere Infos auf vertrauensfallen.de
  • Trends internationalen Arbeitens in Unternehmen
Vita
  • Professorin für Interkulturelles Management an der ESB Business School, Hochschule Reutlingen
  • Geschäftsführende Gesellschafterin von JHRM Interkulturelle Kompetenz, Heidelberg (www.jhrm.de): Interkulturelle Managementtrainings, Relationship Management-Trainings,  Führungskräfte-Coachings, kulturelle Integrationsprojekte bei M&As; für Mitarbeiter von Unternehmen wie SAP AG, Walldorf; Landesbank Baden-Württemberg, Stuttgart; IBM Deutschland, Ehningen; Valeo Klimasysteme GmbH, Bad Rodach; Bongrain S.A., Paris
  • Lehraufträge zu Themen des Personalmanagements und des interkulturellen Managements u.a. an ESSCA Angers; Advancia Ecole d’Administration, IHK Paris; Council of Europe, Straßburg; TU Chemnitz; Europauniversität Viadrina Frankfurt/Oder; Management Akademie Heidelberg MAH
  • Promotion in interkultureller Wirtschaftskommunikation, Universität Bayreuth, Thema: „Erfahrungsweitergabe unter Auslandsentsandten“, Förderung durch die Stiftung der Deutschen Wirtschaft (SDW)
  • Projektleiterin bei Itinéraires Interculturels SARL, Paris: Interkulturelle Trainings- und Beratungsprojekte, Projektmanagement, Public Relations
Publikationen

Bücher:
Robert Münscher & Julia Hormuth (2013): Vertrauensfallen im internationalen Management. Hintergründe, Beispiele, Strategien. Heidelberg: Springer-Gabler.

Julia Hormuth (2009): Erfahrungsweitergabe unter Auslandsentsandten. Eine gesprächsanalytische Studie am Beispiel deutscher Manager in Spanien. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften (Reihe ‘Europäische Kulturen in der Wirtschaftskommunikation’ Bd. 13).

Zeitschriftenbeiträge:
Julia Hormuth & Robert Münscher (2012): Von Schulterklopfen, Herzlichkeit und Smalltalk. Relationship Management in Brasilien. In: Sales Business, 9.12, 22-23.

Julia Hormuth & Robert Münscher (2012): Von Sitzordnungen und Beziehungsnetzwerken. Relationship Management in China. In: Sales Business, 7/8.12, 18-20.

Julia Hormuth (2011): Kennenlernen auf chinesisch. Mentalitätsunterschiede zwischen Deutschen und Chinesen in beruflichen Erstkontakten. In: Europolitan, 07/2011.

Julia Hormuth (2009): The Benefits of Discourse Analysis for Human Resource Management. In: Ridder, Hans-Gerd; Hoon, Christina (Ed.): Qualitative Methods in Research on Human Resource Management. German Journal of Human Resource Research (Zeitschrift für Personalforschung ZfP) 23/2, Special Issue, 147-165.

Julia Hormuth (2008): Erfahrungen sammeln – implizites Wissen aktivieren. In: Wissensmanagement – Das Magazin für Führungskräfte 07/08.

Julia Hormuth (2008): Erfahren, erleben, erzählen. In: Personalmagazin – Management, Recht und Organisation 10/08.

julia-hormuth
Vera Hummel

Prof. Dr.-Ing. Vera Hummel Beschaffungs-, Produktions- und Transportlogistik, Industrial Engineering

Sprechstunde: Dienstag 11.30 - 14.00 Uhr

ESB-Profilseite

Gebäude 12
Tel. +49 (0)7121 271 3031
Mail senden »

Amt/Aufgabe
  • Studiendekan MSc Digital Industrial Management and Engineering
  • Leiterin Fachgruppe Logistik
  • Initiatorin und Projektleitung  – Aufbau einer „ESB Logistik-Lern-Fabrik“ auf dem Campus der Hochschule Reutlingen
Studienprogramme
  • MSc Digital Industrial Management and Engineering
  • BSc International Operations and Logistics Management
  • MSc Operations Management
Vorlesungsschwerpunkte
  • Industrial Engineering
  • Grundlagen der Produktion und Logistik
  • Transportlogistik
  • Logistik-Lernfabrik
Forschungsthemen
  • Business Exzellenz in der Logistik
  • Gestaltung und Standardisierung von Lernfabriken
  • Industrial Engineering: Gestaltung von hybriden Produktions- und Arbeitssystemen
Aktuelle Forschungsprojekte
  • 2013-2016 Projektkoordination
    Aufbau eines thematischen Netzwerks: NIL Netzwerk innovative Lernfabriken
    Partnerländer: Deutschland, Österreich, Schweden, Ungarn, Kroatien, Griechenland, Südafrika, Portugal
    Finanziert von: DAAD und BmBF 
  • 2012-2014 Projektleitung
    Leonardo da Vinci, life long learning program- LOPEC Logistics Excellence by Continuous Self-Assessment- Konzeption und Aufbau eines Systems zur persönlichen Exzellenz in LEAN Logistics
  • 2007 – 2008 Geschäftsführung
    Exzellenzinitiative: Aufbau der von der DFG und Universität Stuttgart geförderten Graduiertenschule GSaMEGraduate School of Excellence for advanced Manufacturing Engineering
    finanziert von: Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)
  • 2006- 2007 Gesamtkoordination
    Exzellenzinitiative: Graduiertenschule GSaME Graduate School of Excellence foradvanced Manufacturing Engineering: inhaltliche Konzeption, Koordination des Konsortiums,  Ausarbeitung des Antrags auf Förderung sowie Vorbereitung und Begleitung der internationalen Begutachtung.
    Finanziert von: Universität Stuttgart
  • 2005 – 2007 Gesamtkoordination
    Transferbereich 059: Wandlungsfähigkeit in der variantenreichen Serienfertigung mit fünf Teilprojekten T01 bis T05 zur Praxisvalidierung der Forschungsergebnisse des SFB 467.
    Finanziert von: Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG).
  • 2005 – 2007 Projektleitung
    Transferprojekt T01: Teilprojekt T01:
    Aufbau einer innovativen Lernfabrik advanced Industrial Engineering (aIE) als Grundbaustein eines Konzepts der nachuniversitären Aus- und Weiterbildung für Industrial Engineers aus der Praxis, konkret technische Manager, Planer und Gestalter von Unternehmensstrukturen und –netzwerke.
    Finanziert von: Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG).
  • 2003-2005 Gesamtkoordination
    Sonderforschungsbereich 467 „Wandlungsfähige Unternehmensstrukturen in der variantenreichen Serienfertigung“. Wissenschaftler der Universität Stuttgart und Universität Mannheim entwickelten interdisziplinär Methoden und Instrumente zur Steigerung der Wandlungsfähigkeit von Unternehmensstrukturen (Technik und Organisation). Inhaltliche Konzeption und Realisierung einer digitalen Modellfabrik zur Integration der Ergebnisse des SFB 467.
    Finanziert von: Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG).
Vita
  • 05/88 – 05/91 Berechnungsingenieur NAW Nutzfahrzeug Gesellschaft, Mercedes - Benz Schweiz
  • 06/91 – 06/94  Abteilungsleiterin Nutzfahrzeuge Entw. Chassis Kabine Mercedes - Benz of South-Africa
  • 09/94 – 12/03 Gruppenleiterin Unternehmensmanagement Fraunhofer Institut für Produktionstechnik und Automatisierung in Stuttgart IPA Branchen: Produzierende Industrie; Gesundheitssektor; Bildungseinrichtung
  • 01/04 – 09/07 Leiterin Arbeitsgebiet advanced Industrial Engineering Institut für Industrielle Fertigung und Fabrikbetrieb IFF der Universität Stuttgart
  • 10/07– 09/08 Geschäftsführerin der GSaME Graduate School of Excellence advanced Manufacturing Engineering, Universität Stuttgart
  • 03/2010 Berufung als Professorin für" Logistiknetzwerkplanung und -gestaltung" an die Hochschule Reutlingen; Lehrbeauftragte an der TU Wien und der UNAM University of Namibia
Publikationen

Auszug:

Jäger,A; Ranz F..; Hummel V.; Sihn W. (2014) Implications for Learning Factories from Industry 4.0- Challenges for the human factor in future production scenarios;4th CONFERENCE ON4th CONFERENCE ON LEARNING FACTORIES; INCREASING RESOURCE EFFICIENCY THROUGH EDUCATION AND TRAINING; KTH Stockholm; 28 May 2014 Stockholm, Sweden

Jäger,A; Bauer J.; Hummel V.; Sihn W. (2014) „LOPEC - Logistics Personal Excellence by continuous Self-Assessment“ ; 8th International Conference on Digital Enterprise Technology - DET 2014; Disruptive Innovation in Manufacturing Engineering towards the 4th Industrial Revolution March 25 – 28, 2014, Stuttgart, Germany

Hummel, V; Augustin H. (2012): Multi-Dimensional Networked Learning within the ESB Logistics Learning Factory ; Innovative approach, teaching-learning concept and engineering project games; May 10th 2012, Vienna University of Technology, page 72 – 86; learningfactory.tuwien.ac.at/fileadmin/t/schulung/bilder/LCFA/2ndConferenceonLearningFactories.pdf

Hummel, V. Augustin H. (2011) Gründungskonferenz „Initiative on European Learning Factories“ ESB Logisitk-lernfabrik, 20.Mai 2011; TU Darmstadt

Hummel, V.; Rönnecke T.; Westkämper E. (2009): Produktionssysteme und das Stuttgarter Unternehmensmodell. In: Westkämper, E.; Zahn, H.E. (Hrsg.): Wandlungsfähige Produktionsunternehmen: Das Stuttgarter Unternehmensmodell. Springerverlag Berlin Heidelberg, S.25-66.

Hummel, V.; Westkämper, E. (2007): Innovative learning environment for factory planning and improvement. In: Dimitrov, D.; Sihn, W.; Westkämper, E.: Univ. Stellenbosch/South Africa, Institute of Industrial Engineering, International Institution for Production Engineering Research – CIRP, Paris, South African Institution of Mechanical Engineering -SAIMechE-: COMA 2007, International Conference Competitive Manufacturing – The Challenge of Digital Manufacturing: 31 January – 2 February 2007, Stellenbosch, South Africa. Stellenbosch, 2007, S.473-480.

Riffelmacher, P.; Kluge, S.; Kreuzhage, R.; Hummel, V.; Westkämper, E. (2007): Learning factory for the manufacturing industry: Digital learning shell and a physical model factory – iTRAME for production engineering and improvement. In: Anjali Silva, K.M. de: Glasgow Caledonian University, Glasgow, International Institution for Production Engineering Research -CIRP-, Paris: Computer-Aided Production Engineering, CAPE 2007: Proceedings of the 20th International Conference, 6 - 8 June 2007, Glasgow, Scotland, UK Glasgow, UK, 2007, S.120-131.

Constantinescu, C.; Hummel, V.; Westkämper, E. (2006): Ansatz für eine service-basierte Fabrikplanungsumgebung. In: Müller, E.: Sonderforschungsbereich Hierarchielose Regionale Produktionsnetze – Theorien, Modelle, Methoden und Instrumentarien -SFB 457-, Chemnitz, TU Chemnitz, Institut für Betriebswissenschaften und Fabriksysteme: Vernetzt planen und produzieren, VPP 2006: Chemnitz, 14.-15. September 2006. Chemnitz, 2006, (Wissenschaftliche Schriftenreihe des Instituts für Betriebswissenschaften und Fabriksysteme. Sonderheft 12), S.156-159.

Kluge, S.; Hummel, V.; Westkämper, E. (2006): Assembly configuration in a virtual environment. In: Westkämper, E.: International Institution for Production Engineering Research -CIRP-, Paris, Univ. Stuttgart, Univ. Stuttgart, Institut für Industrielle Fertigung und Fabrikbetrieb -IFF-: First CIRP International Seminar on Assembly Systems 2006: November 15-17, 2006, Stuttgart, Fraunhofer IRB Verlag, 2006, S.233-238.

Constantinescu, C.; Hummel, V.; Westkämper, E.(2006): Collaborative factory planning, steps towards grid manufacturing. In: Chlebus, E.: Centrum ZaawansowanychSystemówProdukcyjnych -CAMT-, InstytutBudowyMaszyn i AutomatyzacjiPolitechniki, Wroclaw: InzynieriaProdukcji : Wiedza – Wizja – ProgramyRamowe. Wroclaw: OficynaWydawniczaPolitechnikiWroclawskiej, 2006, S.75-82.

Hummel, V.; Westkämper, E. (2006): Collaborative learning factory for advanced industrial engineering – integrated approach of the digital learning environment and the physical model factory. In: Chlebus, E.: Centrum ZaawansowanychSystemówProdukcyjnych -CAMT-, InstytutBudowyMaszyn i AutomatyzacjiPolitechniki, Wroclaw: InzynieriaProdukcji : Wiedza – Wizja – ProgramyRamowe. Wroclaw: OficynaWydawniczaPolitechnikiWroclawskiej, 2006, S.215-227.

Constantinescu, C.; Hummel, V.; Westkämper, E. (2006): Collaborative learning factory for advanced industrial engineering, LEAF aIE. In: Manufacturing Systems. Proceedings of the CIRP Seminars on Manufacturing Systems 35 (2006), Nr.3, S.279-286.

Aldinger, L.; Hummel, V.; Westkämper, E. (2006): Echtzeitfähiges Fabrik-Cockpit für den produzierenden Mittelstand – System zur integrierten Unternehmensplanung und -steuerung. In: Müller, E.: Sonderforschungsbereich Hierarchielose Regionale Produktionsnetze – Theorien, Modelle, Methoden und Instrumentarien -SFB 457-, Chemnitz, TU Chemnitz, Institut für Betriebswissenschaften und Fabriksysteme: Vernetzt planen und produzieren, VPP 2006: Chemnitz, 14.-15. September 2006. Chemnitz, 2006, (Wissenschaftliche Schriftenreihe des Instituts für Betriebswissenschaften und Fabriksysteme. Sonderheft 12), S.170-174.

Riffelmacher, P.; Kluge, S.; Hummel, V.; Westkämper, E. (2006): Integration der Digitalen Planung und der realen Produktion in einer Lernfabrik für aIE. In: Müller, E.: Sonderforschungsbereich Hierarchielose Regionale Produktionsnetze – Theorien, Modelle, Methoden und Instrumentarien -SFB 457-, Chemnitz, TU Chemnitz, Institut für Betriebswissenschaften und Fabriksysteme: Vernetzt planen und produzieren, VPP 2006: Chemnitz, 14.-15. September 2006. Chemnitz, 2006, (Wissenschaftliche Schriftenreihe des Instituts für Betriebswissenschaften und Fabriksysteme. Sonderheft 12), S. 164-169.

Riffelmacher, P.; Hummel, V.; Westkämper, E. (2006): Learning factory for advanced industrial engineering. In: Westkämper, E.: International Institution for Production Engineering Research -CIRP-, Paris, Univ. Stuttgart, Univ. Stuttgart, Institut für Industrielle Fertigung und Fabrikbetrieb -IFF-:First CIRP International Seminar on Assembly Systems 2006: November 15-17, 2006, Stuttgart. Stuttgart: Fraunhofer IRB Verlag, 2006, S.283-288.

Constantinescu, C.; Hummel, V.; Westkämper, E. (2006): The migration of life cycle paradigm into the manufacturing engineering. In: Duflou, J.R.: International Institution for Production Engineering Research -CIRP-, Paris: 13th CIRP International Conference on Life Cycle Engineering 2006.Proceedings.Vol.2 : May 31 - June 2, 2006, held at the Katholieke Universiteit Leuven, Belgium, Leuven: KatholiekeUniversiteit Leuven, 2006, S.705-710.

Westkämper, E.; Hummel, V. (2006): The Stuttgart enterprise model – integrated engineering of strategic & operational functions. In: Manufacturing Systems. Proceedings of the CIRP Seminars on Manufacturing Systems 35 (2006), Nr.1, S.89-93.

Zeitschriftenbeiträge:
Riffelmacher, P.; Kluge, S.; Hummel, V.; Westkämper, E. (2008): Integration digitaler und virtueller Planungsumgebungen bei einer realen Fabrik. In: wtWerkstattstechnik online 98 (2008), Nr.3, S.121-126.

Aldinger, L.; Hummel, V.; Westkämper, E. (2007): Echtzeitfähiges Fabrik-Cockpit : Ein System zur integrierten Unternehmensplanung und -steuerung im produzierenden Mittelstand. In: Zeitschrift für wirtschaftlichen Fabrikbetrieb: ZWF 102 (2007), Nr.1-2, S.19-21.

Kluge, S.; Riffelmacher, P.; Hummel, V.; Westkämper, E. (2007): Montagesystemplanung – ein Handlungsfeld der Lernfabrik für aIE. In: wtWerkstattstechnik online 97 (2007), Nr.3, S.150-156.

Aldinger, L.; Rönnecke, T.; Hummel, V.; Westkämper, E. (2006): Advanced Industrial Engineering : Planung und Optimierung für Fabriken im Jahr 2020. In: Industrie-Management 22 (2006), Nr.1, S.59-62.

Aldinger, L.; Hummel, V.; Westkämper, E. (2006):Echtzeitfähiges Fabrik-Cockpit : System zur integrierten Unternehmensplanung und -steuerung im Mittelstand. In: WB Industrielle Metallbearbeitung 139 (2006), Nr.11, S.72-74.

Hummel, V. (2006): Die Fabrik der nächsten Generation: "Advanced Industrial Engineering": Innovative Ansätze für Forschung, Praxis und Lehre. In: Intelligenter produzieren (2006), Nr.3, S.5-8.

Aldinger, L.; Constantinescu, C.; Hummel, V.; Kreuzhage, R.; Westkämper, E. (2006): Neue Ansätze im "advanced Manufacturing Engineering". In: wtWerkstattstechnik online 96 (2006), Nr.3, S.110-114.

Westkämper, E.; Constantinescu, C.; Hummel, V.(2006): New paradigm in manufacturing engineering: Factory life cycle. In: Production Engineering 13 (2006), Nr.1, S.143-14

Vera-Hummel
Rainer Kämpf

Prof. Dr. Rainer Kämpf Produktionsmanagement, Internationale Logistik

Sprechstunde: nach Vereinbarung

ESB-Profilseite

Gebäude 5
Raum 207
Tel. +49 (0)7121 271 3004
Mail senden »

Amt/Aufgabe
  • Länderbeauftragter BSc International Management Double Degree deutsch-niederländisch
Studienprogramme
  • BSc International Management Double Degree
Vorlesungsschwerpunkte
  • Produktionsmanagement
  • Internationale Logistik
Vita
  • Studium der Elektrotechnik, Fachrichtung Ingenieurinformatik; Promotion zum Thema "Flexible Fertigungsführung"
  • Senior Berater Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung (IPA) für die Themen: Fabrikplanung, Produktionsplanung und Steuerung, Gruppentechnologie, Geschäftsprozessoptimierung, Fraktale Organisation, Supply Chain Management und –Optimierung, Planung logistischer Systeme
  • Leitung Bereich Unternehmensmanagement Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung (IPA)
  • 1996 Berufung als Professor für "Produktionsmanagement und Internationale Logistik" an die Hochschule Reutlingen
Publikationen

Bücher
Gienke, H.; Kämpf, R. (2006): Praxishandbuch Produktion, Carl Hanser Verlag, München, Wien 2006.

Gienke, H.; Kämpf, R. (2007): Handbuch Produktion, Carl Hanser Verlag, München, Wien 2007.

rainer-kaempf
Florian Kapmeier

Prof. Dr. Florian Kapmeier Strategie, Internationales Projektmanagement

Sprechstunde: Nach Vereinbarung

ESB-Profilseite

Gebäude 5
Raum 111
Tel. +49 (0)7121 271 3104
+49 (0)7121 90 3104
Mail senden »

Studienprogramme
  • BSc International Business
  • MSc International Business Development
  • MSc International Accounting, Controlling and Taxation
Vorlesungsschwerpunkte
  • Strategisches Management
  • System Dynamics
  • Projekt Management 
Forschungsthemen
  • Management komplexer Systeme
  • Klimasimulation
  • Umweltpolitik
  • Strategisches Management
  • Entscheidungsunterstützung mit System Dynamics
  • Unternehmensstrategie in Zeiten des Klimawandels
  • Verständnis über Zusammenhänge des Klimawandels
Aktuelle Forschungsprojekte

Durchführung simulationsbasierter Rollenspiele zum besseren Verständnis des Klimawandels

  1. World Climate
  • Climate KIC, Technische Universität Berlin
  • Conference of the System Dynamics Society, Cambridge, MA, USA
  • Conference of the System Dynamics Society, Delft, Niederlande
  • Fortbildung für Lehrer Sekundarstufe II, Wissenschaft in die Schule! Geographie: Klimawandel, Landesakademie für Lehrerbildungsanstalt, Bad Wildbad
  • Hochschule Reutlingen, ESB Business School
  • Jahrestagung der DGSD Deutsche Gesellschaft für System Dynamics, Stuttgart
  • Jahrestagung der GVDK Gesellschaft für Vernetztes Denken und Komplexität, Königstein
  • Ministerium für Kultus, Sport und Jugend Baden-Württemberg, Stuttgart
  • Universität Heidelberg, Heidelberg
  • ZHAW Winterthur, Winterthur
  1. World Energy
  • Conference of the System Dynamics Society, Cambridge, MA, USA
  • Hochschule Reutlingen, ESB Business School
Vita

Vita

  • Kurzzeitforschungsaufenthalte an der McGill University, Montréal, Kanada und der MIT Sloan School of Management (SD Group) im Jahr 2016
  • World Climate Ambassador, Climate Interactive
  • Berufung als Professor für Strategie und Internationales Projektmanagement an die Hochschule Reutlingen
  • Kurzzeitforschungsaufenthalte an der McGill University, Montréal, Kanada (2011) und University of Lugano, Schweiz (2012)
  • Berufung als Professor für Wissenschaftsmethoden in den Wirtschaftswissenschaften an die Hochschule Heilbronn
  • Strategieberater bei PA Consulting Group, Frankfurt am Main
  • Promotion zum Dr. rer. pol an der Universität Stuttgart
  • Doktorarbeit zum Thema „Interorganizational Learning in Learning Alliances“
  • Mehrere Forschungsaufenthalte an der System Dynamics Group der MIT Sloan School, Cambridge, U.S.A.
  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Doktorand am Lehrstuhl für Planung und Strategisches Management des Betriebswirtschaftlichen Instituts der Universität Stuttgart
  • Diplomarbeit zum Thema „Vom systemischen Denken zur Methode System Dynamics“ am Lehrstuhl für Planung und Strategisches Management der Universität Stuttgart
  • Praktika u.a. bei Applied Materials, U.S.A. und DASA in Ulm
  • Stipendium zum Auslandsstudium an der University of Connecticut, U.S.A
  • Studium zum Diplom-Kaufmann (techn.) an der Universität Stuttgart

Funktionen außerhalb der Hochschule

seit 2017                     System Dynamics Society, Mitglied des Policy Councils

seit 2015                     Dana Meadows Award der System Dynamics Society, Mitglied der Jury

seit 2014:                   Deutsche Gesellschaft für System Dynamics e. V., Präsident

2012 – 2014                Deutsche Gesellschaft für System Dynamics e. V., Vorstand für System Dynamics in Forschung und Lehre

2012 – 2014                Gert-von-Kortzfleisch-Preis für wissenschaftlich hervorragende Arbeiten mit System Dynamics, Vorsitzender der Jury

2006 – 2012                Deutsche Gesellschaft für System Dynamics e. V., Vorstand für System Dynamics in der Praxis

2012                            System Dynamics Society, Mitglied des Policy Councils

Preise/Auszeichnungen

2017                            ARCS (: “Can role-play with interactive models enhance climate knowledge, affect and intent to act?”, co-authored with Juliette Rooney-Varga (UMass Lowell), John Sterman (MIT Sloan School), Eduardo Fracassi (Instituto Technologica de Buenos Aires), Travis Franck (Climate Interactive), Victoria Kurker (UMass Lowell), Ellie Johnston (Climate Interactive), Andrew Jones (Climate Interactive) and Kenneth Rath (SageFox Consulting Group)

2009                            Gert-von-Kortzfleisch-Preis für wissenschaftlich hervorragende Arbeiten mit System Dynamics der Deutschen Gesellschaft für System Dynamics e.V.: Dynamics of Interorganizational Learning in Learning Alliances

Akademische Mitgliedschaften

  • Deutsche Gesellschaft für System Dynamics e. V., Gründungsmitglied
  • MIT Club of Germany e. V.
  • System Dynamics Society
  • GWS - Gesellschaft für Wirtschafts- und Sozialkybernetik e. V.

Gutachtertätigkeiten

  • System Dynamics Review
  • Systems Research and Behavioral Dynamics
  • Einreichungen zur „Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für System Dynamics e.V.“
  • Einreichungen zur jährlichen „International System Dynamics
    Conference“
  • Einreichungen zur „Konferenz für Wirtschafts- und Sozialkybernetik“
    (Gemeinsame Konferenz der
    - Gemeinschaft für Wirtschafts- und Sozialkybernetik (GWS), des
    - Instituts für Betriebswirtschaft der Universität St. Gallen und des
    - Instituts für Unternehmenskybernetik e.V. (IfU) der RWTH Aachen)
  • Strohhecker, J. und Größler, A. (Hrsg.), Strategisches und operatives Produktionsmanagement. Empirie und Simulation.
    Festschrift für Prof. Dr. Dr. h.c. Peter Milling, Wiesbaden 2009
Publikationen

Monographien

  • Kapmeier, F. 2007
    Dynamics of Interorganizational Learning in Learning Alliances, Frankfurt 2007

Zeitschriftenveröffentlichungen

  • Kapmeier, F., Happach, R.M., Tilebein, M., 2017
    Bathtub Dynamics Revisited: An Examination of Déformation Professionelle in Higher Education, in: Systems Research and Behavioral Science, 34, 2017, 3, S. 227–249
  • Kapmeier, F., Salge, M., 2010
    Robuste Bilder der Zukunft – Wie System-Dynamics-basierte Prognosesimulatoren Unternehmenslenker beim Steuern unter Unsicherheit unterstützen, in: Risk, Compliance & Audit, 2, 2010, 3, S. 22-28
  • Kapmeier, F. 2008
    Common Learning and Opportunistic Behavior in Learning Alliances, in: Systems Research and Behavioral Dynamics, 25, 2008, 4, S. 549-573
  • Zahn, E., Kapmeier, F. 2003
    Buchrezension: Jürgen H. Daum, Intangible Assets oder die Kunst, Mehrwert zu schaffen, in: Controlling, 15, 2003, 3-4, S. 211

Bücher

  • Zahn, E., Buhmann, M., Kapmeier, F., Nowak, M., Stanik, M. 2001
    Leitfaden E-Business, Stuttgart 2001                                                      

Buchbeiträge

  • Kapmeier, F. 2013
    Unternehmensfallstudie: Die dynamische Balanced Scorecard eines europäischen Automobilherstellers, in: Dillerup, R., Stoi, R.: Unternehmensführung, 4. Auflage, München 2013, S. 391-396
  • Kapmeier, F., Zahn. E., 2011
    Das Dilemma strenger Prozesse und kreativer Spielräume in Wissenspartnerschaften, in: Spath, D. (Hrsg.), Wissensarbeit – Zwischen strengen Prozessen und kreativem Spielraum, Berlin, S. 69-94
  • Kapmeier, F. 2011
    Systemdynamische Überlegungen zum Portfoliomanagement – dargestellt am Beispiel eines europäischen Automobilherstellers, in: Tilebein, M. (Hrsg.), Innovation und Information, Berlin, S. 395-408                                                                  
  • Kapmeier, F. 2010
    Unternehmensfallstudie: Die dynamische Balanced Scorecard eines europäischen Automobilherstellers, in: Dillerup, R., Stoi, R.: Unternehmensführung, 3. Auflage, München 2010, S. 328-333
  • Zahn, E., Hülsmann, O., Kapmeier, F., Tilebein, M. 2007
    Self-Induced Dynamics in Multiple Supply Chain Systems, in: Blecker, T., Kersten, W., Herstatt, C. (Hrsg.), Key Factors for Successful Logistics. Services, Transportation Concepts, IT and Management Tools, Berlin 2007, S. 269-288
  • Zahn, E., Hülsmann, O., Kapmeier, F., Tilebein, M. 2007
    Management von Wechselwirkungen in Supply Chain-Systemen, in: Hausladen, I. (Hrsg.), Management am Puls der Zeit – Strategien, Konzepte und Methoden, Band 2 (Produktion und Logistik). Festschrift für Prof. Dr. Dr. hc. mult. Horst Wildemann, München 2007, S. 1183-1203
  • Zahn, E., Kapmeier, F., Tilebein, M. 2006
    Formierung und Evolution von Netzwerken – ausgewählte Erklärungsansätze, in: Woyda, F., Barth, A. (Hrsg.), Innovative Kooperationsnetzwerke, HAB-Forschungsbericht 16, Wiesbaden 2006, S. 129-150
  • Zahn, E., Kapmeier, F., Tilebein, M. 2006
    Formierung und Evolution von Netzwerken – ausgewählte Erklärungsansätze, in: Blecker, T., Gemünden, H.G. (Hrsg.), Wertschöpfungsnetzwerke. Festschrift für Bernd Kaluza, Berlin 2006, S. 19-34
  •  Zahn, E., Kapmeier, F. 2003
    Planung, starre und flexible, in: Lück, W. (Ed.), Lexikon der Betriebswirtschaftslehre, München 2004, S. 528-529
  • Zahn, E., Kapmeier, F. 2002
    Systemanalyse, in: Küpper, H.-U. und Wagenhofer, A. (Hrsg.), Handwörterbuch Unternehmensrechnung und Controlling, 4. Auflage, Stuttgart 2002, SS. 1919-1932
  • Zahn, E., Kapmeier, F. 2001
    Strategieunterstützungssysteme, in: Bühner, R. (Hrsg.), Management-Lexikon, München und Wien 2001, S. 723 – 726

Referierte internationale Konferenzbeiträge

  • Kapmeier, F., Struben, J. (2017): Understanding the Dynamics of Alliance Capabilities. In: Proceedings of the 35th International Conference of the System Dynamics Society, Albany, NY 2017
  • Kapourani, E. und Kapmeier, F. (2017): "Boom Without Limits?" – An Analysis of the Stuttgart Real Estate Market. In: Proceedings of the 35th International Conference of the System Dynamics Society, Albany, NY 2017
  • Kapmeier, F., Happach, R.M. und Tilebein, M. (2016)
    Disclosing Traces of Déformation Professionelle. In: Proceedings of the 34th International Conference of the System Dynamics Society, Albany, NY 2016
  • Kapmeier, F. und Goncalves, P. (2016)
    Wasted Paradise - Imagining the Maldives Without the Garbage Island of Thilafushi. In: Proceedings of the 34th International Conference of the System Dynamics Society, Albany, NY 2016
  • , A. und Kapmeier, F. (2016)
    A mismatch between aspirations and reality: Why are we letting Black Swans pass us by? In: Proceedings of the 34th International Conference of the System Dynamics Society, Albany, NY 2016
  • Kapmeier, F., Tilebein, M., Happach, R.M. (2015):
    Bathtub Dynamics Revisited: Exploring the Engineering Domain, in: Proceedings of the International Conference of the System Dynamics Society, Albany, NY, 2015
  • Fischer, H., Kapmeier, F., Tabacaru, M., Kopainsky, B. (2015)
    The more you see the less you “get”: On the Importance of a Higher-Level Perspective for Understanding Dynamic Systems, in: Proceedings of the International Conference of the System Dynamics Society, Albany, NY, 2015
  • Kapmeier, F., Happach, R.M., Tilebein, M., 2014
    Bathtub Dynamics Revisited: Does Educational Background Matter?, in: Proceedings of the 32nd International System Dynamics Conference, Albany, NY 2014
  • Kapmeier, F., Voigt, A., 2013
    Pushing the Limits – Using System Dynamics to Forecast Short-Term-Commodity Price Movements, in: Proceedings of the 31st International System Dynamics Conference, Albany, NY 2013
  • Kapmeier, F., Gerigk, J., 2012
    “Small Changes Can Cause Big Problems Over Time“: Insights From a Systems Thinking Intervention on Ecosystems with 4th Graders, in: Proceedings of the 30th International System Dynamics Conference
  • Kapmeier, F., Tilebein, M., Voigt, A., Dillerup, R., 2011
    Applying System Dynamics to Overcome Unsuccessful Success Factor Research, in: Proceedings of the 29th International System Dynamics Conference, Albany, NY 2011
  • Schmalz, M., Ackbarow, T., Kapmeier, F. 2007
    Cracking the Equilibrium State of Happiness, in: Proceedings of the 25th International System Dynamics Conference, Albany, NY 2007
  •   Kapmeier, F. 2006
    Research Based on Two Pillars: Combining Qualitative Empirical Social Research and Simulation in Strategic Management, in: Proceedings of the 24th International System Dynamics Conference, Albany, NY 2006
  • Kapmeier, F. 2005
    Private and Common Goals in Learning Alliances, in: Proceedings of the 23rd International System Dynamics Conference, Albany, NY 2005
  • Kapmeier, F. 2004
    Findings from Four Years of Bathtub Dynamics at Higher Educational Institutions in Stuttgart, in: Proceedings of the 22nd International System Dynamics Conference, Albany, NY 2004
  • Kapmeier, F. 2004
    Bathtub Dynamics at Higher Management Education Institutions
    in Stuttgart, in: Proceedings of the Annual Research Seminar of the Groupe ESC Clermont Graduate School of Management, Clermont-Ferrand 2004, S. 33-55
  • Kapmeier, F. 2003
    Dynamics of Common Learning in Learning Alliances, in: Proceedings of the 21st International System Dynamics Conference, Albany, NY 2003
  • Kapmeier, F. 2002
    Dynamics of Interorganizational Learning, in: Proceedings of the 20th
    International System Dynamics Conference
    , Albany, NY 2002

Working papers

  • Kapmeier, F., Zahn, E. 2001
    Bathtub Dynamics at the Universität Stuttgart

Einladungen zu Fachvorträgen

  • Thema: Klimawandel17 Nov 2017: UNFCCC COP23, Bonn: Official side event: „Using Decision-Maker Tools and Climate Education to Build Momentum on Climate Change”, with Andrew Jones (Climate Interactive): “Climate Interactive’s C-ROADS, World Climate and World Energy & their Introduction to Teachers in the State of Baden-Württemberg”
  • 8 Nov 2017: UNFCCC COP23, Bonn: Side event: “Creating a path to achieve Paris Goals”, with Prof. John Sterman (MIT Sloan School of Management) and Ellie Johnston (Climate Interactive): Introducing World Climate to Teachers in the State of Baden-Württemberg
  • 17 Oct 2017, Umweltbundesamt (Federal Environmental Agency), Berlin: “Decarbonization – 100% Renewable Energy and more. Transformation pathways to a greenhouse gas neutral and resource efficient society. A commentary.
  • 19 Sep 2017, 11. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für System Dynamics, Dessau-Roßlau: „Die World Climate Simulation: Kann ein interaktives Rollenspiel zu mehr Wissensdurst, impulsiven Emotionen und Handlungsdrang zum Schutz des Klimas führen?“ (Co-Authors: Juliette Rooney-Varga (UMass Lowell), John Sterman (MIT Sloan School), Eduardo Fracassi (Instituto Technologica de Buenos Aires), Travis Franck (Climate Interactive), Victoria Kurker (UMass Lowell), Ellie Johnston (Climate Interactive), Andrew Jones (Climate Interactive) and Kenneth Rath (SageFox Consulting Group))
  • 18 July 2017, 35th International Conference of the System Dynamics Society: Learning for Ourselves about Climate Change: The World Climate simulation: Can role-play with interactive models enhance climate knowledge, affect and intent to act? (lead: Juliette Rooney-Varga, University of Massachusetts Lowell)
  • 16 June 2017, 9th Annual ARCS Research Conference at Rotterdam School of Management: Learning for Ourselves about Climate Change: The World Climate simulation: Can role-play with interactive models enhance climate knowledge, affect and intent to act? (lead: John Sterman, MIT Sloan School of Management)
florian-kapmeier
Prof. Peter Kleine-Möllhoff

Prof. Peter Kleine-Möllhoff, Dipl.-Ing. Produktion, Nachhaltige Technologien

Sprechstunde: nach Vereinbarung

ESB Profilseite

Gebäude 16
Raum 009
Tel. +49 (0)7121 271 5009
+49 (0)7121 90 5009
Mail senden »

Vorlesungsschwerpunkte
  • Industrielle Ökologie
  • Technische Mechanik
  • Projektmanagement
Forschungsthemen

Energie- und Ressourceneffizienz

Vita
  • Diplom-Ingenieur Maschinenbau, Vertiefungsrichtung Verfahrenstechnik/Chemieingenieurwesen an der Universität Kaiserslautern
  • 1984 bis 1989 DEGUSSA AG, Hanau, Anwendungstechnik Zentrale Forschung und Entwicklung
  • 1989 bis1995 PREUSSAG NOELL GmbH, Würzburg und Long Beach, Verfahrenstechnik, Projektierung, später Vertrieb Abgasreinigung Kraftwerke und Müllverbrennungsanlagen
  • 1995 bis 2000 W.L. Gore & Associates GmbH, Putzbrunn/München, Leitung Vertrieb und Anwendungstechnik im Bereich Industriefiltration
  • 2000 Berufung als Professor für "Manufacturing und Sustainable Technologies" an die Hochschule Reutlingen
  • seit 2003 Leitung des Steinbeis Transferzentrums Energie- und Umweltverfahrenstechnik, Eco-Management, München
  • 2008: Forschungssemester an der San Diego State University, USA
  • Von 2000 bis 2012 Studiendekan (MSc. Global Management of Technology, MSc. Production Management, MSc. Logistics Management)
  • 2012: Forschungssemester an der University of Sydney, Australien
  • 2017: Forschungssemester an der San Diego State University, USA
Publikationen

Beiträge in Herausgeberbänden:
Kleine-Möllhoff, Peter; Dürr, Claudio (2016-09-23), Ökonomische und ökologische Betrachtungen zur Erhöhung der Methanausbeute von Biogasanlagen, Reutlinger Diskussionsbeiträge zu Marketing & Management, 2016-1 https://publikationen.uni-tuebingen.de/xmlui/handle/10900/72350                                                                                         

K. Kurz, P. Kleine-Möllhoff, K. Steinbiß, Chancen und Risiken deutscher Automobilhersteller im Bereich Alternative Antriebe in der VR China (induktive Analyse), Diskussionsbeiträge zu Marketing & Management Nr. 2014 - 3, Herausgeber C. Rennhak & G. Nufer, Tübingen, 2014, ISSN 1863-0316, hdl.handle.net/10900/53292 und nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:21-dspace-532924

J. Bhattacharjya, P. Kleine-Möllhoff, Environmental Concerns in the Design and Management of Pallets, in Collaborative Systems for Reindustrialization S. 569 – 576, Herausgeber L.M. Camarinha-Matos, R.J. Scherer, Springer Verlag, 2013, ISSN 1868-4238

P. Kleine-Möllhoff, H. Benad, M. Bruttel, A. Leitmannstätter, M. Quaid, S. Will, C. Renhak, Elektromobilitätsbezogene Infrastruktur, in Zukunftsfeld Elektromobilität – Herausforderungen und Strategien für die Automobil- und Zulieferindustrie S. 121 – 174, Herausgeber C. Rennhak, ibidem-Verlag, Stuttgart, 2013, ISSN 1865-3162

H. Benad, M. Bode, A. Hack, P. Kleine-Möllhoff, H. Wagner, Developing a potential business model for the automotive and the energy industry, Diskussionsbeiträge zu Marketing & Management Nr. 2013 - 2, Herausgeber C. Rennhak & G. Nufer, Tübingen, 2012, ISSN 1863-0316, http://tobias-lib.uni-tuebingen.de/frontdoor.php?source_opus=6697

H. Benad, P. Kleine-Möllhoff, Marina Bruttel, Aron Leitmannstetter, Mourad Ouaid, Stefan Will, Infrastrukturelle Aspekte der Elektromobilität von morgen, Diskussionsbeiträge zu Marketing & Management Nr. 2012 - 07, 
Herausgeber C. Rennhak & G. Nufer, Tübingen, 2012, ISSN 1863-0316, http://tobias-lib.uni-tuebingen.de/volltexte/2012/6412/

P. Kleine-Möllhoff, H. Benad, F. Beilard, M. Esmail, M. Knöll: Die Batterie als Schlüsseltechnologie für die Elektromobilität der Zukunft – Herausforderungen, Potenziale, Ausblick, Diskussionsbeiträge zu Marketing & Management Nr. 2012 - 3, Herausgeber C. Rennhak & G. Nufer, Tübingen, 2012, ISSN 1863-0316

P. Kleine-Möllhoff, S. Gerstenberger, J. Gunawan, M. Schneider, B. Weisser: Energie- und Ressourceneffizienz an der Hochschule Reutlingen – Verwaltung, Bibliothek, Rechenzentrum, Betriebswirtschaft, Chemie, Wirtschaftsingenieurwesen, Diskussionsbeiträge zu Marketing & Management Nr. 2011 - 15, Herausgeber C. Rennhak & G. Nufer, Tübingen, 2011, ISSN 1863-0316
http://tobias-lib.uni-tuebingen.de/frontdoor.php?source_opus=5844

P. Kleine-Möllhoff, M. Kölz, J. Krech, U. Lindner, B. Stassen: Energie- und Ressourceneffizienz an der Hochschule Reutlingen – Betriebshalle, Vorlesungsgebäude Textil & Design, Hochschulservicezentrum, Diskussionsbeiträge zu Marketing & Management Nr. 2011 - 14, Herausgeber C. Rennhak & G. Nufer, Tübingen, 2011, ISSN 1863-0316
http://tobias-lib.uni-tuebingen.de/frontdoor.php?source_opus=5843

P. Kleine-Möllhoff, M. Haußmann, M.Holzhausen, T. Lehr, M.Steinbrück: Energie- und Ressourcen-effizienz an der Hochschule Reutlingen - Mensa, Sporthalle, Aula, Containergebäude 20, Kindertages-stätte, Diskussionsbeiträge zu Marketing & Management Nr. 2011 - 13, Herausgeber C. Rennhak & G. Nufer, Tübingen, 2011, ISSN 1863-0316 
http://tobias-lib.uni-tuebingen.de/frontdoor.php?source_opus=5842

Kleine-Möllhoff, P. (2009): Bewertung und Optimierung der Ressourcen- und Energieeffizienz logistischer Systeme. In: K. Inderfurth et.al. (Hrsg.): Begleitband zur 14. Wissenschaftliche Fachtagung „Sustainable Logistics“ am 26. und 27. Februar 2009 in Magdeburg, Bibliografische Information der Deutschen Bibliothek, ISBN: 978-3-930385-69-0.

Honnen, W.; Brand, R.; Engler, B.; Kleine-Möllhoff, P.; Koberstein, E. (1989): Chemische und strukturelle Aspekte bei der Konzeption von Rauchgaskatalysatoren, Dechema Monografien Band 118, VCH Verlagsgesellschaft, 1989.

Zeitschriftenbeiträge:   

Anja T. Braun, Peter Kleine-Moellhoff, Volker Reichenberger and Stephan Seiter Case Study Analysing Potentials to Improve Material Efficiency in Manufacturing Supply Chains, Considering Circular Economy Aspects. Sustainability 2018, 10(3), 880; MDPI, Basel, DOI:10.3390/su10030880

C. van Dinther, P. Kleine-Möllhoff, S. Löbbe, H. Nebeling, G. Schullerus, B. Thomas, F. Truckenmüller, T. Zenner: Das Reutlinger Energiezentrum (REZ) – für die Energiewende gewappnet, horizonte Nr. 47, Koordinierungsstelle für Forschung und Entwicklung, Mannheim, 2016                                                                                    

Kleine-Möllhoff: Small Investment – Major Impact, Resource efficiency improvements in production, Steinbeis Transfer Magazine 04/2015, p. 8ff, Stuttgart, 2016. http://www.steinbeis.de/en/publications/transfer-magazine/current-edition-042015/small-investment-major-impact.html

Kleine-Möllhoff, P. : Geringe Investitionen – große Wirkung, Ressourceneffizienzmaßnahmen in der Produktion, Steinbeis Transfer Magazin 4/2015, Stuttgart, 2015. http://www.steinbeis.de/de/publikationen/transfermagazin/ausgabe-042015/geringe-investitionen-grosse-wirkung.html

Kleine-Möllhoff, P. (2009): Effiziente Ressourcennutzung, Steinbeis Transfer Magazin 4/2009, Stuttgart, 2009.

Kleine-Möllhoff, P. (2009): Energiekosten und Umweltbelastung gleichzeitig senken – Analyse von Energieeffizienzpotentialen, Steinbeis Transfer Magazin 1/2009, Stuttgart, 2009.

Becker, C.; Gottlieb, J.; Hoff, A.; Hornberger, M.; Kleine-Möllhoff, P. (2008): Studie exportfähiger Energieeffizienztechnologien und -dienstleistungen – Exportschlager Energieeffizienz, Steinbeis Transfer Magazin 2/2008, Stuttgart, 2008.

Kleine-Möllhoff, P. (2006): Energie sparen mit System – Kosten senken durch Energie- und Stoffstrommanagement, Steinbeis Transfer Magazin 4/2006, S. 16/17, Stuttgart, 2006.

Yerkes, J.E.; Renfroe, J.T.; Hosmer, W.M.; Fereday, F.D.; Kleine-Moellhoff, P.; Sanders, S.M. (1999): Vorteile von Hochtemperatur-Membran-Filtermedien zur Entstaubung von Elektrolichtbogenöfen, Stahl und Eisen 119, Verlag Stahleisen, Düsseldorf, 1999.

Brand, R.; Engler, B.; Honnen, W.; Kleine-Möllhoff, P.;Koberstein, E.; Ohmer, J. (1989): Katalysatoren für die Rauchgasentstickung – Adaptiert und optimiert-, Chemische Industrie 1/89, S. 12-16.

Brand, R.; Engler, B.; Kleine-Möllhoff, P.; Koberstein, E. (1987): Das DESONOX-Verfahren. Kombinierte Entstickung und Entschwefelung von Abgasen aus Feuerungsanlagen, Chemie-Technik Heft 12, 1987, S. 22-25.

Brand, R.; Engler, B.; Kleine-Möllhoff, P.; Koberstein, E. (1987): Neue Katalysatoren für die Entfernung von Schadstoffen aus Rauchgasen, Techn. Mitteilung, Haus der Technik, Heft 9, 1987, S. 613-615.

Studien:
Kleine-Möllhoff, P. (2008): Study on the Exhaust Gas Cleaning System of a Ship Combustion Engine utilising the DryEGCS Process for the Removal of Sulphur Oxides, Couple-Systems, Norderstedt, 2008.

Kleine-Möllhoff, P. (2008): Kurzstudie über die Schiffsmotorabgasreinigung zur Entfernung von Schwefeloxiden nach dem Dry Exhaust Gas Cleaning System (DryEGCS), Couple-Systems, Norderstedt, 2008.

Baitz, M.; Kleine-Möllhoff, P.; Kreißig, J.; Mersiowsky, I.; Schmid, J. (2003): Final report: PVC Recovery Options, Concept for Environmental and Economic System Analysis, Leinfelden-Echterdingen, April 2003.

Veröffentlichungen aus Gremienarbeit: 

P. Kleine-Möllhoff (Mitverfasser im Verein Deutscher Ingenieure), Weißdruck VDI 3925 Blatt 2, Methoden zur Bewertung von Abfallbehandlungsverfahren, Beispielberechnungen, Beuth Verlag, Berlin, 2018

P. Kleine-Möllhoff (Mitverfasser im Verein Deutscher Ingenieure), Weissdruck VDI 4075 Blatt 8, Produktionsintegrierter Umweltschutz (PIUS), Brauereien, Beuth Verlag, Berlin, 2017

P. Kleine-Möllhoff (Mitverfasser im Verein Deutscher Ingenieure), Weißdruck VDI 3925 Blatt 1, Methoden zur Bewertung von Abfallbehandlungsverfahren, Beuth Verlag, Berlin, 2016

P. Kleine-Möllhoff (Mitverfasser im Verein Deutscher Ingenieure),Gründruck VDI 3925 Blatt 2, Methoden zur Bewertung von Abfallbehandlungsverfahren, Beispielberechnungen, Beuth Verlag, Berlin, 2016

Kleine-Möllhoff (Mitverfasser im Verein Deutscher Ingenieure), Gründruck VDI 4075 Blatt 3, Produktionsintegrierter Umweltschutz (PIUS), Gießereitechnik, Beuth Verlag, Berlin, 2016

P. Kleine-Möllhoff (Mitverfasser im Verein Deutscher Ingenieure), Weißdruck VDI 4070 Blatt 1, Nachhaltiges Wirtschaften in kleinen und mittelständischen Unternehmen – Anleitung zum nachhaltigen Wirtschaften, Beuth Verlag, Berlin, 2016

P. Kleine-Möllhoff (Mitverfasser im Verein Deutscher Ingenieure), Gründruck VDI 4075 Blatt 8, Produktionsintegrierter Umweltschutz (PIUS), Brauereien, Beuth Verlag, Berlin, 2015

P. Kleine-Möllhoff (Mitverfasser im Verein Deutscher Ingenieure), Weißdruck VDI 4075 Blatt 2, Produktionsintegrierter Umweltschutz (PIUS), Lackierverfahren, Beuth Verlag, Berlin, 2015

P. Kleine-Möllhoff (Mitverfasser im Verein Deutscher Ingenieure), Weißdruck VDI 4075 Blatt 7, Produktionsintegrierter Umweltschutz (PIUS), Kunststoffverarbeitung (Extrusion), Beuth Verlag, Berlin, 2015

P. Kleine-Möllhoff (Mitverfasser im Verein Deutscher Ingenieure), Gründruck VDI 4075 Blatt 3, Produktionsintegrierter Umweltschutz (PIUS), Giessereien, Beuth Verlag, Berlin, 2014

P. Kleine-Möllhoff (Mitverfasser im Verein Deutscher Ingenieure), Gründruck VDI 4070 Blatt 1, Nachhaltiges Wirtschaften in kleinen und mittelständischen Unternehmen – Anleitung zum nachhaltigen Wirtschaften, Beuth Verlag, Berlin, 2014

P. Kleine-Möllhoff (Mitverfasser im Verein Deutscher Ingenieure),
Weißdruck VDI 4075 Blatt 1, Produktionsintegrierter Umweltschutz (PIUS), Grundlagen und Anwendungsbereich, Beuth Verlag, Berlin, 2014

P. Kleine-Möllhoff (Mitverfasser im Verein Deutscher Ingenieure),
Weißdruck VDI 4075 Blatt 6, Produktionsintegrierter Umweltschutz (PIUS), Molkereien, Beuth Verlag, Berlin, 2014

P. Kleine-Möllhoff (Mitverfasser im Verein Deutscher Ingenieure),
Gründruck VDI 4075 Blatt 3, Produktionsintegrierter Umweltschutz (PIUS), Giessereien, Beuth Verlag, Berlin, 2014

P. Kleine-Möllhoff (Mitverfasser im Verein Deutscher Ingenieure),
Gründruck VDI 4070 Blatt 1, Nachhaltiges Wirtschaften in kleinen und mittelständischen Unternehmen – Anleitung zum nachhaltigen Wirtschaften, Beuth Verlag, Berlin, 2014

P. Kleine-Möllhoff (Mitverfasser im Verein Deutscher Ingenieure),
Gründruck VDI 4075 Blatt 7, Produktionsintegrierter Umweltschutz (PIUS), Kunststoffverarbeitung (Extrusion), Beuth Verlag, Berlin, 2014

P.Kleine-Möllhoff (Mitverfasser im Verein Deutscher Ingenieure),
Gründruck VDI 4075 Blatt 2, Produktionsintegrierter Umweltschutz (PIUS), Lackierverfahren, Beuth Verlag, Berlin, 2014

P.Kleine-Möllhoff (Mitverfasser im Verein Deutscher Ingenieure),Weißdruck VDI 4075 Blatt 5, Produktionsintegrierter Umweltschutz (PIUS), Gesundheitswesen, Beuth Verlag, Berlin, 2014

P.Kleine-Möllhoff (Mitverfasser im Verein Deutscher Ingenieure), Gründruck VDI 3925 Blatt 1, Methoden zur Bewertung von Abfallbehandlungsverfahren, Beuth Verlag, Berlin, 2013

P.Kleine-Möllhoff (Mitverfasser im Verein Deutscher Ingenieure),Gründruck VDI 4075 Blatt 6, Produktionsintegrierter Umweltschutz (PIUS), Molkereien, Beuth Verlag, Berlin, 2013

P. Kleine-Möllhoff (Mitverfasser im Verein Deutscher Ingenieure), Gründruck VDI 4075 Blatt 1, Produktionsintegrierter Umweltschutz (PIUS), Grundlagen und Anwendungsbereich, Beuth Verlag, Berlin, 2013

P.Kleine-Möllhoff (Mitverfasser im Verein Deutscher Ingenieure),Gründruck VDI 4075 Blatt 5, Produktionsintegrierter Umweltschutz (PIUS), Gesundheitswesen, Beuth Verlag, Berlin, 2012

Verein Deutscher Ingenieure: Gründruck VDI 4075 Blatt 4, Produktionsintegrierter Umweltschutz (PIUS), Druckereien (Beispiel Bogenoffsetdruck), Beuth Verlag, Berlin, 2011.

Verein Deutscher Ingenieure: VDI 4075 Blatt 3, Produktionsintegrierter Umweltschutz (PIUS), Gießereitechnik, Beuth Verlag, Berlin, 2007.

Verein Deutscher Ingenieure: VDI 4075 Blatt 2, Produktionsintegrierter Umweltschutz (PIUS), Lackierverfahren, Beuth Verlag, Berlin, 2006.

Verein Deutscher Ingenieure: VDI 4075 Blatt 1, Produktionsintegrierter Umweltschutz (PIUS), Grundlagen und Anwendungsbereich, Beuth Verlag, Berlin, 2005.

Vorträge:
P. Kleine-Möllhoff: Effizienzpotentiale in der Produktion am Beispiel eines KMU, Transferabend Wissenschaft trifft Wirtschaft, Spitzmüller, Gengenbach, 7. April 2014

P. Kleine-Möllhoff, M. Lörcher, H. Wolz: Nachhaltiges Wirtschaften in kleinen und mittelständischen Unternehmen - Anleitung zum Nachhaltigen Wirtschaften, IHK München und Oberbayern, München, 15. November 2013

P. Kleine-Möllhoff, Environmental Concerns in the Design and Management of Pallets, 14th IFIP WG 5.5 Working Conference on Virtual Enterprises, PRO-VE 2013, Dresden, Germany, 30. September 2013

Enders Albrecht, Höfer Stephan, Kleine-Möllhoff Peter, Lean and Green Management & Innovation for Shared Value, Weiterbildungsveranstaltung für die Portland State University, 24.6. bis 5.7.2013, Reutlingen.

P. Kleine-Möllhoff: Energie- und Ressourceneffizienz mit Hilfe der VDI 4075 (PIUS-Richtlinie), Arbeitstreffen Intralogistik-Netzwerk in Baden-Württemberg e.V., Reutlingen, 11.11.2010.

Enzler, S.; Kleine-Möllhoff, P.: Einführung in das Energie-, Stoffstrom- und Informationsmanagement für KMU‘s – Kompetenzaufbau für zukunftsfähige Unternehmen, Seminar „Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit in turbulenten Zeiten durch eine leistungsfähige Organisation“, Knowledge Foundation, Reutlingen, 25.09.2009. Kleine-Möllhoff: Ganzheitliche Produktions- und Betriebsanalysen.

Seminar „Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit in turbulenten Zeiten durch eine leistungsfähige Organisation“, Knowledge Foundation, Reutlingen, 25.09.2009.P.

Kleine-Möllhoff, P.: Bewertung und Optimierung der Ressourcen- und Energieeffizienz logistischer Systeme, 14. Wissenschaftliche Fachtagung Sustainable Logistics, Magdeburg 26. und 27. Februar 2009.

Kleine-Möllhoff, P.: Stoffstrommanagement in Produktion und Logistik, SCM Arbeitskreistreffen 1/2008 Reutlingen, 15. Januar 2008.

Kleine-Möllhoff, P.: Ungenutztes Potential – Energie- und Stoffstrommanagement in der betrieblichen Praxis, VDE/VDI-AK, Bio- und Umwelt- und Medizintechnik, München, 10. Januar 2008.

Kleine-Möllhoff, P.: PIUS macht‘s möglich! Die neuen Folgeblätter zur Richtlinie VDI 4075 zum Thema Lackierverfahren und Gießereitechnik, Vortrag im Rahmen Kooperationsveranstaltung „Produktionsintegrierter Umweltschutz (PIUS)“, Birkenfeld, 22. Mai 2007.

Herrmann, C.; Kleine-Möllhoff, P.: Logistikkreisläufe und Industrial Ecology Management, Steinbeis Seminar Retourenmanagement und Logistik für WEEE und ElektroG, Stuttgart, 24.-25. Oktober 2006.

Kleine-Möllhoff, P.: Auswirkung des ElektroG auf Design und Produktentwicklung – Ecodesign Vortrag bei dem Shimadzu Seminar WEEE und RoHS, Stuttgart, 20.06.2006.

Herrmann, C.; Kleine-Möllhoff, P.: Logistikkreisläufe und Industrial Ecology Management, Steinbeis Seminar Retourenmanagement, Frankfurt, 04.-05. Mai 2006.

Kleine-Möllhoff, P.: Erfahrungen bei der Einführung von Energie- und Stoffstrommanagement (ESSM) in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU), Vortrag im Rahmen des 7. unabhängigen Symposiums „Rauchgasreinigung in Verbrennungsanlagen und thermischen Prozessen“, Stuttgart 14.-15. März 2006.

Kleine-Möllhoff, P.: Auswirkung des ElektroG auf Design und Produktentwicklung – Ecodesign Vortrag bei dem Shimadzu Seminar WEEE und RoHS, Stuttgart, 22.11.2005.

Kleine-Möllhoff, P.: Auswirkung des ElektroG auf Design und Produktentwicklung – Ecodesign Vortrag bei dem Shimadzu Seminar WEEE und RoHS, München – Feldkirchen, 13.07.2005.

Kleine-Möllhoff, P.: Prozessoptimierung in der Oberflächentechnik – Vorgehen und Erfahrungen Vortrag im Rahmen des LfU-Workshops Energie- und Stoffstrommanagement, Karlsruhe, 12.5.2005.

Harsch, M.; Kleine-Möllhoff, P.: Kosten sparen mit umweltorientierter Unternehmensführung – Ansätze für kleine und mittlere Unternehmen, VDI/VDE/REFA/DVS, Reutlingen, 27.04.2004.

Kreißig, J.; Kleine-Möllhoff, P.: Erfahrungen mit der Modellierung von Rauchgasreinigungsanlagen aus Sicht der Produkt-Ökobilanz, 6. Unabhängiges Symposium – Stand der Technik Rauschgasreinigung in Verbrennungsanlagen und thermischen Prozessen, Stuttgart, 16./17.03.2004.

Kleine-Möllhoff, P.: Wasserstoff – die Kohle, das Erdöl der Zukunft? Wann wird Jules Vernes Vision Realität?, VDI/VDE/REFA/DVS, Reutlingen, 27.05.2003.

Kleine-Möllhoff, P.: Nachhaltigkeit – ein vielbenutzter Begriff, VDI Arbeitskreis Bio- und Umwelttechnik, München, 14.10.2002.

Kleine-Möllhoff, P.; Plinke, M.A.; Themmel, W.: Katalytische Filtration – Dioxinzerstörung im Gewebefilter, VDI-Seminar „Stand der Feuerungstechnik für Holz, Gebrauchtholz und Biomasse“, Salzburg, 27./28.01.2000.

Baert, J.; Hahn, E.; Kleine-Möllhoff, P.; Plinke, M.A.: Filtration Catalytique REMEDIA – Destruction des dioxines et furanes dans le filtre à manches, Polutec, Paris, 24.09.1999.

Kleine-Möllhoff, P.; Plinke, M.A.; Wilken, M.: Katalytische Filtration – Dioxinzerstörung im Gewebefilter, VDI-Seminar „BAT und preisorientierte Dioxin-/Gesamtemissionsminimierungstechniken – BAT-Feinstentstaubung – neuer Hg-Grenzwert – neuartige Dioxinzerstörungstechniken“, München, 16./17.09.1999.

Yerkes, J.E.; Renfroe, J.T.; Hosmer, W.M; Fereday, F.D.; Kleine-Moellhoff, P.; Sanders, S.M: Benefits of High Temperature Membrane Filter Media in the Tuscaloosa Steel Corporation Baghouse, METEC 99, Düsseldorf, 15.06.1999.

Ruesse, W.; Kleine-Möllhoff, P.: Multifunktionelle Entstaubungstechnik und Dioxinminderung mittels Membranfiltermedien, VDI-Seminar „BAT und preisorientierte Dioxin-/Gesamt-emissionsminimierungs-techniken für den Europäischen Markt“, München 17./18.09.1998.

Kerber, G.; Kleine-Möllhoff, P.: Konditionierte Trockensorption "System Würzburg", VDI-Seminars "Dioxin- und Gesamtemissionsminimierungstechniken mit Betriebserfahrungen", München 14./15.09.1995.

Kerber, G.; Franke, H.; Kersting, M.; Kleine-Möllhoff, P.: Rauchgasreinigung am Müllheizkraftwerk Würzburg Konditionierte Trockensorption, System Würzburg, mit nachgeschalteter SCR-Stufe, VDI-Tagung "Thermische Abfallentsorgung – Konzepte, Kosten, Verfahren", Würzburg-Veitshöchheim, 27./28.06.1995.

Kleine-Möllhoff, P.; Kürzinger, K.; Pfannes, G.; Lungwitz, H.: Quecksilberabscheidung mit Hilfe des Flugstromverfahrens hinter Klärschlammverbrennungsanlagen – Neue Erkenntnisse, IUTA-Workshop "Abscheidung von Quecksilber und Entsorgung der Reststoffe in Verbrennungsanlagen", Duisburg, 1994.

Kleine-Möllhoff, P.: Vergleich der katalytischen und adsorptiven Rauchgasreinigung am Beispiel der Dioxin- und Furanminderung an Müllverbrennungsanlagen, Lehrstuhl für Technische Chemie I der Universität Erlangen, 1994.

Kleine-Möllhoff, P.: Vergleich der katalytischen und adsorptiven Rauchgasreinigung am Beispiel der Stickoxid und Dioxin/Furan-Minderung, Fachbereich Energie- und Wärmetechnik der Fachhochschule, Gießen-Friedberg, 1992.

Kleine-Möllhoff, P.; Kürzinger, K.; Bonde, D.: NOx- und PCDD/F-Minderung im Rauchgas von Abfallverbrennungsanlagen, VGB-Konferenz "Thermische Abfallverwertung 1992", Essen, 1992.

Kleine-Möllhoff, P.: Dioxine – Problematik bei Müllverbrennungsanlagen, Fachbereich Energie- und Wärmetechnik der Fachhochschule Gießen-Friedberg, 1991.

Kleine-Möllhoff, P.: Rauchgasreinigung bei Müllverbrennungsanlagen, Fachbereich Energie- und Wärmetechnik der Fachhochschule Gießen-Friedberg, 1989.

Brand, R.; Engler, B.; Honnen, W.; Kleine-Möllhoff, P.; Koberstein, E.: First operating experiences with the DESONOX-process for simultaneous removal of NOx and SO2 from flue gas, 82nd annual meeting & exhibition, Anaheim, California, 1989.

Brand, R.; Engler, B.; Kleine-Möllhoff, P.; Koberstein, E.: Neue katalytische Simultanverfahren für die Abgasreinigung von Kraftwerken und Blockheizkraftwerken (DESONOX/REDOX), Enviceram 88, Köln, 1988.

Brand, R.; Engler, B.; Kleine-Möllhoff, P.; Koberstein, E.: The Degussa Desonox process for the simultaneous extraction of nitrogen oxides and sulfur dioxid or alternatively carbonmonoxide and hydrocarbons for flue gases, 81st annual meeting of APCA, Dallas, 1988.

Kleine-Möllhoff, P.: Neue Katalysatoren für die Entfernung von Schadstoffen aus Rauchgasen, 1. Kongress für Umwelttechnik UTEC, Linz, 1987.

Patentanmeldungen:
Brand, R.; Engler, B.; Honnen, W.; Kleine-Möllhoff, P.; Koberstein, E.: Katalysator zur selektiven Reduktion von Stickstoffoxiden mit Ammoniak, Japanisches Patent Nr. 1 927 251, 1995.

Baake, M.; Brand, R.; Engler, B.; Kiss, A.; Kleine-Möllhoff, P.; Kleinschmit, P.; Koberstein, E.; Siray, M.: Verfahren zur Reduktion von Stickoxiden aus Abgasen, Europäische Patentschrift Nr. 0 376 025, 1994.

Baacke, M.; Brand, R.; Engler, B.; Kiss, A.; Kleine-Möllhoff, P.; Kleinschmit, P.; Koberstein, E.; Siray, M.: Verfahren zur Reduktion von Stickoxiden aus Abgasen, Russische Patentanmeldung Nr. 1 829 954, 1993.

Baacke, M., Brand, R.; Engler, B.; Kiss, A.; Kleine-Möllhoff, P.; Kleinschmit, P.; Koberstein, E., Siray, M.: Verfahren zur Reduktion von Stickoxiden aus Abgasen, Koreanische Patentanmeldung Nr. 89-18343, 1993.

Baacke, M.; Brand, R.; Engler, B.; Kiss, A.; Kleine-Möllhoff, P.; Kleinschmit, P.; Koberstein, E.; Siray, M.: Method for the reduction of nitrogen oxides from waste gases using a zeolite, United States Patent No. 5,116,586, 1992.

Brand, R., Engler, B.; Honnen, H.; Kleine-Möllhoff, P.; Koberstein, E.: Katalysator zur selektiven Reduktion von Stickoxiden mit Ammoniak, Europäisches Patent Nr. 0 317 875, 1992.

Baacke, M.; Brand, R.; Engler, B.; Kiss, A.; Kleine-Möllhoff, P.; Kleinschmit, P.; Koberstein, E.; Siray, M.: A method of reducing nitrogen oxides from waste gases, Australien Patent No. 620 479, 1992.

Brand, R.; Engler, B., Honnen, W.; Kleine-Möllhoff, P.; Koberstein, E.: Katalysator zur selektiven Reduktion von Stickstoffoxiden mit Ammoniak, Deutsches Patent Nr. DE 37 40 289, 1990.

R. Brand, B. Engler, P. Kleine-Möllhoff, E. Koberstein: Method for the catalytic removal of nitrogen oxides from exhaust gases by means of a reducing agent, United States Patent No 4,963,332, 1990.

Brand, R.; Engler, B.; Kleine-Möllhoff, P.; Koberstein, E.; Völker, H.: Process for the purification of exhaust gases containing oxides of nitrogen and sulfur, Canadian Patent No. 1 268 318, 1990.

Brand, R.; Engler, B.; Honnen, W.; Kleine-Möllhoff, P.; Koberstein, E.: Catalyst for the selective reduction of nitrogen oxides with ammonia, United States Patent No. 4,916,107, 1990.

Brand, R.; Engler, B.; Kleine-Möllhoff, P.; Koberstein, E.; Völker, H.: Verfahren zur Reinigung von Oxide des Stickstoffs und Schwefels enthaltenden Abgasen aus Verbrennungsanlagen, Europäisches Patent Nr. 0 234 188, 1990.

Brand, R.; Engler, B.; Kleine-Möllhoff, P.; Koberstein, E.: Apparatus for the containment of monolithic catalysts, United States Patent No. 4,859,428, 1989.

Brand, R.; Engler, B.; Kleine-Möllhoff, P.; Koberstein, E.: Vorrichtung zur Halterung von Monolithkatalysatoren, Europäisches Patent Nr. 0 233 509, 1989.

Brand, R.; Engler, B.; Kleine-Möllhoff, P.; Koberstein, E.: Device for the containment of monolithic catalysts, United States Patent No. 4,814,146, 1989.

Brand, R.; Engler, B.; Kleine-Möllhoff, P.; Koberstein, E.; Völker, H.: Process for the purification of exhaust gases containing oxides of nitrogen and sulfur, United States Patent No. 4,744,967, 1988.

Brand, R.; Engler, B.; Kleine-Möllhoff, P.; Koberstein, E.; Völker, H.: Verfahren zur Reinigung von Oxiden des Stickstoffs und Schwefels enthaltenden Abgasen aus Verbrennungsanlagen, Deutsches Patent Nr. DE 36 01 378, 1988.

peter-kleine-moellhoff
Petra Kneip

Prof. Dr. Petra Kneip Personalmanagement und Organizational Behavior

Sprechstunde: nach Vereinbarung

ESB-Profilseite

Gebäude 5
Raum 207
Tel. +49 (0)7121 271 3022
Mail senden »

Amt/Aufgabe
  • Länderbeauftragte BSc International Management Double Degree deutsch-italienisch
  • Präsidiumsbeauftragte für Personalentwicklung
  • Mitglied des Hochschulrates
Studienprogramme
  • BSc International Management Double Degree
  • MSc International Management
Vorlesungsschwerpunkte
  • (Internationales) Personalmanagement
  • Organisational Behaviour
  • Projektmanagement
Vita
  • Studium der Betriebswirtschaftslehre mit den Schwerpunkten Wirtschaftsinformatik, Personal  und Unternehmensforschung an der Universität des Saarlandes
  • Promotion zum Thema "Erfolg im Projektmanagement"
  • Projektmanagerin in der Europäischen Logistik (Hewlett-Packard GmbH)
  • HR Managerin (Hewlett-Packard GmbH)
  • Referentin Führungskräfteentwicklung (Trumpf GmbH u. Co. Maschinenfabrik)
  • Senior HR Business Partnerin (SAP AG)
  • Trainerin für Projektmanagement und Führungskräfteentwicklung
  • 03/2009 Berufung als Professorin für "Human Resources, Organizational Behavior and Leadership" an der Hochschule Reutlingen
petra-kneip
Arjan Kozica

Prof. Dr. Arjan Kozica Organisation und Leadership

Sprechstunde: nach Vereinbarung

ESB-Profilseite

Gebäude 5
Raum 208
Tel. +49 (0)7121 271 3134
Mail senden »

Amt/Aufgabe
  • Länderbeauftragter BSc International Management Double Degree deutsch-irisch
Studienprogramme
  • BSc International Management Double Degree
Vorlesungsschwerpunkte
  • Change-Management
  • Personalmanagement
  • Grundlagen der Organisation
  • Organisationstheorie
Forschungsthemen
  • Wandel und Lernen von Organisationen
  • Paradoxien in Organisationen
  • Organisationstheorie (Identität, soziologischer Institutionalismus, Macht)
  • Management von Professional Service Firms
  • Personalmanagement (bspw. Digitalisierung)
  • Nachhaltigkeit und Wirtschaftsethik
Aktuelle Forschungsprojekte
  • Vergütungssysteme in Professional Service Firms
  • Digitalisierung der Arbeitswelt
  • Lernen von Nachhaltigkeit
Vita
  • Seit 09/2015 Professor für Organisation und Leadership an der ESB Business School, Hochschule Reutlingen
  • 11/2014-08/2015 Wissenschaftlicher Assistent an der Professur für Personalmanagement und Organisation an der Universität der Bundeswehr München
  • 04/2012-10/2014 Dozent und Referent im Fachbereich Militärische Führung und Organisation an der Führungsakademie der Bundeswehr (Hamburg)
  • seit 2011 Habilitationsprojekt (kumulativ) zum Thema Paradoxien in Organisationen    
  • seit 09/2009 Dozent und Lehrbeauftragter, u.a. an der Hochschule Fresenius, WFI Ingolstadt School of Management, EURO FH, Universität Innsbruck und Universität Hamburg
  • 04/2009–03/2012 Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Professur für Personalmanagement und Organisation an der Universität der Bundeswehr München
  • 10/2007–03/2009 Adjutant des Kommandeurs 1. Luftwaffendivision, Bundeswehr (Fürstenfeldbruck)
  • 02/2005–09/2007 Leiter Zentralisiertes Kraftfahrwesen Jagdbombergeschwader 32 ECR der Luftwaffe, Bundeswehr (Lagerlechfeld)
  • 02/2004–02/2005 Logistikoffizier am militärischen Flugplatz der Bundeswehr in Köln/Wahn
  • 10/2000–12/2003 Studium der Wirtschafts- und Organisationswissenschaften an der Universität der Bundeswehr München
  • 12/1999–09/2000 Offizierschule der Luftwaffe, Bundeswehr (Fürstenfeldbruck)
Publikationen

Monographien

  1. Kozica, A. (2011): PERSONALETHIK. Die ethische Dimension personalwissenschaftlicher Forschung, Peter Lang Verlag: Frankfurt a. M.
    Rezensiert in: Zeitschrift für Personalforschung, 25(4), 359-362 (von Prof. Dr. Wenzel Matiaske, Helmuth Schmidt Universität).
    Forum Wirtschaftsethik, 2012(3), 16-18 (von Prof. Dr. Ina Ehnert, Louvain School of Management, Belgien).

Herausgeberschaften

  1. Kozica, A., Prüter, K., Wendroth, H. (2014; Hrsg.): Unternehmen Bundeswehr? Theorie und Praxis (militärischer) Führung, Miles-Verlag: Berlin.
  2. Kaiser, S., Kozica, A. (2012, Hrsg.): Ethik im Personalmanagement, Rainer Hampp Verlag: München.

Gastherausgeber bei begutachteten Sonderheften

  1. Kaiser, S., Kozica, A., Swart, J., Werr, A. (2015; Hrsg.): Human Resources Management in Professional Service Firms, Zeitschrift für Personalforschung (ZfP), Vol. 29(2).
  2. Kaiser, S., Kozica, A., Lipowsky, U. (2014; Hrsg.): Zukunftsfähige Unternehmensführung zwischen Stabilität und Wandel, Schmalenbachs Zeitschrift für Betriebswirtschaftliche Forschung (zfbf), Sonderheft 68/14.

Journalartikel in begutachteten Fachzeitschriften

  1. Kaiser, S., Kozica, A., Wittmann, P. (2017). Führung und Arbeit in einer digitalisierten und datengetriebenen Welt: Ein konfigurationstheoretischer Zugang, Schmalenbachs Zeitschrift für betriebswirtschaftliche Forschung (zfbf), Sonderheft 72/17, S. 65-80.
  2. Kozica, A. (2017). Paradoxien in Organisationen. Theoretische Einführung und praktische Konsequenzen, in: Zeitschrift für Führung und Organisation (ZfO), 3/2017, S. 136-141.
  3. Kaiser, S., Kozica, A., Swart, J., Werr, A. (2015): Human Resources Management in Professional Service Firms. Learning from a framework for research and practice, Zeitschrift für Personalforschung (ZfP), Vol. 29(2), S. 77-101.
  4. Kozica, A., Brandl, J. (2015): Handling paradoxical tensions through conventions: The case of performance appraisal, Zeitschrift für Personalforschung (ZfP), Vol. 29(1), S. 49-68.
  5. Kozica, A., Gebhard, C., Müller-Seitz, G., Kaiser, S. (2015): Organizational Identity and Paradox. An Analysis of the “Stable State of Instability” of Wikipedia’s Identity, Journal of Management Inquiry, Vol. 24(2), S. 186-203.
  6. Kozica, A., Ehnert, I. (2014): Lernen von Nachhaltigkeit: Exploration und Exploitation als Lernmodi einer vollständig ambidextren Organisation, in: Kaiser, S., Kozica, A., Lipowsky, U. (Hrsg.): Zukunftsfähige Unternehmensführung zwischen Stabilität und Wandel, Schmalenbachs Zeitschrift für Betriebswirtschaftliche Forschung (zfbf), Sonderheft 68/14, S. 147-167.
  7. Kozica, A., Kaiser, S., Friesl, M. (2014): Organizational routines: Conventions as a source of change and stability. Schmalenbach Business Review (sbr), Vol. 66, S. 334-356.
  8. Kozica, A., Bonss, U., Kaiser, S. (2014): Freelancer and the Absorption of External Knowledge: Practical Implications and Practical Contributions. Knowledge Management Research & Practice, Vol. 12(4), S. 421-431.
  9. Kozica, A., Brandl, J., Kaiser, S. (2013): Verwaltungsberatung: Wie lernen öffentliche Verwaltungen aus externer Beratung? dms – der moderne staat, Sonderheft 1/2013, S. 313-324.
  10. Kozica, A., Kaiser, S. (2012): A Sustainability Perspective on Flexible HRM: How to Cope with Paradoxes of Contingent Work. Management Revue, Vol. 23(3), S. 239-261.
  11. Kozica, A. (2010): Personalmanagement-Ethikkodex: Welchen Beitrag leistet eine kodifizierte Berufsethik zur Professionalisierung des Personalmanagements?, in: Zeitschrift für Management (ZfM), 5 Jg., H. 3, 2010, S. 253-282.

Buchkapitel und Zeitschriftenbeiträge

  1. Rost, M., Stölzel, M., Kozica, A., Renzl. B. (2017). Neue Arbeitsaufgaben und Anforderungen durch Industrie 4.0 in der Automobilindustrie, in: Austrian Management Review, Vol. 7/2017, S. 92-98.
  2. Kneip, P., Kozica, A. (2017). Gamification, Das Wirtschaftsstudium (WISU), 7/2017, S. 675.
  3. Brandl, J., Kozica, A. (2017). Grenzen der Leistungsgerechtigkeit in Personalbeurteilungen. Eine (erweiterte) konventionentheoretische Betrachtung, in: Aulenbacher et al. (Hrsg.), Leistung und Gerechtigkeit. Das umstrittene Versprechen des Kapitalismus, S. 301-317.
  4. Kozica, A., Kneip, P. (2017). Best Practice-Modelle und die fundamentalen Kräfte des Wandels, in Zeitschrift für Unternehmensentwicklung und Change Management (ZOE), Heft 3 /2017, S. 12-17.
  5. Kozica, A., Schneider, A. (2016). Économie des conventions, in: Eine Theorieperspektive für PraktikerInnen?, in: Austrian Management Review, Vol. 6 (2016), S. 12-20.
  6. Bader, V., Kaiser, S. und Kozica, A. (2016). Völlig losgelöst von der Materie. Raum für Wandel – Wie sich organisationale Identität und Wandel in virtuellen Welten gestalten lassen, in. Zeitschrift für Organisationsentwicklung (ZOE), Heft 3, 2016, 38-43.
  7. Kozica, A., Brandl, B. (2016): Organisationales Gedächtnis und Konventionen: Über Hypothesen, Akteure und Rechtfertigung, in: Leonhardt, N. (Hrsg.): Organisation und Gedächtnis, Über die Vergangenheit der Organisation und die Organisation der Vergangenheit, Springer-Verlag, im Erscheinen.
  8. Kozica, A./Kaiser, S. (2016). Organisationsentwicklung im Wandel der Zeit. Eigenheiten als Fundament einer zukunftsfähigen Organisationsentwicklung, in: Asselmeyer, H./Roehl, H. (Hrsg.). Organisationen klug gestalten. Kompetenzen für eine komplexe Welt. Schaefer-Poeschel: Stuttgart, S. 38-43.
  9. Kozica, A. (2015). Maßnahmen der Unternehmen zur Verbesserung der Work-Life-Balance: Management-mode oder Substanz?, in: Europolitan, Heft 4, 2015, S. 8-11.
  10. Brandl, J., Kozica, A. (2015): Competing logics in evaluating employee performance: Building compromises through conventions, Tagungsband des 37. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie, “Routinen der Krise – Krise der Routinen”, 6.-10. Oktober 2014, Trier. http://publikationen.soziologie.de/index.php/kongressband/article/view/69
  11. Kaiser, S., Kozica, A. (2015): Ethik im Personalmanagement: Anmerkungen zur Relevanz, zum Business Case und zu benötigten Kompetenzen, in: Gut. Werte für Sparkassen und Banken, DSV: Stuttgart.
  12. Kaiser, S., Stolz, M., Behr, C., Kozica, A. (2015): Work-Life-Konflikt: Erkenntnisse zu Einflussgrößen in Beratungsunternehmen, in: PERSONALquarterly, H. 1/2015, S. 15-19.
  13. Kaiser, S., Kozica, A. (2015): Fluide Zukunftsfähige Führung in fluiden Organisationen und modernen Arbeitswelten, in: Widuckel, W., de Molina, K., Ringlstetter, M., Frey, D. (Hrsg.): Arbeitskultur 2020. Herausforderungen und Best Practices der Arbeitswelt der Zukunft, Springer Verlag: Wiesbaden, 2015, S. 307-322.
  14. Kozica, A., Kaiser, S. (2015): Da sind wir dabei, das ist prima! Eine Reflexion über die Mitgliedschaft in modernen Organisationen, Zeitschrift für Unternehmensentwicklung und Change Management, Heft 1 /2015, S. 24-29.
  15. Kozica, A., Kaiser, A. (2015): Konventionen und Routinen: Beiträge der Économy des conventions zur Forschung zu organisationalen Routinen, in: Knoll, L. (Hrsg.): Organisation und Konvention. Die Soziologie der Konventionen in der Organisationsforschung, Reihe Organisationssoziologie, Springer VS: Wiesbaden, S. 37-60.
  16. Kaiser, S., Kozica, A., Lipowsky, U. (2014): Zukunftsfähige Unternehmensführung zwischen Stabilität und Wandel: Eine Einführung, in: Kaiser, S., Kozica, A., Lipowsky, U. (Hrsg.): Zukunftsfähige Unternehmensführung zwischen Stabilität und Wandel, Schmalenbachs Zeitschrift für Betriebswirtschaftliche Forschung (zfbf), Sonderheft 68/14, Handelsblatt Fachmedien: Düsseldorf, S. IV-VII.
  17. Kozica, A. (2014): Emotional intelligente Führung in der militärischen Führungspraxis, in: Kozica, A., Prüter, K., Wendroth, H. (Hrsg.): Unternehmen Bundeswehr? Theorie und Praxis (militärischer) Führung, Miles-Verlag: Berlin, S. 131-160.
  18. Kozica, A., Wildhagen, C., Prüter, K. (2014): Attraktiv. Anders oder Wir. Dienen. Deutschland.? Eine kritische Diskussion der Leitbilder der Bundeswehr, in: Kozica, A., Prüter, K., Wendroth, H. (Hrsg.): Unternehmen Bundeswehr? Theorie und Praxis (militärischer) Führung, Miles-Verlag: Berlin, S. 59-82.
  19. Kozica, A., Prüter, K., Wendroth, H. (2014): Unternehmen Bundeswehr. Einleitung in den Sammelband, in: Kozica, A., Prüter, K., Wendroth, H. (Hrsg.): Unternehmen Bundeswehr? Theorie und Praxis (militärischer) Führung, Miles-Verlag: Berlin, S. 7-17.
  20. Kozica, A. (2014) Kollateralopfer: Kritische Würdigung der Diskussionsbeiträge, in: Gillner M. Stümke, V., (Hrsg.): Kollateralopfer. Die Tötung von Unschuldigen als rechtliches und moralisches Problem, Nomos Aschendorff Verlag: Baden-Baden, S. 225-247.
  21. Kaiser, S., Kozica, A.: Zukunftsfähige Personalarbeit für Krisenzeiten, in: von Rosenstiel, L., Regnet, E., Domsch, M. (Hrsg.): Führung von Mitarbeitern, Handbuch für erfolgreiches Personalmanagement, 7., überarb. Auflage, Schaeffer-Poeschel: Stuttgart, S. 73-82.
  22. Kaiser, K., Kozica, A., Loscher, G. (2014): Archetypenwandel: Eine differenzierte Betrachtung von organisationalem Wandeln und Lebenszyklen als Grundlage für effektives Change Management, Zeitschrift für Unternehmensentwicklung und Change Management, Heft 2/2014, S. 25-31.
  23. Kaiser, S., Kozica, A. (2014): Über Grenzverschiebungen in der neuen, vernetzten Arbeitswelt, in: Richter, A. (Hrsg.): Vernetzte Organisation, Oldenburg Verlag: München, S. 7-15.
  24. Kaiser, S., Kozica, A., Bonss, U. (2014): Vernetzung und Öffnung: Wie Organisationen über hochqualifizierte externe Mitarbeiter Wissen absorbieren, in: Universität der Bundeswehr München (Hrsg.): Vernetzung und Kooperation: Fluch oder Segen?! Unterschiedliche Perspektiven auf ein Phänomen der modernen Wirtschaft und Gesellschaft, 40 Jahre UniBwM, München, S. 46-51.
  25. Kaiser, S., Kozica, A. (2013): Organisationale Routinen: Ein Blick auf den Stand der Forschung, Zeitschrift für Unternehmensentwicklung und Change Management, H. 1, 2013, S. 15-18.
  26. Kozica, A. (2013): Society – Conventions – Organizations: Explorations of French Conventionalism in Bringing Society Back into Organizational Analysis, in: Economic Sociology – The European Electronic Newsletter, Vol. 14(3), S. 50-51.
  27. Kaiser, S., Kozica, A. (2012): Immer Beweglicher, in: Human Resources Manager, H. 3, 2012, S. 78-80.
  28. Kaiser, S., Kozica, A., Bonss, U. (2012): Hochqualifizierte externe Mitarbeiter als Wissensquelle. Warum und wie Unternehmen von diesen profitieren können, in: Industrie Management, H 3., 2012, S. 79-82.
  29. Kaiser, S., Kozica, A. (2012): Ethik im Personalmanagement: Einleitung in den Sammelband, in: Kaiser, S., Kozica, A. (Hrsg.): Ethik im Personalmanagement, Rainer Hampp Verlag: München, S. 9-17.
  30. Kozica, A. (2012): Ethik in der personalwissenschaftlichen Forschung: Das personalethische Forschungsprogramm, in: Kaiser, S., Kozica, A. (Hrsg.): Ethik im Personalmanagement, Rainer Hampp Verlag: München, S. 21-43.
  31. Kaiser, S., Kozica, A. (2011): Maßnahmen gegen Meckerkulturen – Wandel zum Positiven, in: ManagerSeminare, H. 163, Oktober 2011, S. 72-77.
  32. Kozica, A. (2011): Personalmanagement-Ethikkodex: Braucht es einen, und wenn ja wozu?, in: Forum Wirtschaftsethik, Heft 3/4 2011, S. 7-17.
  33. Bonss, U., Kozica, A., Kaiser, S. (2011): Beiträge von Freelancern zur Wissensabsorption:
    Implikationen für die Managementpraxis, in: Kaiser, S., Süß, S., Josephs, I. (Hrsg.): Freelancer als Forschungsgegenstand und Praxisphänomen: Betriebswirtschaftliche und psychologische Perspektiven, Peter Lang Verlag: Frankfurt a. M. usw., S. 187-204.
  34. Kaiser, S., Kozica, A., Pregler, V. (2011): Eine Investition in die Zukunft, in: Personalwirtschaft – Magazin für Human Resources, H. 5, 2011, S. 26-28.
  35. Kaiser, S., Kozica, A. (2011): Ethik für HR-Manager, in: Personal, H. 1, 2011, S. 16-18.

Verzeichnis der wissenschaftlichen Vorträge

Vorträge auf wissenschaftlichen Konferenzen

  1. Kozica, A., Schaller, P. (2017). Experiments as management practice in the context of evidence based management, 33th EGOS Colloquium, The Good Organization. Aspirations – Interventions – Struggles., Subtheme: Experimenting organizations: Becoming by doing, Copenhagen Business School, 6-8 Juli 2017.
  2. Kozica, A. (2017). Digitization of work from conventional perspective. Power of Conventions – Conventions of Power, Sociology of Conventions Workshop, Reutlingen University, 26.-27. Januar 2017.
  3. Kozica (2017). Power of conventions – Conventions of Power. Introduction. Power of Conventions – Conventions of Power. Sociology of Conventions Workshop, Reutlingen University, 26-27. Januar 2017.
  4. Renzl, B., Rost, M., Kozica, A. (2017). Industrie 4.0 und neue Kompetenzanforderungen am Beispiel der Automobilindustrie, Internationales Rechtsinformatik Symposion (IRIS) 17, Universität Salzburg, 22.-24. Februar 2017.  
  5. Kozica, A. (2016). Digitale Arbeitswelt, Workshop: Ubiquitous Working. Herausforderungen und Chancen einer vernetzten Arbeitswelt, Leibnitz-Institut für Wissensmedien (IWM), Tübingen, 11. November 2016.
  6. Rost, M., Stölzel, M., Kozica, A. (2016). Neue Arbeitsaufgaben und Anforderungen durch Industrie 4.0 – eine qualitative Fallstudie in der Automobilindustrie, Konferenz: Zukunftsprojekt Arbeitswelt 4.0, Haus der Wirtschaft Stuttgart, Veranstalter u.a. Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg, Fraunhofer (IAO/ISI) und Universität Hohenheim, 19. September 2016.
  7. Kozica, A. (2016). The relevance of convention theory for managerial practice. Sociology of Conventions Workshop: Markets and Organizations, Universität Hamburg, 16.-18. Juni 2016.
  8. Kaiser, S., Kozica, A., Bader, V. (2016). Indiziert, Transformiert. Digitalisiert. Instrumente für einen erfolgreichen Wandel ins Arbeiten 4.0 (DigiTraIn 4.0). Posterpräsentation auf der Konferenz „Die digitale Transformation erfolgreich gestalten – Digital Work Design, Leadership and Organizations“, TU München, 10. Juni 2016.
  9. Loscher, G., Kozica, A. (2016). Power and Institutional Fields, 12th Workshop on New Institutionalism in Organization Theory, Lucerne, 31. März-01. April 2016.
  10. Kaiser, S., Kozica, A. (2015): Hochschulen zwischen Bürokratie und Management?: Erkenntnisbeiträge aus der Forschung zu Professional Service Firms, Symposium: „Governance, Performance & Leadership of Research and Public Organizations“, Bayerische Akademie der Wissenschaften, München, 15.-16. Juli 2015.
  11. Loscher, G., Kozica, A. (2015): Power in institutional fields. A case-study on institutional change in the German field of auditing, 31th EGOS Colloquium “Organizations and the Examined Life: Reason, Reflexivity and Responsibility, Athen, Griechenland, 2.-4. Juli 2015.
  12. Kozica, A. (2015): From dishwashing to dishwasher cooking: How users are drawn towards uses of technology”, in the Subtheme “Actors and Institutions: Alternative Currents”, 31st EGOS Colloquium, “Organizations and the Examined Life: Reason, Reflexivity and Responsibility, “Design?”, Helsinki, Finnland, 5.-7. Juli 2012.
  13. Loscher, G., Kozica, A. (2015): Power in institutional fields: A case study on institutional change in the German field of auditing, PDW on organizational and institutional change, University of Edinburgh Business School, Edinburgh/UK, 9. März, 2015.
  14. Kozica, A. (2014): Partnervergütung in Professional Service Firms: Erste Ergebnisse einer qualitativen Umfrage, 2. Workshop „Professional Service Firm Forschung“, Universität der Bundeswehr München, München, 10. Oktober 2014.
  15. Kozica, A., Brandl, J. (2014): Organisationales Gedächtnis und Konventionen: Eine Betrachtung der normativ-pragmatischen Dimension des organisationalen Gedächtnisses. Tagung „Organisation und Gedächtnis“ des Arbeitskreises „Soziales Gedächtnis, Erinnern und Vergessen“ der Sektion Wissenssoziologie der Deutschen Gesellschaft für Soziologie (DGS), Führungsakademie der Bundeswehr Hamburg, 13.-14. März 2014.
  16. Kozica, A. (2014). Koreferat zum Beitrag “Externalising the German Model of flexibility?
    Distribution, institutional embeddedness and trends of outsourcing and temporary agency work in German establishments” von Stefan Kirchner, Jahreskonferenz der WK Organisation (VHB), Jena, 26.-28. Februar 2014.
  17. Kozica, A., Ehnert, I. (2014): Zukunftsfähigkeit durch Nachhaltige Unternehmensführung: Ambidextrie und Paradoxien beim Lernen von Nachhaltigkeit, Jahreskonferenz der WK Organisation (VHB), Jena, 26.-28. Februar 2014.
  18. Kozica, A., Brandl, J. (2013): Gerechtigkeit in Personalbeurteilungen. Wie Gerechtigkeitsvorstellungen die Anwendung von Beurteilungssystemen prägen, Herbstworkshop der Kommission Personalwesen VHB e. V., Universität Hamburg, 18.-21. September 2013.
  19. Hansen, N.K., Kozica, A., Kaiser, S. (2013): Partnervergütung und strategische Ausrichtung von Professional Service Firms. Ausblick auf eine empirische Studie, Herbstworkshop der Kommission Personalwesen VHB e. V., Universität Hamburg, 18.-21. September 2013.
  20. Kozica, A. (2013): Präsentation des Papers „Managementberatung – die diskursive Generalisierung einer Forminvestition“ von Christian Schmidt-Wellenburg auf dem Kommentierungsworkshop Konvention und Organisation, Universität Hamburg, 17.-18. September 2013.
  21. Kozica, A., Kaiser, S. (2013): Konventionen und Routinen. Beiträge der „Économy des Conventions“ zur Forschung zu organisationalen Routinen, Kommentierungsworkshop Konvention und Organisation, Universität Hamburg, -18. September 2013.
  22. Loscher, G., Kozica, A., Kaiser, S. (2013): How Organizational Change and Learning takes Place in Knowledge Intensive and Professional Service Organizations: A Practice Based View on Organizational Archetype Change, 13th EURAM Annual Conference “Democratizing Management”, Istanbul, 26.-29. Juni 2013.
  23. Kozica, A., Gebhardt, C., Müller-Seitz, G., Kaiser, S. (2012): Wikipedia’s „Bureaucratic Nightmare“: Contradictions and Consistency in Wikipedia’s Organizational Identity, 28th EGOS Colloquium “Design?”, Helsinki, Finnland, 5.-7. Juli 2012.
  24. Kozica, A. (2012): NGOs, problem-centered organizations and networks: How can we challenge such organizations and organized phenomena from CCO-perspective? Keynote and comment in the session „Interorganizational Contexts”, at the Subtheme Organizations as Phenomena of Language Use: Interconnecting Discourse and Communication, 28th EGOS Colloquium “Design?”, Helsinki, Finnland, 5.-7. Juli 2012.
  25. Bonss, U., Kozica, A., Kaiser, S. (2012): Absorbing external knowledge: The supportive role of high-skilled external professionals, Conference Organization, Learning, Knowledge and Capabilities (OLCK), Valencia/Spain, 25.-27. April 2012.
  26. Kozica, A., Brandl, J. (2012): Decoupling and Recoupling in bureaucratic organizations: How institutional demands influence performance appraisal systems, 8th New Institutional Workshop, Barcelona/Spain. 15.-16. März 2012.
  27. Kozica, A., Kaiser, S., Friesl, M. (2012): A conventionalist perspective on organizational routines: Challenging the routine discussion by integrating interactionalist and institutional elements, Jahreskonferenz der WK Organisation (VHB), Berlin, 01.-02. März 2012.
  28. Kozica, A. (2012): Koreferat zum Beitrag“Stereotypes in Bank Lending Decisions to Nascent Entrepreneurs” von Wollersheim, J., Döbrich, C., Spörrle, M., Welpe, I.M., Jahreskonferenz der WK Organisation (VHB), Berlin, 01.-02. März 2012.
  29. Bonss, U., Kozica, A., Kaiser, S. (2011): Absorbing external knowledge: The supportive role of high skilled external professionals, 7th Symposium on Strategic Learning, Linz/Österreich, 29.-30. September 2011.
  30. Kozica, A., Brandl, J. (2011): Recoupling Processes in Bureaucratic Organizations: A Study of Investments in Performance Appraisals, 71th AOM Annual Meeting “West meets East – Enlightening, Balancing, Transcending”, San Antonio, Texas/USA, 12.-16. August 2011.
  31. Kozica, A. (2011): Präsentation des Papers “Ambidexterity or Reliability? Two Approaches, One Complexity-Centered Organization Type” von Sebastian Kortmann und Carsten Zimmermann, 71th AOM Annual Meeting “West meets East – Enlightening, Balancing, Transcending”, San Antonio, Texas/USA, 12.-16. August 2011.
  32. Kozica, A., Brandl, S. (2011): Investment in Forms: How institutional demands work inside bureaucratic organizations, 27th EGOS Colloquium “Reassembling Organizations”, Gothenburg, Schweden, 6.-9. Juli 2011.
  33. Kozica, A., Kaiser, S., Friesl, M. (2011): A conventionalist perspective on organizational routines: Challenging the routine discussion by integrating interactionalist and institutional elements, 27th EGOS Colloquium “Reassembling Organizations”, Gothenburg, Schweden, 6.-9. Juli 2011.
  34. Kozica, A. (2011): Präsentation des Papers “The re-assembling of the public university. Higher education organizations and autonomy” von Rosemary Deem, 27th EGOS Colloquium “Reassembling Organizations”, Gothenburg, Schweden, 6.-9. Juli 2011.
  35. Kozica, A., Brandl, J. (2011): Recoupling Processes in Bureaucratic Organizations: A study of investments in performance appraisals, Conference on Coordination within and among organizations, facilitated by ASQ, OMT and HEC (Paris), Paris, 13.-14. June 2011. Paper presented in roundtable session and poster-presentation. The paper received a Highlight-Paper Nomination and was amongst the Final Round and Nomination for Highlight-Paper runner-up.
  36. Kozica, A., Kaiser, S., Friesl, M. (2011): Justifying Routine Change. Contributions of a Conventionalist Perspective on Organizational Routines, 11th EURAM Annual Conference “Management Culture in the 21the Century”, Tallinn, 1.-4. Juni 2011.
  37. Bonss, U., Kozica, A., Kaiser, S. (2011): Absorptive capacity: Implications of the usage of high skilled external professionals, 11th EURAM Annual Conference “Management Culture in the 21the Century”, Tallinn, 1.-4. Juni 2011.
  38. Kaiser, S., Kozica, A. (2011): A Sustainability Perspective on Flexible HRM: How We Can Integrate Isolated Research on Freelancers, Part-Timers And Other Forms Of Contingent Work By Applying a Sustainability Framework, 11th EURAM Annual Conference “Management Culture in the 21the Century”, Tallinn, 1.-4. Juni 2011.
  39. Kozica, A. (2011): Linking Research on HRM and Performance with Ethics: Does the integration of employees into the HRM-performance relationship contributes to give ethics in HRM a more pivotal role? 26th Workshop on Strategic Human Resource Management, facilitated by EISAM, Reykjavik, 16.-17. Mai 2011.
  40. Bonss, U. Kaiser, S., Kozica, A. (2011): Absorptive Capacity: Implications of the usage of high skilled external professionals. Forschungskolloquium „Knowledge & Learning“ mit dem Institute of Human Resource and Change Management der Johannes Kepler Universität Linz, 19. April 2011, Universität der Bundeswehr München, Neubiberg.
  41. Kozica, A. (2011): Does the integration of employees into the HRM-performance relationship contributes to give ethics in HRM a more pivotal role? Paper presented at the invitation-only research workshop: Ethics and HRM: Theoretical and conceptual analyses, facilitated by EABIS (The Academy of Business in Society), Monash University (Australia) and Journal of Business Ethics, London, 10.-12. April 2011.
  42. Kozica, A., Brandl, J. (2010): Bringing Organizations back: A study of Investments in Performance Appraisals. Workshop “Institutions Justified”, Wien (Austria), 2.-03. Dezember 2010.
  43. A., Kaiser, S. (2010): Sustainable HRM: a novel research framework for flexible HRM?, Herbstworkshop der Kommission Personalwesen VHB e. V., Rauischholzhausen, Gießen, 11.-12. November 2010.
  44. Kozica, A. (2010): Personalethik – Die ethische Dimension personalwissenschaftlicher Forschung. Jahrestagung des Deutschen Netzwerks Wirtschaftsethik, Doktorandenworkshop, 19.-20. April 2010.
  45. Kozica, A. (2010): Die Erfolgsfaktorenforschung der Personalwirtschaftslehre - Anmerkungen zur Mitarbeiterorientierung aus ethischer Perspektive, Jahrestagung der Wissenschaftlichen Kommission Wissenschaftstheorie im Verband der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft e. V. (VHB) – Ethik in der betriebswirtschaftlichen Forschung, Berlin 24.-26. März 2010.

Praxisvorträge, sonstige Vorträge und Veranstaltungen

  1. Kozica, A. (2017). Digitalisierung und die neue Arbeitswelt. Perspektiven für Betriebsräte, AOK Personalrätekonferenz, AOK Bildungszentrum Untersteinbach, 02. März 2017.
  2. Kozica, A. (2017). Gesundheitsmanagement und die neue, digitale Arbeitswelt. Treffen der BGM-Koordinatoren der AOK, Pforzheim, 18. Januar 2017.
  3. Kozica, A. (2016). Transformation in die digitale Arbeitswelt. Grundlagen und Perspektiven. Arbeitskreis Personalmanagement in Gesundheitskassen, AOK Hauptverwaltung, 20.09.2016, Stuttgart.
  4. Kozica, A. (2016). Arbeitswelt von  morgen – Vielfalt gewinnt!, Personalgipfel 2016, AOK BadenWürttemberg, Podiumsdiskussion zum Thema Digitalisierung in der Arbeitswelt, AOK Bildungszentrum, 07.04.2016, Unterjesingen
  5. Kozica A. (2016). Die „digitale“ Organisation. Einordnung und Herausforderungen, JUSO Badenwürttemberg, Projektgruppe „Digitale Organisation“, 05.04.2016, Stuttgart.
  6. Kozica, A. (2015): Führung in fluiden Organisationen, Sitzung des Arbeitskreis Unternehmensführung der Schmalenbach-Gesellschaft, Universität der Bundeswehr München, 27. Februar 2015.
  7. Kozica, A. (2014): Organizational Identity and Paradox. An Analysis of the “Stable State of Instability” of Wikipedia’s Identity, HR Forum, Innsbruck University School of Management, Department of Organisation and Learning, 11. Dezember 2014, Innsbruck.
  8. Kozica, A. (2013): Die Führungsakademie der Bundeswehr und ihr Beitrag zur Personalentwicklung und Elitenförderung in der Bundeswehr. Sitzung des Arbeitskreis Unternehmensführung der Schmalenbach-Gesellschaft, Führungsakademie der Bundeswehr Hamburg, 12. Juli 2013.
  9. Kozica, A. (2013): Emotional Leadership: Beiträge von Emotionen zur Führung in komplexen Situationen, Führungstraining für zivile und militärische Führungskräfte, (Situatives Führungshandeln in komplexen Situationen), Führungsakademie der Bundeswehr Hamburg, 11.-15. Februar 2013.
  10. Wendroth, H., Kozica, A. (2012): Innere Führung und Leitbild: Anmerkungen zur Neuorganisation der Bundeswehr. Tagung „Leitbild Bundeswehr“, Führungsakademie der Bundeswehr Hamburg, 19.-21. November 2012.
  11. Brandl, J., Kozica, A. (2012): Decoupling revisited. A literature review and refinement of a core concept of institutional theory. Research Seminar at the Universität Innsbruck, 24. Januar 2012, Innsbruck.
  12. Bonss, U., Kaiser, S., Kozica, A. (2011): Absorptive Capacity: Implications of the usage of high skilled external professionals. Forschungsseminar der Universität der Bundeswehr und dem Institute of Human Resource and Change Management der Johannes Kepler Universität Linz, 19. April 2011, Neubiberg.
  13. Kozica, A., Kaiser, S., Friesl, M. (2011): Justifying routine change: Contributions of a conventionalist perspective on organizational routine. Forschungsseminar der Universität der Bundeswehr und dem Institute of Human Resource and Change Management der Johannes Kepler Universität Linz, 19. April 2011, Neubiberg.

Konferenzorganisation, weitere Beiträge auf Konferenzen und Veranstaltungen

  1. Sitzung Arbeitskreis Unternehmensführung der Schmalenbachgesellschaft für Betriebswirtschaft e.V. zum Thema Transformation der Automobilbranche, ESB Business School, Hochschule Reutlingen, 10. Februar 2017.
  2. Roundtable Power of Conventions – Conventions of Power at the Workshop Sociology of Conventions, participants: Rainer Diaz-Bone, Lisa Knoll, Claude Dirdy, Reutlingen University, 26.-27. January 2017. Own role: moderating the roundtable.
  3. Session Method and research question space at the workshop Sociology of Conventions, Reutlingen University, 26.-27. January 2017. Own role: organizing the session. 
  4. Workshop Power of Conventions – Conventions of Power, from the series of Workshops on Sociology of Conventions, Reutlingen University, 26.-27. January 2017. Own role: Conference organization.
  5. Knowledge, Learning and Innovation Within and Between Sectors, EURAM (European Academy of Management, Manageable Cooperation?, 01.-04. June, Managing the track 06-07 at SIG 06 Innovation (INNO), Issuing CfP and organizing the Track with Nina Kathrin Hansen, Barbara Müller, Vanessa Ratten, Juani Swart, Rick Vogel.
  6. Session about conventions in higher education organizations, workshop Sociology of conventions: markets and organizations, Hamburg University, 16.-18. June 2016. Own role: chairing the session
  7. Roundtable Methodological issues of the convention theory (problems, perspectives and solutions) at the workshop Sociology of conventions, University of Lucerne, 11.-12. December 2015. Own role:  chairing the roundtable, participants: Julia Brandl, Rainer Diaz-Bone, Lisa Knoll.
arjan-kozica
Christina Kühnl

Prof. Dr. Christina Kühnl Marketingmanagement, Innovation & Produktdesign

Sprechstunde: Nach Vereinbarung

ESB-Profilseite

Gebäude 5
Raum 211
Tel. +49 (0)7121 271 3034
Mail senden »

Verantwortungsbereiche
  • Sprecherin der Forschungsgruppe "Digitalisierung und Management"
Studienprogramme
  • BSc International Management Double Degree
  • MA European Management Studies
Vorlesungsschwerpunkte
  • Marketing
  • Innovation Management
  • Designmanagement
Forschungsthemen
  • Marktorientierte Unternehmensführung
  • Innovationsmanagement
  • Designmanagement
Aktuelle Forschungsprojekte
  • Erfolgsfaktoren im Innovationsmanagement
  • Customer Experience Management
  • Produktdesign
Vita

Akademischer Werdegang

  • seit 2016 W3-Professur für Marketing, Innovation & Design ESB Business School an der Hochschule Reutlingen
  • 2016 Venia Legendi für das Fach Betriebswirtschaftslehre Universität Mannheim
  • 2012 und 2013 Visiting Scholar Center for Global Innovation, USC Marshall School of Business, Los Angeles, Kalifornien
  • 2010 Promotion zum Dr. rer. pol. Universität Mannheim
  • 2006 Diplom-Kauffrau (Betriebswirtschaftslehre mit Interkultureller Qualifikation) Diplôme d’Études Universitaire Françaises Universität Mannheim und Université Jean Moulin Lyon III, Frankreich

Preise und Auszeichnungen

  • 2016 2015 Shelby D. Hunt / Harold H. Maynard Award, American Marketing Association für den einflussreichsten Theorieartikel im Journal of Marketing 2015
  • 2014 Best in Track Paper Award, Winter Educators’ Conference der American Marketing Association (AMA), verliehen in Orlando, FL, USA
  • 2013 Innovation Award 2012 der Schaeffler FAG Stiftung für Doktorarbeiten im Segment Market Strategy
  • 2011 Preis der Stiftung Marketing der Universität Mannheim für herausragende Doktorarbeiten
  • 2009 Best in Track Paper Award, Winter Educators’ Conference der American Marketing Association (AMA), verliehen in Tampa, FL, USA
  • 2007 Preis der Stiftung Marketing der Universität Mannheim für herausragende Diplomarbeiten
Publikationen

Beiträge in referierten Fachzeitschriften

Kuehnl, A. Fürst, C. Homburg, and M. Staritz (2016), Toward a differentiated understanding of the value-creation chain, British Journal of Management, im Erscheinen. [VHB: B]

Homburg, D. Jozic, and C. Kuehnl (2015), Customer Experience Management: Towards implementing an evolving marketing concept, Journal of the Academy of Marketing Science: im Erscheinen. [VHB: A]

Homburg, M. Schwemmle, and C. Kuehnl (2015), New Product Design: Concept, Measurement, and Consequences, Journal of Marketing, 79 (03), 41–56. [VHB: A+]

Homburg and C. Kuehnl (2014), Is the more always better? A comparative study of internal and external integration practices in new product and new service development, Journal of Business Research, 67 (07), 1360–1367. [VHB: B]

Kuehnl and A. Mantau (2013), Same sound, same preference? Investigating sound symbolism effects in international brand names, International Journal of Research in Marketing, 30 (04), 417–420. [VHB: A]

Homburg, A. Fürst, and C. Kuehnl (2012), Ensuring International Competitiveness: A
Configurative Approach to Foreign Marketing Subsidiaries, Journal of the Academy of Marketing Science, 40 (02), 290–312. [VHB: A]

Homburg, J. Wieseke, and C. Kuehnl (2010), Social Influence on Salespeople's Adoption of Sales Technology: A Multilevel Analysis, Journal of the Academy of Marketing Science, 38 (02), 159–168. [VHB: A]

Monographien und Beiträge in Herausgeberbänden

Kühnl, J. Prigge (2016), Kundenpriorisierung zur Wahrung profitabler Geschäftsbeziehungen, in: M. Bruhn, Ch. Homburg (Hrsg.) Handbuch Kundenbindung, 9. Aufl., 549-577, Wiesbaden, Gabler.

Jozic, C. Kühnl (2016), Customer Experience Management, in: Ch. Homburg (Hrsg.) Kundenzufriedenheit: Konzepte – Methoden – Erfahrungen, 9. Aufl., Wiesbaden, Gabler.

Kühnl, J. Prigge (2013), Kundenpriorisierung zur Wahrung profitabler Geschäftsbeziehungen, in: M. Bruhn, Ch. Homburg (Hrsg.) Handbuch Kundenbindung, 8. Aufl., 549-577, Wiesbaden, Gabler.

Homburg, C. Kühnl (2011), Nichtlineare Effekte im Management von Dienstleistungs- und Produktinnnovationen: Eine vergleichende Studie, in: M. Bruhn, K. Hadwich (Hrsg.) Dienst-leistungsproduktivität - Innovationsentwicklung, Internationalität, Mitarbeiterperspektive, Band 2, 101-123, Wiesbaden: Gabler.

Kühnl (2010), Erfolgsfaktoren im Innovationsmanagement - Eine empirische Betrachtung aus Hersteller- und Anwendersicht, Wiesbaden: Gabler.

Beiträge in nicht-referierten Zeitschriften

Homburg, M. Schwemmle, C. Kühnl (2015), Produktdesign, Marken und das Selbst: Wie Kongruenz das Konsumentenverhalten beeinflusst, IMU Research Insight RI038, Institut für Markt-orientierte Unternehmensführung Mannheim.

Homburg, D. Jozic, C. Kühnl (2015), Customer Journey Experience: Ausgestaltung und Auswirkungen, IMU Research Insight RI037, Institut für Marktorientierte Unternehmensführung Mannheim.

Homburg, M. Schwemmle, C. Kühnl (2014), Produktdesign: Dimensionen, Messung und Auswirkungen, IMU Research Insight RI024, Institut für Marktorientierte Unternehmensführung Mannheim.

Homburg, D. Jozic, C. Kühnl (2013), Customer Experience Management, IMU Research Insight RI019, Institut für Marktorientierte Unternehmensführung Mannheim.

Kühnl, A. Mantau (2013), Der Klang von Marken: Lautsymbolik in internationalen Markennamen, RI018, Institut für Marktorientierte Unternehmensführung Mannheim.

Homburg, M. Imschloss, C. Kühnl (2013), Multisensorisches Marketing: Beeinflussung der haptischen Weichheitswahrnehmung durch Musik, RI016, Institut für Marktorientierte Unternehmensführung Mannheim.

Homburg, M. Imschloß, C. Kühnl (2012), Of Dollars and Senses? Does Multisensory
Marketing Pay Off? RI009, Institut für Marktorientierte Unternehmensführung Mannheim.

Homburg, J. Wieseke, C. Kuehnl (2009), If One Steps Out of the Phalanx: Analyzing Leaders' Influence on Sales Force Automation Adoption with a Quadratic Dataset, Working Paper W 125e, Institut für Marktorientierte Unternehmensführung Mannheim.

H. Bauer, C.-M. Albrecht, C. Kühnl (2006), Aspekte der Einführungsstrategie als Erfolgs-faktoren von Produktinnovationen. Eine qualitative Studie, Working Paper W 109, Institut für Marktorientierte Unternehmensführung Mannheim.

Abstracts in referierten Tagungsbänden

Investigating the Effects of Brand-self and Design-self Congruence on Consumer Behavior, Proceedings of the 45th Conference of the European Marketing Academy (EMAC), Oslo (mit C. Homburg und M. Schwemmle).

A Taxonomic Perspective on the Value Creation Chain, Proceedings of the 44th Conference of the European Marketing Academy (EMAC), Leuven (mit C. Homburg, A. Fürst und M. Staritz).

A Grounded Theory of Customer Experience Management, American Marketing Association Summer Educators’ Conference Proceedings, San Francisco, Vol. 26 (mit C. Homburg und D. Jozic).

How Music Touches: Investigating the Influence of Sounds on Haptics, American Marketing Association Winter Educators’ Conference Proceedings, Orlando, Vol. 25 (mit C. Homburg und M. Imschloß).

No more “Lost in Translation“ by Applying Sound Symbolism in International Brand Names, Proceedings of the 42nd Conference of the European Marketing Academy (EMAC), Istanbul (mit A. Mantau).

Firm-internal Consequences of Customer Integration in New Product Development, Proceedings of the 41th Conference of the European Marketing Academy (EMAC), Lissabon (mit C. Goecke).

Between too Much and too Little: Exploring the Interactive Effects of Arousal Congruity and Sensory Load in Multisensory Configurations of Store Environments, Proceedings of the 41th Conference of the European Marketing Academy (EMAC), Lissabon (mit C. Homburg und M. Imschloß).

Will It Ever Fly? The Neglected Role of the Firm-Internal Uncertainty-Adoption-Performance Chain, American Marketing Association Winter Educators’ Conference Proceedings, St. Petersburg, Vol. 24 (mit C. Homburg und J. Wieseke).

Firm-internal Drivers of New Product Performance: The Neglected Role of Internal Adoption and Perceived New Product Uncertainty, American Marketing Association Winter Educators’ Conference Proceedings, Chicago, Vol. 22 (mit C. Homburg und J. Wieseke).

Apples and Apples or Apples and Oranges? A Comparative Analysis of Success Drivers in New Product and New Service Development, American Marketing Association Summer Educators’ Conference Proceedings, Boston, Vol. 21 (mit C. Homburg).

If One Steps Out of the Phalanx: Analyzing Leaders’ Influence on Sales Force Automation Adoption with a Quadratic Dataset, American Marketing Association Winter Educators’ Conference Proceedings, Vol. 20, Tampa (mit C. Homburg und J. Wieseke).

christina-kuehnl
Hermann Lassleben

Prof. Dr. Hermann Lassleben Human Resource Management

Sprechstunde: nach Vereinbarung

ESB-Profilseite

Gebäude 5
Raum 110
Tel. +49 (0)7121 271 6019
+49 (0)7121 271 90 6019
Mail senden »

Amt/Aufgabe
  • International Relations Officer (in Vertretung von Prof. Dr. Hormuth) BSc International Business
  • Mitglied im Fakultätsrat
  • Mitglied des Reutlingen Research Institute (RRI)
  • Mitherausgeber des International Journal of Human Resources Development and Management, Inderscience
  • Reviewer für Human Resource Management Review, Journal of Management Development, Academy of Management Konferenzen, IHRM Konferenzen
  • Mitglied der Academy of Management
  • Mitglied der Auswahlkommission des DAAD für ERP-Stipendien an Studierende aus Russland
  • Gastprofessor an der Xi’an Polytechnic University (China), der St. Francis Xavier University (Kanada), der Zagreb School of Economics and Management (Kroatien) und der St. Petersburg State Polytechnical University (Russland)
  • Fachgutachter für die Akkreditierungsagentur AQAS
  • Wissenschaftlicher Beirat, Erber-Ludwig & Partner Management Consultants
Studienprogramme
  • BSc International Business
  • MSc International Business Development
  • MSc International Accounting, Controlling and Taxation
Vorlesungsschwerpunkte
  • Personalmanagement
  • Internationales Personalmanagement
Forschungsthemen
  • Kulturelle Vielfalt
  • Arbeitgeber- Attraktivität
  •  Lernen von Stil- Differenzen
  • Arten von internationaler Arbeit
  • Karriere Management
  • gesellschaftliches Ehrenamt
Vita
  • Studium der Soziologie (Dipl. Soz.) an den Universitäten Regensburg und Bielefeld
  • Organisationsplaner bei der Wacker-Chemie GmbH, Konzernentwicklung, München
  • Personalreferent bei der Intel GmbH, Human Resources Central Europe, Feldkirchen bei München
  • Forschungsassistent im DFG-Projekt "Policybezogenes Lernen kommunaler Sozialverwaltungen", Universität Konstanz
  • Assistent am Lehrstuhl für Management (Prof. Dr. R. Klimecki), Universität Konstanz
  • Promotion (Dr. rer. soc.) mit der Arbeit "Das Management der lernenden Organisation", Universität Konstanz, 2001
  • Berufung als Professor für "Personalwesen und Unternehmenskommunikation" an die Hochschule Reutlingen, 2000
Publikationen

Bücher:
Lassleben, Hermann (2002), Das Management der lernenden Organisation. Eine systemtheoretische Interpretation, DUV, Wiesbaden.

Klimecki, R., Lassleben, H.& Altehage, O. (1995), Zur empirischen Analyse organisationaler Lernprozesse im öffentlichen Sektor: Methoden und Ergebnisse, (Bericht an die DFG über das Forschungsprojekt: Policybezogenes Lernen kommunaler Sozialverwaltungen - KL 672/2-3).

Beiträge in Herausgeberbänden:
Lassleben, H. (2010), Internationales Human Resource Management. In: Werkmann-Karcher, B. & Rietiker, J. (Hrsg.), Angewandte Psychologie für das Human Resource Management: Konzepte und Instrumente für ein wirkungsvolles Personalmanagement, Springer, Berlin, S. 451-469.

Lassleben, H. (2009), Lehren und Lernen: Wie wissen wir, was wir lernen müssen? In: Gmür, M. (Hrsg.), Entwicklungsorientiertes Management weitergedacht, Kassel University Press, Kassel, S. 11-15.

Lassleben, H. (2008), Lernende Organisation. In: Häberle, S. (Hrsg.), Das neue Lexikon der Betriebswirtschaftslehre (Band F-M), Oldenbourg, München, S. 754-756.

Klimecki, R., Lassleben, H.& Thomae, M. (2000), Organisationales Lernen: Zur Integration von Theorie, Empirie und Gestaltung. In: Schreyögg, G. & Conrad, P. (Hrsg.), Organisatorischer Wandel und Transformation (Managementforschung, Band 10), Gabler, Wiesbaden, S. 63-98.

Klimecki, R. & Lassleben, H. (1999), What Causes Organizations to Learn? In: Easterby-Smith, M., Araujo L. & Burgoyne, J. (Eds.), Organizational Learning (Proceedings of the 3rd International Conference), Vol. 2, Lancaster, S. 551-577.

Klimecki, R.& Lassleben, H. (1998), Was veranlasst Organisationen zu lernen? In: Geissler, H., Lehnhoff, A. & Petersen, J. (Hrsg.), Organisationslernen im interdisziplinären Dialog (System und Organisation, Band 5), Deutscher Studien Verlag, Weinheim, S. 65-89.

Klimecki, R. & Lassleben, H. (1996), Organisationale Bildung, oder: Das Lernen des Lernens. In: Wagner, D. & Nolte, H. (Hrsg.): Managementbildung: Grundlagen und Perspektiven (Hochschulschriften zum Personalwesen, Band 22), Hampp, Mering, S. 181-204.

Klimecki, R., Lassleben, H. & Riexinger-Li, B. (1994), Exploring the Process of Organizational Learning: An Empirical Study Using Cognitive Maps and Network Analysis. In: Jauch, L. & Osborn, R. (Eds.): The Best in Management Worldwide: Linking Management Scholarship (Proceedings of the 2nd IFSAM Conference), Dallas, S. 53-54.

Klimecki, R., Lassleben, H. & Riexinger-Li, B. (1994), Zur empirischen Analyse organisationaler Lernprozesse im öffentlichen Sektor: Modellbildung und Methodik. In: Bussmann, W. (Hrsg.), Lernen in Verwaltungen und Policy-Netzwerken, Ruegger, Chur, S. 9-37.

Zeitschriftenbeiträge:
Klimecki, R. & Lassleben, H. (1998): Modes of Organizational Learning: Indications from an Empirical Study. In: Management Learning, Volume 29 (4), S. 405-430. *

* referiert / peer-reviewed

Konferenzbeiträge:
Lassleben, H. & Litz, S. (2014), Attitudes towards Promotion Systems: An International Comparison. 1. Internationaler Workshop zu Career Management, 12.12.2014, Reutlingen, Deutschland.

Lassleben, H., Kramer, M. & Kirrane, M. (2010), Unraveling the Double-Edged Sword: Effects of Cultural Diversity on Creativity and Innovativeness. 74. Jahrestagung der Academy of Management, 04.08.2014, Philadelphia, USA.*

Lassleben, H., Kramer, M. & Kirrane, M. (2010), Unraveling the Double-Edged Sword: Investigating the Effects of Cultural Diversity on Team Creativity. 12. Konferenz zu International Human Resource Management, 11.12.2012, Gurgaon, Indien.*

Lassleben, H., Kramer, M. & Kirrane, M. (2012), Analyzing the Impact of Cultural Diversity on Work Group Creativity and Innovativeness: Development of a Research Model. 3. Konferenz zu Equality, Diversity, and Inclusion, 14.07.2010, Wien, Österreich.*

Lassleben, H., Kramer, M. & Kirrane, M. (2010), Cultural Diversity in Teams: Critical Review and Propositions. 11. Konferenz zu International Human Resource Management, 11.06.2010, Birmingham, England.*

Lassleben, H., Kramer, M. & Kirrane, M. (2009), Resources, Competencies and Dynamic Capabilities: Critical Review and Proposal of a New Taxonomy. 69. Jahrestagung der Academy of Management”, 10.08.2009, Chicago, USA.*

Lassleben, H. & Klimecki, R. (1999), What Causes Organizations to Learn? 3. Konferenz zu Organizational Learning, 07.06.1999, Lancaster, England.*

Lassleben, H. & Klimecki, R. (1999), Was veranlasst Organisationen zu lernen? Eine Theorieintegration aus konstruktivistischer Sicht. 23. Workshop der Kommission Organisation im Verband der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft, 27.02.1999, Zürich, Schweiz.*

Lassleben, H. & Klimecki, R. (1998), Leading the Learning Organization: Challenges between Visioning and Engineering. 14. Kolloquium der European Group of Organization Studies (EGOS), 10.07.1998, Maastricht, Niederlande.*

Lassleben, H. & Klimecki, R. (1996), Modes of Organizational Learning: Indications from an Empirical Study. Symposium "Organizational Learning and the Learning Organization”, 02.09.1996, Lancaster, England.*

Lassleben, H. & Klimecki, R. (1994), Lernende Organisationen und entwicklungsfähige Mitarbeiter - Konzeptionelle Überlegungen und empirische Ergebnisse. Workshop "Managementbildung", 02.09.1994, Potsdam, Deutschland.

Lassleben, H. & Klimecki, R. (1994), Exploring the Process of Organizational Learning: An Empirical Study Using Cognitive Maps and Network Analysis. 2. Weltkonferenz der International Federation of Scholarly Associations of Management (IFSAM), 18.08.1994, Dallas, USA.*

Lassleben, H. & Klimecki, R. (1993), Zur Analyse organisationaler Lernprozesse im öffentlichen Sektor: Modellbildung und empirische Methodik. Seminar "Lernen in Verwaltungen" des Schweizerischen Nationalfonds, 01.09.1993, Lenzburg, Schweiz.

* referiert / peer-reviewed

hermann-lassleben
Robert M. LoBue

Prof. Dr. Robert M. LoBue Rechnungswesen, Management

Sprechstunde: nach Vereinbarung

ESB-Profilseite
LinkedIn-Profil
Xing-Profil

Gebäude 17
Raum 014
Tel. +49 (0)7121 271 6021
+49 (0)7121 90 6021
Mail senden »

Amt/Aufgabe
  • Prüfungsbeauftragter MBA International Management Full-Time und MBA International Management Part-Time
Studienprogramme
  • MBA International Management Full-Time
  • MBA International Management Part-Time
  • MSc International Management
Vorlesungsschwerpunkte
  • Internationales Management
  • Rechnungswesen und Finanzen
  • Marketingstrategie
Vita

Werdegang - Akademisch

  • B.Sc. Economics, University of Pennsylvania, Wharton School of Business, 1979, Finance Concentration
  • M.Sc., Organization Strategy, University of Pennsylvania, 1989, Thesis: An Approach to Organization Development for the Controller
  • Professor, Reutlingen University, ESB Business School, 1999-today
  • Visiting Professor, Université de Savoie, Chambéry, France, May 22-26, 2000 Course: Business Simulation Game
  • Academic Director, Reutlingen University, International Business, 2000-2006
  • Adjunct Professor & Visiting Scholar, Philadelphia University, Fall 2005 Courses: Financial Accounting, International Marketing
  • Dr. Oec., International Management, University of St. Gallen, 2006, Dissertation: Agency Assurance: The Role of the Audit Committee in Corporate Governance
  • Dekan, School of International Business (SIB), 2006-2008
  • Research Partner, University of St. Gallen, Center for Corporate Governance, 2006 – today
  • Leave of absence – corporate executive leadership, 2008-2012
  • Diploma (Honorary), Taganrog Institute of Technology, Southern Federal University, Russia, 2011
  • Professor (Honorary), Taganrog Institute of Technology, Southern Federal University, Russia, 2011-today
  • Industry Advisory Board, Management Information Systems, Fox School of Business, Temple University, 2011-2012
  • Alumni Advisory Board, Wharton School Institute for Global Environmental Leadership, 2011-today
  • Visiting Professor, Università Cattolica del Sacro Cuore, Piacenza, Italy, Fall 2012 and 2013
    Course: Performance Measurement & Strategic Controls

Werdegang - Praxis

  • Parts Administrator, IBM Corporation, Summers 1977, 1978 & 1979
  • General Ledger Accountant, Burroughs Corporation, 1980-1981
  • Senior Cost Accountant, Burroughs Corporation, 1981
  • Financial Analyst, Burroughs Corporation, 1981
  • Senior Financial Analyst, Digital Equipment Corporation, 1981-1983
  • Staff Financial Analyst, Burroughs Corporation, 1983-1984
  • Finance Manager, Burroughs Corporation, 1984-1985
  • Assistant Controller, Unisys Corporation (formerly Burroughs), 1985-1987
  • Senior Group Finance Manager, Unisys Corporation, 1989-1991
  • Controller, UNIX Systems Group, Unisys Corporation, 1989-1991
  • Director of Planning, Corporate Credit Manager, Adaptec Inc., 1991-1993
  • Corporate Treasurer & Director of Finance and Operations, Interlink Computer Sciences Inc., 1993-1994
  • Vice President of Finance and Operations & Chief Financial Officer, Member of Board of Directors & Corporate Secretary, Axil Computer Inc. a Hyundai Electronics Company (SK Hynix), 1994-1997
  • Senior Vice President & Chief Financial Officer, IPC Communications Services, Inc. a Journal Communications company, 1997-1999
  • Vice President of Communications/Operations, SAP AG, 2008-2012
  • Advisor in Strategy, Start-Ups, Turnarounds, etc., 1992-today

Auszeichnungen

  • Commendation of Merit for SAP University Alliances Community academic portal, Society for New Communications Research, 2009
  • Professor of the Year Top 10 placement in Germany - Unicum magazine and website 2007 & 2008
  • #1 ranking for Reutlingen University School of International Business academic programs from German Center for University Development (CHE) 2007 & 2008
  • Graduation Honors, Dissertation High Honors, University of St. Gallen, 2006
  • Corporate Merit Award for Employee Excellence, Unisys Corporation, 1988
Publikationen

Agency Assurance: The Role of the Audit Committee in Corporate Governance 2/e (2014) Chapter 4.1, Corporate Governance im Praxistest, Martin Hilb (ed.), Haupt Verlag, Bern, Switzerland, pp. 163-170. Practical Commentary co-author Edward A. Blechschmidt, Corporate Board Member and Former CEO, 170-171.

SAP University Alliances Community (2011) co-author Waltraud Grimm, Information Management und Consulting 26 (2011) 2, IMC AG, 94-95.

Is Accounting at Odds with Corporate Governance? (2009) European Journal of International Management, vol. 3, no. 1, Inderscience Enterprises Ltd., 21-41.

Corporate Governance (2008) Der neue Lexikon der Betriebswirtschaftslehre – Lexikon und Kompendium, Book Chapter, Siegfried Georg Häberle (ed.), Oldenbourg, Munich, vol. A–E, 229-232.

Corporate Governance and Communications Transparency in the DaimlerChrysler Post-Merger Era (2004), Journal of International Business Education, vol. 1, no. 1, Senate Hall Publishing, 91-110. Additional Teaching Note supplement.

TEAM Self-Assessment: Problem Solving for Small Workgroups (2002), Journal of Workplace Learning, vol. 14, no. 7, November, Emerald, 286-297.

Mehr Glasnost bei internationalen Transaktionen (2001), Süddeutsche Zeitung, Munich, June, Personnel, 2.

Ancient-Modern Skills (1996), The Korea Herald, Seoul, Korea, February 7.

Korean Opportunity (1996), Hyundai Newsletter, March, and Korean translation in The Hyundai Electronics News, March 13.

’Open’ Economics (1990), Computer Systems News, June 11.

Vorträge

Greening the Supply Chain Workshop, Wharton Institute for Environmental Leadership, Industry Panel Moderator, Philadelphia, April 27, 2012.

The Crisis Point in Information Technology Education, Presented to the Meeting of the Academic Council, Taganrog Institute of Technology, Southern Federal University, Tagaonrog, Russia, May 31, 2011.

IT Teaching Workshop of Leading Business Schools, Industry Panel Member, Executive Education Panel Moderator, University of Michigan, Ann Arbor, May 12-13, 2011.

ERP4SCHOOL Project Launch, Program Address, Cape University of Technology, Cape Town, South Africa, April 20, 2011.

IT Teaching Workshops of Leading Business Schools, MBA Teaching Methods Panel Member, Georgia Institute of Technology, Atlanta, May 13-14, 2010.

Financial Basics in Business Literacy for Human Resources, workshop presenter at The 1998 Northern California Human Resources Association Annual Conference and Trade Show, Society for Human Resources Management, Santa Clara, California, November 2, 1998.

The HR-Finance Partnership – Managing Human Assets, workshop presenter at The San Jose Mercury News 1995 Human Resources Symposium poised to profit … wired to win, Santa Clara, California, September 19, 1995.

Management-Based Budgeting for Distributed Operations, workshop presenter at Comshare, Inc. Software User Conference in San Francisco, August 25, 1992.

robert-loBue
Dominik Lucke

Prof. Dr.-Ing. Dominik Lucke Produktionstechnik, Automatisierung und Digitalisierung der Produktion

Sprechstunde: nach Vereinbarung

ESB-Profilseite

Gebäude 16
Raum 111
Tel. +49 (0)7121 271 5005
Mail senden »

Studienprogramme
  • BSc Production Management
  • MSc Operations Management
Vorlesungsschwerpunkte

Mathematik, Grundlagen der Elektrotechnik, Automatisierung, Spezialthemen der Produktion - Anlagenmanagement

dominik-lucke
Martin Mocker

Prof. Dr. Martin Mocker Allgemeine Betriebswirtschaftslehre und Wirtschaftsinformatik

Sprechstunde: Nach Vereinbarung

ESB-Profilseite
LinkedIn-Profil
Twitter-Profil

Gebäude 5
Raum 115
Tel. +49 7121 271 3123
Mail senden »

Vorlesungsschwerpunkte
  • Informationssysteme, IT Management
  • Strategisches Management im digitalen Zeitalter
Forschungsthemen
  • Digitalisierung
  • Wirtschaftskomplexität 
  • IT Management
Aktuelle Forschungsprojekte

Best Practices in Complexity Management (with MIT CISR: http://cisr.mit.edu/research/current-projects/)

Making Architecture Matter Beyond IT (with MIT CISR: http://cisr.mit.edu/publications-and-tools/publication-search/business-architecture/ )

Vita

Arbeitserfahrung:

  • MIT Sloan School of Management, Massachusetts Institute of Technology (MIT)
  • McKinsey & Company, Inc.
  • Rotterdam School of Management, Erasmus University

Bildung:

  • Harvard Business School (Executive Education)
  • University of Muenster (Doctorate, Dr. rer. pol.)
  • University of Dortmund (Diploma, Dipl. Inform.)
Publikationen

Zeitschriftenartikel:
Mocker, M.; Weill, P.; Woerner, S.L. (2014): Revisiting Complexity in the Digital Age. In: Sloan Management Review 55 (2014) 4, 73-81. Verfügbar unter: http://sloanreview.mit.edu/x/55418

Vermerris, A.; Mocker, M.; Van Heck, E. (2013): No time to waste: the role of timing and complementarity of alignment practices in creating business value in IT projects. In: European Journal of Information Systems, 25 June 2013, doi:10.1057/ejis.2013.11

Chen, D.; Mocker, M.; Preston, D.; Teubner, A. (2010): Information Systems Strategy. In: Reconceptualization, Measurement, and Implications, In: MIS Quarterly 34 (2010) 2, 233-259.

Mocker, M.; Teubner, A. (2007): Governance und Leistungstiefe der IV bei einem Finanzdienstleister. In: WISU, 36 (2007) 2, 238-239. (German).

Mocker, M. (2007): Information Strategy – Contents, Reasoning and Contingencies. In: The International Journal of Computers, Systems and Signals 8 (2007) 2, 37-49.

Teubner, A.; Mocker, M. (2005): Informationsmanagement in einem regionalen Versicherungsunternehmen. In: WISU, 34 (2005) 4, 544-545. (German).

Konferenzbeiträge:
Mocker, M. (2009): What Is Complex About 273 Applications? Untangling Application Architecture Complexity in a Case of European Investment Banking. In: Proceedings of the 42nd Hawaii International Conference on System Sciences (HICSS-42, IEEE), Waikoloa, Hawaii, 2009. (Paper was nominated best paper)

Mocker, M.; Teubner, A. (2007): Contents of Information Strategies in Practice. In: Proceedings of the 13th Americas Conference on Information Systems (AMCIS), Keystone, Colorado 2007.

Mocker, M. (2007): Information Strategy – Contents, Reasoning and Contingencies. ISOneWorld Conference, PhD symposium, Las Vegas 2007.

Mocker, M.; Teubner, A. (2006): Information Strategy – Research and Reality. In: Proceedings of the 14th European Conference on Information Systems (ECIS), Gothenburg 2006.

Mocker, M.; Teubner, A. (2005): Towards a Comprehensive Model of Information Strategy. In: Proceedings of the 13th European Conference on Information Systems (ECIS), Regensburg 2005.

Gruhn, V.; Mocker, M.; Schöpe, L. (2002): Development of an electronic commerce portal system. In: ACM International Conference Proceeding Series; Vol. 21. 14th International Conference on TOOLS Pacific, Sydney 2002, 93-101.

Buchkapitel:
Mocker, M.; Teubner, R.A. (2009): Towards a Comprehensive Model of Information Strategy. In: Strategic Information Management: Challenges and Strategies in Managing Information Systems, R. Galliers and D.E. Leidner (eds.): Routledge, 2009, 147-170.

Teubner, A.; Mocker, M.; Pellengahr, A. (2009): Information Strategy: Confronting Research with Practice. In: Planning for Information Systems, King, W.R. (ed.): M.E. Sharpe, 2009, 387-412.

Gruhn, V.; Mocker, M. (2004): e-Business projects: A development approach. In: Projekt Ruhr GmbH: it-trends – Potenziale der Metropolregion Ruhr, 2004, 127-133. (German).

martin-mocker
Jörg Naeve

Prof. Dr. Jörg Naeve Volkswirtschaftslehre und Quantitative Methoden

Sprechstunde: open door policy und nach Vereinbarung

ESB-Profilseite

Gebäude 5
Raum 222A
Tel. +49 (0)7121 271 3071
Mail senden »

Amt/Aufgabe

Prüfungsauschussvorsitzender für die Studiengänge BSc International Management Double Degree (IMX) und MSc International Management (IPBS)

Studienprogramme
  • BSc International Management Double Degree
Vorlesungsschwerpunkte
  • Mikroökonomik
  • Quantitative Methoden (Mathematik und Statistik)
  • Industrieökonomik
  • Spieltheorie
  • Soziale Wahl
Vita
  • Vordiplom in Mathematik und Volkswirtschaftslehre an der Universität Bielefeld (1984-1986)
  • Auslandsstudium in den USA an der University of Georgia in Athens, GA (1986-1987, Abschluss MA in Economics)
  • Diplom in Wirtschaftsmathematik an der Universität Bilefeld (1987-1992)
  • Promotion zum Dr. rer. pol. an der Universität Bielefeld bei Prof. Dr. Walter Trockel, Titel der Doktorarbeit „A Walrasian Approach to Bargaining with Incomplete Information“ (1995)
  • Post Doc Aufenthalte an der Universidad de Alicante, Spanien (1995-1997) der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn (1997) und der Université de Caen, Frankreich (1998)
  • Tätigkeit bei der Allianz Versicherungs-AG als Assistent des Vorstandsvorsitzenden der Bayerischen Versicherungsbank AG (1998-1999) und als Vertreterbereichsleiter in der Filialdirektion Ludwigsburg der Zweigniederlassung Baden-Württemberg (2000)
  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Mikroökonomik insbesondere Industrieökonomik der Universität Hohenheim bei Prof. Dr. Ulrich Schwalbe (2000-2009), seit Juni 2008 unbefristet
  • Habilitation im Fachgebiet Volkswirtschaftslehre mit der Habilitationsschrift „Implementation and the Role of Information“ (2006)
  • Lehrstuhlvertretungen an der Universität Bern, Schweiz (Wintersemester 2006-2007) und der Universität des Saarlandes (Sommersemester 2007)
  • 2009 Berufung als Professor für "Volkswirtschaftslehre und Quantitative Methoden" an die Hochschule Reutlingen
joerg-naeve
Gerd Nufer

Prof. Dr. Gerd Nufer Marketing, Sportmanagement

Sprechstunde: nach Vereinbarung

http://www.sportmarketing-institut.de
http://www.marketing-kfru.de
Facebook-Profil
Twitter-Profil
Xing-Profil

Gebäude 5
Raum 108
Tel. +49 (0)7121 271 6011
+49 (0)7121 271 906011
Mail senden »

Amt/Aufgabe

An der ESB Business School:

  • Akademischer Leiter MA International Retail Management
  • Mitglied des erweiterten Vorstands des Vereins zur Förderung der Internationalen Managementausbildung e.V. (V.I.M.A), Betreuer ausgewählter Mitgliedsunternehmen
  • Herausgeber der Schriftenreihe "Reutlinger Diskussionsbeiträge zu Marketing & Management / Reutlingen Working Papers on Marketing & Management"

 

Weitere Funktionen:

  • Direktor des Deutschen Instituts für Sportmarketing
  • Leiter des Instituts für Marketing, Marktforschung & Kommunikation
  • Herausgeber der Buchreihe "Sportmanagement" im Erich Schmidt Verlag, Berlin
  • Herausgeber der Schriftenreihe "Nachspielzeit – die Schriftenreihe des Deutschen Instituts für Sportmarketing"
  • Leiter der Forschungsgruppe Sportmanagement am Reutlingen Research Institute
  • Mitglied des Editorial Board und Gutachter der wissenschaftlichen Fachzeitschrift "Sciamus – Sport und Management"
  • Gutachter für diverse wissenschaftlichen Fachzeitschriften und Institutionen
Studienprogramme
  • BSc International Business
  • BSc International Management Double Degree
  • MSc International Business Development
  • MA International Retail Management
Vorlesungsschwerpunkte

Allgemeine Lehrschwerpunkte:

  • Marketing-Management
  • Internationale Marktforschung, empirische Forschung
  • Marketing-Kommunikation
  • Marketing below the line, Guerilla Marketing
  • Event-Marketing und -Management
  • Sportmarketing und -management
  • Sponsoring und Ambush Marketing
  • Relationship Marketing

 

Aktuelle Lehrveranstaltungen an der ESB Business School:

  • Marketing Research
  • Sport- und Event-Marketing
  • Marketing below the line – innovatives Marketing
  • Marketing-Projekte
  • Internationales Marketing
  • Konsumgütermarketing
  • Quantitative Methoden: Marktforschung und Consulting
  • Kommunikations- und Markenpolitik
  • Projektmanagement
  • Wissenschaftliches Arbeiten
  • Practical Business and Retail Studies
Forschungsthemen

(zugleich Themenanregungen für studentische Abschlussarbeitsthemen)

  • Sportmarketing
  • Marketing-Kommunikation
  • Ambush Marketing
  • Guerilla Marketing
  • Marketing below the line
  • Event-Marketing
  • Neuromarketing
  • Retail Marketing
Aktuelle Forschungsprojekte
  • Sportmarketing
  • Ambush Marketing
Vita
  • Abitur in Balingen
  • Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Universität Tübingen und an der State University of New York at Stony Brook
  • Praktika und Werkstudententätigkeiten
  • Wissenschaftlicher Angestellter am Lehrstuhl für Marketing/Forschungsabteilung für Internationales Marketing an der Universität Tübingen
  • Stipendium an der San Diego State University und der University of San Diego
  • Praxisprojekte und Dozententätigkeit
  • Promotion in Betriebswirtschaftslehre/Marketing an der Universität Tübingen
  • Doktorarbeit in Kooperation mit der adidas AG, Herzogenaurach
  • Consultant/Projektleiter, Simon-Kucher & Partners, Strategy & Marketing Consultants, Bonn
  • Marketing Consultant/Key Account Manager, Information Resources GfK, Internationales Marktforschungsinstitut und Marketingberatung, Nürnberg
  • Professor für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre mit den Schwerpunkten Marketing und Sportmanagement an der Hochschule Reutlingen
  • Habilitation in Sportökonomie/Sportmanagement an der Deutschen Sporthochschule Köln
  • Leiter des Instituts für Marketing, Marktforschung & Kommunikation
  • Direktor des Deutschen Instituts für Sportmarketing

Auszeichnungen:

  • 2013 Erster Preis für innovative Lehre der ESB Business School
  • 2011 Nominierung für den Landeslehrpreis Baden-Württemberg
  • 2010 Lehrpreis der Fakultät ESB Business School sowie der Hochschule Reutlingen
  • 2002 Dissertationspreis der RWT Reutlinger Wirtschaftstreuhand GmbH sowie der Friedrich-List-Stiftung
  • 1997 Auslandsstipendium in San Diego der Dr. Eberhard Kornbeck-Stiftung, Stuttgart
  • 1995 Sieger beim internationalen computergestützten Unternehmensplanspiel "INTOPIA" der Universität Lund, Schweden

Mitgliedschaften (Auswahl):

  • Arbeitskreis Sportökonomie e.V.
  • Arbeitsgemeinschaft für Marketing
  • Verein zur Förderung der Internationalen Management-Ausbildung e.V.
  • Knowledge Foundation @ Reutlingen University
  • Reutlingen Research Institute (RRI)
Publikationen

Monografien

Nufer, Gerd / Bühler, André (2015): Event-Marketing in Sport und Kultur. Konzepte – Fallbeispiele – Trends, Berlin, ESV

Nufer, Gerd (2013): Ambush Marketing in Sports. Theory and Practice, London/New York, Routledge

Nufer, Gerd (2012): Event-Marketing und -Management. Grundlagen – Planung – Wirkungen – Weiterentwicklungen, 4., überarb. u. akt. Aufl., Wiesbaden, Gabler

Nufer, Gerd (2010): Ambush Marketing im Sport. Grundlagen – Strategien – Wirkungen, Berlin, ESV

Bühler, André / Nufer, Gerd (2010): Relationship Marketing in Sports, London, Elsevier/Butterworth-Heinemann

Nufer, Gerd (2007): Event-Marketing und -Management. Theorie und Praxis unter besonderer Berücksichtigung von Imagewirkungen, 3., akt. u. überarb. Aufl., Wiesbaden, DUV

Nufer, Gerd (2006): Event-Marketing. Theoretische Fundierung und empirische Analyse unter besonderer Berücksichtigung von Imagewirkungen, 2., überarb u. erw. Aufl., Wiesbaden, DUV

Nufer, Gerd (2002): Wirkungen von Sportsponsoring. Empirische Analyse am Beispiel der Fußball-Weltmeisterschaft 1998 in Frankreich unter besonderer Berücksichtigung von Erinnerungswirkungen bei jugendlichen Rezipienten, Berlin, MBV

Nufer, Gerd (2002): Wirkungen von Event-Marketing. Theoretische Fundierung und empirische Analyse, Wiesbaden, DUV


Werk-Herausgeberschaften

Bühler, André / Nufer, Gerd (Hrsg.) (2014): International Sports Marketing. Principles and Perspectives, Berlin, ESV

Nufer, Gerd / Bühler, André (Hrsg.) (2013): Marketing im Sport. Grundlagen und Trends des modernen Sportmarketing, 3., völlig neu bearb. Aufl., Berlin, ESV

Nufer, Gerd / Bühler, André (Hrsg.) (2012): Management im Sport. Betriebswirtschaftliche Grundlagen und Anwendungen der modernen Sportökonomie; 3., neu bearb. u. erw. Aufl., Berlin, ESV

Nufer, Gerd / Bühler, André (Hrsg.) (2011): Marketing im Sport. Grundlagen, Trends und internationale Perspektiven des modernen Sportmarketing, 2., völlig neu bearb. u. wesentl. erw. Aufl., Berlin, ESV

Nufer, Gerd / Bühler, André (Hrsg.) (2010): Management im Sport. Betriebswirtschaftliche Grundlagen und Trends der modernen Sportökonomie, 2., neu bearb. u. wesentl. erw. Aufl., Berlin, ESV

Nufer, Gerd / Bühler, André (Hrsg.) (2008): Management und Marketing im Sport. Betriebswirtschaftliche Grundlagen und Anwendungen der Sportökonomie, Berlin, ESV

Reihen-Herausgeberschaften

Sportmanagement Band 5: Daumann, Frank (2013): Die Ökonomie des Dopings, 2., neu bearb. Aufl., Erich Schmidt Verlag, Berlin

Nufer, Gerd / Bühler, André (Hrsg.) (seit 2013): Nachspielzeit – Die Schriftenreihe des Deutschen Instituts für Sportmarketing, Working Papers Serie

Sportmanagement Band 4: Suchy, Günther (Hrsg.) (2011): Public Relations im Sport. Basiswissen – Arbeitsfelder – Sport-PR und Social Media, Erich Schmidt Verlag, Berlin

Nufer, Gerd / Bühler, André (Hrsg.) (seit 2010): Buchreihe "Sportmanagement", Erich Schmidt Verlag, Berlin

Rennak, Carstrn / Nufer, Gerd (Hrsg.) (seit 2006): Reutlinger Diskussionsbeiträge zu Marketing & Management / Reutlingen Working Papers on Marketing & Management, Serie, Hochschule Reutlingen - Reutlingen University

Aufsätze in Fachzeitschriften

Nufer, Gerd (2017): Kreativität ist Trumpf – Fallstudie: Ambush Marketing UEFA EURO 2016, in: horizonte, Heft 49, S. 38-39

Nufer, Gerd (2017): Zielgruppe 50+: Nenne sie niemals Senioren!, in: Markenartikel – das Magazin für Markenführung, Heft 1-2, S. 38-40

Nufer, Gerd (2016): Ambush marketing in sports: an attack on sponsorship or innovative marketing?, in: Sport, Business and Management: An International Journal, Heft 4, S. 476-495

Nufer, Gerd (2016): Event Marketing and Attitude Changes, in: Journal of International Business Research and Marketing, Heft 3, S. 44-49

Nufer, Gerd (2016): Sports Events and Social Media Marketing, in: International Journal of Economics, Commerce and Management, Heft 3, S. 16-28

Nufer, Gerd / Ibele, Franziska (2015): The Impact of Social Media Marketing during Mega Sports Events – an Empirical Study in the Frame of the FIFA World Cup 2014, in: Quarterly Journal of Business Studies, Heft 1, S. 1-24

Nufer, Gerd (2015): Creating an Image Transfer through Event Marketing: Principles, Requirements and Consequences, in: European Journal of Business and Social Sciences, Heft 12, S. 1-18

Nufer, Gerd (2014): Marketing mit Facebook: Die Facebook-Evolution und -Revolution, in: Plus – innovativ-kreativ-digital, Heft 1, S. 42-43

Nufer, Gerd / Bühler, André (2014): Ambush Marketing in Sports, in: Journal of Sports Management and Commercialization, 5. Jahrgang, Heft 1, S. 11-27

Nufer, Gerd (2014): Der Steuerprozess gegen Uli Hoeneß aus Sicht des Sportmarketing, in: Sciamus – Sport und Management, Heft 4, S. 42-48

Herzog, Bodo / Nufer, Gerd (2014): Analyzing the Effectiveness of Ambush Marketing with Google Search Data, in: Advances in Management and Applied Economics, Heft 4, S. 43-58

Nufer, Gerd / Fischer, Jan (2013): Ticket Pricing in European Football – Benchmarking and Fan Acceptance, in: Business and Management Review, Heft 3, S. 43-58

Nufer, Gerd (2013): Guerrilla Marketing – Innovative or Parasitic Marketing?, in: Modern Economy, Special Issue on Marketing Management, Heft 9A, S. 1-6

Nufer, Gerd / Fischer, Jan (2013): Ticket Pricing in European Football – Analysis and Implications, in: Sport and Art, Heft 2, S. 49-60

Nufer, Gerd (2013): Guerrilla marketing – structuring the manifestations and critical evaluation, in: Innovative Marketing, Heft 2, S. 60-68

Nufer, Gerd (2013): Ambush Marketing in Sports, in: International Journal of Business and Economics, Heft 1, S. 75-84

Heider, Catrina / Nufer, Gerd (2013): Wirkungen von Testimonialwerbung mit prominenten Sportlern – Ergebnisse einer empirischen Untersuchung, in: Sciamus – Sport und Management, Heft 2, S. 1-17

Mangold, Katrin / Nufer, Gerd (2013): Ambush Marketing bei den Olympischen Spielen 2012 – eine empirische Untersuchung, in: Sciamus – Sport und Management, Heft 1, S. 1-12

Nufer, Gerd / Cherkeh, Rainer / Banke, Bernd (2012): Ambush Marketing im Sport – eine interdisziplinäre Betrachtung, in: Causa Sport – Die Sport-Zeitschrift für nationales und internationales Recht sowie für Wirtschaft, Heft 1, S. 37-54

Nufer, Gerd (2011): Ambush Marketing als spezielle Form des Guerilla Marketing – ausgewählte Ergebnisse einer empirischen Wirkungsuntersuchung, in: horizonte, Heft 38, S. 29-32

Nufer, Gerd / Bühler, André (2011): Relevant factors for successful relationships between professional sporting organisations and their sponsors, in: Journal of Physical Education and Sport Management, Heft 3, S. 26-31

Nufer, Gerd / Hirt, Rainer (2011): Ambushed Audio Branding, in: Sciamus – Sport und Management, Heft 3, S. 36-45

Nufer, Gerd / Geiger, Christina (2011): Ambush Marketing im Sport – Systematisierung und Implikationen für Ambusher, in: Sciamus – Sport und Management, Heft 2, S. 1-18

Nufer, Gerd (2011): Guerilla Marketing – innovatives oder parasitäres Marketing?, in: horizonte, Heft 37, S. 32-35

Nufer, Gerd (2011): Ambush Marketing: Beschreibung, Erscheinungsformen und Grenzen, in: der markt – International Journal of Marketing, Heft 1, S. 55-69

Nufer, Gerd / Bühler, André (2010): How effective is the sponsorship of global sports events? A comparison of the FIFA World Cups in 2006 and 1998, in: International Journal of Sports Marketing & Sponsorship, Heft 4, S. 303-319

Nufer, Gerd (2010): Geleitwort von Prof. Dr. Gerd Nufer, in: Sciamus – Sport und Management, Heft 3, S. III

Nufer, Gerd / Bühler, André (2010): Recallwerte und Imagewertveränderungen von Marken durch Sponsoring bei Sportgroßveranstaltungen – ein Rückblick auf die Fußball-Weltmeisterschaften 2006 und 1998. Teil II: Veränderungen von Imagewerten von WM-Sponsoren, in: Sciamus – Sport und Management, Heft 2, S. 23-28

Nufer, Gerd / Bühler, André (2010): Establishing and Maintaining win-win Relationships in the Sports Sponsorship Business, in: Journal of Sponsorship, Heft 2, S. 157-168

Bühler, André / Nufer, Gerd (2010): Beziehungsmarketing im Sport: Mit Vitamin B auch im Sport erfolgreich sein, in: Sciamus – Sport und Management, Heft 1, S. 25-28

Nufer, Gerd / Bühler, André (2010): Recallwerte und Imagewertveränderungen von Marken durch Sponsoring bei Sportgroßveranstaltungen – ein Rückblick auf die Fußball-Weltmeisterschaften 2006 und 1998. Teil I: Recallwerte von WM-Sponsoren, in: Sciamus – Sport und Management, Heft 1, S. 9-18

Nufer, Gerd (2009): Begriffe, die man kennen muss: Ambush Marketing, in: WISU – Das Wirtschaftsstudium, Heft 12, S. 1583

Nufer, Gerd (2009): Marktforschung und Consulting, in: horizonte, Heft 34, S. 48-50

Nufer, Gerd (2009): Sponsoring the FIFA Football World Cup: the good, the bad and the surprising, in: Journal of Sponsorship, Heft 3, S. 241-249

Nufer, Gerd / Bühler, André (2008): Sportmanagement, in: WISU – Das Wirtschaftsstudium, Heft 12, S. 1639-1642

Nufer, Gerd (2008): Wirkungen von Sport-Event-Sponsoring bei Fußball-Weltmeisterschaften, in: Sportwissenschaft – The German Journal of Sports Science, Heft 3, S. 303-322

Nufer, Gerd / Bühler, André (2008): Erhebliche Defizite in der deutschen Sportmarketing-Praxis, in: USP – Menschen im Marketing, Heft 3, S. 8-9

Nufer, Gerd (2008): Emotionalisierung durch Event-Marketing – Das Beispiel adidas, in: Oscar Trends, Heft 1, S. 27-31

Nufer, Gerd (2007): Sportsponsoring bei Fußball-Weltmeisterschaften: 2006 versus 1998, in: Der Markt – Zeitschrift für Absatzwirtschaft und Marketing, Heft 4, S. 168-178

Nufer, Gerd (2006): Wirkungsvolles WM-Sponsoring, in: absatzwirtschaft, Heft 11, 2006, S. 65

Nufer, Gerd (2006): Die Wirkung klassischer Bandenwerbung, in: Bank und Markt – Zeitschrift für Retailbanking, Heft 7, S. 33-35

Nufer, Gerd (2003): Der Imagetransfer im Event-Marketing, in: GfK-Jahrbuch der Absatz- und Verbrauchsforschung, Heft 4, S. 385-406

Nufer, Gerd (2002): Sport und Kultur – Lehren für die Strategie / Sports and Culture – Lessons for Strategy, in: Simon, Hermann (Hrsg.): Strategie International / Strategy International, zweisprachige Serie in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, 07.09.2002, S. 57

Nufer, Gerd (2002): Erinnerungsleistungen an Sponsoren der Fußball-Weltmeisterschaft 1998 – Ergebnisse einer empirischen Untersuchung, in: GfK-Jahrbuch der Absatz- und Verbrauchsforschung, Heft 2, S. 149-171

Beiträge in Sammelwerken

Nufer, Gerd (2017): The Football World Cup 2014, in: Chadwick, Simon / Arthur, Dave / Beech, John (Hrsg.): International Cases in the Business of Sport, London/New York, S. 183-189

Nufer, Gerd / Bühler, André / Chadwick, Simon (2016): Branding in sports, in: Dall'Olmo Riley, Francesca / Singh, Jaywant / Blankson, Charles (Hrsg.): The Routledge Companion to Contemporary Brand Management, Oxford, S. 536-551

Nufer, Gerd (2016): Verfahren zum Controlling des Event Marketing, in: Esch, Franz-Rudolf / Langner, Tobias / Bruhn, Manfred (Hrsg.): Handbuch Controlling der Kommunikation. Grundlagen – Innovative Ansätze – Praktische Umsetzungen, 2. Aufl., Wiesbaden, S. 479-505

Nufer, Gerd / Bühler, André (2016): A theoretical and empirical overview of ambush marketing in sports, in: Chadwick, Simon / Chanavat, Nicolas / Desbordes, Michel (Hrsg.): Routledge Handbook of Sports Marketing, Abingdon/New York, S. 161-179

Bühler, André / Nufer, Gerd (2016): Relationship Marketing in Sports: Building and establishing longstanding relations in the business of sports, in: Chadwick, Simon / Chanavat, Nicolas / Desbordes, Michel (Hrsg.): Routledge Handbook of Sports Marketing, Abingdon/New York, S. 207-221

Nufer, Gerd / Bühler, André / Jürgens, Sarah (2016): Le management des marques en football: La gestion de marque identitaire illustrée par le Borussia Dortmund, in: Chanavat, Nicolas / Desbordes, Michel (Hrsg.): Marketing du Football, Paris, S. 475-502

Nufer, Gerd / Bühler, André (2016): Markenmanagement mit Facebook, in: Regier, Stefanie / Schunk, Holger / Könecke, Thomas (Hrsg.): Marken und Medien. Führung von Medienmarken und Markenführung mit neuen und klassischen Medien, Wiesbaden, S. 301-313

Bühler, André / Nufer, Gerd (2016): Markenmanagement mit Social Media – dargestellt am Beispiel deutscher Fußballmarken, in: Regier, Stefanie / Schunk, Holger / Könecke, Thomas (Hrsg.): Marken und Medien. Führung von Medienmarken und Markenführung mit neuen und klassischen Medien, Wiesbaden, S. 349-360

Nufer, Gerd (2015): Sportmarketing bei Fußball-Weltmeisterschaften, in: Pepels, Werner (Hrsg.): Fallstudien zum Marketing, Herne, S. 367-381

Nufer, Gerd / Bühler, André (2014): Ambush Marketing im Sport – Wie Nicht-Sponsoren Sportveranstaltungen zur Markenkommunikation nutzen, in: Preuß, Holger / Huber, Frank / Schunk, Holger / Könecke, Thomas (Hrsg.): Marken und Sport. Aktuelle Aspekte der Markenführung im Sport und mit Sport, Wiesbaden, S. 145-164

Bühler, André / Nufer, Gerd (2014): International Sports Marketing: Introduction and Perspectives, in: Bühler, André / Nufer, Gerd (Hrsg.): International Sports Marketing. Principles and Perspectives, Berlin, S. 3-20

Bühler , André / Nufer, Gerd (2014): Marketing in Sports, in: Bühler, André / Nufer, Gerd (Hrsg.): International Sports Marketing. Principles and Perspectives, Berlin, S. 21-53

Nufer, Gerd / Bühler, André (2014): Sports Marketing in Western Europe, in: Bühler, André / Nufer, Gerd (Hrsg.): International Sports Marketing. Principles and Perspectives, Berlin, S. 111-135

Nufer, Gerd / Bühler, André (2014): What Corporate Management can learn from Sports, in: Bühler, André / Nufer, Gerd (Hrsg.): International Sports Marketing. Principles and Perspectives, Berlin, S. 357-377

Nufer, Gerd / Bühler, André (2014): International Sports Marketing: Summary and Outlook, in: Bühler, André / Nufer, Gerd (Hrsg.): International Sports Marketing. Principles and Perspectives, Berlin, S. 379-392

Schäfer, Andreas / Klein, Konstantin / Silvestri, Julian / Nufer, Gerd (2013): Ultras und Hooligans – Gewaltbereite Fangruppierungen und ihr Einfluss auf Fußballvereine, in: Kempf, Hippolyt / Nagel, Siegfried / Dietl, Helmut (Hrsg.): Im Schatten der Sportwirtschaft, Schorndorf, S. 209-221

Nufer, Gerd (2013): Guerrilla Marketing, in: Bernecker, Michael (Hrsg.): Jahrbuch Marketing 2012/2013, Köln, S. 167-181

Nufer, Gerd (2013): Ambush Marketing, in: Hofbauer, Günter / Pattloch, Annette / Stumpf, Marcus (Hrsg.): Marketing in Forschung und Praxis. Jubiläumsausgabe zum 40-jährigen Bestehen der Arbeitsgemeinschaft für Marketing, Berlin, S. 415-428

Nufer, Gerd (2013): Relaunch von Marken durch Event-Marketing – Beispiel adidas, in: Pepels, Werner (Hrsg.): Praxishandbuch Relaunch. Potenziale vorhandener Marken richtig ausschöpfen, Düsseldorf, S. 393-407

Nufer, Gerd / Bühler, André (2013): Marketing und Sport: Einführung und Perspektive, in: Nufer, Gerd / Bühler, André (Hrsg.): Marketing im Sport. Grundlagen und Trends des modernen Sportmarketing, 3. Aufl., Berlin, S. 3-25

Bühler, André / Nufer, Gerd (2013): Marketing im Sport, in: Nufer, Gerd / Bühler, André (Hrsg.): Marketing im Sport. Grundlagen und Trends des modernen Sportmarketing, 3. Aufl., Berlin, S. 27-64

Bühler, André / Nufer, Gerd (2013): Marktforschung im Sport, in: Nufer, Gerd / Bühler, André (Hrsg.): Marketing im Sport. Grundlagen und Trends des modernen Sportmarketing, 3. Aufl., Berlin, S. 65-92

Nufer, Gerd / Bühler, André (2013): Sponsoring im Sport, in: Nufer, Gerd / Bühler, André (Hrsg.): Marketing im Sport. Grundlagen und Trends des modernen Sportmarketing, 3. Aufl., Berlin, S. 263-291

Nufer, Gerd / Bühler, André (2013): Event-Marketing im Sport, in: Nufer, Gerd / Bühler, André (Hrsg.): Marketing im Sport. Grundlagen und Trends des modernen Sportmarketing, 3. Aufl., Berlin, S. 293-322

Bühler, André / Nufer, Gerd (2013): Relationship Marketing im Sport, in: Nufer, Gerd / Bühler, André (Hrsg.): Marketing im Sport. Grundlagen und Trends des modernen Sportmarketing, 3. Aufl., Berlin, S. 353-382

Bühler, André / Häusel, Hans-Georg / Nufer, Gerd (2013): Neuromarketing im Sport, in: Nufer, Gerd / Bühler, André (Hrsg.): Marketing im Sport. Grundlagen und Trends des modernen Sportmarketing, 3. Aufl., Berlin, S. 417-444

Nufer, Gerd / Bühler, André (2013): Ambush Marketing im Sport, in: Nufer, Gerd / Bühler, André (Hrsg.): Marketing im Sport. Grundlagen und Trends des modernen Sportmarketing, 3. Aufl., Berlin, S. 445-474

Nufer, Gerd / Reiche, Elena / Bühler, André (2013): Social Marketing im Sport, in: Nufer, Gerd / Bühler, André (Hrsg.): Marketing im Sport. Grundlagen und Trends des modernen Sportmarketing, 3. Aufl., Berlin, S. 503-527

Nufer, Gerd / Bühler, André (2013): Sportmarketing in Europa, in: Nufer, Gerd / Bühler, André (Hrsg.): Marketing im Sport. Grundlagen und Trends des modernen Sportmarketing, 3. Aufl., Berlin, S. 593-618

Bühler, André / Nufer, Gerd (2013): Sportmarketing: Zusammenfassung und Ausblick, in: Nufer, Gerd / Bühler, André (Hrsg.): Marketing im Sport. Grundlagen und Trends des modernen Sportmarketing, 3. Aufl., Berlin, S. 619-638

Nufer, Gerd (2012): Wirkungen von Ambush Marketing im Sport am Beispiel der FIFA Fußball-Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland, in: Trosien, Gerhard (Hrsg.): Ökonomie der Sportspiele. Symposiumsband der Jahrestagung 2011 des Arbeitskreises Sportökonomie e.V., Schorndorf, S. 25-53

Nufer, Gerd / Bühler, André (2012): Betriebswirtschaftslehre und Sport: Einführung und Perspektive, in: Nufer, Gerd / Bühler, André (Hrsg.): Management im Sport. Betriebswirtschaftliche Grundlagen und Anwendungen der modernen Sportökonomie, 3. Aufl., Berlin, S. 3-28

Nufer, Gerd / Rennhak, Carsten (2012): Betriebswirtschaftliche Grundlagen des modernen Sportmanagement, in: Nufer, Gerd / Bühler, André (Hrsg.): Management im Sport. Betriebswirtschaftliche Grundlagen und Anwendungen der modernen Sportökonomie, 3. Aufl., Berlin, S. 29-59

Bühler, André / Nufer, Gerd (2012): Marketing im Sport, in: Nufer, Gerd / Bühler, André (Hrsg.): Management im Sport. Betriebswirtschaftliche Grundlagen und Anwendungen der modernen Sportökonomie, 3. Aufl., Berlin, S. 377-416

Bühler, André / Nufer, Gerd (2012): Sportmanagement: Zusammenfassung und Ausblick, in: Nufer, Gerd / Bühler, André (Hrsg.): Management im Sport. Betriebswirtschaftliche Grundlagen und Anwendungen der modernen Sportökonomie, 3. Aufl., Berlin, S. 625-641

Galiñanes García, Amparo / Rennhak, Carsten / Nufer, Gerd (2012): CRM: Ein entscheidendes Tool zur Kundenbindung, in: Rennhak, Carsten (Hrsg.): Aktuelle Instrumente der Marketingpraxis. Relationship Marketing, Social-Media im Kundenservice, Cross-Selling, Ingredient Branding, Corporate Identity, Stuttgart, S. 43-55

Galiñanes García, Amparo / Rennhak, Carsten / Nufer, Gerd (2012): Erfolgsfaktor Datenqualität – die Abhängigkeit der CRM-Systeme vom Dateninput, in: Rennhak, Carsten (Hrsg.): Aktuelle Instrumente der Marketingpraxis. Relationship Marketing, Social-Media im Kundenservice, Cross-Selling, Ingredient Branding, Corporate Identity, Stuttgart, S. 57-69

Nufer, Gerd / Prell, Kornelius / Rennhak, Carsten (2012): Operationalisierung und Messung von Kundenzufriedenheit, in: Rennhak, Carsten (Hrsg.): Aktuelle Instrumente der Marketingpraxis. Relationship Marketing, Social-Media im Kundenservice, Cross-Selling, Ingredient Branding, Corporate Identity, Stuttgart, S. 71-84

Nufer, Gerd / Kelm, Daniel / Rennhak, Carsten (2012): Cross-Selling, in: Rennhak, Carsten (Hrsg.): Aktuelle Instrumente der Marketingpraxis. Relationship Marketing, Social-Media im Kundenservice, Cross-Selling, Ingredient Branding, Corporate Identity, Stuttgart, S. 95-107

Nufer, Gerd / Kocher, Anton / Rennhak, Carsten (2012): Ingredient Branding, in: Rennhak, Carsten (Hrsg.): Aktuelle Instrumente der Marketingpraxis. Relationship Marketing, Social-Media im Kundenservice, Cross-Selling, Ingredient Branding, Corporate Identity, Stuttgart, S. 109-124

Schulze, Carsten / Nufer, Gerd / Rennhak, Carsten (2012): Unternehmenskommunikation in regulierten Märkten, in: Rennhak, Carsten (Hrsg.): Aktuelle Instrumente der Marketingpraxis. Relationship Marketing, Social-Media im Kundenservice, Cross-Selling, Ingredient Branding, Corporate Identity, Stuttgart, S. 125-140

Nufer, Gerd / Bühler, André (2011): Wer ist der König der Trittbrettfahrer? – Eine empirische Analyse zu den Wirkungen von Ambush Marketing im Sport aus marketingwissenschaftlicher Sicht, in: Schierl, Thomas / Schaaf, Daniela (Hrsg.): Sport und Werbung, Köln, S. 200-221

Bühler, André / Nufer, Gerd (2011): Die Bewerbung von Sportevents, in: Schierl, Thomas / Schaaf, Daniela (Hrsg.): Sport und Werbung, Köln, S. 255-273

Nufer, Gerd / Bühler, André (2011): Sportmarketing: Einführung und Perspektive, in: Nufer, Gerd / Bühler, André (Hrsg.): Marketing im Sport. Grundlagen, Trends und internationale Perspektiven des modernen Sportmarketing, 2. Aufl., Berlin, S. 3-23

Bühler, André / Nufer, Gerd (2011): Marketing im Sport, in: Nufer, Gerd / Bühler, André (Hrsg.): Marketing im Sport. Grundlagen, Trends und internationale Perspektiven des modernen Sportmarketing, 2. Aufl., Berlin, S. 25-61

Bühler, André / Nufer, Gerd (2011): Marktforschung im Sport, in: Nufer, Gerd / Bühler, André (Hrsg.): Marketing im Sport. Grundlagen, Trends und internationale Perspektiven des modernen Sportmarketing, 2. Aufl., Berlin, S. 63-91

Nufer, Gerd / Bühler, André (2011): Sponsoring im Sport, in: Nufer, Gerd / Bühler, André (Hrsg.): Marketing im Sport. Grundlagen, Trends und internationale Perspektiven des modernen Sportmarketing, 2. Aufl., Berlin, S.143-173

Nufer, Gerd / Bühler, André (2011): Event-Marketing im Sport, in: Nufer, Gerd / Bühler, André (Hrsg.): Marketing im Sport. Grundlagen, Trends und internationale Perspektiven des modernen Sportmarketing, 2. Aufl., Berlin, S. 175-202

Nufer, Gerd / Bühler, André (2011): Ambush Marketing im Sport, in: Nufer, Gerd / Bühler, André (Hrsg.): Marketing im Sport. Grundlagen, Trends und internationale Perspektiven des modernen Sportmarketing, 2. Aufl., Berlin, S. 203-231

Bühler, André / Nufer, Gerd (2011): Relationship Marketing im Sport, in: Nufer, Gerd / Bühler, André (Hrsg.): Marketing im Sport. Grundlagen, Trends und internationale Perspektiven des modernen Sportmarketing, 2. Aufl., Berlin, S. 293-322

Reiche, Elena / Nufer, Gerd (2011): Social Marketing im Sport, in: Nufer, Gerd / Bühler, André (Hrsg.): Marketing im Sport. Grundlagen, Trends und internationale Perspektiven des modernen Sportmarketing, 2. Aufl., Berlin, S. 375-398

Bühler, André / Nufer, Gerd (2011): Sportmarketing in Westeuropa, in: Nufer, Gerd / Bühler, André (Hrsg.): Marketing im Sport. Grundlagen, Trends und internationale Perspektiven des modernen Sportmarketing, 2. Aufl., Berlin, S. 429-455

Bühler, André / Nufer, Gerd (2011): Zusammenfassung und Ausblick, in: Nufer, Gerd / Bühler, André (Hrsg.): Marketing im Sport. Grundlagen, Trends und internationale Perspektiven des modernen Sportmarketing, 2. Aufl., Berlin, S. 589-608

Nufer, Gerd / Schattner, Pascal / Rennhak, Carsten (2010): Virales Marketing, in: Rennhak, Carsten (Hrsg.): Kommunikationspolitik im 21. Jahrhundert, Stuttgart, S. 85-99

Kienzle, Stephanie / Rennhak, Carsten / Nufer, Gerd (2010): Cause-Related Marketing, in: Rennhak, Carsten (Hrsg.): Kommunikationspolitik im 21. Jahrhundert, Stuttgart, S. 101-126

Knörzer, Carina / Rennhak, Carsten / Nufer, Gerd (2010): Gender Marketing – Neue Ansätze im Konsumgütermarketing, in: Rennhak, Carsten (Hrsg.): Kommunikationspolitik im 21. Jahrhundert, Stuttgart, S. 127-167

Nufer, Gerd / Oexle, Sandra / Rennhak, Carsten (2010): Marketing für Best Ager, in: Rennhak, Carsten (Hrsg.): Kommunikationspolitik im 21. Jahrhundert, Stuttgart, S. 169-185

Nadler, Sabrina / Rennhak, Carsten / Nufer, Gerd (2010): Emotional Branding in der Automobilindustrie, in: Rennhak, Carsten (Hrsg.): Kommunikationspolitik im 21. Jahrhundert, Stuttgart, S. 187-219

Nufer, Gerd / Förster, Oliver / Rennhak, Carsten (2010): Lovemarks – emotionale Aufladung von Marken, in: Rennhak, Carsten (Hrsg.): Kommunikationspolitik im 21. Jahrhundert, Stuttgart, S. 221-238

Nufer, Gerd / Bühler, André (2010): Sportmanagement: Einführung und Perspektive, in: Nufer, Gerd / Bühler, André (Hrsg.): Management im Sport. Betriebswirtschaftliche Grundlagen und Trends der modernen Sportökonomie, 2. Aufl., Berlin, S. 3-26

Nufer, Gerd / Rennhak, Carsten (2010): Betriebswirtschaftliche Grundlagen für ein modernes Management im Sport, in: Nufer, Gerd / Bühler, André (Hrsg.): Management im Sport. Betriebswirtschaftliche Grundlagen und Trends der modernen Sportökonomie, 2. Aufl., Berlin, S. 53-82

Bühler, André / Nufer, Gerd (2010): Marketing im Sport, in: Nufer, Gerd / Bühler, André (Hrsg.): Management im Sport. Betriebswirtschaftliche Grundlagen und Trends der modernen Sportökonomie, 2. Aufl., Berlin, S. 225-261

Bühler, André / Nufer, Gerd (2010): Zusammenfassung und Ausblick, in: Nufer, Gerd / Bühler, André (Hrsg.): Management im Sport. Betriebswirtschaftliche Grundlagen und Trends der modernen Sportökonomie, 2. Aufl., Berlin, S. 565-579

Nufer, Gerd (2010): Imagetransfer durch Event-Marketing – Grundlagen, Modell, Bedingungen und Konsequenzen, in: Zanger, Cornelia (Hrsg.): Stand und Perspektiven der Eventforschung, Wiesbaden, S. 89-107

Nufer, Gerd (2010): Ambush Marketing – Trittbrettfahren bei Sportgroßveranstaltungen, in: Bernecker, Michael (Hrsg.): Jahrbuch Marketing 2010/2011. Trendthemen und Tendenzen, Köln, S. 151-166

Nufer, Gerd (2009): Profil, in: Schaich, Eberhard / Strecker, Heinrich / Randecker, Günter (Hrsg.): Dr. rer. pol., Stuttgart, S. 249-250

Nufer, Gerd / Bühler, André (2009): Sportmarketing, in: Bernecker, Michael / Pepels, Werner (Hrsg.): Jahrbuch Marketing 2009. Trendthemen und Tendenzen, Köln, S. 413-428

Nufer, Gerd (2009): Marketing im Sport – aus wissenschaftlicher Sicht, in: Marketing-Club Dresden e.V. (Hrsg.): Kaleidoskop 2008, S. 11-15

Nufer, Gerd (2008): Brand Parks als Weiterentwicklung des Event-Marketings, in: Herbrand, Nicolai O. (Hrsg.): Schauplätze dreidimensionaler Markeninszenierung. Innovative Strategien und Erfolgsmodelle erlebnisorientierter Begegnungskommunikation, Stuttgart, S. 157-166

Nufer, Gerd / Bühler, André (2008): Sportmanagement und Sportmarketing: Einführung und Perspektive, in: Nufer, Gerd / Bühler, André (Hrsg.): Management und Marketing im Sport. Betriebswirtschaftliche Grundlagen und Anwendungen der Sportökonomie, Berlin, S. 3-21

Nufer, Gerd / Rennhak, Carsten (2008): Betriebswirtschaftliche Grundlagen des Sportmanagements, in: Nufer, Gerd / Bühler, André (Hrsg.): Management und Marketing im Sport. Betriebswirtschaftliche Grundlagen und Anwendungen der Sportökonomie, Berlin, S. 49-76

Bühler, André / Nufer, Gerd (2008): Marketing im Sport, in: Nufer, Gerd / Bühler, André (Hrsg.): Management und Marketing im Sport. Betriebswirtschaftliche Grundlagen und Anwendungen der Sportökonomie, Berlin, S. 325-357

Nufer, Gerd / Bühler, André (2008): Veranstaltungsmarketing im Sport, in: Nufer, Gerd / Bühler, André (Hrsg.): Management und Marketing im Sport. Betriebswirtschaftliche Grundlagen und Anwendungen der Sportökonomie, Berlin, S. 385-415

Bühler, André / Nufer, Gerd (2008): Zusammenfassung und Ausblick, in: Nufer, Gerd / Bühler, André (Hrsg.): Management und Marketing im Sport. Betriebswirtschaftliche Grundlagen und Anwendungen der Sportökonomie, Berlin, S. 533-548

Nufer, Gerd / Rennhak, Carsten (2008): Marktforschung, in: Häberle, Siegfried G. (Hrsg.): Das neue Lexikon der Betriebswirtschaftslehre, Band F-M, München u.a., S. 828-831

Nufer, Gerd / Rennhak, Carsten (2008): Industriegütermarketing, in: Häberle, Siegfried G. (Hrsg.): Das neue Lexikon der Betriebswirtschaftslehre, Band F-M, München u.a., S. 575-579

Rennhak, Carsten / Nufer, Gerd (2008): Kommunikationspolitik, in: Häberle, Siegfried G. (Hrsg.): Das neue Lexikon der Betriebswirtschaftslehre, Band F-M, München u.a., S. 685-688

Rennhak, Carsten / Nufer, Gerd (2008): Sponsoring, in: Häberle, Siegfried G. (Hrsg.): Das neue Lexikon der Betriebswirtschaftslehre, Band N-Z, München u.a., S. 1168-1170

Nufer, Gerd (2007): Vergleichende empirische Untersuchung zur Qualität von Sportsponsoring im Rahmen der Fußball-Weltmeisterschaften 2006 und 1998, in: Horch, Heinz-Dieter / Breuer, Christoph / Hovemann, Gregor/ Kaiser, Sebastian / Römisch, Verena (Hrsg.): Qualitätsmanagement im Sport, Köln, S. 231-240

Nufer, Gerd (2006): Planung von Event-Marketing, in: Rennhak, Carsten (Hrsg.): Unternehmenskommunikation 2.0. Neue Wege im Marketing, Stuttgart, S. 199-227

Nufer, Gerd (2006): Event-Marketing und Kundenbindung – Fallstudie adidas, in: Rennhak, Carsten (Hrsg.): Herausforderung Kundenbindung, Wiesbaden, S. 221-247

Nufer, Gerd (2005): Ambush Marketing – Angriff aus dem Hinterhalt oder eine Alternative zum Sportsponsoring? in: Horch, Heinz-Dieter / Hovemann, Gregor / Kaiser, Sebastian / Viebahn, Kai (Hrsg.): Perspektiven des Sportmarketing. Besonderheiten, Herausforderungen, Tendenzen, Köln, S. 209-227

Nufer, Gerd (2004): Wirkungen von Event-Sponsoring – Ergebnisse empirischer Analysen zur Fußball-Weltmeisterschaft 1998, in: Horch, Heinz-Dieter / Heydel, Jörg / Sierau, Axel (Hrsg.): Events im Sport – Marketing, Management, Finanzierung, Köln, S. 239-255

Nufer, Gerd / Perkovic, Marc (1998): Event-Marketing – Positionierung und Implementierung, in: Brockes, Hans-Willy (Hrsg.): Leitfaden Sponsoring & Event-Marketing. Für Unternehmen, Sponsoring-Nehmer & Agenturen, Düsseldorf, B 4.3, S. 1-16

Proceedings und Tagungsberichte

Nufer, Gerd (2013): Ambush Marketing in Sports, Abstract Book, Conference of the Sport Management Association of Australia and New Zealand, Dunedin, New Zealand, 20-22 November 2013, S. 27

Nufer, Gerd (2012): Ambush Marketing, Proceedings of the 3rd International Conference on Business and Economics, "Frontiers of Business, Economics and Globalization", Cape Town, South Africa, 13-15 September 2012, S. 229-236

Nufer, Gerd (2007): Brücken zur Praxis – Marktforschung in Theorie und Praxis an der SIB Reutlingen, in: Studienkommission für Hochschuldidaktik an Fachhochschulen in Baden-Württemberg (Hrsg.): Die Energie der Didaktik. Beiträge zum 7. Tag der Lehre, Hochschule Biberach, 22.11.2007, S. 164-168

Nufer, Gerd (2006): Empirische Wirkungsuntersuchung: Sportsponsoring versus Ambush Marketing – Befunde zu den Fußball-Weltmeisterschaften 2006 und 1998 im Vergleich, in: Horch, Heinz-Dieter / Breuer, Christoph / Hovemann, Gregor/ Kaiser, Sebastian / Römisch, Verena (Hrsg.): Qualitätsmanagement im Sport. Abstracts, 5. Deutscher Sportökonomie-Kongress, 16.-18.11.2006, Deutsche Sporthochschule Köln, S. 25

Nufer, Gerd (2005): Projektbezogenes Event-Marketing: Der "Tag der Außenwirtschaft", in: Studienkommission für Hochschuldidaktik an Fachhochschulen in Baden-Württemberg (Hrsg.): Beiträge zum 6. Tag der Lehre, Fachhochschule Ulm, 24.11.2005, S. 198-201

Nufer, Gerd (2004): Ambush Marketing – "Angriff aus dem Hinterhalt oder eine Alternative zum Sportsponsoring"? in: Institut für Sportökonomie und Sportmanagement (Hrsg.): Perspektiven des Sportmarketing. Besonderheiten, Herausforderungen, Tendenzen, Abstracts, 4. Deutscher Sportökonomie-Kongress, 02.-04.12.2004, Deutsche Sporthochschule Köln, S. 54

Nufer, Gerd (2002): Wirkungen von Event-Sponsoring – Ergebnisse einer empirischen Analyse im Rahmen der Fußball-Weltmeisterschaft 1998, in: Institut für Sportökonomie und Sportmanagement (Hrsg.): Events im Sport – Marketing, Management, Finanzierung, Abstractband, 3. Deutscher Sportökonomie-Kongress, 21.-23.11.2002, Deutsche Sporthochschule Köln, S. 65

Working Papers und Projektberichte

Nufer, Gerd (2017): Atemloses Pfeifkonzert: Warum Helene Fischer beim DFB-Pokalfinale gnadenlos ausgepfiffen wurde, in: Nachspielzeit – Die Schriftenreihe des Deutschen Instituts für Sportmarketing, 2017 – 3

Nufer, Gerd (2017): Maskenball mit Aubameyang, in: Nachspielzeit – Die Schriftenreihe des Deutschen Instituts für Sportmarketing, 2017 – 2

Nufer, Gerd (2017): Die Macht der Sportsponsoren: Einflussnahme, Korruption, Doping, in: Nachspielzeit – Die Schriftenreihe des Deutschen Instituts für Sportmarketing, 2017 – 1

Nufer, Gerd / Wenk, Victoria (2017): Wirkungen von Farben im Marketing, Reutlinger Diskussionsbeitrag zu Marketing & Management 2017 – 2, ESB Business School, Reutlingen University

Nufer, Gerd / Lenzen, Caroline Verena (2017): Marketing mit Instagram, Reutlinger Diskussionsbeitrag zu Marketing & Management 2017 – 1, ESB Business School, Reutlingen University

Nufer, Gerd / Rützel, Fabian (2016): Best Practices im Sportsponsoring, in: Nachspielzeit – Die Schriftenreihe des Deutschen Instituts für Sportmarketing, 2016 – 7

Nufer, Gerd / Engels, Laura (2016): Aktuelle Trends im Sportsponsoring, in: Nachspielzeit – Die Schriftenreihe des Deutschen Instituts für Sportmarketing, 2016 – 6

Nufer, Gerd (2016): Ambush Marketing im Rahmen der Fußball-Europameisterschaft 2016, in: Nachspielzeit – Die Schriftenreihe des Deutschen Instituts für Sportmarketing, 2016 – 5

Nufer, Gerd / Bühler , André (2016): Markenmanagement im Profi-Fußball, in: Nachspielzeit – Die Schriftenreihe des Deutschen Instituts für Sportmarketing, 2016 – 4

Nufer, Gerd (2016): Fan-Proteste gegen überhöhte Ticketpreise in Fußball-Stadien, in: Nachspielzeit – Die Schriftenreihe des Deutschen Instituts für Sportmarketing, 2016 – 3

Nufer, Gerd / Rützel, Fabian (2016): Guerilla Marketing im Sport, in: Nachspielzeit – Die Schriftenreihe des Deutschen Instituts für Sportmarketing, 2016 – 2

Nufer, Gerd (2016): Besonderheiten von Sportkonsumenten aus Marketing-Sicht, in: Nachspielzeit – Die Schriftenreihe des Deutschen Instituts für Sportmarketing, 2016 – 1

Nufer, Gerd / Zuch, Luiz (2015): Connected Stadium: Der Nutzen vernetzter Sport-Arenen, in: Nachspielzeit – Die Schriftenreihe des Deutschen Instituts für Sportmarketing, 2015 – 5

Nufer, Gerd / Sauer, Claudia (2015): Neuromarketing im Handel, Reutlinger Diskussionsbeitrag zu Marketing & Management 2015 – 1, ESB Business School, Reutlingen University

Nufer, Gerd (2015): Der FIFA-Skandal und die Rolle der Sponsoren, in: Nachspielzeit – Die Schriftenreihe des Deutschen Instituts für Sportmarketing, 2015 – 4

Jürgens, Sarah / Nufer, Gerd (2015): Erfolgsfaktoren der identitätsorientierten Markenführung am Beispiel von Borussia Dortmund, in: Nachspielzeit – Die Schriftenreihe des Deutschen Instituts für Sportmarketing, 2015 – 3

Nufer, Gerd (2015): Wie Erfolg in der Formel 1 die Marke Mercedes pusht, in: Nachspielzeit – Die Schriftenreihe des Deutschen Instituts für Sportmarketing, 2015 – 2

Nufer, Gerd (2015): Warum der FIFA bisherige Sponsoren weg- und neue zulaufen, in: Nachspielzeit – Die Schriftenreihe des Deutschen Instituts für Sportmarketing, 2015 – 1

Nufer, Gerd / Fischer, Florian (2014): Gender Marketing im Retail Management, Reutlinger Diskussionsbeitrag zu Marketing & Management 2014 – 6, ESB Business School, Reutlingen University

Nufer, Gerd (2014): Die Megatrends Sport und Gesundheit, in: Nachspielzeit – Die Schriftenreihe des Deutschen Instituts für Sportmarketing, 2014 – 7

Nufer, Gerd (2014): Deutschland ist Fußball-Weltmeister – und adidas erst Recht, in: Nachspielzeit – Die Schriftenreihe des Deutschen Instituts für Sportmarketing, 2014 – 6

Nufer, Gerd / Kronenberg, Simon (2014): Chancen für nachhaltige Geschäftsmodelle im Lebensmittel-Onlinehandel, Reutlinger Diskussionsbeitrag zu Marketing & Management 2014 – 4, ESB Business School, Reutlingen University

Nufer, Gerd (2014): Adidas gegen Nike: Die Materialschlacht der WM-Ausrüster, in: Nachspielzeit – Die Schriftenreihe des Deutschen Instituts für Sportmarketing, 2014 – 5

Nufer, Gerd (2014): Vom Kult zur Masse: Wie Red Bull sein Image wechselt, in: Nachspielzeit – Die Schriftenreihe des Deutschen Instituts für Sportmarketing, 2014 – 4

Nufer, Gerd (2014): Der Fall Uli Hoeneß – Ergebnisse einer Online-Befragung, in: Nachspielzeit – Die Schriftenreihe des Deutschen Instituts für Sportmarketing, 2014 – 3

Nufer, Gerd (2014): Bruno Banani: Olympiaheld in Sotchi durch Ambush Marketing, in: Nachspielzeit – Die Schriftenreihe des Deutschen Instituts für Sportmarketing, 2014 – 2

Nufer, Gerd / Vogt, Maximilian (2014): Marketing mit Facebook, in: Nachspielzeit – Die Schriftenreihe des Deutschen Instituts für Sportmarketing, 2014 – 1

Bühler, André / Scheuermann, Thorsten / Nufer, Gerd (2013): Markentypen im deutschen Profisport – Ergebnisse eines empirischen Forschungsprojekts zur Markenwahrnehmung in den deutschen Teamsportligen, in: Nachspielzeit – Die Schriftenreihe des Deutschen Instituts für Sportmarketing, 2013 – 3

Nufer, Gerd / Bohnacker, Sabrina (2013): Marken- und Produktrelaunch – Charakterisierung und Analyse von Praxisbeispielen, Reutlinger Diskussionsbeitrag zu Marketing & Management 2013 – 3, ESB Business School, Reutlingen University

Nufer, Gerd / Mangold, Katrin / Bühler, André (2013): Die Olympischen Trittbrettfahrer – Ergebnisse einer empirischen Untersuchung zum Ambush Marketing bei den Olympischen Sommerspielen 2012, in: Nachspielzeit – Die Schriftenreihe des Deutschen Instituts für Sportmarketing, 2013 – 1

Nufer, Gerd / Heider, Catrina (2012): Testimonialwerbung mit prominenten Sportlern – eine empirische Untersuchung, Reutlinger Diskussionsbeitrag zu Marketing & Management 2012 – 6, ESB Business School, Reutlingen University

Nufer, Gerd / Ambacher, Vanessa (2012): Eye Tracking als Instrument der Werbeerfolgskontrolle, Reutlinger Diskussionsbeitrag zu Marketing & Management 2012 – 5, ESB Business School, Reutlingen University

Nufer, Gerd / Graf, Matthias (2012): Kundenbewertung, Reutlinger Diskussionsbeitrag zu Marketing & Management 2012 – 2, ESB Business School, Reutlingen University

Nufer, Gerd / Kern, Aline (2012): Sensation Marketing, Reutlinger Diskussionsbeitrag zu Marketing & Management 2012 – 1, ESB Business School, Reutlingen University

Nufer, Gerd / Hirt, Rainer (2011): Audio Branding meets Ambush Marketing, Reutlinger Diskussionsbeitrag zu Marketing & Management 2011 – 12, ESB Business School, Reutlingen University

Nufer, Gerd / Müller, Felix (2011): Ethno-Marketing, Reutlinger Diskussionsbeitrag zu Marketing & Management 2011 – 7, ESB Business School, Reutlingen University

Nufer, Gerd / Geiger, Christina (2011): Ambush Marketing im Rahmen der FIFA Fußball-Weltmeisterschaft 2010, Reutlinger Diskussionsbeitrag zu Marketing & Management 2011 – 6, ESB Business School, Reutlingen University

Nufer, Gerd / Kelm, Daniel (2011): Cross Selling Management, Reutlinger Diskussionsbeitrag zu Marketing & Management 2011 – 5, ESB Business School, Reutlingen University

Nufer, Gerd / Prell, Kornelius (2011): Operationalisierung und Messung von Kundenzufriedenheit, Reutlinger Diskussionsbeitrag zu Marketing & Management 2011 – 4, ESB Business School, Reutlingen University

Nufer, Gerd / Reimers, Ann-Christin (2011): Looking at Sports – Values and Strategies for International Management, Reutlingen Working Paper on Marketing & Management 2011 – 2, ESB Business School, Reutlingen University

Nufer, Gerd / Miremadi, Simon (2010): Flashmob Marketing, Reutlinger Diskussionsbeitrag zu Marketing & Management 2010 – 9, ESB Business School, Reutlingen University

Nufer, Gerd / Fischer, Jan (2010): Markenmanagement bei Einzelsportlern, Reutlinger Diskussionsbeitrag zu Marketing & Management 2010 – 8, ESB Business School, Reutlingen University

Nufer, Gerd / Kocher, Anton (2010): Ingredient Branding, Reutlinger Diskussionsbeitrag zu Marketing & Management 2010 – 7, ESB Business School, Reutlingen University

Nufer, Gerd / Wallmeier, Miriam (2010): Neuromarketing, Reutlinger Diskussionsbeitrag zu Marketing & Management 2010 – 6, ESB Business School, Reutlingen University

Nufer, Gerd / Schattner, Pascal (2010): Virales Marketing, Reutlinger Diskussionsbeitrag zu Marketing & Management 2010 – 3, ESB Business School, Reutlingen University

Nufer, Gerd / Förster, Oliver (2010): Lovemarks – emotionale Aufladung von Marken, Reutlinger Diskussionsbeitrag zu Marketing & Management 2010 – 2, ESB Business School, Reutlingen University

Nufer, Gerd / Oexle, Sandra (2010): Marketing für Best Ager, Reutlinger Diskussionsbeitrag zu Marketing & Management 2010 – 1, ESB Business School, Reutlingen University

Nufer, Gerd / Bühler, André (2009): The Importance of mutual beneficial Relationships in the Sponsorship Dyad, Reutlingen Working Paper on Marketing & Management 2009 – 6, ESB Business School, Reutlingen University

Nufer, Gerd / Sieber, Dorothea (2009): Factory Outlet Stores – ein Trend in Deutschland?, Reutlinger Diskussionsbeitrag zu Marketing & Management 2009 – 2, ESB Business School, Reutlingen University

Nufer, Gerd / Geiger, Christina (2009): In-Game Advertising, Reutlinger Diskussionsbeitrag zu Marketing & Management 2009 – 1, ESB Business School, Reutlingen University

Nufer, Gerd / Hirschburger, Linda (2008): Humor in der Werbung, Reutlinger Diskussionsbeitrag zu Marketing & Management 2008 – 7, ESB Business School, Reutlingen University

Nufer, Gerd / Simmerl, Christian (2008): Strukturierung der Erscheinungsformen des Ambush Marketing, Reutlinger Diskussionsbeitrag zu Marketing & Management 2008 – 6, ESB Business School, Reutlingen University

Nufer, Gerd / Bender, Manuel (2008): Guerilla Marketing, Reutlinger Diskussionsbeitrag zu Marketing & Management 2008 – 5, ESB Business School, Reutlingen University

Nufer, Gerd / Merk, Jennifer (2008): Ergebnisse empirischer Untersuchungen zum Ambush Marketing, Reutlinger Diskussionsbeitrag zu Marketing & Management 2008 – 4, School of International Business, Reutlingen University

Nufer, Gerd / Heine, Charlotte (2008): Internationale Markenpiraterie, Reutlinger Diskussionsbeitrag zu Marketing & Management 2008 – 3, School of International Business, Reutlingen University

Nufer, Gerd / Scheurecker, Victor (2008): Brand Parks als dauerhafte Form des Event-Marketing, Reutlinger Diskussionsbeitrag zu Marketing & Management 2008 – 2, School of International Business, Reutlingen University

Nufer, Gerd / Wurmer, Katharina (2008): Innovatives Retail Marketing, Reutlinger Diskussionsbeitrag zu Marketing & Management 2008 – 1, School of International Business, Reutlingen University

Nufer, Gerd / Andresen, Anna (2007): Empirische Untersuchung zum Image der School of International Business (SIB) der Hochschule Reutlingen, Reutlinger Diskussionsbeitrag zu Marketing & Management 2007 – 1, School of International Business, Reutlingen University

Nufer, Gerd / Bühler, André (2006): Lessons from Sports: What Corporate Management can learn from Sports Management, Reutlingen Working Paper on Marketing & Management 2006 – 7, School of International Business, Reutlingen University

Bühler, André / Nufer, Gerd (2006): The Nature of Sports Marketing, Reutlingen Working Paper on Marketing & Management 2006 – 6, School of International Business, Reutlingen University

Nufer, Gerd (2006): Sportsponsoring bei Fußball-Weltmeisterschaften: Wirkungsvergleich WM 2006 versus WM 1998, Reutlinger Diskussionsbeitrag zu Marketing & Management 2006 – 5, School of International Business, Reutlingen University

Nufer, Gerd (2002): Bestimmung und Analyse der Erfolgsfaktoren von Marketing-Events anhand des Beispiels DFB-adidas-Cup, Tübinger Diskussionsbeitrag Nr. 229, Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät der Eberhard Karls Universität Tübingen

Nufer, Gerd (2001): Marketingplanung und -controlling: Das Beispiel Werbebudgetierung, in: Technische Akademie Esslingen (Hrsg.): Marketing und Erfolgskontrolle, Lehrbrief Nr. 4 zum Berufsbegleitenden Zertifikatslehrgang Fachreferent/in für Marketing

Nufer, Gerd (1998): Event-Sponsoring am Beispiel der Fußball-Weltmeisterschaft 1998 in Frankreich – Kritik und Implikationen für die Praxis, Tübinger Diskussionsbeitrag Nr. 151, Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät der Eberhard Karls Universität Tübingen

Nufer, Gerd (1996): Die Interdependenz von Unternehmenskultur und Corporate Identity. Entwicklung und Umsetzung eines Modells zur Herstellung von `Kultureller Identität´, Diplomarbeit, Eberhard Karls Universität Tübingen

Rezensionen

Nufer, Gerd (2002): Rezension zu: Govindarajan, Vijay / Gupta, Anil K.: Erfolgreiche Internationalisierungs-Strategien. Wettbewerbsvorteile erkennen und optimal nutzen, Weinheim 2002, in: MM – Maschinen-Markt. Das Industrie Magazin, Heft 33, S. 96

Elektronische Veröffentlichungen

Nufer, Gerd (2017): Pfiffe gegen Helene Fischer beim DFB-Pokal-Finale: Fans lassen sich nicht für dumm verkaufen, in: Focus online, 29.05.2017

Nufer, Gerd (2017): Wie Nike den Sport kontrollieren will, in: Focus online, 10.03.2017

Nufer, Gerd (2017): Werbechancen im Fußball: Die aktuellen Trends des Sportsponsorings, in: Focus online, 02.01.2017

Nufer, Gerd (2016): Wie Burger King die UEFA und McDonald’s vorführte, in: Focus online, 26.08.2016

Nufer, Gerd / Bühler, André (2016): So machen Vereine Geld aus der Liebe ihrer Fans, in: Focus online, 08.05.2016

Nufer, Gerd (2016): Fan-Ärger wegen Ticket-Wucher – wieso Uli Hoeneß schon 2007 richtig lag, in: Focus online, 12.02.2016

Nufer, Gerd (2016): Echte "Verrückte": Besonderheiten von Sportfans aus Marketing-Sicht, in: Focus online, 08.01.2016

Nufer, Gerd / Zuch, Luiz (2015): WLAN für Fans: Wieso die Bundesliga-Clubs ihre Fußball-Stadien komplett vernetzen, in: Focus online, 28.09.2015

Nufer, Gerd (2015): Umstrittener Präsident vor Wiederwahl: Warum der Fifa die Drohungen der Sponsoren ganz egal sein können, in: Focus online, 28.05.2015

Nufer, Gerd (2015): Fifa-Partner: Trotz Image-Schaden hat Blatter keine Sponsoren-Not, in: Focus online, 11.02.2015

Nufer, Gerd (2014): Boomender Sportartikelmarkt: Wieso Fußballfans alles vom Lieblingsverein kaufen, in: Focus online, 14.11.2014

Nufer, Gerd (2014): Ausrüsterschlacht: Darum ist Adidas jetzt Weltmeister, in: Focus online, 30.07.2014

Nufer, Gerd (2014): Beer-Babes und Lederhosen! Werbe-Attacke aus dem Hinterhalt, in: Focus online, 30.05.2014

Nufer, Gerd / Bühler, André / Irmer, Christoph (2014): Umfrage zum Bayern-Boss: Bei Verurteilung: Deutsche fordern Hoeneß-Rücktritt, in: Focus online, 11.03.2014

Nufer, Gerd (2014): Wie Unterhosen-Rodler Bruno Banani das IOC provoziert, in: Focus online, 11.02.2014

Nufer, Gerd (2013): Vom Kult zur Masse: Wie Red Bull sein Image wechselt, in: Focus online, 30.12.2013

Nufer, Gerd (2013): Nike gegen adidas: Die WM wird zur Materialschlacht, in: Focus online, 06.12.2013

Nufer, Gerd (2013): Bale-Transfer zu Real-Madrid: Der umstrittene 100-Millionen-Deal hat nur Gewinner, in: Focus online, 05.09.2013

Nufer, Gerd (2013): Der erste Gewinner der Götze-Zeit bei Bayern ist Nike, in: Focus online, 03.07.2013

Nufer, Gerd (2013): Ambush Marketing: Umstritten, aber nicht schmuddelig, in: Focus online, 01.07.2013

Nufer, Gerd (2008): Marken-Recall-Werte bei Fußball-Weltmeisterschaften, in: Marktforschung.de – Portal für Marktforschung, Studien, Marktforschungsinstitute und Beratung

Nufer, Gerd (2006): Wirkungsvolles WM-Sponsoring, in: absatzwirtschaft Science Factory online 3/2006

Nufer, Gerd (2006): Studie zur Fußball-WM 2006, in: Sponsors Online – Wissen für Sportbusiness und Sponsoring

Nufer, Gerd (2005): Ambush Marketing – Angriff aus dem Hinterhalt oder eine Alternative zum Sportsponsoring? in: Horch, Heinz-Dieter / Kaiser, Sebastian / Viebahn, Kai (Hrsg.): Perspektiven des Sportmarketing, DVD zum 4. Kölner Sportökonomie-Kongress 2004

Nufer, Gerd (2004): Wirkungen von Event-Sponsoring, in: Horch, Heinz-Dieter / Heydel, Jörg / Klotz, Katherina (Hrsg.): Events im Sport, Multimedia-CD-Set zum 3. Kölner Sportökonomie-Kongress 2002

Videos

Nufer, Gerd (2012): Marktforschung, Youtube: http://bit.ly/Q1zhjj
Nufer, Gerd (2011): Sportmarketing, Youtube: http://bit.ly/NGIA8q

Beiträge in populär- und nicht-wissenschaftlichen Medien

Nufer, Gerd (2015): Olympiaheld durch Ambush Marketing, in: X-Change, 8/2015, S. 39

Nufer, Gerd (2015): Hinterhältiges Marketing, in: mpact, 1/2015, S. 23-25

Nufer, Gerd (2014): Bruno Banani: der beste Rennrodler von ganz Tonga – Olympiaheld dank Ambush Marketing, in: Europolitan, 3/2014, S. 47

Nufer, Gerd (2012): Das Konzept der Lehrveranstaltung "Marktforschung und Consulting", in: Europolitan, 9/2012, S. 6

Nufer, Gerd (2011): Ambush Marketing – Trittbrettfahren bei Sportgroßveranstaltungen, in: Europolitan, 7/2011, S. 76-77

Nufer, Gerd (2004): Blendende Aussichten: OTC-Markt im Überblick, in: Lebensmittel-Report, Heft 2, S. 46-49

Nufer, Gerd (2004): Gesundheit!, in: ScanLine, Heft 1, S. 5

Nufer, Gerd (2003): Der Kampf gegen Übergewicht in den USA. Marktchancen von großem Gewicht, in: IRI News, Thema des Monats Dezember 2003

Nufer, Gerd (2003): OTC – der Gesundheitsmarkt. Enormes Potenzial für den Lebensmitteleinzelhandel und Drogeriemärkte, in: IRI News, Thema des Jahres 2003

Roiger, Karl-Heinz / Nufer, Gerd / Zinner, Simone (2003): Die Drugstores in den USA – sind sie Vorbild für Deutschland?, in: DDZ – Deutsche Drogeristen-Zeitung, Heft 9, S. 10-11

Nufer, Gerd (2003): Was will der Drogeriemarktkunde?, in: IRI News, Thema des Monats Juli 2003

Simon, Hermann / Nufer, Gerd (2002): Was Unternehmen jetzt dringend brauchen, in: Who´s Who Europa Magazin, Heft 3, S. 46-48

Nufer, Gerd (2002): The Winning Strategy. What Corporate Management Can Learn From Sports, in: Haydn Street Journal, Heft 2, S. 11-13

Wissenschaftliche Kongressvorträge

Ambush Marketing: a parasitic attack or an alternative to sponsorship?, International Congress on Contemporary Management and Marketing, Bangkok, 16.11.2016

Ambush Marketing – Trittbrettfahren bei Sportgroßevents, Konferenz "Sport & Marke", ESB Marketing Netzwerk, Wien, 04.04.2016

Zur Entwicklung des Sports, Konferenz "(Un-)Fair Play? Sport und Politik", Akademie für Politische Bildung, Tutzing, 20.02.2016

Ambush Marketing at Football World Cups (zusammen mit Bühler, André), 5th International Conference on Sport and Society, Universidade Salgado de Oliveira, Niterói/Rio de Janeiro, Brazil, 16 July 2014

Ambush Marketing in Sports, Conference of the Sport Management Association of Australia and New Zealand, Dunedin, New Zealand, 21 November 2013

Ambush Marketing, 3rd International Conference on Business and Economics, "Frontiers of Business, Economics and Globalization", Cape Town, South Africa, 13 September 2012

Ultras und Hooligans: Gewaltbereite Fangruppierungen und ihr Einfluss auf Fußballvereine (zusammen mit Schäfer, Andreas / Klein, Konstantin / Silvestri, Julian), 16. Jahrestagung des Arbeitskreises Sportökonomie e.V.: "Im Schatten der Sportwirtschaft", Bundesamt für Sport, Magglingen/Schweiz, 05.05.2012

Humor in der Werbung – Chancen und Risiken, Symposium "Humor und Psyche", Universität Tübingen, 02.07.2011

Empirische Untersuchung zu den Wirkungen von Ambush Marketing am Beispiel der FIFA Fußball-Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland, 15. Jahrestagung des Arbeitskreises Sportökonomie e.V.: "Ökonomie der Sportspiele", SRH Hochschule Heidelberg, 07.05.2011

Ambush Marketing – Ein Angriff aus dem Hinterhalt oder eine Alternative zum Sportsponsoring?, Kölner Marketingtag, Deutsches Instituts für Marketing (DIM), 11.05.2010

Imagetransfer durch Event-Marketing, Wissenschaftliche Konferenz "Event-Forschung – Stand und Perspektiven", TU Chemnitz, 30.10.2009

How effective is Football Sponsorship? The cases of World Cup 2006 and World Cup 1998 sponsors (zusammen mit Bühler, André), Conference "Challenges facing Football in the 21st Century", University of Bern, Switzerland, 16.05.2008

Wirkungen von Sportsponsoring bei Fußball-Weltmeisterschaften: Vergleich 1998 versus 2006, 5. Deutscher Sportökonomie-Kongress, Deutsche Sporthochschule Köln, 17.11.2006

Sports Sponsorship vs. Event Marketing – Results of an Empirical Study, Hochschule Nürtingen, 27.06.2006

Ambush Marketing – Angriff aus dem Hinterhalt oder eine Alternative zum Sportsponsoring?, 4. Deutscher Sportökonomie-Kongress, Deutsche Sporthochschule Köln, 03.12.2004

Wirkungen von Event-Sponsoring: Ergebnisse einer empirischen Analyse im Rahmen der Fußball-WM ´98, 3. Deutscher Sportökonomie-Kongress, Deutsche Sporthochschule Köln, 22.11.2002

Wissenschaftliche Gastvorträge und Podiumsdiskussionen

Wie bleibt Sport ein gesellschaftliches Allgemeingut? Podiumsdiskussion über den Stellenwert von Sport in einer zunehmend kommerzialisierten und medialisierten Welt, Konferenz "(Un-)Fair Play? Sport und Politik", Akademie für Politische Bildung, Tutzing, 20.02.2016

Unterhaltungsbranche Profifußball – Möglichkeiten und Grenzen der Kommerzialisierung des Fußballs, Podiumsdiskussion, "Tag des runden Leders", HfWU Nürtingen-Geislingen, 15.05.2014, Youtube:
https://www.youtube.com/watch?v=vy4LD2tL19o

Ambush Marketing bei der Fußball-Weltmeisterschaft, "Tag des runden Leders", HfWU Nürtingen-Geislingen, 15.05.2014

Sport und Kommerz – ein ständiger Drahtseilakt, Podiumsdiskussion, 18. ESB-Wirtschaftsforum, Hochschule Reutlingen, 24.03.2014

Ambush Marketing interdisziplinär – eine Analyse aus wirtschaftwissenschaftlicher, sportökonomischer, rechtlicher und ethischer Perspektive (zusammen mit Prof. Dr. Rainer Cherkeh und Prof. Dr. Bernd Banke), Veranstaltungsreihe zur Wirtschaftsethik, Hochschule Reutlingen, 20.11.2012

Werbemacht aus dem Hinterhalt – wie Ambush Marketing im Sport das Publikum täuscht und Medien austrickst, Studium Generale "Medien, Macht, Menschen – Zuschauen war gestern", Reutlinger Hochschulen, 14.11.2012

Guerilla Marketing – Marketing below the line, Kaminabend Alumni Learning, Stuttgart, 20.06.2012

Ambush Marketing im Sport – die Trittbrettfahrer der Fußball-Europameisterschaft 2012 in Polen und der Ukraine, Macromedia Hochschule für Medien und Kommunikation Stuttgart, 13.06.2012

Sportsponsoring – Win-Win-Situation für Sport und Wirtschaft?, "Sport Talk" der Sportregion Stuttgart, Podiumsdiskussion, Ludwigsburg, 27.07.2011, Youtube: http://www.youtube.com/watch?v=kNrR2aIM9pc

Sportsponsoring versus Ambush Marketing – der Countdown zur Fußball-Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika läuft, Macromedia Hochschule für Medien und Kommunikation Stuttgart, 09.06.2010

Imagetransfer durch Sport-Event-Marketing. Grundlagen, Modell, Bedingungen und Konsequenzen, Antrittsvorlesung als Privatdozent, Deutsche Sporthochschule Köln, 07.06.2010

Markenmanagement. Theoretische Betrachtung und Praxis-Beispiele aus der Sportökonomie, Wissenschaftliches Kolloquium, Deutsche Sporthochschule Köln, 26.01.2010

Event-Marketing und -Management, Popakademie Baden-Württemberg, Mannheim, 08.12.2008

Vergleich der Wirkungen von Event-Marketing und Sportsponsoring – Vorgehensweise und Ergebnisse einer empirischen Untersuchung, Deutsche Sporthochschule Köln, 08.07.2003

Perspektiven von Sportmanagement und Eventmarketing in Deutschland, Fachhochschule Braunschweig/Wolfenbüttel, 11.06.2003

Wahrnehmung und Gestaltung von Werbung, Projekt: Uni – Einblick in die Zukunft, Nürtingen, 08.01.2008

The Football World Cup as a Marketing Event, International Panel Discussion, Hochschule Nürtingen, 27.06.2006

Vergleich der Wirkungen von Event-Marketing und Sportsponsoring – Vorgehensweise und Ergebnisse einer empirischen Untersuchung, Deutsche Sporthochschule Köln, 08.07.2003

Perspektiven von Sportmanagement und Eventmarketing in Deutschland, Fachhochschule Braunschweig/Wolfenbüttel, 11.06.2003


Publikationsverweise auf Interviews mit sowie Medienberichterstattung über Herrn Prof. Nufer finden Sie beim Institut für Marketing, Marktforschung & Kommunikation.

 

 

gerd-nufer
Niamh O'Mahony

Prof. Dr. Niamh O'Mahony Wirtschaftssprachen, Anglo-Amerikanische Studien

Sprechstunde: nach Vereinbarung

ESB-Profilseite

Gebäude 17
Raum 113
Tel. +49 (0)7121 271 3028
Mail senden »

Amt/Aufgabe
  • Studiedekanin MSc International Management (IPBS)
  • Sprachbeauftragte an der ESB Business School
Vorlesungsschwerpunkte
  • Wirtschaftsenglisch
  • Interkulturelle Kompetenz
Vita
  • BA (Bachelor of Arts) Germanistik/Romanistik (University College Cork, Irland)
  • MBA (Cardiff Business School, University of Wales College of Cardiff, Großbritannien)
  • MA (Master of Arts) Übersetzungswissenschaft (University College Cork, Irland)
  • PhD: “German-Irish Corporate Relationships: The Cultural Dimension” (Aston University, Birmingham, Großbritannien)
  • Account Executive (Europa), Marketing und Vertrieb bei der walisischen Tochtergesellschaft eines globalen Konzerns
  • Angestellte im Familienunternehmen, Cork, Irland
  • Dozentin für Wirtschaftsdeutsch an der Aston University, Birmingham, Großbritannien
niamh-omahony
Albrecht M. Oehler

Prof. Dr. Albrecht M. Oehler Informations- und Kommunikationstechnik

Sprechstunde: Dienstag 11.30 Uhr bis 12.30 Uhr

ESB-Profilseite

Gebäude 17
Raum 007
Tel. +49 (0)7121 271 5011
Mail senden »

Studienprogramme
  • BSc International Operations and Logistics Management
  • BSc Production Management
  • MSc Operations Management
Vorlesungsschwerpunkte
  • Nachrichtentechnik, -vermittlung
  • Kommunikationsnetze
  • Identifikationssysteme
  • HF-Messtechnik symmetrischer Übertragungssysteme
  • Modellierung von Übertragungssystemen für hohe Bitraten
Vita
  • Abschluss in Elektrotechnik, Vertiefungsrichtung Nachrichtentechnik an der Universität Kaiserslautern
  • Laboringenieur bei der Siemens AG, Zentrale Technik, München-Neuperlach
  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Kaiserslautern
  • Dienststellenleiter in der Entwicklung der Siemens AG, Öffentliche Kommunikationsnetze, München
  • Deutscher Sprecher ISO/IEC JTC 1 SC 25, Convenor ISO/IEC JTC 1 SC 25/WG 3, Obmann DKE GUK 715.3
Publikationen

Beiträge in Herausgeberbänden:
A. Kohling (Hrsg.), A. Oehler et al: EMV - Umsetzung der technischen und gesetzlichen Anforderungen an Anlagen und Gebäude sowie CE-Kennzeichnung von Geräten. 2. voll­ständig überarbeitete Auflage 2012, ISBN 978‑3‑8007‑3094‑0, S. 467-490

Oehler, A.; Schicketanz, D. (2011): Berechnung von 40BASE-T CU Kanälen - Channels in support of 40GBASE-T. ITG-Fachbericht - Vorträge der 18. ITG-Fachtagung Kom­muni­ka­tions­­­kabel­netze vom• 13.bis 14.12.2011 in Köln, VDE-Verlag GmbH, Berlin, Offenbach, ISBN 978-3-8007-3381-1

Oehler, A.; Schicketanz, D. (2010):: 40 GBit/s über Klasse FA; ITG-Fachbericht - Vorträge der 17. ITG-Fachtagung vom 14. bis 15. Dezember 2010 in Köln, VDE-Verlag GmbH, Berlin, Offenbach, 2010

Oehler, A.; Schicketanz, D.; Wilhelm, D. (2009): EMV Kriterien im Umfeld der Informations­verar­beitung; ITG-Fachbericht – Vorträge der 16. ITG-Fachtagung vom 15. bis 16. Dezember 2009 in Köln, VDE-Verlag GmbH, Berlin, Offenbach, ISBN 978-3-8007-3203-6, 2009, S. 67-76.

Oehler, A.; Schicketanz, D. (2008): Informationstechnische Standortverkabelung: Stand der internationalen Normungarbeit und Modellierung der Übertragungsstrecken; ITG-Fachbericht Band 212 – Vorträge der 15. ITG-Fachtagung vom 9. bis 10. Dezember 2008 in Köln, VDE-Verlag GmbH, Berlin, S. 109-112.

Oehler, A.; D. Schicketanz (2007): Hochbitratige Übertragungen in Rechenzentren: Vergleich Lichtwellenleiter- und Kupferverkabelungen; ITG-Fachbericht Band 204 – Vorträge der 14. ITG-Fachtagung vom 11. bis 12. Dezember 2007 in Köln, VDE-Verlag GmbH, Berlin, S. 57-60.

Oehler, A.; Schicketanz, D. (2006): Modellierung von hochbitratigen Computer Kupferverkabelungen; ITG-Fachbericht Band 197 – Vorträge der 13. ITG-Fachtagung vom 12. bis 13. Dezember 2006 in Köln, VDE-Verlag GmbH, Berlin, S. 57-67.

Oehler, A.; Schicketanz, D. (2005): Fremdnebensprechen bei 10 Gbit-Ethernet; ITG-Fachbericht Band 190 – Vorträge der 12. ITG-Fachtagung vom 13. bis 14. Dezember 2005 in Köln, S. 135-146.

Oehler, A.; Schicketanz, D. (2005): Alien Crosstalk unter der Lupe – Theorie und Messung. LAN-line, Thema: Spezial, Ausgabe: S4/2005, Seite: 28-33.

Oehler, A.; Lieber, W.; Beck, J.; Curticapean, D. (2002): Bandbreite von Mehrmodenfasern für Gigabit Ethernet. Kommunikationskabelnetze, ITG-Fachbericht Band 174, 2002, S. 77-85 (Vorträge der 9. ITG-Fachtagung vom 10. bis 11.12.2002 in Köln).

Oehler, A. (2000): Fibre Channel 100-TP-EL-S: Gbit/s transmission via Cat.7 cable. Proceedings of the European Conference on Networks and Optical Communications 2000 (NOC 2000).

Zeitschriftenbeiträge:
Schwager, J., Oehler, A., Steinbuch, R. (2000): „Master of Science in Industrial Engineering: Gemeinsamer Entwurf eines Master-Studiengangs der Fachbereiche Automatisierungstechnik, Elektronik und Maschinenbau.“ TEX, Zeitschrift der FH Reutlingen, Reutlingen Mai 2000.

Oehler, A. (2000): Der Studiengang Elektronik in Reutlingen mit überraschend viel Netzwerktechnik. LAN-line Spezial, 2/2000, S. 42-46.

Oehler, A. (2000): 1,5 Gbit/s transmission in the horizontal area via two pairs of Class F/Cat.7 cabling. TEX, Nr. 63, 2000, S. 70-71.

Patente:
Heinlein, W.; Hauff, T.; Stieb, W.; Oehler, A.: Quarzglasfaser-Schmelzkoppler. Europäische Patentanmeldung Nr. 90117142.1, 1990.

Heinlein, W.; Oehler, A., Hauff, T.; Stieb, W.: Verfahren zum Verbinden von zwei optischen Fasern. Offenlegungsschrift DE 38 06 866 A1, 1988.

Hauff, T.; Oehler, A.; Müller, T.; Stieb, W.: Verfahren zum Verbinden von optischen Fasern. Patentanmeldung P 37 27 105.9, 14.08.1987.

albrecht-oehler
Peter Ohlhausen

Prof. Dr.-Ing. Peter Ohlhausen Innovations- und Technologiemanagement

Sprechstunde: nach Vereinbarung

ESB-Profilseite

Gebäude 16
Raum U05
Tel. +49 (0)7121 271 3106
Mail senden »

Vorlesungsschwerpunkte

Innovations- und Technologiemanagement

peter-ohlhausen
Jochen Orso

Prof. Dr.-Ing. Jochen Orso CAD für Konstruktion und Fabriklayout

Sprechstunde: nach Vereinbarung

ESB-Profilseite

Gebäude 16
Raum 106
Tel. +49 (0)7121 271 3015
Mail senden »

Amt/Aufgabe
  • Ressortleiter IT und Infrastruktur
  • Praktikumsbeauftragter BSc International Logistics Management
Studienprogramme
  • BSc International Operations and Logistics Management
  • BSc Production Management
  • MSc Operations Management
Vorlesungsschwerpunkte

CAD für Konstruktion und Fabriklayout

jochen-orso
Daniel Palm

Prof. Dr.-techn. Daniel Palm Logistikmanagement, Versorgungsplanung

Sprechstunde: nach Vereinbarung

ESB-Profilseite
Xing-Profil

Gebäude 16
Raum U05
Tel. +49 (0)7121 271 3105
Mail senden »

Studienprogramme
  • MSc Operations Management
Vorlesungsschwerpunkte
  • Supply Chain Management
  • Automobil- Logistik
  • Wirtschaftsprozess- Management
Forschungsthemen

Logistikmanagement

  • Versorgungsstrategien und Belieferungsformen
  • Logistikplanung
  • Prozesse der Beschaffungs- und Versorgungslogistik

Supply Chain Management

  • Advanced Supply Chain Management
  • Bestandsmanagement in der Supply Chain
  • Supply Chain Strukturen
  • Supply Chain Collaboration

Produktionsmanagement

  • Global Footprint, Standortauswahl
  • Gestaltung von Wertschöpfungsnetzwerken
  • Prozesse der Auftragsabwicklung

Automotive

  • Strategien der Automobilindustrie
  • Logistik in der Automobilindustrie
  • Planungsprozesse der Automobilindustrie

Business Process Management

Lieferantenparks und Versorgungsstrukturen

Vita
  • seit 10/2013: Professor für Logistikmanagement an der ESB Business School, Reutlingen University
  • 04/2009 – 10/2013: Geschäftsbereichsleiter (bis 3/2013) und Kaufmännischer Leiter der Fraunhofer Austria Research GmbH, Geschäftsbereich Produktions- und Logistikmanagement, 35 wissenschaftliche Mitarbeiter, 2,5 Mio. Euro Forschungsvolumen (2012)
  • seit 2012: Mitglied der Working Group an Motor Vehicles der European Commission under the responsibility of the Directorate-General for Enterprise and Industry
  • seit 03/2009: Modulleiter „Automotive Production & Logistics“ des berufsbegleitenden, englischsprachigen Professional MBA Automotive Industry der Technischen Universität Wien und der Slovenská technická univerzita v Bratislave (FIBAA akkreditiert)
  • Lehrbeauftragter „Automotive Industry“, „Vehicle Development Process“ und „Logistics“ im MBA Automotive Industry
  • 10/2007 – 09/2012: Doktoratsstudium der techn. Wissenschaften an der Technischen Universität Wien, Maschinenbau; Abschluss: Dr. techn.
  • seit 03/2006: Lehrbeauftragter der Technischen Universität Wien, Vorlesung „Logistik in der Automobilindustrie“; Vorlesung „Strategien der Automobilindustrie“ (seit WS 2011)
  • 07/2004 – 03/2009: Leiter der Fraunhofer-Projektgruppe für Produktions- und Logistikmanagement in Wien
  • 06/1997 – 06/2004: Wissenschaftlicher Mitarbeiter beim Fraunhofer IPA im Bereich Unternehmensmanagement und Unternehmenslogistik
  • 9/1988 – 6/1997: Studium an der Universität Stuttgart, Fachrichtung: Maschinenwesen; Abschluss: Dipl.-Ing.
Publikationen

2013 Sihn, Palm, Gommel: Die österreichische Fahrzeugindustrie – auf Crashkurs? Chancen und Risiken der österreichischen Fahrzeugindustrie. Studie, Wien, 2013.

2013 D. Palm, W. Sihn: Logistics-Oriented Production Scheduling in the Automotive Industry to Improve Outbound Logistics. Vortrag: COMA '13, Stellenbosch; 30.01.2013 - 01.02.2013; in: "Proceedings of the International Conference on Competitive Manufacturing - Green Manufacturing for a Blue Planet", D. Dimitrov, C. Schutte (Hrg.); (2013), ISBN: 978-0-7972-1405-7; S. 391 - 394.

2013 D. Palm, M. Riester, D. Norrman, W. Sihn: Innovationspotenziale im Unternehmen nutzen - Fraunhofer Austria Studie zum Thema Corporate Capability Management. 2013; 10 S.

2013 W. Sihn, D. Palm, H. Gommel, C. Bauer, W. Tober: Method to Determine and Quantify Changes in Value Chains Caused by E-Mobility in: "Future Trends in Produktion Engineering: Proceedings of the First Conference of the German Academic Society for Production Engineering (WGP)", G. Schuh, R. Neugebauer (Hrg.); Springer-Verlag, Berlin/Heidelberg, 2013, ISBN: 978-3-642-24490-2, S. 83 - 87.

2012 D. Palm, M. Florian, W. Sihn: Potential of logistic-oriented production scheduling in the Automotive Industry. Hauptvortrag: MITIP 2012, Budapest; 24.10.2012 - 25.10.2012; in: "14th International Conference on Modern Information Technology in the Innovation Processes of the Industrial Enterprises", (2012), 10 S

2012 Daniel Palm, Markus Florian, Wilfried Sihn: Transport optimization by logistics oriented production scheduling in the automotive industry. 19th CIRP International Conference on Life Cycle Engineering 2012, University of California, Berkeley

2012 W. Sihn, D. Palm, H. Gommel et al.: Method to Determine and Quantify Changes in Value Chains Caused by E-mobility. Hauptvortrag: 45th CIRP Conference on Manufacturing Systems, Athen; 15.05.2012 - 18.05.2012; in: "Proceedings of the 45th CIRP Conference on Manufacturing Systems", (2012), Paper-Nr. 23, 5 S

2012 H. Gommel, D. Palm, W. Sihn: Method to determine and quantify changes in value chains caused by e-mobility In: "17. Magedeburger Logistiktage: Sichere und Nachhaltige Logistik", M. Schenk, H. Zadek, G. Müller et al. (Hrg.); Universität Magdeburg/Fraunhofer IFF, Magdeburg, 2012, S. 35 - 42.

2011 H. Gommel, M. Florian, L. März, D. Palm: Identification of Constitutive Characteristics for Adaptable Logistics Chains as Basis for an Assessment by Simulation. Vortrag: HMS 2011, Italy; 12.09.2011 - 14.09.2011; in: "13rd International Conference on Harbor, Maritime & Multimodal Logistics Modeling and Simulation", A. Bruzzone, F. Longo et al. (Hrg.); (2011), ISBN: 978-88903724-6-9; S. 38 - 45.

2011 B. Geringer, C. Bauer, W. Tober, W. Sihn, H. Gommel, D. Palm: Gutes Geschäft mit Elektromobilität. Umweltschutz der Wirtschaft - Spezialausgabe Energieschub für Europa, Sept. 2011 (2011), S. 45 - 47

2011 T. Sobottka, R. Leitner, D. Palm, W. Sihn: Development of a Code of Practice for the Implementation of RFID based Value Added Services. Vortrag: MITIP 2011, Trondheim; 22.06.2011 - 24.06.2011; in: "Proceedings of the 13th International MITIP Conference. The Modern Information Technology in the Innovation Processes of the Industrial Enterprises", H. Dreyer, J. Strandhagen, R. Bjartnes (Hrg.); Tapir Academic Press, (2011), ISBN: 978-82-519-2816-8; S. 171 - 181

2011 W. Sihn, D. Palm, H. Gommel, W. Tober, C. Bauer: Methodik zur Ermittlung und Quantifizierung von Veränderungen in nationalen Wertschöpfungsketten durch Elektromobilität. Vortrag: WGP-Jahreskongress, Berlin; 08.06.2011 - 09.06.2011

2010 Palm, Daniel; Sihn, Wilfried: Impact of influence factors on logistics planning in the Automotive Industry In: Sihn, Wilfried (Ed.); Kuhlang, Peter (Ed.); Technische Universität / Institute of Management Science, Division Production Engineering and System Planning: Sustainable Production and Logistics in Global Networks: 43rd CIRP International Conference on Manufacturing Systems, 26-28 May 2010, Vienna, Proceedings. Wien, Graz: Neuer Wissenschaftlicher Verlag, 2010, S. 77-84

2010 D. Palm, M. Prochazka, R. Leitner, F. Meizer, W. Sihn: Cross-Company Logistic Models for Regional Pooling of Transports - a Simulation Approach. Vortrag: APMS 2010 International Conference, Cernobbio; 11.10.2010 - 13.10.2010; in: "Proceedings of APMS2010", (2010), ISBN: 978-88-6493-007-7; S. 1 - 8

2010 K. Matyas, F. Meizer, D. Palm, W. Sihn: Sustainable and Energy-Efficient Logistics – Design and Evaluation of Cross-Company Logistics Models. Hauptvortrag: 1. Internationales Kolloquium des Spitzentechnologie-clusters eniPROD, Chemnitz; 24.06.2010 - 25.06.2010; in: "Energie-effiziente Produkt- und Prozessinnovationen in der Produktionstechnik", R. Neugebauer (Hrg.); (2010), ISBN: 978-3-942267-00-7; S. 505 - 518

2010 D. Palm, K. Schmitz: Lean Management als Grundlage der schlanken Lagerhaltung
Vortrag: Praxis-Seminar: Lean Warehousing - Methoden zur Eliminierung von Verschwendung in Lagern, Wien; 17.03.2010

2010 D. Palm,J. Minichmayr, K. Schmitz: Umsetzung von Lean in der Fabrikplanung - Methoden zur Gestaltung von effizienten und schlanken Fabriken. Vortrag: Praxis-Seminar, Wien; 25.01.2010

2009 W. Sihn, D. Palm, K. Schmitz, R. Leitner: Automotive Region Central and Eastern Europe – Auswirkungen der Krise. Fraunhofer Austria Research GmbH, Eigenverlag Wien, Wien, 2009, ISBN: 3-9502009-6-7; 37 S.

2009 Sihn, Wilfried; Palm, Daniel; Schmitz, Klaus; Leitner, René: Produktionsstrukturen von Automobilherstellern und ihrer Zulieferer – Gestärkt durch die Krise : Automotive Region Central and Eastern Europe. Wien, 2009. – ISBN 3-9502009-3-2

2009 Palm, Daniel: Krisenresistenz aus Sicht der Wertschöpfung – Konzepte und Methoden für Industrieunternehmen. Vortrag: Gesellschaft für Prozessmanagement – Round Table, Wien; 16.06.2009

2008 Palm, Daniel: Strategies For The Optimisation Of Your Supply Chain: Taking An End-To-End Perspective To Increase Efficiency. Vortrag: AutoCEE 2008 - The Tenth Annual Central European Automotive Event, Prag; 25.11.2008 - 28.11.2008

2008 Palm, Daniel: Schlanke Logistikprozesse - Potenziale in der Beschaffung. Vortrag: PzM Summit 2008, Wien; 17.11.2008 - 18.11.2008

2008 Palm, Daniel: Prozessoptimierung in der Automobilindustrie - Projektergebnisse mit "Lean Methods" in Produktion und Logistik. Vortrag: High-Tech-Forschung für wettbewerbsrelevante Produkt- und Prozessinnovation im Automobilbau, Györ; 15.09.2008 - 16.09.2008

2007 D. Palm, K. Schmitz: Intelligente Logistik- und Ausbildungskonzepte in Timisoara. Vortrag: Automotive Excellence Cluster Timisoara, Timisoara (eingeladen); 15.10.2007

2007 Palm, Daniel: Verfahren zur adaptiven Planung der Versorgungslogistik in der Automobilindustrie. Vortrag: Forschungskolloquium TechnoÖkonomieForum, Graz (eingeladen); 16.02.2007

2006 Palm, Daniel: Methoden des Produktionsmanagements In: Ghezzo, Alexander (Inhaltliche Konzeption) ; Business Circle: Produktionsmanagement : Spezial-Workshop. 23. März 2006, Wien. Wien, 2006, 14 S.

2006 Palm, Daniel: Impact of changes in the automotive industry on the shape of the Supply Chain
In: Aimtec: Trends in Automotive Logistics : 7th International Conference, June 6, 2006, Brno, Czech Republic. Brno, Tschechien, 2006, 26 S.

2005 Palm, Daniel; Weidemann, Björn: Lösungsmöglichkeiten des Auftragsmanagements bei örtlich verteilt arbeitenden Zulieferern In: Wanner, Martin-Christoph (Hrsg.) ; Fraunhofer IPA / Anwendungs­zentrum Großstrukturen in der Produktionstechnik : Anforderungen an ein erweitertes Leistungsangebot im Schiffbau : Innovative Initiativen von leistungsstarken maritimen Lieferanten, Fraunhofer IPA-Tagung, 23. Juni 2005, Rostock. Rostock : Förderverein für Produktionstechnik und Automatisierung, 2005, S. 180-238. (Fraunhofer IPA-Tagung)

2005 D. Palm, W. Sihn, J. Bischoff: Agility in the Automotive Supply Chain In: "Proceedings of the 3rd International Workshop on Supply Chain Management and Information Systems 2005", University of Sheffield, 2005, (eingeladen), S. 13 - 20

2004 Sihn, Wilfried; Palm, Daniel: The 5-Days-Car: Increasing agility in the automotive supply chain In: Dimitrov, Dimitri (Ed.) ; Preez, Nick du (Ed.) ; Wijck, Willie van (Ed.) ; University of Stellenbosch / Department of Industrial Engineering / Global Competitiveness Centre in Engineering: COMA 2004 : Proceedings. International Conference on Competitive Manufacturing. Progress in Innovative Manufacturing, 4-6 February 2004, Stellenbosch, South Africa. Stellenbosch, SA, 2004, S. 433-436

2004 Sihn, Wilfried; Palm, Daniel; Bischoff, Jürgen: The 5-Days-Car: Increasing agility in the automotive supply chain In: Monostori, László (Ed.) ; CIRP: Digital enterprises, production networks : Proceedings. 37th CIRP International Seminar on Manufacturing Systems, May 19-21, 2004 Budapest, Hungary. Budapest, Ungarn, 2004, S. 337-341

2004 Palm, Daniel: Zukünftige Anforderungen an die Logistik von Automobilzulieferern
In: Westkämper, Engelbert (Hrsg.) ; Schraft, Rolf Dieter (Hrsg.) ; Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA: Best-in-Class-Logistik für Automobilzulieferer : Agieren statt Reagieren. Logistik-Performance: Effiziente Logistik im operativen Betrieb. Fraunhofer IPA Seminar F105. 22. September 2004 Stuttgart. Stuttgart : FpF - Verein zur Förderung produktionstechnischer Forschung, 2004, S. 7-20. (Fraunhofer IPA-Seminar F 105)

2002 Palm, Daniel ; Sihn, Wilfried: Supply Chain Management Software - State of the art In: Li, Zheng ; Possel-Dölken, Frank: Strategic Production Networks. Berlin u.a. : Springer, 2002, S. 320-344

2001 Hellingrath, Bernd; Gehr, Frank; Palm, Daniel; Nayabi, Kasra: Aufgabenspektrum und Anbieter von SCM-Softwarelösungen im ÜberblickIn: Arnold, Ulli (Hrsg.) ; Mayer, Reinhold (Hrsg.) ; Urban, Georg (Hrsg.) ; Universität / Förderkreis Betriebswirtschaft: Supply Chain Management : Unternehmensübergreifende Prozesse, Kollaboration, IT-Standards. 21. Stuttgarter Unternehmergespräch, 7.11.2001, Stuttgart. Bonn : Lemmens, 2001, S. 211-227

2001 Sihn, Wilfried; Palm, Daniel: Supply Chain Management In: Burckhardt, Werner (Hrsg.): Das große Handbuch Produktion. Landsberg/Lech : verlag moderne industrie, 2001, S. 261-359

2000 Sihn, Wilfried; Palm, Daniel:Virtual Marketplace for SME Co-Operation In: Lawrence Technological University : Pacific Conference on Manu­facturing 2000 VOL.2 : Proceedings. Detroit, USA, 2000, S. 245-251

1999 Gehr, Frank; Braun, Jochen; Hellingrath, Bernd; Kulow, Bernd; Palm, Daniel; Laakmann, Frank; Witthaut, Markus: Marktstudie Supply Chain Management Software: Planungssysteme im Überblick. Ergebnisse einer Gemeinschaftsaktivität der Fraunhofer-Institute Produktionstechnik und Automatisierung IPA, Stuttgart und Materialfluß und Logistik IML, Dortmund. Stuttgart; Dortmund, 1999

1999 Palm, Daniel: Wissensmanagement in Produktionsnetzwerken In: Westkämper, Engelbert (Hrsg.) ; Schraft, Rolf Dieter (Hrsg.) ; Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA: Wissensmanagement im Produktdefinitions- und Produktionsprozeß: Potentiale und Lösungen für die Herausforderungen der Wissens-gesellschaft : Fraunhofer IPA -Arbeitstagung F 44, 22. September 1999, Stuttgart. Stuttgart : FpF - Verein zur Förderung produktionstechnischer Forschung, 1999, S. 151-167. (Fraunhofer IPA-Arbeitstagung F 44)

daniel-palm
Volker Reichenberger

Prof. Dr. Volker Reichenberger Quantitative Methoden, Mathematik, Statistik

Sprechstunde: nach Vereinbarung

ESB-Profilseite

Gebäude 16
Raum 007
Tel. +49 (0)7121 271 3090
Mail senden »

Amt/Aufgabe

Studiendekan MSc Operations Management

Studienprogramme
  • BSc International Operations and Logistics Management
  • BSc Production Management
  • MSc Operations Management
Vorlesungsschwerpunkte
  • Mathematik
  • Statistik
  • Operations Research
  • Risikomanagement
  • Data Analysis/Big Data
Forschungsthemen
  • Data Science, Data Mining und Machine Learning
  • Quantitatives Risikomanagement (Marktrisiko und Kreditrisiko)
  • Modellierung und Bewertung von Finanz- und Energiederivaten
Vita
  • Diplom-Mathematiker (Universität Heidelberg)
  • Promotion in Mathematik am Interdisziplinären Zentrum für wissenschaftliches Rechnen der Universität Heidelberg
  • 2004 bis 2011 Unternehmensberater in den Bereichen Financial Services Risk Management und Derivatives Valuation Center
  • seit 2011 Professor an der ESB Business School der Hochschule Reutlingen für Quantitative Methoden
Publikationen

Zeitschriftenbeiträge

Anja T. Braun, Peter Kleine-Moellhoff, Volker Reichenberger and Stephan Seiter Case Study Analysing Potentials to Improve Material Efficiency in Manufacturing Supply Chains, Considering Circular Economy Aspects. Sustainability 2018, 10(3), 880; MDPI, Basel, DOI:10.3390/su10030880

volker-reichenberger
Günther Reiter

Prof. Dr. Günther Reiter Externes Rechnungswesen

Sprechstunde: nach Vereinbarung

ESB-Profilseite

Gebäude 5
Raum 206
Tel. +49 (0)7121 271 3010
Mail senden »

Amt/Aufgabe
  • Studiendekan MA European Management Studies (EMS)
  • Länderbeauftragter BSc International Management Double Degree (IMX) deutsch-mexikanisch
Studienprogramme
  • BSc International Management Double Degree
  • MA European Management Studies
Vorlesungsschwerpunkte
  • Externes Rechnungswesen
  • Internes Rechnungswesen
  • Konzernrechnungslegung
  • Internationales Rechnungswesen
Vita
  • Staatsexamen BWL, VWL, Mathematik an der Universität Tübingen
  • Wissenschaftlicher Assistent an der Forschungsabteilung für Industriewirtschaft an der Universität Tübingen ( Dr. rer. pol.)
  • Persönlicher Referent des geschäftsführenden Gesellschafters, anschl. Leiter Betriebswirtschaft/Controlling, Trumpf GmbH u. Co. Maschinenfabrik in Ditzingen
  • Dekan der ESB Reutlingen
  • Mitglied der Direktion der Hofkammer des Hauses Württemberg
guenther-reiter
Helmut Schaal

Prof. Dr. Helmut Schaal Arbeitswirtschaft, Produktions- und Innovationsmanagement

Sprechstunde: Forschungssemester

ESB-Profilseite

Gebäude 16
Raum 111
Tel. +49 (0)7121 271 5024
Mail senden »

Studienprogramme
  • BSc Production Management
  • MSc Operations Management
Vorlesungsschwerpunkte
  • Industrial Engineering/ Arbeitswirtschaft
  • Prozessorganisation
  • Human Resources
  • Produktions- und Fertigungsverfahren
  • Innovationsmanagement
Vita
  • Abschluss in Maschinenbau an der TU München und der Universität Stuttgart
  • Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO
  • Produktions- und Betriebsleiter in mittelständischem Unternehmen
  • Promotion Universität Stuttgart Fakultät Konstruktions- und Fertigungstechnik
  • 2001 Berufung als Professor für "Industrial Engineering" an die Hochschule Reutlingen
helmut-schaal
Marco Schmäh

Prof. Dr. Marco Schmäh Marketing, Vertriebsmanagement

Sprechstunde: nach Vereinbarung

ESB-Profilseite

Gebäude 5
Raum 213A
Tel. +49 (0)7121 271 3018
Mail senden »

Amt/Aufgabe

Professur für ABWL, Marketing und Vertriebsmanagement

Studienprogramme
  • BSc International Management Double Degree
  • BSc International Business
  • MBA International Management Full-Time
Vorlesungsschwerpunkte
  • Digital Value Selling
  • Value Based Selling
  • Services Marketing
  • Strategic Sales Management
Forschungsthemen
  • Digital Value Selling
  • Value Based Selling
  • Digitalisierung in der Industrie
Vita
  • Diplom-Wirtschaftsingenieur (TU Karlsruhe)
  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Freien Universität Berlin (Dr. rer. pol.)
  • Marketing und Account Manager sowie Key Account Manager bei einem weltweit führenden Technologiekonzern
Publikationen

Zeitschriftenbeiträge:

Der Preisdruck nimmt zu (zus. mit Andreas Fein),in: sales business, Top Story, März 2013, S. 8-11

Preis- und Auftragsverhandlungen mit Großkunden für Maschinen und Ausrüstungsgüter 2011/2012 (Studie zus. mit Andreas Fein), September 2012

2010 Value Based Selling in:Think Tank, Managementkompass, Vertriebsmanagement, S. 8-10

2009 Was Verkäufer erfolgreich macht, in: Index 3/4 09

2009 Vertriebsoffensive mit Value Based Selling in: Marktplatz Mittelstand, Mittelstandswissen, Best Practice-Marketing, 07/2009, S. 3-6

2009 Geschäftsmodell überdenken, Vertriebsoffensive starten, Kundenvorteile vermitteln in: Marke41, 3/2009, S. 32-34

2009 Die Geheimnisse der Spitzenverkäufer, in: QFZ Dialog, Das Magazin der Finanzberatung, 1. Jahrgang 2009, Ausgabe 03, S. 10-13

2009 Verbesserungspotenzial im Verkäuferverhalten, in: Marketing & Sales Review, Magazin der europäischen Marketing- und Verkaufsexperten, Juni 2008, S. 51-52

Schmäh, M. (2007): Was Einkäufer wollen in: sales business, Heft 11, November 2007, S. 16-17.

Schmäh, M. (2007): Warum das Marketing Lovemarks schaffen muss. In: Marketingjournal, 10/2007, S. 18.

Schmäh, M. (2007): Den Mehrwert des Kunden im Blick. In: acquisa, Oktober 2007, S. 54-55.

Schmäh, M.; Kirchherr, M. (2006): Leistung Preis-Wert verkaufen. In: absatzwirtschaft, 11/2006, S. 56-5.

Schmäh, M. (2006): Was haben die, das ich nicht habe? In: marketingjournal, 39. Jhrg. (2006), Oktober 2006, Sonderheft Mittelstand, S. 32-3.

Schmäh, M.: Starke Beziehungen zum Kunden. In: sales business, 16. Jhrg., Heft 10, Oktober 2006, S. 50.

Schmäh, M. (2006): Durchgängiges Value Based Marketing als Werttreiber im Systemgeschäft. In: THEXIS, Juli 2006, S. 38-42.

Schmäh, M.; Beschenar, A. (2006): Die Superverkäufer. In: absatzwirtschaft Sonderheft Vertrieb 2006, S. 66-67.

Schmäh, M.; Stark, H. (2006): Wertbasierter Einkauf, Teil III, Vorteilsgesteuerte Wertschöpfungsketten. In: Beschaffung aktuell, Januar 2006, S.26-2.

Schmäh, M.; Stark, H. (2005): Wertbasierter Einkauf, Teil II, Strategische Ausrichtung ist gefragt. In: Beschaffung aktuell, Dezember 2005, S.34-3.

Schmäh, M.; Stark, H.(2005): Wertbasierter Einkauf, Teil I, Schlüsselgröße für erfolgreichen Einkauf. In: Beschaffung aktuell, November 2005, S.32-33.

 

Medienbeiträge:

Schmäh, M.: Spitzenverkäufer flunkern nicht. handelsblatt.com vom 06.07.2006.

 

Veröffentlichungen:

Electronic Word-of-Mouth: A Systematic Literature Analysis (Rossmann, Alexander / Wilke, Tim): in: Rossman, Alexander/ Zimmermann, Akfred (eds): Digital Enterprise Computing (DEC), Lecture Notes in Informatik (LNI), Gesellschaft für Informatik, Bonn 2017

Digital Value selling: Status quo and opportunities, in: Rossman, Alexander/ Zimmermann, Alfred (eds): Digital Enterprise Computing (DEC), Lecture Notes in Informatik (LNI), Gesellschaft für Informatik, Bonn 2017

ROMI Quantifizierung mittels des digitalen Schattens (Jörg Gutsche), in: Marketing Review St. Gallen, 4/2017,  S. 888-895

Wie man Social Selling richtig macht (Tobias von Essen), Wie man Social Selling richtig macht, in: Marke 41, S. 888-892

Wie Maschinenbauer dem starken Preisdruck begegnen (Andreas Fein), in: Sales Management Review, 3/2017, S.86-90

Mit Social Influencern ein positives Image aufbauen, (mit Sandra Jockel und Annika Otto) in. Sales Management Review, 3/2017, S. 44-53

Was Roboter und Menschen in Zukunft leisten, in: Sales Management Review, 2/2017, S.52-56

Social Selling, a study of the status quo in Germany (mit Martin Meyer-Gossner, Sebastian Gruhn, Patrick Schilling), in: Marketing Review St. Gallen, 2017, S. 888-896

Die Metamorphose der Discounter, zus. mit Joerg Gutsche, in: Marke 41, Ausgabe 5/2016, S. 56-59

Generation Sales, Handlungsempfehlungen für den Mittelstand, Studie zus. mit Patrick Schilling, in: Marke 41, 3/2016, S. 66-70

Generation Sales, Anforderungen der Millenials, Studie zus. mit Patrick Schilling, in: Marke 41, 2/2016, S. 24-30

Mit dem Value Based Selling Konzept zum Vertriebserfolg, zus. mit Alexander Schumacher, in: Marke 41, Ausgabe 1/2016, S. 28-32

marco-schmaeh
Maud H. Schmiedeknecht

Prof. Dr. Maud H. Schmiedeknecht Corporate Governance und Corporate Social Responsibility

Sprechstunde: Nach Vereinbarung

ESB-Profilseite

Gebäude 17
Raum 130
Tel. +49 (0)7121 271 3081
Mail senden »

Amt/Aufgabe

Prüfungsausschussvorsitzende für die Studiengänge MSc International Business Development (IBD) & MSc International Accounting, Controlling and Taxation (IACT)

Studienprogramme
  • MSc International Business Development
  • BSc International Business
  • MSc International Accounting, Controlling and Taxation
Vorlesungsschwerpunkte
  • Management
  • Sustainability Management
  • Entrepreneurship
Forschungsthemen
  • Corporate Governance
  • (Corporate) Social Responsibility
  • Sustainability Management
  • (Social) Entrepreneurship
Vita
  • Berufung als Professorin für „Corporate Governance und Corporate Social Responsibility“ an die Hochschule Reutlingen, 2016
  • Unternehmensberaterin bei A.T.Kearney, Stuttgart und Shanghai
  • Dreijähriger Aufenthalt in China
  • Projektmanagerin für transkulturelles Management am Konstanz Institut für WerteManagement (KIeM) in Kooperation mit der Novartis Stiftung für Nachhaltige Entwicklung, Basel (Schweiz)
  • Associate des Think Tanks Stiftung Neue Verantwortung (SNV) zum Thema Global Economic Ethic, Berlin
  • Dozentin für Wirtschafts- und Unternehmensethik an verschiedenen Universitäten und Hochschulen im In- und Ausland
  • Auszeichnung der Dissertation zum Thema Governance von Multistakeholder-Dialogen mit dem Max-Weber-Preis für Wirtschaftsethik, 2012
  • Promotion (Dr. rer. pol) an der Universität Oldenburg, 2010
  • Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Konstanz Institut für WerteManagement (KIeM) bei Prof. Dr. Josef Wieland
  • Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Hochschule Konstanz und St. Mary’s University (Kanada)
Publikationen

Aufsätze

Dow Jones Sustainability Indices. In: Idowu, S. O./Capaldi, N./Zu, L./Das Gupta, A. (Eds.): Encyclopedia of Corporate Social Responsibility. Berlin: Springer, 2013.

Environmental Sustainability Index. In: Idowu, S. O./Capaldi, N./Zu, L./Das Gupta, A. (Eds.): Encyclopedia of Corporate Social Responsibility. Berlin: Springer, 2013.

ISO 26000, 7 Grundsätze, 6 Kernthemen. Gemeinsam mit J. Wieland. In: Schmidpeter, R./Schneider, A. (Hrsg.): Corporate Social Responsibility – Theoretische Grundlagen und Praktische Anwendung einer verantwortungsvollen Unternehmensführung. Heidelberg: Springer Verlag, 2011, S. 259-270.

Governanceethik und Wertemanagement. Theorie und Anwendung – Eine Einführung. Gemeinsam mit S. Pforr. In: Grüninger, S./Fürst, M./Pforr, S./Schmiedeknecht, M. (Hrsg.): Verantwortung in der globalen Ökonomie gestalten – Governanceethik und Wertemanagement. Marburg: Metropolis, 2011, S. 15-54.

WerteManagement Sport (WMS) – Verankerung und Kommunikation von Werten in Sportvereinen. Gemeinsam mit S. Pforr. In: Grüninger, S./Fürst, M./Pforr, S./Schmiedeknecht, M. (Hrsg.): Verantwortung in der globalen Ökonomie gestalten – Governanceethik und Wertemanagement. Marburg: Metropolis, 2011, S. 401-416.

Corporate Social Responsibility (CSR), Stakeholder Management und Netzwerkgovernance. Gemeinsam mit J. Wieland. KIeM Working Paper Series Nr. 31, 2011.

Was bedeutet gesellschaftliche Verantwortung in Zeiten der Globalisierung und des wirtschaftlichen Umbruchs? – Die Konstruktion einer globalen Norm zur gesellschaftlichen Verantwortung von Organisationen (ISO 26000). In: Polledri, E./Drews-Sylla, G./Leontij, H./Dütschke, E. (Hrsg.): Konstruierte Norm[alität][en] – normale Abweichung[en]. Tagungsband. Wiesbaden: VS-Verlag, 2010, S. 299-311.

Verantwortungsvolle Unternehmensführung – Globalisierung und unternehmerische Verantwortung. Gemeinsam mit J. Wieland. In: Hardtke, A./Kleinfeld, A. (Hrsg.): Corporate Social Responsibility – Gesellschaftliche Verantwortung im unternehmerischen Alltag: Von der Idee der Corporate Social Responsibility zur erfolgreichen Umsetzung. Wiesbaden: Gabler Verlag, 2010, S. 78-102.

Stakeholder Governance von Netzwerkkooperationen. Eine Betrachtung der Ressourcen von Multistakeholder-Dialogen am Beispiel der ISO 26000. In: Wieland, J. (Hrsg.): CSR als Netzwerkgovernance – Theoretische Herausforderungen und praktische Antworten. Marburg: Metropolis, 2009, S. 37-65.

Komparative Analyse: Informal und Regional – Corporate Social Responsibility bei kleinen und mittleren Unternehmen. Gemeinsam mit J. Wieland und A. Heck. In: Wieland, J. (Hrsg.): CSR als Netzwerkgovernance – Theoretische Herausforderungen und praktische Antworten. Marburg: Metropolis, 2009, S. 67-96.

ISO 26000. Reflecting the Process of a Multi-stakeholder Dialogue – An empirical study. KIeM Working Paper No. 29, 2008.

ISO 26000 as a Network Discourse. An empirical study. Gemeinsam mit J. Wieland. In: Wieland, J. (Hrsg.): Governanceethik und Diskursethik – ein zwangloser Diskurs. Marburg: Metropolis, 2007, S. 137-171.

Gesellschaftliche Verantwortung von Organisationen. Erarbeitung eines internationalen ISO Standards “Social Responsibility” (ISO 26000). In: FORUM Wirtschaftsethik 14, No. 4, 2006, S. 31-35.

Herausgeberschaft

Verantwortung in der globalen Ökonomie gestalten – Governanceethik und Wertemanagement. Marburg: Metropolis, 2011. Gemeinsam mit Grüninger, S./Fürst, M./Pforr, S.

Monographie

Die Governance von Multistakeholder Dialogen. Standardsetzung zur gesellschaftlichen Verantwortung von Organisationen: Der ISO 26000-Prozess. Dissertation. Marburg: Metropolis, 2011

maud-schmiedeknecht
Jürgen Schulze

Prof. Dr. Jürgen Schulze Wirtschaftsrecht

Sprechstunde: nach Vereinbarung

ESB-Profilseite

Gebäude 5
Raum 222A
Tel. +49 (0)7121 271 3003
Mail senden »

Studienprogramme
  • BSc International Management Double Degree
Vorlesungsschwerpunkte

Nationales und internationales Wirtschaftsrecht, insbesondere Arbeitsrecht

Vita
  • Studium der Rechtswissenschaften in Berlin und Münster
  • Rechtsreferendar in Berlin und Tokyo
  • Studium der Betriebswirtschaftslehre in Berlin
  • Assessor (Berlin)
  • Diplom-Kaufmann (FH)
  • Rechtsanwalt in national und international tätigen Wirtschaftskanzleien in Freiburg i.Br., Hamburg, Rostock und Tokyo
  • Fachanwalt für Arbeitsrecht
  • Mediator
juergen-schulze
Tobias Schütz

Prof. Dr. MBR Tobias Schütz Marketing / Customer Science

Sprechstunde: Montag 12:30 bis 13:30 nach Vereinbarung

ESB-Profilseite
Xing-Profil

Gebäude 5
Raum 209
Tel. +49 (0)7121 271 3099
+49 (0)7121 271 903099
Mail senden »

Amt/Aufgabe
  • Studiendekan BSc International Management Double Degree (IMX) deutsch-chinesisch und deutsch-niederländisch
  • Akademischer Leiter MA Strategic Sales Management
  • Akademischer Leiter MSc Business Consulting and Process Management
  • Mitglied des erweiterten Präsidiums der Hochschule Reutlingen für Marketing und Kommunikation
Studienprogramme
  • BSc International Management Double Degree
  • MSc Business Consulting and Process Management
  • MA Strategic Sales Management
  • MA European Management Studies
Vorlesungsschwerpunkte
  • Digital Customer Experience
  • Services Marketing
  • Empirische Methoden
  • Consulting Skills and Tools
  • Kundenorientierung und Serviceexzellenz
Forschungsthemen
  • Kundenorientierung
  • Kundenbindung
  • Service Excellence
  • Digital Customer Experience
Aktuelle Forschungsprojekte
  • (Mit)Gründung der Forschungsgruppe „Digitalisierung und Management“
Vita
  • Mitglied des erweiterten Präsidiums der Hochschule Reutlingen für Marketing
  • Leiter der dualen Masterprogramme MA Strategic Sales Management und MSc Business and Process Management in Kooperation mit der KFRU
  • Gründer und Leiter des Instituts für Kundenorientierte Unternehmensentwicklung (IKU)
  • Berufung als Professor für Marketing und Customer Science an die Hochschule Reutlingen
  • Director Consulting und Leiter der Customer Science Praxisgruppe bei J.D. Power and Associates Europe
  • Strategieberater (Projektleiter) bei der OliverWyman Consulting Group (ehemals Mercer Management Consulting)
  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Marktorientierte Unternehmensführung (IMM) der LMU München
  • Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Ludwig-Maximilians Universität München
  • Bankkaufmann
Publikationen

Zeitschriftenbeiträge

Schütz, T. / Sarstedt, M. (2016): Moderne empirische (Nicht-)Kundenforschung – Plädoyer für einen Schritt zurück, Teil 2,  in: WiSt - Wirtschaftswissenschaftliches Studium, Jahrgang 45 (2016), Heft 5, S. 224-228.

Schütz, T. / Sarstedt, M. (2016): Moderne empirische (Nicht-)Kundenforschung – Plädoyer für einen Schritt zurück, Teil 1,  in: WiSt - Wirtschaftswissenschaftliches Studium, Jahrgang 45 (2016), Heft 4, S. 188-193.

Schütz, T. / Rennhak, C.: (2015): Digital Natives als Versicherungskunden – ein Blick mit der Lupe, in: Versicherungsbetriebe, Heft: 01/2015, S. 20-23.

Schütz, T. / Schäffler, B. (2015): Patientenzufriedenheit als Marketingtool – ob wir wollen oder nicht, in: Healthcare Marketing, 1-2/2015, S. 12-14.

Schütz, T. / Kindermann, K. (2012): Keine Angst vor Ihren Nicht-Kunden – Nicht-Kunden sind für die Geschäftsentwicklung wertvoll, in: Prokom Report Q3/2012, S. 102-103.

Schütz, T. (2012): Zukunft der Bestandsführung, in: Versicherungsbetriebe, 01/2012.
(http://www.versicherungsbetriebe.de/data/beitrag/Artikel-Die-Zukunft-der-Bestandsfuehrung_7336101.html)

Schütz, T.; Schreier, N.; Reiter, R. (2008): Die Stimme des Kunden – über die gesamtheitliche Betrachtung von Kundenanforderungen in der Automobilindustrie, In: Spektrum 27/2008, S. 121-124.

Schütz, T.; Schwaiger, M. (2006): Der Einfluss von Unternehmensreputation auf Entscheidungen privater Anleger. In: Kredit und Kapital, Vol. 40, No. 2, S.189-223.

Schwaiger, M.; Schütz, T. (2005): Der Sandburgenbau der Mediaselektion. In: ZfCM – Zeitschrift für Controlling und Management, Sonderheft 2, S. 78-83, 2005.

Bücher

Sarstedt, M.; Schütz, T. / Raithel, S. (2010): IBM SPSS Syntax. Eine anwendungsorientierte Einführung, 2. Aufl., München, 2010.

Sarstedt, M.; Schütz, T. (2006): SPSS Syntax. Eine anwendungsorientierte Einführung, München, 2006.

Schütz, T. (2005): Die Relevanz von Unternehmensreputation für Anlegerentscheidungen, Frankfurt am Main, 2005.

Beiträge in Herausgeberbänden

Schütz, T. (2009): Fahrzeugqualität aus Kundensicht – warum traditionelle Qualitätskonzepte Kundenerwartungen nicht mehr erfüllen. In: Rennhak, C. (Hrsg.): Die Automobilindustrie von morgen, 2009, S. 213-230.

Kesting, T.; Rennhak, C.; Schütz, T. (2006): Marktsegmentierung als Voraussetzung für Kundenverständnis. In: Rennhak, C. (Hrsg.): Herausforderung Kundenbindung. Wiesbaden 2006, S. 53-78.

Arbeitspapiere

Schütz, T.; Rennhak, C. (2005): Die Wirkung von Unternehmensreputation auf Anlageentscheidungen, Munich Business School Working Paper 2005-15.

tobias-schuetz
Stephan Seiter

Prof. Dr. Stephan Seiter Volkswirtschaftslehre, Quantitative Methoden

Sprechstunde: nach Vereinbarung

ESB-Profilseite

Gebäude 17
Raum 012
Tel. +49 (0)7121 271 3008
Mail senden »

Amt/Aufgabe
  • Stellvertretender wissenschaftlicher Leiter des Reutlingen Research Instituts
  • Direktor Friedrich-List-Institut 
Studienprogramme
  • BSc International Management Double Degree
  • MBA International Management Full-Time
  • MBA International Management Part-Time
Vorlesungsschwerpunkte
  • Makroökonomik
  • Außenwirtschaft
  • Wachstums- und Konjunkturtheorie und -politik
  • Arbeitsmarkt und technischer Fortschritt
  • Umweltökonomie
  • Quantitative Methoden
Forschungsthemen
  • Die Integration von kurz- und langfristigen wirtschaftlichen Entwicklungen
  • Technologische Arbeitslosigkeit
  • Globalisierung und technologischer Wandel
  • Außenwirtschaftspolitik
Aktuelle Forschungsprojekte
  • Die Rolle staatlicher Außenwirtschaftsförderung
  • Innovationen im Energiebereiche und ihre langfristigen Implikationen
Vita
  • Studium der Wirtschaftswissenschaften an der Universität Hohenheim
  • 1990: Dipl. oec
  • 1996: Promotion zum Dr. oec. an der Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaften der Universität Hohenheim
  • Spring Semester 2000: Theodor-Heuss-Lecturer an der New School University, New York
  • 2004 Landeslehrpreis des Landes Baden-Württemberg
  • 2007: Habilitation an der Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaften der Universität Hohenheim
  • wissenschaftlicher Mitarbeiter und wissenschaftlicher Assistent am Institut für Volkswirtschaftslehre der Universität Hohenheim, Mitarbeit in Forschungsprojekten u.a. zur Industrie- und Wachstumspolitik, dem EU-Beitritt osteuropäischer Volkswirtschaften, den Folgen der Informations- und Kommunikationstechnologien
  • Lehrtätigkeit an VWA Stuttgart, am SIMT Stuttgart und an der Universität Nizza als Sokrates-Austauschdozent
  • 07/2007-05/2008 Prodekan an der European School of Business
  • 06/2008-02/2009 Prodekan an der ESB Business School
  • 03/2009-05/2012 Studiendekan der ESB Business School
  • Seit 07/2007 Mitglied der Leitung des ESB Research Institutes
  • Seit 12/2007 Studiendekan MBA International Management
  • seit 01/2008 Mitglied in der Leitung des Reutlingen Research Instituts
  • seit 07/2012 Forschungsbeauftragter der ESB Business School
  • seit 08/2012 Direktor des Friedrich-List-Instituts
Publikationen

Bücher:

Seiter, S., Herdzina, H. (2009): Einführung in die Mikroökonomik, 11. Auflage, München, 2009.

Seiter, S. (Hrsg.) (2005): Neuere Entwicklungen in der Wachstumstheorie und der Wachstumspolitik, Marburg, 2005.

Seiter, S.; Hagemann, H. (Hrsg.) (2003): Growth Theory and Growth Policy, London/New York, Routledge, 2003.

Seiter, S. 1(1997): Der Beitrag Nicholas Kaldors zur Neuen Wachstumstheorie: eine vergleichende Studie vor dem Hintergrund der Debatte über den Verdoorn-Zusammenhang, Hohenheimer Volkswirtschaftliche Schriften, Bd. 27, Frankfurt a.M. u.a.: Lang-Verlag, 1997 (Dissertationsschrift).

Seiter, S.; Erber, G., Hagemann, H. (2002): Wachstums- und beschäftigungspolitische Implikationen des Informations- und Kommunikationssektors, Forschungsbericht, Berlin und Stuttgart 2002.

Seiter, S.; Erber, G.; Hagemann, H. (1998): Zukunftsperspektiven Deutschlands im internationalen Wettbewerb: Industriepolitische Implikationen der Neuen Wachstumstheorie, Heidelberg, 1998, Studies in Contemporary Economics.

Seiter, S.; Mussel, G.; Pätzold, J. (1996): Umweltpolitik in der Marktwirtschaft, Stuttgart: Informationsdienst Soziale Marktwirtschaft Baden-Württemberg e.V.

Beiträge in Herausgeberbänden:

Seiter, S. (2012): Some Thoughts About Trend and Cycle, in: H.M. Krämer, Heinz Kurz, H.-M. Trautwein (eds.), Macroeconomics and the History of Economic Thought, 2012, London/New York: Routledge, S. 303-311.

Seiter, S. (2009): Gunnar Myrdal, Economic Theory and Underdeveloped Regions, in: Arnold, Heinz Ludwig (ed.), Kindlers Literatur Lexikon, 2009, Stuttgart: J.B. Metzler
Seiter, S. (2009): Dennis L. Meadows, The Limits of Growth, in: Arnold, Heinz Ludwig (ed.), Kindlers Literatur Lexikon, 2009, Stuttgart: J.B. Metzler.

Seiter, S. (2005): Faktoren endogenen Wachstums aus postkeynesianisch-kaldorianischer und neoklassischer Sicht. In: Seiter, S. (Hrsg.): Neuere Entwicklungen in der Wachstumstheorie und der Wachstumspolitik, 2005, Marburg, S. 19-48.

Seiter, S.; Hagemann, H. (2003): Growth, Productivity, and Employment: Consequences of the New Information and Communication Technologies in Germany and the US. In: Argyrous, G., Forstater, M., Mongiovi, G. (Hrsg.): Growth, Distribution, and Effective Demand – Alternatives to Economic Orthodoxy, Armonk, N.Y. und London: M.E. Sharpe, 2003, S. 98-114.

Seiter, S.: Endogenous Growth (2003): One Phenomenon – Two Interpretations, In: Hagemann, H., Seiter, S. (Hrsg.): Growth Theory and Growth Policy, London/New York: Routledge, 2003.

Seiter, S.; Hagemann, H.; Schreyer, M. (2003): Wachstum, Produktivität und Beschäftigung in der Informationsgesellschaft – Die USA und Deutschland im Vergleich. In: von Hauff, M. (Hrsg.): New Economy – Wirtschaftliche Chance oder Mythos, Regensburg: transfer-Verlag, 2003, S. 115-181.

Seiter, S. (2001): Services Trade. In: Jones, R.J.B. (Hrsg.): Encyclopedia of International Political Economy, London/New York: Routledge, 2001.

Seiter, S.; Erber, G.; Hagemann, H.; Schreyer, M. (2001): Produktivitätswachstum in der "New Economy" - Übergangsphänomen oder Strukturbruch? In: A. Heise (Hrsg.): USA – Modellfall oder Irrläufer der New Economy?, Marburg: Metropolis, 2001, S.199-263.

Seiter, S. (2000): Neues in der Wachstumstheorie?, in: Walter, H., Hegner, S., Schechler, J. (Hrsg.), Wachstum Strukturwandel und Wettbewerb, Festschrift für Klaus Herdzina, Stuttgart, 2000, S. 71-93.

Seiter, S. (1999): Beiträge über John Hans Adler (S. 1-2), Walter Alfred Eltis (S. 39-142), Roger Adolf Freeman (s. 162-164), Thomas Marschak (S. 424-426), Gideon Rosenbluth (S. 579-581) und Fred M. Weißkopf (S. 738-740). In: Hagemann, H., Krohn, C.-D. (Hrsg.): Biographisches Handbuch der deutschsprachigen wirtschaftswissenschaftlichen Emigration nach 1933, München: K.G. Saur, 1999.

Seiter, S.; Hagemann, H. (1999): Verdoorn's Law. In: O'Hara, Ph. A. (Hrsg.): Encyclopedia of Political Economy, London/New York: Routledge, 1999, S. 1228-1231.

Seiter, S.; Hagemann, H. (1999): Okun's Law. In: O'Hara, Ph. A. (Hrsg.): Encyclopedia of Political Economy, London/New York: Routledge 1999, S. 819-821.

Seiter, S. (1997): Beschäftigungsorientierte Tarifpolitik: konsensfähige Strategien. In: Innovationen, Beschäftigung, Wachstum und Wettbewerb, Schriftenreihe der Senatsverwaltung für Arbeit, Berufliche Bildung und Frauen, 28, 1997, S. 268-271.

Seiter, S.; Erber, G.; Hagemann, H.: Industriepolitik in Europa. In: Auer, F., von Geuenich, M. (Hrsg.): Industriepolitik für Europa – Sozialpartner im Dialog, Reihe Europäische Gespräche, Bd. 5, Mössingen-Talheim: Talheim-Verlag, 1996, S. 86-116.

Seiter, S: Zur endogenen Erklärung gleichgewichtiger Wachstumsprozesse: die Neue Wachstumstheorie, in: Gerlach, K., Schettkat, R. (Hrsg.): Beiträge zur neukeynesianischen Makroökonomie, Berlin: edition sigma, 1996, S. 97-134.

Seiter, S. (1995): "Neue" Ansätze in der Wachstumstheorie. In: Flemmig, J. (Hrsg.): Moderne Makroökonomik, Marburg: Metropolis, 1995, S. 91-133.

Seiter, S.; Hagemann, H. (1993): Structural Change, Productivity and Employment: Perspectives from a Unified Germany. In: Rima, I. (Hrsg.): The Political Economy of Global Restructuring I, Aldershot: Edward Elgar, 1993, S. 140-158.

Seiter, S. (1993): Konsequenzen eines steigenden Produktivitätsniveaus für die Beschäftigung in Ostdeutschland. In: Hagemann, H. (Hrsg.): Produktivitätswachstum, Verteilungskonflikte und Beschäftigungsniveau, Probleme der Einheit Bd. 11, Marburg: Metropolis, 1993, S. 193-221.

Zeitschriftenbeiträge:

Anja T. Braun, Peter Kleine-Moellhoff, Volker Reichenberger and Stephan Seiter Case Study Analysing Potentials to Improve Material Efficiency in Manufacturing Supply Chains, Considering Circular Economy Aspects. Sustainability 2018, 10(3), 880; MDPI, Basel, DOI:10.3390/su10030880

Seiter, S.(2005): Productivity and Employment in the Information Economy: What Kaldor's and Verdoorn's Growth Laws Can Teach the US. In: Empirica, Vol. 32, 2005, S. 73-90.

Seiter, S.; Keyjak, M.; Vavra, D. (2004): Accession Trajectories and Convergence: Endogenous Growth Perspective. In: Structural Change and Economic Dynamics, 15, Nr. 1, 2004, S. 13-46, CERGE-EI, Prag.

Seiter, S.; Keyjak, M.; Vavra D. (2001): Endogenous Growth Theory and Trajectories of Accession. In: Motivation, mimeo, 2001, CERGE-EI, Prag.

Seiter, S.; Hagemann, H.; Schreyer, M. (2001): Produktivität und Wachstum – Lernen von den USA? In: Wirtschaft und Gesellschaft, Band 27, 2001, S. 277-314.

Seiter, S.; Erber, G.; Hagemann, H. (1997): Global Competitiveness: Industrial Policy in the Performance of Asia and Europe. In: Journal of Contemporary Asia, 27, 1997, S. 338-355.

Vorträge:

Seiter, S. (2013): Schulden. Daten und Fakten, presentation of research outcomes research prepared by Stephan Seiter (head), Jürgen Roth, Gerda Asmuss, Hanno Focken, Tabea Mantel) at the conference „BONDS. Schuld, Schulden und andere Verbindlichkeiten“, Haus der Kulturen der Welt, Berlin, December 6-8, 2013.

Seiter, S. (2007): The Integration of Trend and Cycle – A Matter of Supply and Demand, Vortrag gehalten auf der Konferenz "Interrelation of Cycles and Growth", am WIFO Wien, 24. September 2007.

Seiter, S. (2006): Keynesianische Wirtschaftspolitik: Bedeutung für Trend und Zyklus, präsentiert auf der 1. Tagung der Keynes-Gesellschaft "Keynes' General Theory nach 70 Jahren", Stuttgart, 17.-19. März 2006.

Seiter, S. (2005): Productivity and Employment: The Case of Globalization and Technology, präsentiert auf dem Athenian Policy Forum "Reassessing the Case of Free Trade", Philadelphia, Pennsylvania, 5.-6. Januar 2005.

Seiter, S. (2004): Comment on Rima, I., Lost Dimensions in Modern Micro-Macro Contemporary Theory, gehalten beim ASSA Meeting 2004, San Diego, 3.-5. Januar 2004.

Seiter, S (2004): Productivity and Employment in the Information Economy: What Kaldor's and Verdoorn's Growth Laws Can Teach Us, präsentiert auf der Jahrestagung der Österreichischen Nationalökonomischen Gesellschaft 2004 "Growth and Employment in Industrialised Countries - Challenges and Options", Wien, 21.-22. Mai 2004.

Seiter, S (2003): Demand, Productivity, and Employment: Kaldor's and Verdoorn's Growth Laws in the Age of IT, Vortrag gehalten auf der Eastern Economic Association Annual Conference 2003, New York, 21.-23. Februar 2003.

Seiter, S (2001): Human Capital – Migration – Accession, Vortrag gehalten auf dem zweiten Workshop des Phare ACE Forschungsprojekts "The Macroeconomics of Accession: Growth, Convergence and Structural Adjustment", Bled, Universität von Ljubljana, 9.-11. Februar 2001.

Seiter, S (2001): Arbeitslosigkeit in der kurzen und langen Frist, Vortrag gehalten am Institut für Volkswirtschaftslehre II und Statistik an der Carl-von-Ossietzky-Universität Oldenburg am 11. Juli 2001.

Seiter, S (2001): Growth and Business Cycles: The Contribution of Nicholas Kaldor, Vortrag gehalten auf der Konferenz "Business Cycles Theories: Traditions and Perspectives", abgehalten am Laboratoire Transformations de l'Appareil Productif et Stratégies Économiques Sectorielles (LATAPSES) und der Universität Nizza Sophia-Antipolis, Frankreich, 23.-25. September 2001.

Seiter. S (2000): Monetary Integration: From Bretton Woods to Maastricht, Vortrag gehalten am Department of Economics der Graduate Faculty der New School University, New York, 16. Februar 2000.

Seiter, S (2000): Technological Change, Employment and Growth: The German Case, Vortrag gehalten am Center for Economic Policy Analysis (CEPA), New York, 19. April 2000 (zusammen mit Harald Hagemann).

Seiter, S (2000): The Consequences of Information Technologies, Vortrag gehalten am Center for Economic Policy Analysis (CEPA), New York 4. Mai 2000.

Seiter, S (2000): Endogenous Growth and Accession: What New Growth Theory Can Teach Us, Vortrag gehalten auf dem ersten Workshop des Phare ACE Forschungsprojekts "The Macroeconomics of Accession: Growth, Convergence and Structural Adjustment", am CERGE-EI, Karls-Universität Prag, 24. – 25. Juli 2000.

Seiter, S (1999): New Growth Theory – It's all in Kaldor?, Vortrag gehalten auf der 3. Jahrestagung der European Society for the History of Economic Thought (ESHET), Valencia, Spanien, 26.-28. Februar 1999.

Seiter, S (1999): A Kaldorian View of New Growth Theory, Vortrag gehalten am Laboratoire Transformations de l'Appareil Productif et Stratégies Économiques Sectorielles (LATAPSES) an der Universität Nizza, 1. Juli 1999.

Seiter, S (1999): The Economic Implication of the Information Society, Vortrag gehalten am Laboratoire Transformations de l'Appareil Productif et Stratégies Économiques Sectorielles (LATAPSES) an der Universität Nizza, 2. Juli 1999.

Seiter, S (1998): The Division of Labour and Verdoorn's Law Revisited, Vortrag gehalten auf der 2. Jahrestagung der European Society for the History of Economic Thought (ESHET), Bologna, Italien, 27. Februar-1. März 1998.

Fachbuchrezensionen:

Seiter, S. (1999): Rezension von Sadowski, D., Schneider, M. (Hrsg.): Vorschläge zu einer neuen Lohnpolitik und Sadowski, D., Pull, K. (Hrsg.): Vorschläge jenseits der Lohnpolitik, Frankfurt a.M.: Campus 1997. In: Kyklos, 52, 1999, S. 124-126.

stephan-seiter

Prof. Dr. Daniel Simonovich Strategic Management, MIS

Sprechstunde: nach Vereinbarung

ESB-Profilseite

Gebäude 17
Raum 014
Tel. +49 (0)7121 271 3062
Mail senden »

Studienprogramme
  • MBA International Management Full-Time
  • MBA International Management Part-Time
  • MSc International Management
Vorlesungsschwerpunkte
  • Strategisches Management
  • Organisatorische Führung
Vita
  • Adjunct Professor am INSEAD
  • Visiting Professor an der HEC Paris und an der TU München
  • Leiter des International Institute for Strategic Leadership
  • Dekan ESB und Vizepräsident der Hochschule Reutlingen
  • Berater bei Booz & CompanyBerater bei CSC Index
  • Promotion zum Dr. rer. pol. an der EBS
  • MBA vom INSEAD
  • MS von der Ecole Centrale Paris
  • Diplom in Informatik und Wirtschaftswissenschaften von der Universität Hamburg
  • Postgraduate Diploma in Computer Science von der Cambridge University
  • Stipendiat der Studienstiftung des deutschen Volkes
daniel-simonovich
Kristina Steinbiß

Prof. Dr. Kristina Steinbiß Marketing

Sprechstunde: Nach Vereinbarung

ESB-Profilseite

Gebäude 16
Raum 009
Tel. +49 (0)7121 271 5008
Mail senden »

Amt/Aufgabe

Programmdirektor BSc Production Management

Studienprogramme
  • BSc International Operations and Logistics Management
  • BSc Production Management
  • MSc Operations Management
Vorlesungsschwerpunkte
  • Allgemeine Betriebswirtschaftslehre
  • Marketing
  • Vertrieb
kristina-steinbiss
Andreas Taschner

Prof. Dr. Andreas Taschner Rechnungswesen, Controlling

Sprechstunde: Mittwoch 11:00 bis 12:00 Uhr

ESB-Profilseite

Gebäude 17
Raum 125
Tel. +49 (0)7121 271 3000
Mail senden »

Amt/Aufgabe
  • Dekan der ESB Business School
  • Studiendekan BSc International Operations and Logistics Management
Studienprogramme
  • BSc International Operations and Logistics Management
  • BSc Production Management
  • MSc Operations Management
Forschungsthemen
  • Controlling in Klein- und Mittelbetrieben
  • Supply Chain Controlling
  • Performance Management
  • Management Reporting
  • Investitionscontrolling
Publikationen

Taschner, Andreas (2008): Business Cases. Ein anwendungsorientierter Leitfaden, Wiesbaden: Gabler Verlag

Taschner, Andreas (2009): Investitionsrechnung als Teamaufgabe, in: Controller Magazin, 34. Jg., Heft Juli/August, S. 53-57

Taschner, Andreas (2010): KMU-gerechtes Kennzahlenmanagement – Teil 1, in: KMU Magazin, 13. Jg., Heft März, S. 34-37

Taschner, Andreas (2010): KMU-gerechtes Kennzahlenmanagement – Teil 2, in: KMU Magazin, 13. Jg., Heft April, S. 40-45

Taschner, Andreas (2012): Optionen eines Kennzahlenmanagements in KMUs – Ergebnisse einer empirischen Untersuchung, in: Controller Magazin, 36. Jg., Heft 1, S. 36-41

Taschner, Andreas (2012): Umsetzungsoptionen eines KMU-spezifischen Kennzahlen-Managements, in: Zeitschrift für KMU und Entrepreneurship, 60. Jg. Heft 2, S. 111-136

Taschner, Andreas (2012): Kennzahlennutzung in KMUs, in: Der Betriebswirt, 53. Jg., Heft 2, S. 21-26

Taschner, Andreas (2012): Management Reporting: Erfolgsfaktor Internes Berichtswesen, Wiesbaden: Gabler Verlag

Taschner, Andreas (2013): Management Reporting für Praktiker, Wiesbaden: Gabler Verlag

Taschner, Andreas (2013): Business Cases. Ein anwendungsorientierter Leitfaden, 2. Auflage, Wiesbaden: Gabler Verlag

Charifzadeh, Michel / Taschner, Andreas / Bettache, Ahmed: Werttreiber Lean Production, in: Controlling & Management Review, 57. Jg. (2013), Heft 2, S. 48-57

Taschner, Andreas (2013): Supply Chain Controlling in deutschen KMUs – eine empirische Analyse, in: Controller Magazin, 37. Jg. (2013), Heft 5, S.54-60

Taschner, Andreas (2013): Buchbesprechung Fandel, G. / Giese, A, / Raubenheimer, H.: Supply Chain Management, in: Der Betriebswirt, 54. Jg. (2013), Heft 3, S. 36

Taschner, Andreas (2013): Buchbesprechung Giese, A.: Differenziertes Performance Measurement in Supply Chains, in: Der Betriebswirt, 54. Jg. (2013), Heft 3, S. 36-37

Taschner, Andreas / Charifzadeh, Michel (2014): Eine „Landkarte“ des Supply Chain Controlling, in: Gleich, R. / Daxböck, C. (Hrsg.): Supply Chain- und Logistik-Controlling, München: Haufe Verlag, S. 21-38

andreas-taschner
Konstantin Theile

Prof. Dr. Konstantin Theile Internationales Marketing, Wirtschaftsethik, Unternehmensgründung

Sprechstunde: open door policy

ESB-Profilseite

Gebäude 5
Raum 213
Tel. +49 (0)7121 271 3006
Mail senden »

Studienprogramme
  • BSc International Management Double Degree
Vorlesungsschwerpunkte
  • Wirtschaftsethik und CSR
  • Internationales Marketing
  • Unternehmensgründung/KMU
Vita
  • Seit 2016 VR Präsident der Educatis AG, Menzingen, Schweiz
  • Seit 2016 Gastvorlesungen an der Università della Svizzera italiana, Lugano
  • 2013 – 2015 Gastvorlesungen an der Judge Business School (University of Cambridge)
  • Seit 2013 Gastvorlesungen an der Imperial College Business School London
  • 2007-2016 Präsident der Educatis Stiftung & Universität, Altdorf, Schweiz
  • Lehrtätigkeiten u.a. in Australien, Chile, Malta, Ekuador, Indien, Peru und Russland
  • Gründer verschiedener Unternehmen
  • 1993-1996 Vollamtlicher Dozent an der Universität St. Gallen (HSG) und Direktor des Schweizerisches Institut für gewerbliche Wirtschaft an der Universität St. Gallen, Schweiz
  • 1982-1984 Leiter des Gesamtprojekts SWATCH sowie dessen Marketing-Vater, ETA SA – heute Swatch Group
  • 1980-1982 Pharma-Marketing Osteuropa, F. Hoffmann-La Roche AG, Basel
  • 1978-1979 Internationale Anlageberatung, Schweizerische Bankgesellschaft, Zürich (heute UBS)
  • Studium der Wirtschaftswissenschaften an der Universität St. Gallen (1981 Dr. oec.) 
Publikationen

2010         Educatis-Universität: Umstrukturierung der globalen Bildung, in Simon Dolan, Mario Raich: Jenseits der Komfortzone: Wirtschaft und Gesellschaft übermorgen, Vandenhoek & Ruprecht, Göttingen, 199-204

2008         Innovatives Produktmanagement – die Swatch

                   In: Werner Pepels (Hrsg), Digitale Fachbibliothek Produktmanagement,

                   ISBN 978-3-939707-07-3 (www.symposion.de/?cmsinfo/7001007)

2008         Educatis University - Reframing global Education in Simon Dolan, Mario Raich: Beyond – Business & Society in Transformation, Palgrave Macmillan, New York, 144-148

2008         B2B Branding and Web 2, in: Economics and Organization of Enterprise, 38-42, 2/2008

2007         Betriebswirtschaft für Chefärzte und Medizin für Verwalter von Krankenhäuser – eine Studie zum Verhältnis zwischen gynäkologischen Chefärzten und Krankenhausverwaltern (R. Hornung, K. Theile, D.    Wallwiener) in Geburtshilfe und Frauenheilkunde, Heft 11, Jg. 67, November 2007; 67, 1246-1250

2006         Gedanken zum Weltbild der betriebswirtschaftlichen Forschung, in: Roth, J./Roscher, R.: Internationale Verständigung, Verantwortung und wirtschaftliches Handeln, ibidem-Verlag, Stuttgart, 136-145

2002         International Entrepreneurship mit C. O hOgartaigh (Hrsg.), Shaker Verlag, Aachen

2002         The Challenge of Being an Entrepreneur, in Theile/ O hOgartaigh (Hrsg.), International Entrepreneurship, Shaker, Aachen

2002         Educatis – die europäische Internet Business School, in: Personal, Zeitschrift für Human Resource Management, Heft 01/02, Seiten 746f.

2000         Fallstudie Swatch: Internationale Markteintrittsstrategie in der Uhrenindustrie, in: W. Pepels (Hrsg.): Marketing Casebook II, Oldenbourg-Verlag, München, Wien

2000         Ingredient Branding - Perspectives and Problems of brand development in Business to Business and Enduser Relations (mit W. Burr), in: A.G. Woodside (Ed.): Getting better at sensemaking, Advances in Business Marketing and Purchasing, Jai Press, Stamford/CN, 2000,  443-465

1999         K. Theile / Ciaran O hOgartaigh (Hrsg.): International Business Education: Partnership, Patterns and Prospects for the 21st Century, Oaktree, Dublin

1999         The Network University, in Theile / O hOgartaigh (Hrsg.): International Business Education: Partnership, Patterns and Prospects for the 21st Century, Oaktree, Dublin

1996         Ganzheitliches Management. Ein Konzept für Klein- und Mittelunter-nehmen, Haupt Verlag, Bern, 1996,

1995         Zur Rolle der Kleinunternehmen in einer sozial-ökologischen Wirtschaft, in: Brandenberg, A. (Hrsg.): Standpunkte zwischen Theorie und Praxis. Handlungsorientierte Problemlösungen in Wirtschaft und Gesellschaft. Festschrift für Hans Schmid, Bern, 1995, 619-632

1995         Optionen und Beurteilung internationaler Vertriebsformen für KMU, (mit Ch. A. Müller), Internationales Gewerbearchiv, Berlin, Heft 4, 43. Jg., 1995, 252-266

1995         Fernost - Ein Versuch der Begriffsbestimmung in: Thexis, 2/95, 2-4

1995         Vantagens competitivas das PME em relação às grandes empresas, Revista do Mercosul, Rio de Janeiro, Juli, 1995

1994         Herausforderung an die Klein- und Mittelunternehmen zur Jahrhundertwende, in: Pleitner, H.J. (Hrsg.), Die Klein- und Mittelunternehmen auf dem Weg ins nächste Jahrhundert, 2. Aufl., St. Gallen, 1994,    447-450

1993         Prerequisites for SMEs to become active exporters, (Arbeitspapier für den 23rd European Small Business Seminar, Belfast, 15. September, 1993)

1993         Modellentwurf für die Analyse international tätiger Klein- und Mittelunternehmen, in: Internationales Gewerbearchiv, Berlin, 2. Heft, 41. Jg. Dunker & Humblot, 100ff.

1992         Aufbruch in neue Märkte, Econ Verlag, Dezember 1992, 230 Seiten (mit P. Dierbach)

1992         Thesen zur Internationalisierung in KMU in: Pleitner, H.J. (Hrsg): Die veränderte Welt - Einwirkungen auf die Klein- und Mittelunternehmen - Beiträge zu den "Rencontres de St-Gall" 1992, 61-69

1992         Marketingberatung in Klein- und Mittelunternehmen, IGW Stichworte, 55/1992, 1-7

1991         Marketingberatung in Klein- und Mittelunternehmen, Thexis, 4/91, 15-20

1991         Wer viel verkauft, wird gut umsorgt. Grosskundenmarketing für KMU in: Neuhaus, H.: Management in KMU, ein Leitfaden für Klein- und Mittelunternehmungen, Zürich, 1991, 29-31

1988         Kann man sich durch Markenpolitik vor Nachahmungen schützen?, Thexis 4/88, 14-18

1986         "Little big man TIQ", in: Belz, Ch. (Hrsg): Realisierung des Marketing, Band 2, 773-785, Savona/St. Gallen, 1986

1981         Die Koppelung der Sonderziehungsrechte mit der Entwicklungsfinanzierung, Reihe Weltwirtschaft, Band 3, Diessenhofen, 1981

1977         Möglichkeiten zur Internationalisierung der Antarktis, (Library of Congress, No. 78-55353 Washington, DC 1978) Diplomarbeit

 

 

konstantin-theile
Dominic Wader

Prof. Dr. Dominic Wader Rechnungslegung, Wirtschaftsprüfung

Sprechstunde: nach Vereinbarung

ESB-Profilseite

Gebäude 17
Raum 116
Tel. +49 (0)7121 271 3065
Mail senden »

Amt/Aufgabe
  • Prodekan Haushalt
  • Wirtschaftsprüfer / Steuerberater
  • Studiendekan MSc International Business Development
  • Studiendekan MSc International Accounting, Controlling and Taxation
Studienprogramme
  • BSc International Business
  • MSc International Accounting, Controlling and Taxation
  • MSc International Business Development
Vorlesungsschwerpunkte
  • nationale und internationale Rechnungslegung
  • Wirtschaftsprüfung
  • Corporate Governance
Publikationen

Beiträge in Zeitschriften und Kommentaren

Zusammen mit Isabel von Keitz, Peter Wollmert und Peter Oser: Kommentierung zu IAS 37, in: Rechnungslegung nach IFRS, hrsg. von Jörg Baetge, Peter Wollmert, Hans-Jürgen Kirsch, Peter Oser und Stefan Bischof, Loseblatt-Sammlung, 26. Ergänzungslieferung, Stuttgart 2015.

Zusammen mit Frank Stäudle: Geänderte Rechnungslegungs- und Offenlegungsvorschriften für Kleinstkapitalgesellschaften durch das MicroBilG, in: WPg 2013, S. 249 – 254.

Zusammen mit Patrick Eisenhardt: Vorschläge zur Fortentwicklung der Abschlussprüfung – Das Grünbuch der EU- Kommission, in: DStR 2010, S. 2532 – 2538.

Zusammen mit Peter Oser, Norbert Roß und Steffen Drögemüller: Änderungen des Bilanzrechts durch das Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz (BilMoG), in: WPg 2009, S. 573 – 583.

Zusammen mit Peter Oser: Goodwill impairment-Test nach Anteilserwerb von Minderheitsgesellschaftern, PIR 2009, S. 83 – 85.

Zusammen mit Karsten Füser und Katharina Fischer: Corporate Governance, in: Das neue deutsche Bilanzrecht – Handbuch für den Übergang auf die Rechnungslegung nach dem Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz (BilMoG), hrsg. von Karlheinz Küting, Norbert Pfitzer und Claus-Peter Weber, Stuttgart 2008, S. 579 – 599.

Zusammen mit Peter Oser, Norbert Roß und Steffen Drögemüller: Eckpunkte des Regierungsentwurfs zum Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz (BilMoG), in: WPg 2008, S. 675 – 694.

Zusammen mit Peter Oser: Passivierungszeitpunkt einer Rückstellung für öffentlich-rechtliche Anpassungsverpflichtungen (zugleich Kommentierung des BFH Urteils IV R 85/05 vom 13.12.2007), in: Status:Recht 2008, S. 204 – 205.

Zusammen mit Peter Oser, Norbert Roß und Steffen Drögemüller: Ausgewählte Neuregelungen des Bilanzrechtsmodernisierungsgesetzes (BilMoG), in: WPg 2008, S. 49 – 62 (Teil 1) und S. 105 – 113 (Teil 2).

Zusammen mit Peter Oser: Geplante Änderungen bei der Bilanzierung von immateriellen Vermögensgegenständen, in: Accounting 1/2008, S. 17.

Zusammen mit Norbert Pfitzer und Peter Oser: Der Transparenzbericht nach § 55c WPO, in: WPK-Magazin 4/2007, S. 54 – 57.

Zusammen mit Gerd Marxer: Corporate Governance – ein Thema für den Mittelstand, in: Die Unternehmenskultur im Familienunternehmen, hrsg. von Andreas E. Mach, München 2007.

Zusammen mit Peter Oser und Christian Orth: Beachtung der Empfehlungen des Deutschen Corporate Governance Kodex – Erste Ergebnisse einer empirischen Folgeuntersuchung der Entsprechenserklärungen börsennotierter Unternehmen, in: Betriebs-Berater 2004, S. 1121 – 1126.

Zusammen mit Peter Oser: Rechnungslegung, in: Deutscher Corporate Governance Kodex – Ein Handbuch für Entscheidungsträger, hrsg. von Norbert Pfitzer und Peter Oser, Stuttgart 2003, S. 215 – 240.

Zusammen mit Christian Orth: Entsprechenserklärung und Anhangangabe zum Kodex, in: Deutscher Corporate Governance Kodex – Ein Handbuch für Entscheidungsträger, hrsg. von Norbert Pfitzer und Peter Oser, Stuttgart 2003, S. 269 – 284.

Zusammen mit Dietrich Dörner: Ausstrahlung des Kodex auf den Mittelstand, in: Deutscher Corporate Governance Kodex – Ein Handbuch für Entscheidungsträger, hrsg. von Norbert Pfitzer und Peter Oser, Stuttgart 2003, S. 355 – 369.

Zusammen mit Peter Oser und Christian Orth: Die Umsetzung des Deutschen Corporate Governance Kodex in der Praxis, in: Der Betrieb 2003, S. 1337 – 1341.

Zusammen mit Norbert Pfitzer und Peter Oser: Die Entsprechens-Erklärung nach § 161 AktG – Checkliste für Vorstände und Aufsichtsräte zur Einhaltung der Empfehlungen des Deutschen Corporate Governance Kodex, in: Der Betrieb 2002, S. 1120 – 1123.

Zusammen mit Norbert Pfitzer und Christian Orth: Die Unabhängigkeitserklärung des Abschlussprüfers gegenüber dem Aufsichtsrat im Sinn des Deutschen Corporate Governance Kodex, in: Der Betrieb 2002, S. 753 – 755.

Zusammen mit Franz W. Wagner: Belastungs- und Entscheidungswirkungen der geplanten Unternehmenssteuerreform, in: ifo Schnelldienst Nr. 32-33 1999, S. 20 – 25.

Zusammen mit Franz W. Wager und Thomas B. Baur: Was ist von den „Brühler Empfehlungen“ für die Investitionspolitik, die Finanzierungsstrukturen und die Neugestaltung von Gesellschaftsverträgen der Unternehmen zu erwarten?, in: Betriebs-Berater 1999, S. 1296 – 1300.

Monografien

Unternehmensbesteuerung und Unternehmensverfassung, Aachen 2002.

dominic-wader