Hochschule Reutlingen

DIME NEXT

Das zweijährige Projekt DIME NEXT (= DIME next partnerships), gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und dem Deutschen Akademischen Auslandsdienst (09/2020-08/2022), soll insbesondere die Verstetigung des Forschungsmasters MSc Digital Industrial Management and Engineering (DIME) mit der bestehenden Kooperation sowie die Erweiterung des MSc DIME Doppelabschluss-Studienangebotes mit weiteren renommierten internationalen Partnerhochschulen unterstützen und sukzessive vorantreiben.

Nachdem die Implementierungsphase des ersten MSc DIME Forschungsmasters in Kooperation mit der Stellenbosch Universität, Südafrika, erfolgreich abgeschlossen wurde, ist die zeitnahe Aufnahme weiterer DIME Partnerhochschulen verschiedener Kontinente geplant.

Dabei wird vorerst noch eine multi-direktionale Expansion des MSc DIME mit weiteren Doppelabschluss-Partnerhochschulen in Kooperation mit der ESB Business School, Hochschule Reutlingen, angestrebt (kurz- bis mittelfristig). Im Anschluss (mittel- bis langfristig) soll eine omni-direktionale Vernetzung der MSc DIME-Studienprogramme, also der internationalen Partnerhochschulen untereinander, realisiert werden.

Neben einer Unterstützung der Implementierungsphase des Double Degree MSc DIME der ESB Business School, Hochschule Reutlingen, mit der Purdue Universität, USA (ab WS 2020/21), sowie zur Verstetigungsphase des (seit 2017) bestehenden MSc. DIME Doppel-Abschlusses mit der Stellenbosch Universität, Südafrika, konnten im Rahmen des DIME NEXT Projektes auch (Teil-)Stipendien für die verpflichtenden Auslandsaufenthalte der DIME Studierenden an den jeweiligen DIME Partnerhochschulen erfolgreich beantragt werden.

Rahmenbedinungen und Ziele

Alle Maßnahmen des DIME NEXT sind curriculums-verpflichtende integrierte Maßnahmen und dienen zur Intensivierung und Ausweitung des internationalen Forschungsmasterstudienprogramms MSc Digital Industrial Management and Engineering (DIME):

Für die in den Kooperationsvereinbarungen festgelegten Evaluierungen, Gremienaufgaben, kontinuierlichen Weiterentwicklungen, Erfahrungsaustausche findet - pro Jahr und Partner - ein bilaterales Abstimmungstreffen zwischen den Programmbeteiligten/Funktionsträgern (Hochschulleitung, Studiendekan, Studienkoordinator, Professoren/wiss. Mitarbeiter) des MSc DIME der Hochschule Reutlingen an der jeweiligen ausländischen DIME Partnerhochschule statt.

Alle Erkenntnisse bilden die Basis für eine kontinuierliche Weiterentwicklung und finden ihre Einarbeitung in das Studienprogramm und die Modulhandbücher. Zudem werden DIME NEXT projektspezifische (koordinative und organisatorische Punkte) erläutert und abgestimmt.

Für die gemeinsame Festlegung aktueller forschungsrelevanter Themenstellungen im Forschungsfeld der “Digitalisierung” zur unmittelbaren Überführung in den Forschungsmaster MSc DIME sind mehrere 14-tägige Gastaufenthalte von Professoren/Doktoranden/Wiss. Mitarbeitern an der Hochschule Reutlingen und an den internationalen Partnerhochschulen, verteilt über die zweijährige Projektlaufzeit, vorgesehen. Aktuelle Themenstellungen werden im Kontext der Digitalisierung diskutiert und verabschiedet.

Zusätzlich besteht im Zuge der Gastaufenthalte die Möglichkeit, Forschungsseminare zur Betreuung der Studierenden in den jeweiligen Forschungsprojekten mit Blick auf den Stand der Arbeiten, Identifikation von Korrekturmaßnahmen sowie zur Festlegung der nächsten erforderlichen Schritte gemeinsam mit den KollegInnen (Lehrenden/Betreuern vor Ort) der Partnerhochschule vor Ort durchzuführen.

Im Rahmen des MSc DIME müssen alle DIME Studierenden ein verpflichtendes Auslandssemester (2. Semester) an der jeweiligen ausländischen DIME Partnerhochschulen absolvieren.

Das DIME NEXT Projekt ermöglicht es, DAAD (Teil-)Stipendien zur finanziellen Unterstützung des verpflichtenden Auslandsemesters an MSc DIME Studierende (deutsche Studierende und Studierende der Partnerhochschulen aus DAC-Ländern, ab WS 2020/21), basierend auf einem Auswahlverfahren, während der 2-jährigen Projektlaufzeit zu vergeben.

Ihre Ansprechpartner

Beschaffungs-, Produktions- und Transportlogistik, Industrial Engineering

Werk150, MSc Digital Industrial Management and Engineering