Hochschule Reutlingen

International Association of Learning Factories

IALF - ein internationales Netzwerk exzellenter Einrichtungen zur Förderung der Ausbildung und Forschung im globalen Umfeld der industriellen Produktion. 

Die ESB Business School ist Gründungsmitglied der an der Technischen Universität Darmstadt ins Leben gerufenen „Initiative on European Learning Factories“. Ziel der internationalen Zusammenarbeit ist, exzellente Leistungen in Forschung und Lehre zu aktuellen Themen aus den Bereichen Fertigungstechnik, Produktionsorganisation und Digitalisierung zu erreichen. 2017 wurde das Netzwerk für Forschungsinstitute weltweit geöffnet.

Die International Association of Learning Factories (IALF) setzt sich aktuell aus insgesamt 25 Forschungsinstituten weltweit zusammen, u.a. der TU Graz, TU Wien, TU Darmstadt, TU Braunschweig, Ruhr-Universität Bochum, Universität Luxemburg (Luxemburg), Universität Patras (Griechenland), McMaster University (Kanada), Purdue University (USA), SIMTech Singapore und Stellenbosch University (Südafrika).  

Innerhalb der IALF finden gemeinsame Forschungs- und Ausbildungsprojekte der Partner statt. So wird jährlich das Mastermodul „Digitalisierung in Entwicklung und Produktion am Beispiel dreier Lernfabriken“ an der ESB Business School, der Ruhr-Universität Bochum und Technischen Universität Darmstadt für Masterstudierende angeboten. Im September 2020 wurden zehn Working Groups gebildet, welche die themenspezifische Zusammenarbeit der Mitglieder vorantreiben.

 

Die ESB Business School ist dabei in folgenden Working Groups aktiv: 

  • Cross Learning Product Production System (Working Group Leader Jan Schuhmacher), 

  • Learning Factory Design (Prof. Dr.-Ing. Vera Hummel), 

  • Energy and Ressource Efficiency & Materials and Bio-Economy (Nada Ruzicic) 

 

Ziel der IALF Working Groups ist es, gemeinsam Forschungsanträge und Veröffentlichungen zu erstellen, sich gegenseitig in laufenden Aktivitäten und Projekten auszutauschen und zu unterstützen sowie eng mit Partnern aus der Industrie und Wissenschaft zusammenzuarbeiten. 

Gemeinsam mit und für die Industrie entwickelt die internationale Community der Lernfabriken neue Ansätze und Lösungen für die Herausforderungen der Zukunft und integriert diese in die Ausbildungen an den Universitäten. 

Jedes Jahr hat ein Mitglied der IALF die Möglichkeit, die Conference on Learning Factories (CLF) zu veranstalten. Für das Jahr 2023 ist die mittlerweile 13. CLF an der ESB Business School, Hochschule Reutlingen geplant.

Weitere Informationen

Wir sind ein Netzwerk von Forschungseinrichtungen, das sich von der Idee leiten lässt, dass der alleinige Einsatz klassischer Formen der Lehre in den Bereichen der Produkt-, Prozess- und Fabriksystemgestaltung sowie der Digitalisierung von Wertschöpfungssystemen im Allgemeinen nicht mehr zeitgemäß und zielführend sind. Unsere Vision ist es, dass zukünftige Experten im Umfeld der industriellen Produktion in innovativen industrienahen Lernumgebungen basierend auf einem definierten didaktischen Konzept mit einer Betonung von experimentellem und problembasiertem Lernen – wir nennen diese Lernfabriken - ausgebildet werden sollten.

Prof. Dr.-Ing. Vera Hummel

 

Ihre Ansprechpartnerin

Beschaffungs-, Produktions- und Transportlogistik, Industrial Engineering