Hochschule Reutlingen

Digital Hub Neckar-Alb und Sigmaringen

Der Digital Hub Neckar-Alb und Sigmaringen ist eine regionale Anlaufstelle für kleine und mittlere Unternehmen aller Branchen bei Fragen zur Digitalisierung.  

Der Digital Hub Neckar-Alb und Sigmaringen hilft Firmen und Gründern aller Branchen, sich den Herausforderungen der Digitalisierung zu stellen. Ziel dieses Hubs ist es, Akteure der Digitalisierung aus unterschiedlichen Wirtschaftsbereichen, der Forschung und der öffentlichen Verwaltung zu vernetzen, bestehende Digitalisierungsaktivitäten in der Region aufgezeigen und neue, zielgruppenorientierte Angebote für KMUs zu schaffen. 

Das Projekt wird unter Federführung der IHK Reutlingen gemeinsam mit den Hochschulen Reutlingen und Albstadt-Sigmaringen, den Landkreisen Zollernalb und Tübingen und mit den Städten Reutlingen und Albstadt sowie einer Reihe von weiteren regionalen Unterstützern betrieben.  

Der Fokus der Hochschule Reutlingen liegt hierbei auf der Digitalisierung im Bereich von Produktion und Logistik. Sowohl die Öffentlichkeit als auch die Studierenden werden über die Digitalisierungsprozesse und innovative Technologien informiert. Des weiteren werden KMUs bei der ‚Digitalen Transformation‘ durch die folgenden Angebote unterstützt:

Erstberatung zur Ermittlung von Digitalisierungspotentialen 

Im Rahmen einer Erstberatung möchten wir die Unternehmen auf dem Weg der Digitalen Transformation im Bereich der Produktion und Logistik unterstützen. Deshalb bietet das Digital Hub den KMUs in der Region Neckar-Alb & Sigmaringen Präsenz. oder Online-Beratungen für folgende Fragen an:

 

  • Erstberatung zur Ermittlung von Digitalisierungspotenzialen in der Produktion und Logistik entlang der Wertschöpfungskette.

  • Erstberatung zur Konkretisierung und Weiterentwicklung einer vorhandenen Digitalisierungsidee mit dem Ziel, vorhandene Digitalisierungspläne im Bereich der Produktion und Logistik zu überprüfen, gegebenenfalls weiterzuentwickeln und mögliche Fördermöglichkeiten zu ermitteln.

  • Die Beratung kann auch online per Videokonferenz durchgeführt werden. 

 

Durch die Erstberatung ergeben sich die folgenden Vorteile für Unternehmen:
 

  1. Im Rahmen der Erstberatung findet ein unverbindlicher, externer Expertenblick auf die potenziellen Digitalisierungsmöglichkeiten im Unternehmen für die Weiterentwicklung der Produktion und Logistik statt.

  2. Im Rahmen der Erstberatung werden die Personalaufwände auf Seiten des Digital Hub Projekts durch das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Baden-Württemberg gefördert. Den Unternehmen entstehen lediglich die Kosten für die eigenen Aufwände der Mitarbeit. 

 

Weitere Informationen finden Sie in unserem Flyer:
 

Kompetenzzentrum zum Digitalen Zwilling 

Ziele des Kompetenzzentrum ist es, die Möglichkeiten des Digitalen Zwillings im industriellen Umfeld gemeinsam mit Unternehmen, Technologieanbietern, der Wissenschaft sowie Verbänden zu diskutieren, darüber zu informieren und die Umsetzung von praktischen Anwendungen zu unterstützen. Unternehmen, welche sich also zum Thema Digitaler Zwilling informieren und diesen umsetzen möchten, erhalten dazu mit dem Zentrum eine Anlaufstelle in der Region Neckar-Alb & Sigmaringen. Durch den Austausch und die Angebote im Rahmen des Zentrums sollen Unternehmen bestmöglich im Bereich des Digitalen Zwillings unterstützt sowie anwendungsorientierte Anforderungen an zukünftige Forschungsaktivitäten abgeleitet werden. 
 

"Um Nachhaltigkeit in der Fläche des Landes über Sektoren hinweg zu fördern, wollen wir das Know-how, das in Baden-Württemberg steckt, mit den Werkzeugen der Digitalisierung voll ausschöpfen."

Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut

Wirtschaftsministerin des Landes Baden-Württemberg

Schulungen und Veranstaltungen

Das Kompetenzzentrum bietet Veranstaltungen, Schulungen und Workshops zu einer Vierlfalt von Digitalisierungsthemen im Bereich der Produktion und Logistik an (z.B. Künstliche Intelligenz, Digitaler Zwilling, 5G etc.)

Eine aktuelle Übersicht über unsere Veranstaltungen finden Sie hier – oder sprechen Sie uns direkt an. Viele der dargestellten Angebote und Aktivitäten werden im Werk150 durchgeführt. 

Unsere Projektpartner

Ihr Ansprechpartner

Beschaffungs-, Produktions- und Transportlogistik, Industrial Engineering

Gefördert von